Betrieb ruht bis 3. Mai wg. Afrikajagd

Das .30-06 delta L Problem

= eine irrsinnige Norm

Pfad / Neuigkeiten / 7,62 mm / .30-06 | Vorher war 30-06 7627

.30-06 1 | .30-06 2 | .30-06 3 | .30-06 4 | .30-06 5 | .30-06 6 | .30-06 7 | .30-06 8 | .30-06 9 | .30-06 10

Guten Morgen Herr Möller,

Ich habe von Ihnen 100 Stück .30-06 Patronen. Mein Büchsenmacher versuchte mit diesen Patronen meine neue Merkel K3 extrem mit Helia 3 einzuschießen. Allein, es blieb großteils beim Versuch.

Grundsätzlich kann nach dem Laden der Verschluss der K3 nicht zur Gänze geschlossen werden. Wir machten noch weitere Stichproben aus beiden Schachteln - es war immer das gleiche Problem. Der Büchsenmacher meint, entweder wurde der Hülsenmund nicht exakt kalibriert oder die Patronen insgesamt sind etwas zu lang. Schließlich fand er drei Patronen aus den 100, mit denen geschossen wurde. Ich bin auf dem Gebiet kein Fachmann. Was meinen Sie dazu ?

Mit freundlichen Grüßen, Gerhard Hirner, Dienstag, 26. April 2016 07:19

Nachtrag: Versuchsweise ließen sich RWS evo-green bzw. Norma Oryx laden. Ich meine, die Störung liegt also nicht am Patronenlager bzw. überhaupt an der K3.

Doch Herr Hirner,

Ihre obige Vermutung „die Störung liegt also nicht am Patronenlager bzw. überhaupt an der K3.“ trifft (nicht ganz) zu, denn da gibt es noch etwa Drittes. Nämlich das Delta L Problem der .30-06. Lies vonTriebel Das Delta L Problem (dt.) oder Wikipedia Delta L problem (engl.). Für eine solche delta L Problem behaftetet .30-06 ist Ihre Waffe eingerichtet. Grund der beobachteten Ladehemmung ist die fehlerhafte Norm, die so geschrieben ist, daß eine größte Patrone mit erlaubtem Verschlußabstand nicht in das kleinste Lager paßt.

Wenn drei normgerechte Sachverhalte gleichzeitig auftreten, nämlich

  1. wenn Ihre K3 ein Miniumumlager nach Norm hat und
  2. wir nach Norm Maximalpatronen liefern und
  3. Merkel die K3 nach Norm mit größtem Verschßabstsand liefert,

kriegen Sie die Waffe nicht zu. Insofern tritt die Störung nur mit Waffe und Munition gemeinsam auf. Beide sind beteiligt. Das die obengennnten drei Grenzbedingungen alle gemeinsam auftreten kommt zwar selten vor, ist der fehlerhaften Norm wegen aber immer möglich.

Zwei Abhilfen sind möglich, nämlich

  1. Merkel verlängert den Verschlußabstand um delta L, oder

  2. Wir kürzen die Hülsenschulter um delta L

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Betreff: delta L Problem

Moin Lutz,

er hat mich gerade angerufen. Ich habe ihm den Fehler erklärt. Er trifft sich heute Abend mit einem Wiederlader. Ich habe ihm das Vorgehen erklärt und wenn die das hinbekommen, erspart er sich das hin und herschicken. Er meldet sich.

Mit freundlichen Grüßen BB,Dienstag, 26. April 2016 11:05

.30-06 1 | .30-06 2 | .30-06 3 | .30-06 4 | .30-06 5 | .30-06 6 | .30-06 7 | .30-06 8 | .30-06 9 | .30-06 10