Lutz Möller 7x64 Munition

Jagdgeschichten Seite 7

Pfad / Neuigkeiten / 7 mm / 7x65 VII

Inhalt Weniger Rückstoß bringt bessere Genauigkeit! | Jagdglück | Messung 7x64 MJG für kurze Läufe | Auf der Suche | Rücksendung | Film läuft | Rücksendung zu Prüfung | Störungen mit Norma und RWS 7x64 Hülsen | So geht das doch nicht! | Satz Halswürger und Setzer für 7x64 | 7x64 sehr genau | 7x64 mit 7007 Geschoß | Hirsch vom zweiten Kopf | RCBS Setzer mit Ausstoßer für 7x64 | 7x64 neue Flitzer | ferner Muffel

Lies vorher Lutz Möller 7x64 Seite 1 | 7x64 Seite 2 | 7x64 Seite 3 | 7x64 Seite 4 | 7x64 Seite 5 | 7x64 Seite 6

Lutz Möller MJG 7007

Weniger Rückstoß bringt bessere Genauigkeit!

Waidmannsheil, Herr Möller!

Gestern war ich mit 7x64 Flitzer 5ten Erbfolge auf dem Schießstand zum Einschießen und bin schlichtweg begeistert! Die Streukreise sind von ehemals 4 - 6 cm auf fast 2 cm geschrumpft! Den Rückstoß fühle ich halbiert!

LM: Das hängt zusammen! Weniger Rückstoß bringt bessere Genauigkeit!

Ursprünglich wollte ich meine Voere nur als reine Waldwaffe verwenden, da sie mir zu ungenau war, aber wie man sieht, lag's weder am Steuermann, noch an der Büchse, sondern an ungeeigneter Munition. Jetzt traue ich mich auch damit im Herbst auf Murmel zu gehen.

LM: Paßt.

Mit freundlichen Grüßen, Alexander Barany, Mittwoch, 19. August 2015 11:09

Jagdglück

Hallo Lutz,

wie angekündigt send ich Dir die Bilder meines heutigen Jagderfolges.

LM: Nachtrag auf Nachfrage: Dieters erster Damspießer. Er saß mittags als Begehungscheininhaber beim Forst südlich Berlin. Dort solle früher mittags immer Damwild rausgetreten sein. Seit den Wölfen sei das aber weniger geworden. Als er zur Kanzel kam, sprang dort ein schon stehendes Rudel ab. Eine Stunde später kamen zwei Spießer auf die Flur. Einen beschoß Dieter. Weil der Beschossene flüchtete, meinte der noch nicht erfahrene Jäger zunächst, er habe vorbeigeschossen. Das änderte sich bald.

Damspießer

Fünzig Meter weiter lag der Damspießer. Schußentfernung 40 Meter.

23

Einschuß | Ausschuß

45

Einschuß | Ausschuß

Der Spießer zeichnete deutlich mit Schweiß am Einschuß. Er lief noch etwa 50 Meter weiter. Dann tat er sich nieder. Nach dem Aufbrechen wußte ich, warum der Hirsch noch die 50 Meter lief - glatter Herztreffer. Davon war nichts mehr übrig.

LM: Er wird Dich auf dich kurze Entfernung vermutlich bemerkt haben. Ohne Decke siehst Du nun, wie die Läufe und Organe liegen und wirst beim nächsten Mal höher anhalten, um einen Höhen Lungenschuß anzutragen. Siehe gute Zielwahl und Wildscheibe.

Der Rest des kleinen und großen Gescheides blieb bis auf einen LeberDurchschuß unversehrt.

LM: Herz und Leber zerschossen. Wie soll der Hirsch da noch weit rennen? Lies Fluchtstrecke.

Danke für die hervorragende Munition.

LM: Bitte sehr, bitte gern. Danke für den knappen, aussagekräftigen Bericht.

Dieter, Freitag, 28. August 2015 18:26

Messung 7x64 MJG für kurze Läufe

Hallo Herr Möller,

die 7x64 lud ich mit 7006 MJG vor RS60. Ziel war eine Ladung zu finden, die für Stutzenläufe taugt, auch wenn die Patrone dafür nur bedingt geeignet ist. Die Messung bei der DEVA ergab eine geringfügige Abweichung zur Berechnung, aber alles noch im Rahmen. Die leicht erhöhte Geschwindigkeit führe ich auf die LL 64,5 cm des Messlaufs an Stelle der LL 51 cm der Waffe, die der Berechnung zugrunde liegt. Den im Schnitt um 200bar höheren Druck kann ich mir nicht erklären, bei andernen Laborierungen stimmte die Messung deutlich besser mit den Vorhersagen überein.

LM: Was sind schon 200 bar von 4.000? 5%! Haben Sie die Hülsen ausgelitert und in die Berechnung einfließen lassen?

Wenn Sie mögen können Sie die Ladedaten und das Protokoll (ohne Gewähr) für Ihre Seite nutzen.

Mit freundlichen Grüßen, FS, Mittwoch, 9. September 2015 20:04
(bei Veröffentlichung bitte anonym)

Auf der Suche

Hallo Herr Möller,

vielen Dank für Ihr Angebot. Ich würde gern das Angebot annehmen. Wie ist der weitere Ablauf?

LM: So.

Noch etwas anderes. Ich bin sehr begeistert von den Informationen auf Ihrer Internetseite. Toll, wie Sie die vielen Fragen der Kunden beantworten. Ich bin seit Mai 2015 JJ und habe eine Mauser 98er in 7x64 mit 65 cm Lauf. Ich habe einen neuen Schaft und einen modernen Abzug montieren lassen. Ich fühle mich mit der Waffe sehr wohl! Ich kann damit sehr genau schießen. Ich bin aber immer noch auf der Suche nach der passenden Ladung.

Bisher habe ich unter anderem (wie Fuchs etc) einen Bock und eine 70kg Sau erlegen können bzw. dürfen. Beide Stücke wurden aus einer Entfernung von ca. 120 m beschossen und ich habe mit einem hinters Blatt-Kammer Treffer getroffen. Der Bock lief 20 m, aber die Sau lief leider noch 300 m und mußte vom Jagdherr nachgesucht werden. Beide Stücke wurden mit der RWS H-Mantel beschossen. Beide Stücke hatten ausreichend Lungenschweiß am Anschuss, aber waren innerlich ziemlich "verwüstet" und liefen trotzdem noch vom Anschuß weg. Bei dem Bock war dazu der Pansen und die Leber mit Splitter getroffen.

Auf Grund dieser Erfahrung bin ich auf die GECO Expreß umgestiegen, weil das Geschoss eine große Augenblickswirkung haben soll. Zumindest habe ich mir das erhofft. Letzte Woche habe ich damit einen 20 kg Frischling in 100 m Entfernung in einem Maisschlag in der Schneise beschossen. Gezielt und getroffen habe ich mitten auf das Blatt, nach dem Schuß blieb das Stück mehre Sekunden am Anschuß stehen bis es dann noch 30m in den Mais getrollt ist. Es gab kein Schweiß am Anschuß und der Mais war voller Kraut. Wieder eine sehr blöde Nachsuche und als JJ macht man sich nicht wirklich beliebt.

Deshalb such ich wieder ein neues Geschoß bin, um meinem Jagdherr weniger auf die Nerven zu gehen ;-). (der eigenen Jagdhund ist in Ausbildung)

Mir wird oder wurde aber empfohlen, eine Waffe mit einem größeren Kaliber, wie 8x57IS oder gleich 9,3x62 für Sauen anzulegen.

LM: Wozu?

Dann sollen die Stücke angeblich „immer“ am Platz liegen

LM: Quatsch. Vor allem zählt der Treffer. Lies Wundwirkung, ganz,gründlich, wiederholt - bis das verstanden ist!

Die 7x64 sein eher was für die Gebirgsjagd.

LM: Auch das.

Meine Mitjäger haben mir als JJ bestätigt, das ich eigentlich gut getroffen habe und es daran nicht lag. Was meinen Sie, eigentlich müßte doch die 7x64 ausreichen?

LM: Mit meinem Geschoß gewiß .

Mit freundlichen Gruß AR, Mittwoch, 7. Oktober 2015 18:39

PS: Ich bitte Sie, falls Sie es vorhaben, diesen Beitrag nicht mit meinem realen Namen zu veröffentlichen. Danke

unnötige Rücksendung

Herr Möller

Danke für die Anschrift! Anbei wie besprochen das Bild von der mit 7003 MJG geladenen Patrone 7x64 mit Streukreis um die 12-15 cm.

7x64 Teufel

Teufel-Patrone

7003

Möller 7003 MJG

7 mm Geschichte

7002 |7003 | 7004 | 7005 | 7006

2012 inAfrika

Kameraversuch

Film läuft ( vom April)

So macht man das mit dem 7003. Siehe Afrika Juli 2012!

7003 MJG + Restbolzen

LM: Das 7003 zeigte im April 2012 in Afrika volle Leistung. Kaiserlich! Sehen Sie selbst in Afrika April 2012 und Afrika Juli 2012! Das Geschoß war göttlich!

Vielen Dank und beste Grüße, Andreas Teufel, Montag, 12. Oktober 2015 21:13

Rücksendung zu Prüfung

Die Patronen (7x64) sind unterwegs.

LM: Ganz unnötig. Siehe da. Gleichwohl werde ich die alte Munition von 2012 prüfen (schießen) lassen

Wie jung ist denn die Tochter geworden?

LM: Achtundzwanzig Jahre. Ein Schöns Alter.

Vielen Dank und beste Grüße, Andreas Teufel, Dienstag, 13. Oktober 2015 22:30

Störungen mit Norma und RWS 7x64 Hülsen

Hallo Herr Möller,

einem Jagdfreund lud ich 7x64 Patronen - einmal von ihm selbst abgeschossene Hülsen von Norma und RWS. Sowohl bei den alten 7mm Geschossen (7,5 g) ohne schwarze Spitze, . . .

LM: Sehr alt, vor 2007

. . . , als auch bei allen neuen Geschoßentwicklungen danach, kam vor daß einzelne Zündhütchen aus der Zündglocke flogen und diese aufgeweitet war.

LM: Wieviel Schüsse ware vorher in kurzer Folge abgegeben worden?

Der Schütze hat das nur durch Ladehemmungen, verursacht durch das befreite Zündhütchen im System, bemerkt. Die Trefferlage war dennoch wie gewohnt einwandfrei. Ich kann versichern, die Ladungen entsprechend Ihrer Empfehlung zu den Ladedaten mit R901, später R902 wurde eingehalten wurden.

LM: Gut.

Verschossen hat er 80 Schüsse (4 Schachteln) und Zündglockenaufweitungen gab es mindestens fünf.

LM: Unter welchen Bedingungen? Nur mal ein einzelner Schuß, oder derer viele in schneller Folge?

Ich bin völlig überascht, kann aber auch nichts zu seiner Waffe (Patronenlager) sagen (RWS 89, Mausersystem). Andere, mit Lupe untersuchte Hülsen und Patronenböden, geben keinen Hinweis auf zu Höhen Gasdruck - weder das Zündhütchen noch die Ringfuge - alles normal.

LM: Wenn's nicht an den Patronenhülsen selbst liegt (Härtung durch Hitze verloren), dann vermute ich Wärmeinwirkung auf die Pulverlebhaftigkeit. Halt! Von wann ist das Pulver. Ich hatte im Jahre 2007 mit eben solchen Norma 7x64 Hülsen und Rottweil 901 oder 902 ebensolche Schwierigkeiten. Siehe Afrika 2007 | Damals lag's am Rottweill Pulver. Von wann stammt Ihr Pulver?

Auch die Hülsen selbst haben keine anderweitigen Mängel, die auf Fehler beim Verschlußabstand etc. hinweisen. Haben Sie Erfahrung mit solchen Störungen - ich bin geneigt, die 7x65R Laborierung auch in der 7x64 zu verwenden.

LM: Besser als schlapp zu machen ist die wirkende Ursache zu finden.

Freundliche Grüße - Klaus Reumuth, Freitag, 6. November 2015 18:34

So geht das doch nicht!

Hi Lutz,

ich bin gerade dabei meinen Jagdpächter mit Deinen MJG´s in 7,6 mm zu überzeugen. Der schießt Geco. Mit diesen Plempen lauft im alles davon. Nur 50% gefunden nach Nachsuche von mindestens 500 Meter und 50% total verloren, obwohl angeschossen. Schwarzwild über 50 Kilo findet er nicht, sogar nach mehreren Kilometern Nachsuche.

Nächte Woche geht es auf den Schützenplatz mit seinem Repetierer. Ich muß wahrscheinlich chemisch reinigen.

LM: Ja.

Oder soll ich es zuerst so versuchen?

LM: Nein. Vergiß den einen Ölschuß in den Sand nicht.

Gruß, Alain FRITZ, Montag, 9. November 2015 15:39

Satz Halswürger und Setzer für 7x64

Hallo Herr Möller,

ich möchte einen Satz Halswürger und Setzer für 7x64.

LM: Weil mir bislang für 7x64 der Bedorf nicht offen kundig geworden ist, biete ich Sätze bislang nur für meine randlosen Vorzugpatronen an. Es fragt kaum jemand nach 7x64 oder 7x65R.

Danke U. Krebs, Samstag, 2. April 2016 09:07

7x64 sehr genau

Sehr geehrter Herr Möller,

ich habe vor kurzem Ihre 7 mm Flitzer 7007 in 7x64 bereits auf 100 m und 200 m schießen können. Die Treffergenauigkeit ist überragend. Vielen Dank dafür.

Ich verwende die Munition aus einer Blaser R8 mit 58 cm Lauflänge, mit vieviel mehr Geschoßabfall muß ich auf 300 m in etwa rechnen, da die 7x64 meines Wissens eher 65er Läufe liebt?

LM: Wenn Sie sich auf das Ergebnis verlassen wollen, finden Sie am besen tatsächlich im Revier heraus. Siehe auch Einschießen

Vielen Dank für ihre Antwort.
Weidmansheil, Christoph Nösig, Sonntag, 29. Mai 2016 21:22

7x64 mit 7007 Geschoß

Betreff: 7x64 mit 7007 Geschoß

Hallo Herr Möller,

ich habe einem Freund Ihre Jagdpatronen in 7x64 mit 7007 Geschoß empfohlen. Dieser wußte nach dem Besuch eines Ruagvortrages über bleifreie Munition überhaupt nicht mehr was Sache ist und war total verunsichert.

LM: Bloß Feindpropaganda!

Er hat dann die Munition über ein Waffenhändler bestellt. Meine Frage ist, haben Sie die 7x64 (7007 Flitzer ) vorrätig oder haben die Lieferzeit.

LM: Ab Lager.

Mit freundlichen Grüßen O.N., Donnerstag, 14. Juli 2016 20:47


Herr Möller,

Ihre Patronen in 7x64 mit 7007 Geschoß lieferte ein Händler. Die Steyr S war vorbereitet. Sie wurde nun mit Ihrer Munition eingeschoßen. Zuerst erfolgte ein Oelschuß. Die zwei Nächsten saßen schon Loch in Loch. Dann folgten noch zweie, um das ZF einzustellen – Das wär es an sich gewesen –

Fünfmal hat er dann noch geschossen, bis er die Schußpräzision endlich glauben konnte. Mein Jagdfreund, dem ich Ihre Munition empfahl, ist nun hellauf begeistert über die Präzision seiner Waffe mit Ihrer Patrone.

LM: Wie schön ☺!

Waidmanns Heil, O.N. Mittwoch, 10. August 2016 07:39

Hirsch vom zweiten Kopf

Herr Möller,

mein letzter Kauf bei Ihnen war gleiches Geschoß in 7x64 Brennecke. Damit erlegte ich einen Hirsch im zweiten Kopf, Achtender, aufgebrochen 70 Kg schwer. Schußentfernung in einer Schneise ohne Hindernisse 110 m. Fluchtstrecke sehr kurz. Ein- und Ausschuß mit geringstem Wildbretverlust.

Waidmannsheil, Gerhard Dreher, Mittwoch, 11. Januar 2017 20:03

RCBS Setzer mit Ausstoßer für 7x64

Hallo Herr Möller,

ich möchte auf ihre Flitzer Geschosse umsteigen. Nach allem was ich mir bislang durchgelesen habe, bin ich mir aber nicht ganz sicher ob ich diese mit der Standard RCBS Matrize 7x64 Brenneke verladen kann.

LM: Ja, Sie können.

Ein Freund meinte man könne bei ihnen einen besonderen Einsatz dafür erwerben.

LM: Ja, den RCBS Setzer mit Ausstoßer, in der Bestellform kurz „RCBS Setzer“ genannt.

Sollte dies so sein, bestelle ich diesen hiermit auch mit.

Mit freundlichen Grüßen Thomas Adolphs

7x64 neue Flitzer

Horrido , Hallo Hr. Möller,

erstmal danke für die tolle Ware, Verpackung und Präsentation. Mir kommen schon Gedanken an kleine Schmuckstücke (!)

Ich lud mit R903 nach Angabe.

LM: Hülsenraum gemessen und berücksichtigt? Nur bei Hülsen mit Raum nach Ladetafel sind die benannten Ergebnisse zu erwarten.

3,7 g und schoß Versuche. Dann drei Schüsse mit leicht gesteigerter Ladung. Bei 60 cm Lauflänge, meine ich, die Ladung war etwas stramm. Die Geschosse sind sehr leicht. Dennoch trat die Waffe ( Brünner-CZ) gut.

LM: Nimm Bremse oder Dämpfer!

Die Zündhütchen (RWS 5341) weisen keine besonderen Merkmale auf! Nun meine Frage: Kann ich mit der Pulvermenge noch runter gehen und wenn ja (?), wie weit?

LM: Lies Ladungsdichte

Ich habe noch Norma Pulver URP. Hierzu gibt es aber nirgends Daten. Würde das auch gehen?

LM: Lies Pulverlebhaftigkeiten

Grüße + WMH , Oliver Frank

ferner Muffel

Lieber Herr Möller!

Stellvertretend für einen Jagdfreund schreibe ich Ihnen:

Der erlegte soeben in Kroatien einen kapitalen Muffel mit seiner 7x64 mit von mir verladenen 7 mm Flitzer mit 1.070 m/s v0. Eine Dampfladung, aber noch sicher.

Der Muffel stand auf 300 m bergauf. Er erhielt seinen Schuß hinter's Blatt. Darauf sprang er 10 m weit ab. Dort verendete er in einer großen Schweisslache. Das „Wundergeschoß“ begeisterte die Berufsjäger schwer. Wenn man bedenkt, wie schußhart Muffelwidder sein können, so kann man die Begeisterung verstehen. Wer will schon im karstigen Berggelände lange nachsuchen und sich die Beine brechen.

Flitzer ist das beste Geschoß am Markt!

Mit freundlichen Grüßen, Alexander Weinbacher, Dienstag, 10. Oktober 2017 17:48

 7 mm Geschosse zu laden

Guten Tag Herr Möller,

vor ein paar Tagen bestellte ich Ihre 7 mm-Geschosse im Laden. Da ich selbst kein Wiederlader bin und bei der Lektüre Ihrer Seite zum Wiederladen nicht mit allen Begrifflichkeiten etwas anfangen kann, möchte ich fragen, ob Sie Halswürger und Setzer / Matrizen für die 7x64 anbieten?

LM: Nein, zu selten gefragt. Die 7x64 ist keine Vorzugspatrone.

Bzw. welches Werkzeug sonst für bestes Wiederladen Ihrer Geschosse verwendet werden soll, und wo es bezogen werden kann.

Ich empfehle die einfachen RCBS Matritzen zusammen mit meinem RCBS Setzer. RCBS Gesenke kaufen online oder fernmündlich bei Reimer Johannsen in Neumünster in Schleswig-Holstein.

Wenn ich richtig verstehe, werden für verschiedene Geschosse verschiedene Matrizen benötigt, oder?

  1.  Verschiedene Munitionsarten erfordern verschieden Gesenke oder Matritzen

    und 

  2. verschiedene Geschosse erfordern verschiedene Setzer.

Bestünde die Möglichkeit, da Sie selbst keine Hülsen in 7x64 beziehen, daß ich Ihnen solche zuschicke (einmalig verwendete Geco- oder RWS-Hülsen) und Sie die Munition nach Ihren Ladeempfehlung herstellen?

LM: Nein, aber ich empfehle Ihnen ein zuverlässigen gewerblichen Wiederlader für genau solche Fälle.

Mit waidmännischen Grüßen, Stefan Bußler, Donnerstag, 2. November 2017 13:42

Lies 7x64 am Wassertank | Fortsetzung 7x64 Seite II | 7x64 III | 7x64 IV | 7x64 V | 7x64 VI | 7x64 VII