Lutz Möller 9,3x62 Munition

Jagdgeschichten, Seite 12

9,3 mm Flitzer

Lutz Möller 9,3 mm Flitzer | Restbolzen | vier Splitter

Pfad / Neuigkeiten / 9,3 mm / 9,3x62 - 12

Inhalt Ein Laut nach fünf Jahren | Erlegerberichte zur 9,3x62 KJG & MJG | Kreuzer wirkt

Lies vorher 9,3x62 | 9,3x62 - 1 | 9,3x62 - 2 | 9,3x62 - 3 | 9,3x62 - 4 | 9,3x62 - 5 | 9,3x62 - 6 | 9,3x62 - 7 | 9,3x62 - 8 | 9,3x62 - 9 | 9,3x62 - 10 | 9,3x62 - 11

Ein Laut nach fünf Jahren

Hallo Lutz,

ich lud einige Deiner 9,3 mm von 2011 in der 9.3/375 Ruger. 5.34 g H4895 ergeben ein wunderschönes kleines Loch. Sie fliegen 1.040 m/s. Ich würde also gern noch Geschosse nachbestellen.

LM: Erst nach fünf Jahren? Schießer öfter und mehr! Woher kommt Deine erforderliche Übung, um Deine hinreichende Schießfertigkeit aufrecht zu erhalten? Du kannst „wunderschöne kleine Löcher“ (Bild?)  bohren, schriebest Du, aber brauchst dafür kaum Geschosse. Wunder? Wie paßt das zusammen?

Gruß Christian

Erlegerberichte zur 9,3x62 KJG & MJG

Sehr geehrter Herr Möller,

falls bei der großen Anzahl von Berichten für Sie  noch von Belang, sende ich Ihnen hier anbei Beobachtungen bei Erlegungen von Elch, Reh und Sau mit dem KJG und MJG in 9,3x62 aus einer TIKKA T3 Super Varmint.

Ich schieße aus Überzeugung und ohne politischen Druck bleifrei. Ich entschied mich früh für Ihre Geschosse, heute Patronen. Die 9,3x62 wählte ich, weil ich mir als Gast- und Jungjäger Erörterungen über ein ausreichendes Kaliber auf Schwarzwild ersparen wollte. Da die Geschoßmasse in Finnland auf Elch und Bär mindestens 10 g betragen soll, blieb mir letztlich nur die 9,3 oder größer. Die 9,3x62 mit Ihren 10 g Geschossen schießt sich, wie hier mehrfach berichtet wurde, sehr angenehm.

Im Oktober diesen Jahres konnte ich in Finnland einen einjährigen geringen Elch erlegen. Er erhielt auf etwa 120 Schritt die 9,3 mm (KJG). Weil es nicht mehr lang bis zur Dämmerung war, erhielt er die Kugel auf das Blatt. Der Elch ruckte deutlich zusammen und zog etwa 50 Schritt schwer krank bis er beim Überfallen eines Baumstammes verendete. Das Geschoßs durchschlug beide Blätter. Der Ausschuß war etwa handtellergroß. Geschoßreste fanden sich nicht.. Die Schweißfährte war über die 50 Schritt mehr als deutlich. Weil wir in der Gruppe keinen Schweißhund zur Verfügung haben, ist Schweiß für unsere Jagdgruppe wichtig, .

Als ich im November einen Frühansitz auf Rehwild gerade abbrechen wollte, äugte mich ein Schmalreh (16 kg) auf etwa 10 Schritt aus einem Himbeerdickicht in der Kanzel an. Dann zog es weiter. Bereits alarmiert, verhoffte es auf 20 Schritt. Es erhielt das 9,3 (MJG) mit Herztreffer. Das Schmalreh flüchtete etwa 80 Schritt in einem Halbkreis.

LM: Diese krumme Flucht ist bei Herztreffern auf Rehwild ganz üblich.

Das Herz war zerschossen, ein Lungenflügel fehlte und die Druckwelle ließ die Leber reißen. Knochensplitter (Rippe) schlugen unterhalb der Wirbelsäule ein. Der Ausschuß entsprach in der Größe einer 2 Euromünze. Am Anschuß lagen reichlich Schnitthaar und Schweiß. Schweiß fand ich durchgehend über die Fluchtstrecke.

Eine Woche später kam ein Stück Schwarzwild (62 kg)  zur Strecke. Auf etwa 20 Schritt erhielt es das 9,3 mm MJG auf die Kammer, tief. Wie beim Reh war das Herz zerschossen, ein Lungenflügel fehlte und die Druckwelle fügte der Leber Risse zu. Der Ausschuß war etwa doppelt kalibergroß. Auch hier fand sich reichlich Schweiß am Anschuß. Die Fluchtstrecke betrug etwa 20 Schritt.

Im Dezember streckte ich auf einer Drückjagd einen einzelnen verhoffenden Frischling (< 30 kg). In einem Steilhang  betrug die Schußentfernung etwa 40 Schritte. Das 9,3 mm MJG faßte das Stück spitz von vorn Mitte Wurf und trat beim Bauchnabel kalibergroß aus. Das Stück brach in der Fährte zusammen und stürzte den Steilhang herab. Dort sprang es dann wie ein ‚Fisch an Land‘ herum, blind vor Schmerz. Ein Fangschuß ins Genick erlöste das Stück. Das erste Geschoß hinterließ schwere Schäden in der Lunge, ritzte das Herz und den Pansen (Buchenmast). Überraschender Weise war die Bauchhöhle nicht verunreinigt.

Ich war bereits mit der Wirkung Ihres KJG zufrieden. Ihr MJG war nochmals besser. Hohe Genauigkeit, geringerer Rückstoß, Reichweite fürs Feld, Pirschzeichen und geringe Wildbretzerstörung. Durch die bessere Splitterwirkung der Flitzer verspreche ich mir kürzere Fluchtstrecken und eine bessere Wirkung bei geringeren Stücken wie Rehwild und Frischlingen. Ich habe nach nun etwa 150 Schüssen Ihrer KJG bzw. MJG und mehreren 100 Vollmantel Übungspatronen keine Beeinträchtigung der Präzision bei meiner Waffe festgestellt. Die Waffe war neu und ich habe bis dato noch nicht chemisch gereinigt.

LM: Dann ist die Zeit dafür jetzt gekommen. Also ran!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2017, Erfolg, Gesundheit, Anblick, Anlauf und Waidmannsheil,

A. Schnell, Göttingen, Sonntag, 11. Dezember 2016 20:42
Bitte belassen Sie es bei einer Veröffentlichung bei der verkürzten Signatur

Kreuzer wirkt

Hallo Herr Möller,

anbei noch Bilder zur Wirkung Ihres Kreuzer-Geschosses auf mein erstes Wildschwein. 9,3x62 Kreuzer, 60 m Entfernung

Frischling

Wirbelsäulentreffer

Masse 25 kg, fiel und lag im Feuer, Herz unberührt, Wirbelsäule und Lunge getroffen.

Ich versuchte mich nach Ihren Treffersitzempfehlungen (Zielwahl) zu richten, bin aber unsicher ob ich etwas weit oben und vorne abgekommen bin. Wie sehen Sie das?

LM: Lies Wundwirkung, Sau und Wildscheibe

Keiler innen

Keiler Skelett

Bei Sauen, großen wie kleinen, senkt sich die Wirbelsäule zum Träger (sieben Wirbel ab Haupt) auf die halbe Leibeshöhe ab, liegt verglichen mit Reh und Hirsch tiefer. Vom Haupt zum Pürzel betrachtet, eignet sich der ganze Bereich des Trägers ab etwa fünftem Halswirbel bis in den Brustraum über die Hauptschlagader über dem Herzen bis zum Waidsack (beginnt kurz nach dem Herzen, handbreit hinter dem Vorderlauf) als vorzüglicher Trefferbereich, sofern die Höhe stimmt. Das bedeutet, Sauen bieten ein langen Zielbereich, der bei bewegtem Wild kleine Abweichungen beim Vorhaltemaß verzeiht (nur wenn die Höhe stimmt). Lies Zielwahl auf nahe Ziele. Sie schrieben „fiel und lag im Feuer, Herz unberührt, Wirbelsäule und Lunge getroffen.“ Herz, was willst du mehr? Ging doch gut☻!  

Viele Grüße, Andreas S., Dienstag, 14. März 2017 09:59

9,3x62 | 9,3x62 - 1 | 9,3 x63 - 2 | 9,3x62 - 3 | 9,3x62 - 4 | 9,3x62 - 5 | 9,3x62 - 6 | 9,3x62 -7 | 9,3x62 - 8 | 9,3x62 - 9 | 9,3x62 - 10 | 9,3x62 - 11