Vom vom 21. April bis 2. Mai werde ich in Afrika jagen

Satz für Lutz Möller Geschosse

Halswürger + Setzer = Satz

Pfad / Neuigkeiten / Munition / Setzer

Lies auch Benchrest Setzer und Setztiefe

Inhalt Satz | Zündhütchenausstoßer | Verfügbarkeit | Setzergewinde | Überstand | Schiefe Hälse | Ausblick über die 5te Erbfolge | Dreiklang | Kremper | Ausblick für den Dreiklang | Hülse zu weit | Setzer mit Ausstoßer für RCBS Gesenke

Meine Sätze für die randlosen Vorzugspatronen passen zur 5ten Erbfolge, der Dreifaltigkeit: Flitzer, Kreuzer, Kino!

Satz

308 7611 Satz

Ein Setzer und ein Halswürger bilden einen Satz! Für beste Ergebnisse gehören beide Teile zusammen. Benutze beide nacheinander. So halten Deine Hülsen deutlich länger. Setze mein Geschoß ohne weitere Einstellungen gleich richtig.

Der Halswürger (auch Halskalibriermatritze genannt) pflegt benutze Patronenhülsen, indem er deren Hälse nur so eng wie nötig eingewürgt! Geringere Walkarbeit härtet weniger, so daß die Hälse weicher bleiben, nicht so schnell verspröden, länger halten - bis die schlußendlich reißen.

Wirtschaftlichkeit und Genauigkeit ergänzen sich so.

Ohne Fummelei setzt der Setzer mein MJG mittig und fluchtend genau in die richtige Länge. Die Hülsenschulter liegt im Setzer an, zentriert so die Hülse und gibt den passenden Sitz vor. Nichts klappert. Kein Spiel tritt auf. Vollkommener Rundlauf folgt! Alles zusammen bürgt für beste Genauigkeit.

Setzergewinde

Solange ich keine eigene Presse anbiete, schneide ich das bei den amerikanischen Pressen übliche 7/8 - 14 tpi UNF Gewinde.

Überstand

Lutz Möller 308 Setzer mit Flitzer Patrone

Lutz Möller 308 Setzer mit 308 Flitzer Patrone

Setzer und Würger einzustellen

Um die Würger und Setzer richtig auf richtigen Überstand einzustellen, verfahre wie in RCBS Matritzen richtig einzustellen beschrieben mit dem Schulterkegel als festem und genauem Anschlag.

Schmieren und Schmirgeln

Meine Sätze werden spanabhebend hergestellt. Trotz feiner Arbeit, werden gespante Oberflächen - auch bei kleinen Vorschüben - immer rau.

Nach dem Eintreffen der gewünschten Halswürger und Setzer erreichte mich ein Hilferuf. Stefan N. versuchte mit seiner RCBS Presse seine .30-06 Patronenhülsen einzuwürgen, aber fand das zu schwierig. Merke:

Der gut schmiert und schmirgelt, der gut würgt!

Lee Classic Cast Presse

Neue Gesenke weisen noch raue Oberflächen auf. Deshalb erfordern die ersten Hübe mit neuen Gesenken immer erheblichen Kraftaufwand, der nur mit einer langen Untersetzung einer geeigneten Presse und deren festem Anbau an den Ladetisch aufzubringen ist.

Ich benutze daher die große Lee Classic Cast. Lee schreibt "The largest opening in the industry and the longest stroke -- yet handle is adjustable to provide the least travel of any press." Beides trifft zu. Das sind Gründe eben diese Presse zu kaufen. Dabei ist sie noch nicht mal teuer. Ich würge und lade damit die große .50"BMG.

Genügend Muskelkraft muß ebenfalls geboten werden, besonders wenn die einzuwürgende Hülsen aus einem sehr weiten Patronenlager mit großem Druck abgeschossen wurden, demzufolge die Leibe erhebliche, einzuwürgende Übergröße aufweisen.

Der lange Hebel der Lee Classic Cast erleichtert große Kräfte an den Stempel zu bringen. Will man bei geringerem Kraftbedarf schneller arbeiten, stelle den verstellbaren Hebel  kürzer ein. Mit der Presse hat man immer das Gebrauchte da.

Zwanzig bis dreißig schnelle, kräftige Hübe, schleifen in aller Regel die hemmenden Rauigkeiten ab. Drücke den Hub in einem Rutsch. Wenn die Hülse erst steckt, reibt sie viel stärker, als wenn sie gleitet. Steckende Reibung zu überwinden erfordert mehrfach mal so viel Kraft, wie gleitende Reibung. Also ziehe den Hebel Deiner Presse zügig durch! Setze im Hub nicht ab. Dann klemmt's!

Um die Hülsen mit dem Halswürger hemmungslos einzuwürgen, müssen die Hülsen mit druckfestem Fett geschmiert werden. Achtung! Ohne zu schmieren fressen die Hülsen im Gesenk fest!

Um die Gesenke für leichten Gang innen zu polieren trage geeignetes Poliermittel (Siehe dazu Rohr frei!) auf einige (Wegwerf)Hülsen auf und bewege die häufig in das Gesenk und wieder raus. Nach einer Weile werden die Oberflächen blank, die Hubkräfte sinken. Der Gebrauchszustand ist erreicht und wird lange so halten. Fett  verhindert auch Rost. Das Fett muß nicht unbedingt Fett im chemischen Sinne sein. Auch Metallseifen schmieren, die gute alte Schmierseife zum Beispiel. Unter eigenen Namen bieten die Pressenhersteller eine Vielzahl solcher (wasserlöslichen) Schmierstoffe. Pflanzenöle lassen sich ebenso mit Seife abwaschen.

Zündhütchenausstoßer

Guten Tag Herr Möller,

eine kurze Frage bezüglich Ihres 8x57IS Satzes stelle ich noch, damit ich ein vollständiges Bild bekommen. Hat der Halswürger auch einen Dorn, um das alte Zündhütchen auszuwerfen?

LM: Nein. Dafür verwenden Sie einen Einheitsausstoßer irgendeines Herstellers (für alle andern Patronen denselben auch).

Denn das mache ich seither mit der Vollkalibriermatritze. Die wird mit Ihrem System ja nicht mehr benötigt, . . .

LM: Nein.

. . . da hier Patrone die Gestalt meines Patronenlagers ja behalten soll . . .

LM: Nicht Ihres Patronenlagers sondern des nach Norm kleinsten

. . . und nur der Hülsenhals kalibriert wird, oder?

LM: Der Leib auf Normmindestmaß, der Hals so wenig wir möglich, aber so viel wie nötig.

Waidmannsheil, Oliver Göhring, Montag, 20. Juli 2015 10:37

Verfügbarkeit

Die Sätze werden nun für die 5te Erbfolge voran gebracht. Die Neuen Setzer können nur online im Laden bestellt werden.

Schiefe Hälse

würgt mein Halswürger gerade

Gelegentlich kommen Patronenhülsen an, die nicht eben so aussehen, wie man sich das wünscht. Dann stellt man sich die Frage: Können Hülsen mit schiefen Hälsen für gute MJG Patronen gebraucht werden? Ja, wenn mein Halswürger aus dem zugehörigen Satz benutzt wird. So sieht das dann aus

Vorher

308 außen vor dem Einwürgen 308 innen vor dem Einwürgen

308 außen vor dem Einwürgen | 308 innen vor dem Einwürgen

Nachher

308 außen eingewürgt 308 innen eingewürgt

308 außen eingewürgt | 308 innen eingewürgt

308 MJG Patrone

308 MJG Patrone. Schiefer Hals aber fluchtender Sitz

Rollfilm

Da der Halswürger am Hülsenleib genau die mindesten Patronenlagerinnenmaße aufweist, hält der Würger den Leib sicher fest, während der damit in einem Stück unverrückbar verbundene engere Würgerhals den Hülsenhals dazu fluchtend einwürgt - auch wenn das Blech schief ist

Diese heilende Richtung auch mangelhafter Hülsen ist ein ganz wesentlicher Vorteil meiner Sätze.

Lutz Möller, Samstag, der 18. Juli 2015

Ausblick über die 5te Erbfolge hinaus

zu Sätze

Hallo Lutz,

ist damit zu rechnen, daß die 5te Erbfolge Geschosse uns eine Weile erhalten bleiben?

LM: Ja.

Ich würde gern ein Satz Halswürger und Setzer erwerben.

LM: Richtig.

Daß macht ja aber nur Sinn, wenn die Geschoße gleich bleiben.

LM: Nicht ganz und nicht nur. Sätze heute zu kaufen ist sinnvoll, erstens wenn die Hohlspitze außen lange Zeit gleich bleiben wird. Das plane ich so. Zweitens ist Sätze zu kaufen heute sinnvoll , wenn Du genügend viele Geschosse kaufst, daß sich die Anschaffung dafür lohnt. 

Gruß Andreas Dienstag, 3. November 2015 12:59

Hülse zu weit

Mich erreichte ein Hilferuf eines Wiederladers. Er schrieb, meine Gesenke (Halswürger, Setzer) seien zu eng. Das trifft nicht zu. Nicht meine Gesenke sind zu eng, sondern seine Hülsen sind zu weit (nicht hinreichend eingewürgt). So sieht das aus:

zwei Hülsen

Zwei Hülsen: Die obere, beschriftete, am Leib im wesentlichen blank, die untere (von mir) eingewürgte mit Würgemalen.

zu weite Patrone

Für ein Normpatronenlager zu weite Patrone.

weite Hülse klemmt

Die zu weite  - nicht hinriechend eingewürgte Patrone - klemmt im Setzgesenk, paßt nicht tief genug rein.

eingewürgte Hülse paßt

Die (von mir) eingewürgte Hülse paßt. Der Patronenboden ragt mit 4 mm Überstand aus dem Gesenk hervor

Der Sinn meiner Sätze ist vollkommer Geschoßsitz. Dazu ist allerdings unabdingbar erforderlich,

  1. die abgeschossenen Hülsen mit meinem Halswürger einzuwürgen , um dann

  2. die derart eingewürgten Hülse in meinem Setzer mit dem Geschoß zu bestücken.

Anzumerken wäre noch, die einzuwürgenden Hülsen müssen im Gesenk zum Einwürgen selbstverständlich geschmiert werden, auch ist eine passende Ladepresse zu verwenden. So laufen die Vorgänge saugend - schmatzend.

Entspannt zum Ziel

Betreff: Wiederladen

Wenn Sie veröffentlichen bitte nur mit O.N

Nachdem BW bleifrei vorschreibt, stelle ich nun mit Ihren Geschossen 7611.6 Flitzer um. Ich habe noch nie so entspannt, wie mit Ihrem Halswürger und Setzer, wiedergeladen - mit offenbar garantiertem Rundlauf.

Lauf chemisch gereinigt und danach drei Ölschüsse in den Sandkasten. Anschließend 5 Schuß feldmäßig, erbrachten auf Anhieb drei cm Streukreis auf 100 m. Die Waffe ist eine Steyr Prohunter mit dickem kurzen Lauf. Die Präzision wird vor Aufgang der Jagd dann nochmals genau ermittelt.

Mit freundlichen Grüßen, O.N., Gesendet: Freitag, 11. März 2016 11:53

Pinseltrick

mal anders rum

Spitzen mit neuem Setzer

Burkhard setzt die Flitzer um die Spitzen, statt die Spitzen in die Hohlspitze.

  1. wirft er die Spitze in den Setzer, dann
  2. wirft er das Geschoß hinterher, dann
  3. drückt er das Geschoß mit dem Pinselgriff um die Spitze.

Das geht schnell voran. So verlädt er fertige Geschosse. Walter Plöger hätte gesagt „Die Arbeit zeigt den Weg!“

Lutz Möller, Mittwoch, der 30. April 2016

Flitzer gefärbt 1Flitzer gefärbt 2

Klemmer

zu Rundlauf hergestellt

Herr Möller,

ich sende Ihnen ein Bild, auf dem die Anlage des Geschosses beim Setzvorgang im Setzer, gut zu erkennen ist.

LM: Einseitig gequetscht! Kein runder Hülsenhals? Etwa wechselnde Wanddicke?

Die Schwierigkeit mit meinem 308 Setzer 7611.6 Geschosse zu setzen bleibt. Die Geschosse setzen sich beim Ladevorgang in der Matrize fest. Dies geschieht beim Geschoss 7611 nicht. Beim 7611.6 wird das erste Führband im Setzer gequetscht. Beim 7611 war dies kein Problem, da das erste Führband (von der Geschoßspitze her gesehen) deutlich tiefer.Darf ich Ihnen den Setzer zum Nacharbeiten einsenden?

LM: In Rundlauf hergestellt berichten Sie, mit dem Setzwürger bringen Sie den Rundlauf ihrer 308 Flitzer Patronen unter 0,02 mm, während Sie mit dem nicht würgenden alten Setzer bei 0,05 mm lagen. Das ist doch, gemäß Ihrem Bild rechts mit der einseitigen Quetschung ein klarer Hinweis auf unrunde Hülsenhälse. Möglicherweise schwankt die Wandicke im Hals. Da sollen Sie Ihre Fehler suchen – aber nicht bei maschinell hergestellten Drehteilen, bei denen solch große Unrundheit zu vermuten eher abwegig ist.  Ich sandte Ihnen einen Setzwürger und eine Schachtel Flitzer, um das selbst herauszufinden. Genügt das denn nicht?

Waidmannsheil, Martin Noisten, Freitag, 15. Juli 2016 22:05

Setzer mit Ausstoßer für RCBS Gesenke

Dazu lies RCBS Gesenke richtig einzustellen

RCBS Setzer mit Ausstoßer

Setzer mit Ausstoßer aus Silberstahl für RCBS Gesenke für große Mengen

Lutz Möller, 16. Oktober 2016

Lies Benchrestsetzer und Ladewerkzeug, sowie die Fortsetzung: Leicht oder schwer?