Hohlspitze

gewährt Splitter und Restbolzen

Pfad / Neuigkeiten / Munition / Hohlspitzer

Lies vorher Zielwiderstand

Lutz Möller MJG Hohlspitze 2011

Hallo Herr Möller,

ich möchte Ihnen eine Frage zu Hohlspitzgeschossen stellen. Ich las irgendwo, Hohlspitzgeschosse können unter bestimmten Umständen eine größere Reichweite und auch weniger Luftwiderstand, als normale Spitzgeschosse aufweisen. Es hängt irgendwie mit dem Staudruck zusammen und der Geschoßgeschwindigkeit, die aber über 500 m/s liegen muß. Können sie dazu etwas sagen. Vielleicht auch dazu, warum absolut spitz zulaufende Spitzgeschosse mehr Luftwiderstand erzeugen und unruhiger fliegen als Spitzgeschosse mit einem shpärischen Rundprofil von vielleicht nur 1 mm².

Grüße und Dank, Harry Zertner, Dienstag, 16. Dezember 2003 20:28

Wolfgang Siegfried Haack fand die Gestalt kleinsten Überschallwiderstandes

Herr Zertner,

Aerodynamik und Ballistik sind schwierige naturwissenschaftliche Fragestellungen, die sich nicht in wenigen Sätzen darstellen lassen. Die Geschoßgestalt kleinsten Wellenwiderstandes im Überschallbereich beschrieb der Berliner Wolfgang Haack, siehe Bild rechts. Er erweiterte Prandtls und Kármáns Arbeiten, stellte 1941 in Peenemünde eine geschlossene analytische Lösung für die strömungsgünstigste Überschallgestalt vor.

Jagdgeschosse

In Jagdgeschossen ermöglichen Hohlspitzen Geschosse aerodynamisch schlank zu bauen und im Ziel splittern zu lassen, um den Wirkungsquerschnitt zu erhöhen. Das wässerige Ziel verzögert das eindringende Geschoß. Dabei bildet sich eine sogenannter Staudruck. Er kann je nach Auftreffgeschwindigkeit viele tausend bar betragen. Von der Spitze spritzt Fleisch zur Seite. Die Geschoßflanken bleiben unbenetzt. Der Außendruck entspricht dort dem Wasserdampfdruck, bleibt also unter einer Atmosphäre. Die hohle Geschoßspitze ist gewissermaßen ein Druckrohr. Ab einer gewissen Geschwindigkeit treibt der Druckunterschied das Rohr auseinander, nämlich wenn die Zugspannung die Zugfestigkeit überschreitet. Dann ,,spricht das Geschoß an”, sagt man. Die Hohlspitzentiefe begrenzt die Krempe. Das endliche Sackloch verhindert über den Boden hinaus weiter aufzukrempeln, oder aufzupilzen.

Damit hat der kundige Entwickler alle Möglichkeiten ein Lutz Möller Geschoß auf einen bestimmten Einsatzzweck abzustimmen.

Folgende Eigenschaften lassen sich einstellen.

Mindeste Ansprechgeschwindigkeit

Größter Querschnitt

Obere Grenzgeschwindigkeit, ab der die Hohlspitze splittert

Wie werden die Werte nun gewählt?

Mindeste Ansprechgeschwindigkeit: Je nach Gelände und Flugbahn gibt es für jede Patrone einen Bereich, bis zu dem man vernünftiger Weise noch anhalten kann. Jedes Geschoß hat dort noch eine gewisse Restgeschwindigkeit. Auch bei dieser langsamsten Zielgeschwindigkeit, muß das Geschoß aufgehen, oder ,,ansprechen”. Das ist die mindeste Ansprechgeschwindigkeit

Größter Querschnitt: Kaliber (Durchmesser), Wandstärke und Holspitzentiefe bestimmen gemeinsam den größten erreichbaren Querschnitt. Der wiederum bestimmt, mit Geschoßmasse in der Flächenlast vereint, die Tiefenwirkung. Man wird ihn dem Einsatzweck entsprechend wählen. Doppeltes Kaliber ist ein gängiges Maß bei Bleigeschossen. Krempelt sich das Geschoß weniger auf, dringt es tiefer ein. Pilzt das Geschoß zu einen großen Schirm auf, wirkt es eher in der Breitem weniger in der Tiefe, da es nicht tief eindringen kann. Aus gängigen Jagdpatronen verschossen splittert das Lutz Möller Geschoß bis etwa 300 m Reichweite sicher. Der schulterstabile Restbolzen ist kalbergroß.

Obere Grenzgeschwindigkeit, ab der der Pilz abreißt: Der Staudruck wächst mit dem Quadrat der Auftreffgeschwindigkeit, die Kraft mit der Pilzfläche. Irgendwann wird eine Grenze, ab der der Pilz seinen Schirm verliert, der schlichtweg abreißt, überschritten. Stumpfe Geschosse vertragen höhere Schnelle, schlanke windschlüpfrige Spitzen weniger. Über 800 m/s verträgt keine einigermaßen aerodynamische Spitze. Darüber reißt der Schirm ab. Beim Lutz Möller Geschoß sind die Splitterverluste angegeben.

Ein sehr tief eindringender schulterstabile Zylinderstumpf bleibt. Ohne Schirm steigt die Eindringtiefe auf ein Vielfaches an. Die Wirkung bleibt dennoch gut, weil in wundwirksamen Wirkungsquerschnitt die Fläche einfach, die Geschwindigkeit jedoch quadratisch eingeht. Kurz gesagt, wirkt ein auf doppeltes Kaliber aufgepilztes Geschoß bei 500 m/s nur halb so viel viel, wie das selbe Geschoß, dem bei 1.000 m/s der Schirm abriß (ohne nennenswert, wie beim Lutz Möller Geschoß, Masse zu verlieren) mit einfachem Kaliberdurchmesser ½ Fläche → ½ Wirkung, aber 2-fache Schnelle →4-fache Wirkung; 4/2=2, also doppelter Wirkung. Schnelle tötet!

Bis 300 m reißt die Tülle ab und splittert. Siehe Zerleger. Die Geschosse sehen danach so aus:

Lutz Möller 7 mm Geschoß 2003 seitlich

7,6 mm Lutz Möller Geschoß 2003 seitlich

Lutz Möller 7 mm Geschoß 2003 von vorn

7,6 mm Lutz Möller Geschoß 2003 vorn

Lutz Möller 7 mm Geschoß 2006 aus Keiler

7 mm Lutz Möller Geschoß 2006 aus 95 kg Keiler seitlich

7 mm Lutz Möller Geschoß 2006 aus 95 kg Keiler vorn

7 mm Lutz Möller Geschoß 2006 aus 95 kg Keiler vorn

Lutz Möller Geschoß Splitter

Die Geschosse sehen dann wie ein Zylinderstumpf aus. Damit läßt sich die Tiefenwirkung vorhersagen. Hohlspitzentiefe und umgeben Kupfermenge bestimmen die Splittermenge. Sie ist bei den einzelnen Geschossen angegeben. Die Platte sorgt für Schulterstabilisierung, die für schnurgerades Eindringen sorgt. Obiges Geschoß flog im Loimaa '03 etwa 1 m vom Blatt durch einen Weißwedelhirsch bis durch die längs gegenüberliegende Keule (ohne noch viel gutes Wildpret zu zerstören) bis unter die Decke, zerstörte auf dem Weg teilweise die Wirbelsäulen. Der Hirsch fiel im Knall.

Lutz Möller

Neue verdeckte Hohlspitze

Lutz Möller Geschoß Hohlspitzen 2003, 2007

Oben: 8x68S Patrone mit Lutz Möller Geschoß spitz mit verdeckter Hohlspitze und Plastikspitze

Unten: 8x68S Patrone mit Lutz Möller Geschoß früherer Bauart mit offener Hohlspitze

Tach Lutz,

da die Wandstärke neben der Lutz Möller Geschoß-Hohlspitze früher extrem dünn war, gab es viele kleine Splitter.

LM: Ja, siehe Fragen und Antworten zum Lutz Möller Geschoß (alt)!

Jetzt ist die Wandstärke extrem dick.

LM: LM Ja, das war sie allerdings auch schon früher, nicht an der Spitze, aber am Boden.

Gibt es also nur wenige große Sekundärgeschosse?

LM: Ja, weniger und größer, siehe Wassertankversuche

Außerdem scheint das Material anders, der Restbolzen sieht gestauchter aus.

LM: Bei den geringeren Massen steigen die Geschwindigkeiten. Bis 1.100 m/s Zielgeschwindigkeit aufwärts wirken die neuen Lutz Möller Geschoß spitz nach Wunsch

9,3 mm Lutz Möller Geschoß | Restbolzen mit 1.100 m/s in Wasser |Splitter (Nicht alle)

Ist die Duktilität des Kupfers jetzt anders?

LM: Nein, aber die Kraft sind es.!

Gruß, Hugo, Samstag, 27. Januar 2007 13:20

Moin Hugo,

die zeigst eine gute Bobachtungsgabe und einen wachen Verstand. Mangels Wanddicke nahe der offenen Hohlspitze lieferten früheren Lutz Möller Geschosse vorn nur feine (einnliose)dünnwandige Splitter. Das ändern die neune Gestalten. Die dickwandigeren Hohlspitzen mit der Plastikspitze liefern nun gröbere Splitter:

Lutz Möller Geschoß Restbolzen

Aus den geringeren Massen ergeben sich bei angepaßten Ladungen höher Geschwindigkeiten mit den folgenden Zusammenhängen:

8x57IS

8x57IS Lutz Möller Munition

Weniger Rückstoß + flachere Flugbahn + größere Reichweite
=
Einfacher + angenehmer + erfolgreicher zu gebrauchen

Um den Splitterwucht bei den höheren Geschwindigkeiten nicht anzuheben, kommen die gröberen Splitter gerade recht. Sie verlagern trotz größer vZ die Wundwirkung etwas in die Tiefe, also an die Orte, an denen Wirkung gebraucht wird um das Wild waidgerecht zu töten. Darum geht es.

Bei Dir vermute ich hinter solchen Äußerungen immer einen unausgesprochenen Hintergedanken! Gibt es den? Wenn ja, welchen?

Gruß Lutz, der gerade aus dem verscheiten Riesengebirge kommt

7,6 mm Lutz Möller Geschoß 2007

7,6 mm Lutz Möller Geschoß 2007

Alt gegen neu verglichen

Sehr geehrter Herr Möller!

Ist das neue 7 mm Lutz Möller Geschoß mit schwarzer Spitze genauer als das alte 7 mm Lutz Möller Geschoß mit offener Hohlspitze?

Danke, Harald Reichl, Mittwoch, 11. April 2007 06:51

Tag Herr Reichl,

alle meine Jagdgeschosse weisen eine Hohlspitze auf, das alte offen, das neue von der schwarzen Kappe verdeckt. Die Genauigkeit ist gleich. Der Grund von der offenen Hohlspitze mit den schweren Geschossen zu den spitzen Lutz Möller Geschoß mit der verdeckten Hohlspitze mit der schwarzen Kappe zu wechseln ist weniger Masse. Diese bewirkt:

Weniger Rückstoß + flachere Flugbahn + größere Reichweite

=

Lutz Möller Geschoß sind einfacher + angenehmer + erfolgreicher

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Hallo Herr Möller,

ich hoffe ich erreiche Sie auf diesem Wege, ich bin nur der neuen Internetadresse wegen verstört und hoffe, die Email kommt in die richtigen Hände. Zu meiner Frage: Die neuen spitzen Lutz Möller Geschoß 2007 mit der schwarzen Kappe sind ja „kürzer“ - das heißt - weniger Kupfer. Das wiederum heißt, glaube ich, weniger Splitter.

LM: Nein, gleich, siehe Neue verdeckte Hohlspitze und Plastikspitze!

Wie können dann weniger Splitter im Wildkörper die (vergleichbare) gleich ihren „alten“ Geschosse wirken, zu denen es ja viele Bilder und Jagderfahrungen auf ihren Seiten gibt? Zu den neuen Spitzen ist das ja noch dürftig. Die Vorteile der Neuen beziehen sich ja vor allen Dingen auf die Außenballistik. Das einzige was ich bisher auf Ihren Seiten gefunden habe bezieht sich auf Finnland 2007 und einiger Wassertankversuche.

Mit freundlichen Grüßen. I. Schütt, Freitag, 11. Mai 2007 17:26

Tag Herr Schütt,

Sie vermuten voreilig. Ihre hingeworfenen Schlüsse treffen nicht zu!

Glauben denn Sie wirklich, ich würde nach jahrelanger Forschung und Geschichte leichtfertig ohne Not die Lutz Möller Geschoßmerkmale mit den einmal erkannte Vorteilen und der im Laufe der Zeit fein abgestimmten Ausgewogenheit zwischen Wirkung und Zerstörung so mir nichts Dir nicht über Bord kippen? Wohl eher nicht! Oben schrieb ich zur Neuen verdeckten Hohlspitze Gründe und Wirkungen, siehe auch Lutz Möller Geschosse wirken anderes. Glauben Sie mir, ich weiß, was ich hier tue. Bei meine Wettbewerbern bin ich mir bestenfalls da nicht so sicher, oder weiß in einigen Fällen, dort sind zwar Mechaniker am Werk, die zwar Maschinen laufen lassen könne, aber eben keine Ballistiker, so daß deren Erzeugnisse eben nicht nach den verschiedenen und teils gegensätzlichen, sich aber untereinander beeinflussenden, Erfordernissen optimiert werden können, wie das beim Lutz Möller Geschoß der Fall ist, sonder einfach, nur um am Geschäft teilzuhaben, willenlos auf den Markt geworfen. Das Lutz Möller Geschoß ist für seinen Zweck entworfen, nicht als Geschäftsmodell!

Manch der von Ihnen angesprochenen anderen Kupfergeschossen sind dem Lutz Möller Geschoß samt den Werbeaussagen nachempfunden. Inzwischen eifern mir sogar die große amerikanischen Hersteller nach, allerdings eben nicht gleich, sondern nur ähnlich. Die gewissen Kniffe verstehen Sie weder zu begreifen, noch nachzugestalten. Kaufen Sie meinetwegen, was Sie wollen, aber glauben Sie nicht, wenn es drauf ankommt, daß Sie auf nur annähernde vergleichbaren Leistung hoffen dürften. Sie kennen doch sicher die alte Käuferweisheit. Der billig kauft, kauf zweimal: Das erst Mal den billigen Ramsch - Das zweite Mal da Richtige! Zusammen ist das dann allerdings besonders teuer.

Lesen Sie diesen Netzplatz und rechnen nach, wenn sie alles verstehen wollen, oder vertrauen Sir mir einfach, mir und Ihnen mit dem Lutz Möller Geschoß mit der schwarzen Kappe über der verdeckten Hohlspitze nach Jahren Entwicklung das derzeit bestmögliche Jagdgeschoß für alles Wild außer den Dickhäutern geschaffen zu haben. Diesen Sommer werde ich in den afrikanischen Winter reisen, um das unter Beweis zu stellen.

Gnue ruhen im Schatten

Streifengnu

Blue wildebeest

Hi Lutz

I think why many people wound this animals is because of the location of the heart. It sits really very low you almost have to shoot underneath the animal to get a nice heart shot. And for Blue wildebeest I would say a heart shot is the best.

Some animals I prefer to shoot rather the lungs than the heart. Like a warthog can still run quite far when shot in the heart. Because there is still oxygen in the brain. Where if you hit it in the lungs it doesn’t go far if at all.

But with the Blue Wildebeest a lung shot only makes it angry for sometimes 300 to 500 meters.

Best Regards, Cornel,Mittwoch, 9. Mai 2007 10:02

Dort in Afrika gibt es das Streifengnu, Connochaetes taurinus, Blue Wildebeest, daß im allgemeinen als sehr schußhart und widerstandsfähig gilt. Cornel Ries, mit dem ich dort jagen werde schrieb zu Zielwahl, wenn man nur die Lunge ein solches Gnues träfe, würde es nur böse und könne 3 - 500 m rennen! Er bot auch an die Jagd auf Videokamera zu filmen. Nun ich lasse mir gerade eine Sauer 80 mit einem Diopter und Perlkorn ausrüsten, siehe Iriskimme. Ein Zielfernrohr bleibt dies Mal zu Haus.

Recknagel Diopter und Perlkorn

Diesmal will ich es sportlich! Da Gnu hat Schön Hörner. Viele Leute hier bezweifeln immer wieder die Leistungsfähigkeit unserer guten alten 7x64 Patrone. Genau deshalb werde ich die Sauer mit der 7x64 Lutz Möller Munition einsetzen. Ich will zeigen, daß die alte für solche Zwecke als zu klein angesehen 7 mm Patrone mir und Ihnen mit dem Lutz Möller Geschoß mit der schwarzen Kappe über der verdeckten Hohlspitze nach Jahren Entwicklung das derzeit bestmögliche Jagdgeschoß für alles Wild außer den Dickhäutern geschaffen zu haben. Wenn Alles klappt wird es einig Bilder und Filme geben. Ich werde schon Optik mitnehmen, aber eher langbrennweitige mit Bildstabilistor und 10 MPixel.

Es gibt auf der Seite immer mehr Jagdgeschichten. Täglich kommen Neuigkeiten dazu. Da sollten Sie täglich mitlesen. Nur so bleiben Sie auf dem Laufenden!

Waidmannsheil, Lutz Möller 11. Mai 2007,

p.s. Die 9,3x64 Lutz Möller Geschoß-S Maibock - Geschichte kam gerade 'rein! Sehen Sie selbst.

MJG Hohlspitze

Sehr geehrter Herr Möller,

Ich benötige wieder ein mal je 100 KJG in .270" WIN und 9,3(x62) Geschosse. Da sie .270 ja als seltenes Geschoss eingestuft haben, hoffe ich natürlich trotzdem diese Sorte weiterhin beziehen zu können.

Ich habe in ihrem Netzplatz etwas über ihr neues MJG gelesen. Mein Vater und ich sind überzeugt von ihrem Lutz Möller KJG.

LM: Danke!

Zielwirkung, Präzision und eine gestreckte Flugbahn sind Eigenschaften, die man so gut bei keinem anderen Hersteller bekommt!

LM: Sonst hätte der Aufwand ja auch nicht nötig getan!

Es würde uns sehr freuen, wenn dieser Erfolg weiterhin durch ihre Neuentwicklung bestehen bliebe.

LM: Nicht nur das, sogar noch übertroffen (gleicher Spruch wie vorher „Sonst  . . .“ ) Siehe Lutz Möller Afrika 2011!

Ich bitte um Rücksprache wegen Lieferzeiten und seltenem Geschoß.

LM: Erfolgt!

Waidmannsheil, M. Münch, Donnerstag, 21. Juli 2011 12:07

8004 Splitter

Flitzer Splitter

Lutz Möller MJG Geschoß | Mustergültiger Restbolzen nach 1 m Gnu in Afrika. | MJG Splitter | Lies Lutz Afrika 2011