Lutz Möller .308" Win. Munition

308 Jagdgeschichten, Seite 11

Pfad / Neuigkeiten / 7,6-mm / 309 XII

Inhalt ohne eine Nachsuche

Lies vorher .308" Munition | .308" I | .308" II | .308" III | .308" IV | .308" V | .308" VI | .308" VII | .308" VIII | .308" IX | .308 X | .308" XI

Lutz Mölller MJG 7611

ohne eine Nachsuche

Hallo Lutz,

da macht man aus Gefälligkeit für einen Freund .308er Munition mit Deinem Geschoß. Der schießt in diesem Jagdjahr damit ohne eine Nachsuche über 70 Stück Rehwild sowie zahlreiche Sauen (um die 50 Stück) und ist - wie zu erwarten - begeistert.

LM: Guter Schütze, reiche Strecke. Wadmanns Heil. Mag der sich mal mit Bild zeigen?

Schon muß man für Nachschub sorgen.

LM: Gern. In solche Hände immer wieder mit Freude!

Gruß jr , Gesendet: Montag, 23. November 2015 08:30

Ohne Treffer keine Wirkung!

Hallo Lutz!

betreff: katastrophal

Da ich meine .30-06 ausmustere, benötige ich für mein neues Spielzeug 100 Geschosse für 8x57IRS, das 8008.

Ich bin überzeugt das es, wie Deine vorigen 200 KJG vor 2010 und 200 MJG ab dann, genauso gut seinen Job erledigen wird!

Zu Katastrophal meine ich erstens, der mit Bleihaltiger Munition schlecht schießt, braucht so von MJGen keine Wunder erwarten. Ohne Treffer keine Wirkung! Daher finde ich widersinnig nach 30 Schüssen Drückjagd ein Geschoss zu bewerten, da das Wild auf Drückjagden mit Adrenalin voll ist bis unters Dach gepumpt ist.

Zum zweiten sehe ich Fluchten bis 500 m nur möglich, wenn entscheidende Organe nicht getroffen wurden (Schlechter Schuß, kein brauchbarer!)

Drittens habe ich, wenn Wild auf Grund meiner Tagesform leiden muß, auf Jagden nix mehr zu suchen!

Der Bericht liest sich wie ein Beitrag aus der „'Bild“' Titelseite ( wenn man beim Bäcker mal aus Versehen raufschaut) und kann diese Erfahrung beim besten Willen nicht teilen!

Weidmannsheil TF, Montag, 23. November 2015 11:09

Bitte nur Initialen. Freunde sind selten. Feinde gibt's im ÜberFluß!

Möller 308 Munition gut

Hallo Herr Möller,

ich habe jetzt einige Einsätze mit ihrer .308 Munition aus Merkel Helix hinter mir. 3x Schwarzwild, 4 Rehwild, 5 Füchse - alles gut.

Wenn Sie einen TTV200 übrig haben . . .

LM: Die Rohteile sind fertig. Ich vermute Mitte Dezember habe ich alles in Händen.

. . . , schicken Sie mir bitte eine für Kaliber 5,6-7,62 mit Sako Gewinde M18x1 für meine Merkel nebst Rechnung.

LM: Gern. Habe ich schon Ihre WBK-Voreintrag gesehen?

Gruß, Gregor Schmidt -Colberg, der Flintenschütze Sonntag, 29. November 2015 20:32

308 Hirsch fiel am Platz

Guten Tag Herr Möller,

die eingekerbte LM 308er mit den vier Splittern hat wieder ganze Arbeit geleistet. Ein 3er Hirsch, auf 90 Meter, ging wie vom Blitz getroffen nieder. Hochblatt versteht sich! Und mit Stocker 240.

Frage: Gibt es Stocker 241 schon? Können Sie den um zwei Zwischenringe verlängern? Sie sind meine große Hoffnung auf einen volkommenen LM-Dämpfer.

LM: Lies Stocker 241 Lieferzeit und Zwischenringe.

Danke für Ihre Antwort, HG,  Mittwoch, 2. Dezember 2015 10:14

308 7611 Jagd

Betreff: Vier Splitter

Sehr geehrter Herr Möller,

auf der Drückjagd erlgte ich gestern zwei Ricken mit Ihrem MJG in der 5. Erbfolge aus 308 Win.

MJG Ausschuß mit vier SplitternEinschuß

Bild 1 links zeigt designermäßig die geplante Wirkung vier symmetrisch um den RestbolzenAusschuß angeordnete Splitterlöcher, die noch in die Ausschußseite eingedrungen sind aber dort stecken blieben. Das Helle in der Mitte im RestbolzenAusschuß ist Licht (nicht Messing). Der Einschuß war zwischen den Rippenbögen.

Bild 2 zeigt den Ausschuß nach Einschuß auf dem Blatt. Dort ist die Splitterwirkung nicht so deutlich zu sehen, aber ein im Vergleich zu vielen Bleigeschossen mäßiger Ausschuß.

drei

Bild 3 zeigt den Einschuss nach Blattschaufeltreffer.

Alle Stücke fielen lagen im Feuer, genau wie drei Sauen und zwei Rehe am Tag zuvor

Waidmannsheil, Axel Plümacher, Donnerstag, 3. Dezember 2015 10:34

2.500 mal

S.g. Herr Möller!

seit Jahren verwende ich Ihre Geschoße, beginnend mit den damaligen KJG, im Kaliber 5,6 mm, 6 mm, 7,62 mm, und 8 mm, bei vollster Zufriedenheit, dann kam die erfahrungsbedingte Umstellung auf MJG, mit gesteigerter Zufriedenheit. Schätzungsweise bestellte ich im laufe der Jahre 2.500 Geschoße, eher mehr. Die Erfahrungen in Bezug auf Präzision und auf Wirkung lassen keine Wünsche offen.

Dann 1er Hirsch auf gemessene Entfernung von 350 m, mit .308 W, MJG 7611, Flucht ~ 30 m.

Beim Rehwild gibt es faktisch keine Fluchtstrecken, was zu erwarten ist, beim Rotwild könnte man doch mit gewissen Fluchten rechnen, dem ist aber nicht so.

Die letzten Abschüsse bei Tier und Kalb, mit Fluchten von ~ 20 m, erlegt mit .243 W auf ~ 110 m. Bei beiden Stücken keine Wildpretentwertung ( anhängend Bilder nach der Erlegung der beiden Stücke )

Bei den 6 mm MJG verwende ich eine Lieferung bei einem Einstecklauf .243 W, und eine Lieferung bei einem R93, 243 W. Bekomme beim Einstecklauf kein Schußbild zustande, alles wird überprüft, Glasmontage, Lauf frei, Dralllänge, usw.es nützt nichts. Zuletzt prüfe ich die noch vorhandenen Geschoße MJG 6003 nach Gewicht, und siehe da, von den noch vorhandenen 51 Geschoßen ergab sich folgendes Bild: 4,68 g 4 Stk., 4,69 g 2 Stk., 4,7 g. 8 Stk., 4,71 g 31 Stk., 4,72 g 2 Stk., 4,73 g 2 Stk. und 4,74 g 1 Stk. Die andere Packung der 6 mm MJG 6003 weist ein exaktes Gewicht von 4,6 g auf. Ohne kleinlich sein zu wollen, frage ich nun, ob ich die noch vorhandenen 51 Stk retournieren soll

LM: Ja. Ich würde die gern nachwiegen.

Werden Sie mir die 51 Stück ersetzen?

LM: Ich schicke Ihnen eine Schachtel 6003 im Gegenzug.

Verbleibe mit herzlichen Grüßen Ihr sehr zufriedener Kunde
OSR. Ing.Heinz Bischof, Montag, 7. Dezember 2015 11:38

.308" Munition | .308" I | .308" II | .308" III | .308" IV | .308" V | .308" VI | .308" VII | .308" VIII | .308" IX | .308 X | .308" XI