Schall“dämpfer sind Knalldämpfer

Sie mindern Blitz, Ruck, Knall

Pfad / Neuigkeiten / Schalldämpfer

Siehe auch Anbau | Schallpegelmesser

Inhalt Dekostocker | Dämpfungsnachweis | Begriff | Welchen Dämpfer soll man wählen | Vorsprünge | Stocker 241 | TTV Schnellverschluß | TTV 200 | Schalldämpfer für verschiedene Munition | Wertarbeit als Kunstwerk | Volksdämpfer | Reihenfeuer mit Dämpfern Lutz Möller Audiogramm | 9,3 mm Knalldämpfer

Dämpfungsnachweis

Alle mein Dämpfer dämpfen besser als 20 dB. Dieser Nachweis wir in einigen Ländern gefordert. Vergleichsmessungen.

Zunächst schieße nur mit Knalldämpfer - nie ohne - um deine Ohren, die deines Hundes und deiner Mitmenschen vom gesundheitsschädlichen Büchsenknall zu entlasten. Das zahlt sich aus. Beweis: Siehe Lutz Möller Audiogramm. Ich schieße nie ohne!

Lutz Möller Knalldämpfer 2015

S241 | vorn SV15x1 hinten TTV200 | vorn SV17x1 hinten TTV200 | vorn SV18x1 hinten TTV200

Svante

Svante auch nicht

Begriff

Sich ausbreitenden Schall dämpfen Knalldämpfer nicht, wohl aber den Mündungsknall. Insofern trifft der Begriff „Schalldämpfer“ die Tatsachen der Vorrichtungen und ihrer Wirkung nicht. Eigentlich und richtig soll man „Knalldämpfer“ sagen. Siehe auch Schalldruck und Schallpegelmesser.

Welchen Dämpfer soll man wählen?

Ob ein Dämpfer fest angebaut werden soll, oder mit Schnellverschluß beweglich sein sol gibt zwei Möglichkeiten zu wählen, nämlich diese

fest angebaut schnell zu wechseln
Stocker 241 TTV 200

Schnellverschlüsse (SV) biete ich in 15x1  (bevorzugt) 17x1 (für halbschwere Blaserläufe) für TTV 200 an. Der auf verschiedenen Waffen mit unterschiedlichen Gewinden nur einen Dampfer führen will, wählt einen TTV mit SV. Diese SV bleiben an den Waffen. Der Dämpfer wandert schnell beweglich hin und her. TTV-Dämpfer läßt man schnell in der Manteltasche verschwinden (Z. B. wenn sonst das Packmaß im Koffer zu groß würde). Der SV selbst ist ein Feuerdämpfer mit seiner eigenen Daseinsberechtigung.

Weiter wäre zu prüfen Ist ein Kornsattel vorhanden und soll bleiben? Ich halte den bei ZF Gebrach für entbehrlich! Soll der Dämpfer zur Nachsuche eingesetzt werden? Ist der Lauf ein halbschwerer, dickerer Semi weight Lauf oder ein lauter Stutzenlauf vorhanden.

Der es leise möchte wählt von den Vorzugspatronen die kleinste, nämlich die 308. Je weniger Pulver benötig wird, desto weniger Gas entsteht und desto kleiner wird der Weber Radius und damit der Schalldruck vor dem Dämpfer.

Vorsprünge

Lutz Möller Dämpfer

Von oben nach unten: Stocker 241 | TTV 200

Lutz Möller S241 über TTV200 Schnitt

Von oben nach unten: Stocker 241 | TTV 200

Je nach Bauart ergeben sich ab Mündung Vorsprünge von 191 beim Stocker 241 oder 203 mm TTV 200, und Umfassung des Laufes beim S241, dessen Lauf dann keinen Kornsattel tragen darf.

Stocker 241

Stocker 241

Der Stocker 241 wird 241 mm lang | 365 g schwer | 191 mm Vorsprung | 50 mm Rücksprung, umfaßt Mündung | Laufbohrung 20 mm | 9 mm Ø Freibohrung | Anschluß M 15x1 Gewinde, 12 mm lang. Der Stocker 241 ist aufwendig, teuer und dämpft hervorragend. Bewährte Vorgänger waren Stocker 250, Stocker 250 in Afrika | Stocker 240

TTV Schnellverschluß

Lutz Möller Schnellverschluß

Meine TTV Knalldämpfer sind mit Schnellverschluß (SV) ausgerüstet. Mit 1½ Umdrehungen schraube die Dämpfer an die SV, oder nehme sie wieder ab. Mehr siehe TTV 200 Schnellverschluß.

TTV 200

TTV 200 17x1 und 15x1

Die TTV 200 werden mit 12 mm langen Schnellverschlüssen mit 15x1 oder 17x1 (Blaser) Gewinde gefertigt | Der Schnellverschluß bleibt an der Waffe | Befestige oder löse den Dämpfers schnell mit 1½ Umdrehungen | TTV 200 werden 200 mm lang | 320 g schwer | 9 mm Ø Freibohrung | Die TTV 200 sind die aufwendigsten Dämpfer des Angebotes mit allen Freiheiten. Schnellverschlüsse bite ich einzeln an Obige Zeichnung bildet den 15x1 SV rot und den 17x1 SV braun ab. Tatsächliche Teile werden dunkelblau geliefert.

Schalldämpfer für verschiedene Munition

Die Freibohrung begrenzt den Durchlaß der Geschosse. Obige Dämpfer mit 9 mm Freibohrung erlauben Geschosse bis 8,5 mm oder .338". Einen Dämpfer für eine bestimmte Munition festzulegen ist Quatsch. Siehe auch WBK-Voreintrag. Für 9,3 mm kann aufreiben. Der's besonders leise möchte, wähle kleine Patronen. Siehe Vorzugspatronen. Der Magnumpatronen schießt, wähle die großen Dämpfer Stocker 241 oder TTV 200.

Wertarbeit als Kunstwerk oder TTV

Hallo Lutz,

wie immer war das ein gutes Gespräch mit Dir. Danke für dein Vertrauen. Das halte ich nicht für selbstverständlich und mich berührt sehr, daß Du mir einen solchen Vertrauensvorschuß gewährst.

LM: Der menschliche Umgang gestaltet das Leben wesentlich. Vertrauen ist mir ein unabdingbare Tugend für ein gutes Leben.

Manchmal habe ich den Eindruck ich bin entweder 10 - 20 Jahre zu früh oder zu spät geboren. Die guten Leute um mich herum sind in den allermeisten Fällen zwischen zehn und zwanzig Jahren älter. Oder eben jünger. Aber zu jammern hilft nicht. Ich versuche mich einfach daran zu erfreuen, daß ich einige gute Leute kenne.

LM: Danke, gleichfalls.

Auf wenn ich bisher noch keinen Deiner Knalldämpfer selbst geschossen habe, bringt mir schon Spaß, einfach die Teile in den Händen zu halten, zu begreifen, anzuschauen, auseinanderzubauen. Englischsprachig nennt man so was: "A work of art, that works!". Die sind einfach super, sauber verarbeitet.

LM: Danke.

Beste Grüße, Stefan Simm, Donnerstag, 7. Januar 2016 13:06

Volksdämpfer

Der meine Dämpfer schießt, ist damit zufrieden. Wie immer gibt ein bis zwei von hundert, die gar nicht zurecht kommen und meckern. Aber das ist mit allem und jedem so, scheint sich daher weniger aus den jeweiligen Dingen zu begründen, sondern den Leuten selbst. „Ga' nich' um kümmern!“ ist meine Meinung dazu.

Gleichwohl verkaufe ich nur recht wenige Dämpfer. Warum? frage ich mich, wenn die doch gut sind. Mehr möchte ich wohl gern verkaufen, sogar sehr viel mehr. Ich will den Volksdämpfer FÜR JEDEN JÄGER. Damit massenhaft der in's Volk kommt, wird er wohl über den Großhandel und die Niedergelassenen mit Ladengeschäft vertrieben werden müssen, meine ich – allein weil schon ein großer Anteil Jäger gar kein Internet kann.

Gleichwohl frage ich euch hier „Wie soll ein wahrer Volksdämpfer werden?“

  1. Kleiner oder größer als meine bisherigen (damit auch lauter oder leiser)?

  2. Leichter oder schwerer (damit führiger oder schußfester)?

  3. Billiger oder teuer (oder wieviel soll der kosten)?

Von der Maschineausstattung liegen mir Dreh- und Frästeile am meisten, aber (Stahl) zu schweißen geht auch. Die gewisse, dafür vorgsehene, vier-Achs-Maschine nimmt Ø bis 45 mm auf. Sie kann große Längen von beiden Seiten bearbeiten. Ein Stangenautomat ist daran, führt also auch gern Menge zu. Genau darum dreht es sich hier, nämlich Dämpfer in Menge herzustellen und zu vertreiben. ASEA Utra baut – meines Wissens – 10.000 Dämpfer im Jahr. Das ist Menge. Je 200 Arbeitstage im Jahr wären das 50 Stück täglich.

Gegen welche Dämpfer soll ich mich vergleichen. Was hättet ihr gern. Wieviel dürfen die im Laden kosten?

Sagt's mir jetzt!

Lutz Möller, im Februar 2017

Volkes Stimme

Betreff: Volksdämpfer

Lieber Herr Möller,

ich habe mich schon lange für den TTV 200 entschieden, sicherlich ist er auch preiswert, nämlich seinen Preis wert und tauglich sowieso. Allein die Berliner Verwaltung hat eine andere Meinung dazu und bearbeitet meinen Antrag nicht. Ein Fachanwalt meint dazu: Keine Chance, außer Umzug nach Brandenburg.

LM: In Brandenburg auf dem Land sind die Behörden, was Jäger angeht, freundlich. Sie stempelne einem für solche Zwecke, so man denn klar sagt was man will und warum, gern auch für einen Zweitwohnsitz den Voreintrag ind die WBK. Da Wild ist sowieso da. Also mal über ein jagdlich passende Bleibe nachdenken. Sie wären nicht der Einzige!

Ich bin mit Ihrem Angebot sehr zufrieden und akzeptiere dafür auch einen Preis am oberen Ende. Billiger im Sinne von Massentauglich geht nur mit Fremdfertigung im Ausland.

Mit freundlichem Gruß, Martin Salmen, Gesendet: Sonntag, 5. Februar 2017 21:49

Betreff: Dämpfer

Hallo Herr Möller,

ich würde von Leistung und Größe den Stocker 151 bevorzugen und meine, hierfür seien 500 €  wohl die Schmerzgrenze vieler Jäger.

Gruß Kühner, Sonntag, 5. Februar 2017 23:08

Betreff: Volksdämpfer

Sehr geehrter Herr Möller,

Sie stellen erstklassige Produkte deutscher Ingenieurskunst her. Ich vermute die kleinen Verkaufszahlen lagen bislang an der Unbekanntheit ihrer Produkte und am Preis, bedingt durch die Kleinserienfertigung. ASE und Stalon bieten bereits hervorragende Dämpfer um die 300 € an. Der Deutsche ist ja gegenüber kostspieligen, innovativen, neuen Produkten nicht gerade sehr aufgeschlossen. Meine Vorstellungen des Volksdämpfers:

  1.  Preis < 350 €

  2. ausreichende Dämpfung um Gesundheitsschutz zu gewährleisten.

  3. gedrungene Bauweise (Durchmesser 3,5 cm und 10 cm Verlängerung des Laufes nach vorn) - bei nicht zu hohem Gewicht.

  4. müßte nicht für Reihenfeuer geeignet sein, sollte aber schon 5 Schüsse hintereinander auf der DJ aushalten, er soll zu zu jagen bestimmt sein.

  5. Farbe: tiefes Blau (wie brüniert), grün, anthrazit (oder schwarz, wird aber beim Lodenjockel häufig als militärisch aufgefaßt.)

Ich bitte Sie bei Veröffentlichung nur die Initialen zu verwenden.

Horrido, P.B., Montag, 6. Februar 2017 09:52

Betreff: Volksdämpfer

Sehr geschätzter Herr Möller!

Am wichtigsten wäre zuallererst, die verschiedenen Dämpfermodelle Ihrer Manufaktur in übersichtlicher Gegenüberstellung auf einer Tabelle oder in gesammelter Darstellung auf Ihren Netzplatz zu stellen. Mich kennen Sie ja als aufmerksamer, regelmässiger Leser ebendessen der auch auf Details achtet. Nur selbst ich habe keine Übersicht mehr, was zwischen Dunkler Kraft, Stocker xxx TTVxxx und heute eigentlich noch im Programm ist, welchen Einsatzzweck es hat und wie es aussieht, wann man welchen wählen soll.

LM: Lies Welchen Dämpfer soll man wählen – alles andere ist Geschichte

Meine Wünsche: Zwei Gewinde (M15x1x12mm bevorzugt, ev. noch das 18mm vom TRG)

LM: M15x1 werde ich bringen, ggf noch 17x1

  1. Oberfläche: Schwarz brüniert für die traditionellen Gewehre, schwarzes Ilaflon/Cerakote für die modernen Gewehre.

  2. Wenn möglich lieber kürzer und dicker als länger und dünner damit der Vorteil von Kurzläufen soweit möglich erhalten bleibt.

  3. Auf- und abschraubbar, damit ich nur einen Dämpfer für meine 308er und die 300 Win Mag kaufen muss.
    Im Komplettzustand auswaschbar.

  4. Bitte die Aufschrift „Volksdämpfer“ zu überdenken, jedenfalls nicht auch noch in Frakturschrift zu beschriften ☺ Lade luftwaffe.ttf

  5. Preis bis 400 € einschl. Steuer

Hoffe,es hilft. AW, Montag, 13. Februar 2017 16:50, Nur mit Initialen

Betreff: Volksdämpfer

Sehr geehrter Herr Möller!

Ihr Vorhaben Volksdämpfer finde ich gut. Ich wünsche viel Erfolg damit Ihnen und Ihren Kunden.

  1.  Können die neuen Volksdämpfer auf die Schnellverschlüsse der aktuellen TTV 200 gebaut werden
    LM: Nein. Die Schnellverschlcußlösung ist für einewahren Volksdämpfer für alle zu aufwendig und damit teuer!

  2. Ab wann werden Sie die neuen Dämpfer zum Kauf anbieten?
    LM: Nachdem die fertigt entworfen, gefertigt, geprüft und für gut gefunden sind.Das wird noch dauern.

  3.  Für welche Schußbelastung werden die neuen Dämpfer ausgelegt sein („Dauerfeuer“ in .308 beim Übungsschießen am Schießplatz oder stärkere Patronen wie z. B. 7 mm Rem. Mag., die Sie ja für den Wettbewerb verwendeten)?
    LM: Erstens lies Reihenfeuer mit Dämpfern. Zweitens werde ich Volksdämpfer insgesamt kräftiger und auch schwerer (~ ein Pfund)  als meine schlanken, leichten Stocker 241 und TTV 200 ausführen. Damit dämpfern die Volksdämpfer kühler, flimmern später, brennen auch später duch Gasfraß aus. Sie werden vollgasfest. Das schließt Magnumpatronen. Ich entwerfe die für mehrere tausend Schuß Blastung. Tatsächlich weiß man das erst hinterher.

Weiterhin viel Erfolg und Kreativität und Weidmanns Heil, Heinrich Stummer, Dienstag, 14. Februar 2017 12:50

Seit Jahren geht die Mode bei den Jägern zu kurzen Läufen. Von den Vorzugspatronen eignen sich für angenehm leises Schießen ohne großen Rückstoß für alles Wild die kleineren Patronen, bevorzugt mein 308 oder auch (schon heftiger) die 8x57IS. Größer muß nichts sein. Die bisherigen Vorsprünge von 191 oder 203 mm sind vielen Jägern zu lang. Lies Volkes Stimme. 150 mm Vorsprung sollen genügen. Um den zur Knallminderung erforderlichen Raum bereitzustellen, muß bei kürzeren Dämpfern der Ø wachsen. Volksdämpfer werden  statt 40 - 41 mm dann ~ 50 mm Ø durchmessen. Da leider Jäger ungelegentlich meine Warnung mißachten, in Folge meine Dämpfer kaputtschrauben, bzw. kaputtschießen und dann trotz eigener Fehler Ersatz fordern (Einzige Lieferbedingung (außer der Bezahlung) ist „Bei Warenlieferungen geht das Wagnis ab Lieferung auf den Empfänger über.“), führe ich meine Volksämpfer nunmehr einteilig aus. Man wird sie nicht mehr öffnen können. Ich erwäge derzeit verschiedene Muster für eine gewisse leistungsfähige 4-Achs-Maschine mit Stangenlader, um die Forderungen nach Leistung, Baugröße, Einfachheit (=Kostenfrage) auszugleichen. Das wird noch ein Weilchen dauern. Ich komme schon gut voran. Die Volksdämpfer werden ein Pfund wiegen, etwas schwerer als Stocker oder TTV, aber daduch kühler, langlebiger und preiswerter. Die spanende Maschine kann dafür mit größerem Vorschub gefahren werden, wird schneller fertig. Das kostet weniger. Alles hat seine Preis, Leichtbau besonders! Gereimt fasse ich zusammen

Knalldämpfergedicht

Kurz und dick, Volkes Glück

Lang und schmal, Volkes Qual

Schwarz, oder blau

wären schlau

Schmaler Taler, wenig Knall

bringen Wettbewerb zu Fall ☻

Reihenfeuer mit Dämpfern

Dämpfer, die den heißen Schwaden Wärme entziehen, dämpfen besser. Aufgenommenene Wärme erhitzt Dämpfer. Heiße Dämpfer erhitzen umgebende Luft. Heiße Luft steigt auf und flimmert. Durch flimmernde Luft kann nicht genau gezielt werden. So begrenzt das Hitzeflimmern in ruhender Luft die Schußzahl eines Dämpfers (aber nicht der Dämpfer selbst).

Auf Drückjagden wird bevorzugt im Schwung mit Vorhaltemaß auf sich bewegendes Wild geschossen. Der Schütze dreht das Gewehr um seine Hochachse, um das Wild im Schwunge zu treffen. Dabei bewegt sich der Gewehrlauf quer duch die  Luft, so daß Hitzeflimmern nicht über dem Lauf in der Visierlinie, sonder seitlich, unterhalb der Visierline auftritt.

 Hitzeflimmern stört also nur auf geschlossenen Schießständen, durch die kein Wind wehen kann, oder beim Ansitz in ruhender Luft. Auf dem Ansitz wird kaum Reihenfeuer geschossen. Daher stört das Hitzflimmern der Dämpfer einen Jäger nicht wirklich.

Meine Volksdämpfer werden vollgasfest. Da heißt, man kann damit erstens Magnumpatronen schießen und zweitens so lange, wie man noch damit zielen kann. Also bis das Hitzeflimmern den Treffer stört. Dann stopft man.

Militärisches Reihenfeuer wäre eine andere Sache, weil dort ggf. schnell, viel und lange geschossen wird, die Dämpfer ggf. von Gasfraß oder in der Hitze versagenden Werkstoffen betroffen sein können. Daher sind Jagddämpfer nicht für militärische Anwendungen geignet, oder bestimmt. Das ist auch gut so, weil sie damit nicht Kriegswaffen, die wieder andere Erlaubnisse erfordern, gleichgestellt werden können.

Alles ist, so wie es ist, gut. 

Lutz Möller Audiogramm

 oder Der Fliegerei wegen, lies ich heute in der Charité ein Audiogramm anfertigen. Lutz Möller Audiogramm

Meine Ohren sind für mein Alter und nach der vielen Schießerei knapp überdurchschnittlich empfindlich (gut). Als Zwanzigjähriger man hört natürlich besser, besonders Höhen! Wenn die Untersuchung nicht in Berlin (Großstadt mit Hintergrundgeräusch) stattgefunden hätte, wären die Werte noch besser gewesen. Das Umgebungsrauschen ist doch recht laut > 30 dB Pegel. Dann weniger als 20 dB zu hören, ist nicht so einfach. Wie dem auch immer sei, fühle ich mich bestätigt nur mit Knalldämpfer zu schießen. Sonst sähe das Ergebnis der Untersuchung vermutlich schlechter aus.

Siehe auch Bulletin III / 2016