Knalldämpfer TTV 200

mit Schnellverschluß

Pfad / Heimat / Schalldämpfer / TTV 200

Lies auch Dämpfer einzuschießen

Inhalt: TTV200 | TTV Schnellverschluß | Schnellverschluß mit Linksgewinde | TTV Zusammenbau | Richtig oder falsch zusammengebaut? | TTV 15x1 | TTV 17x1 | TTV Anbau | Vollkommen falsch | Heize mit Thermometer | Ergänzung zu UHU endfest für TTV | Keramikpaste | Lose streut | Verschiedene Laufdurchmesser | Warnung | Andere Dämpfer sind zu schwer | Andere Dämpfer drehen die Waffe | Warnung zwei | Mein Rat | Großer Fehler, kleiner Schaden | Kanten runden sich | Autorenpreis der Woche | TTV läuft super! | Gegen Knalltrauma

TTV 200 biete ich mit 12 mm langen Schnellverschlüssen (mit doppeltem Linksgewinde) bevorzugt mit 15x1- oder auch 17x1- (Blaser) Gewinde an | Schnellverschluß und Dämpfer bilden ein schnell lösbare Verbindung | Der Schnellverschluß wir auf dem Laufgewinde festgeklebt, bleibt dort | Der Dämpfer wird mit wenigen Umdrehungen auf dem Schnellverschluß am Lauf schnell befestigt oder von dort ebenso schnell wieder gelöst | TTV 200 sind 200 mm lang | 320 g schwer | 9 mm Ø Freibohrung | Meine TTV 200 sind die aufwendigsten Dämpfer des Angebotes mit allen Freiheiten.

Schnellverschlüsse sind Teil der TTV 200 Dämpfer, je nach Gewinde in 15x1 oder 17x1.

TTV 200 eignen sich besonders für Nachsuchebüchsen mit Kornsattel.

Lies auch Knalldämpfer für Luftgewehre

TTV 200

TTV 200 mit Schnellverschluß

Links der Schnellverschuß rechts der Knalldämpfer

Gewinde-1

Blick auf Dämpfergewinde

Gewinde 2

Blick auf Schnellverschlußgewinde

TTV Schnellverschlüsse (SV)

Drei TTV200 Schnellverschlüsse

Drei TTV von links nach rechst 15x1 | 17x1 | 18x1 SV

Schnellverschluß mit Linksgewinde

TTV200 Linksgewinde

Die Schnellverschlüsse sind mit einem eigenen doppelten Linksgewinde ausgestattet. Der Dämpfer wird mit wenigen Drehungen nach links auf die Schnellverschlüsse aufgeschraubt. Die Schnellverschlüsse müssen mit geeignetem Kleber auf den Lauf geklebt werden. Siehe TTV Anbau.

TTV Zusammenbau

TTV Zusammenbau

TTF im Lieferzustand. Die Farben obiger Darstellung sind nur zur Verdeutlichung eingefügt. Tatsächlich sind alle Teile, wie auf dem Photo darüber, blaugrau

Darstellung rot: Schnellverschluß | blaugrau Vorhaus | gelb: Vorwand | grün Zwischenring

Wenn die Vorwand den Zwischenring stößt und der Zwischenring das Vorhaus stößt, schließen Feuerdämpfer und Vorhaus außen bündig ab.

TTV Zusammenbau

TTV 200 zusammenbau

TTV 200 Zusammenbau

Nur in dieser, einzigen vorbeschriebene Lage sind die Teile richtig gefügt. Nur in dieser Lage werden die ganz erheblichen Kräfte im Schuß richtig verteilt.

TTV 200 15x1

TTV 200 mit SV

TTV 200 mit mit 15x1 Schnellverschluß

TTV200 15x1 Gewinde

Beim TTV 200 mit 15x1 Schnellverschluß für ein ≥ 12 mm langes M15x1 Feingewinde an der Waffe verbindet ein doppelgängige, linksdrehendes Sondergewinde und ein Kegel den Schnellverschluß, der an der Waffe bleibt, mit dem vorderen TTV200 Dämpfer. Mein Schnellverschluß ist ein Feuerdämpfer. Er ist auf Laufgewinde und Mündung zu kleben und bleibt an der Waffe. Markus Beyer schneidet passende Gewinde auf die Waffen.

TTV 200 17x1

TTV 200 mit 17x1 Schnellverschluß

TTV 200 mit 17x1 Schnellverschluß

 

TTV200 17x1 Gewinde

Beim TTV 200 mit 17x1 Schnellverschluß für ein ≥ 12 mm langes M17x1 Feingewinde an der Waffe verbinden ein doppelgängiges, linksdrehendes Sondergewinde und einem Kegel den Schnelverschluß mit dem vorderen TTV200 Dämpfer. Der TTV 200 17x1 eignet sich für Blaser semi weight Läufe. Mein Schnellverschluß ist ein Feuerdämpfer. Er ist auf das Laufgewinde und Mündung zu kleben und bleibt an der Waffe. Markus Beyer schneidet passende Gewinde auf die Waffen.

Lutz Möller September 2015

Freie Dämpfer für Luftgewehre

siehe Luftgewehrdämpfer!

TTV Anbau

TTV Anbau

TTV Anbau

Die lösbaren Verbindungen (Kegel, doppeltes Linksgewinde) werden nur leicht geölt oder gefettet, sauber gehalten, damit sie nicht festbacken oder durch Dreck klemmen. Auch Kupferpaste oder Keramikpaste trennen zu lösenden Kegel, schmieren aber.

Lauf und TTV

Alle Farben künstlich zu Verdeutlichung. In Wahrheit ist alles graublau.

Unter dem (blauen) Lauf mit dem festgeklebeten (roten) Schnellverschluß schwebt eine Flitzerpatrone frei in der Luft. Vor der Flitzerpatrone zeige ich einen teilaufgeschnitten Dämpfer. Die doppelten Linksgewinde von Schnellverschluß und Dämpfer stehen übereinander. Der (rote) Schnellverschluß mündet vorn in einen Kegel, der sich in einem entsprechenden (gelben) Kegel im Dämpfer abstützt. Lauf und Schnellverschluß bleiben geklebt immer fest verbunden. Der Dämpfer wird für den Schuß nur kurz angeschraubt und nach dem Schuß ebensoschnell vom Lauf wieder abgeschraubt, von der Waffe entfernt, verschwindet unsichtbar in der Manteltasche „TTV“ eben.

Markus Beyer  schneidet auf Waffen  passende Gewinde für Schnellverschlüsse.

Uhu endfest Kleber Uhu Kleber

Schnellverschlüsse lassen sich, um die festzuziehen, nicht gut greifen. Deshalb müssen sie unabdingbar mit dem Laufgewinde (aber nicht mit dem Dämpfer) hochfest, dauerhaft verklebt werden, z.B. mit UHU Klebern. Sinn meiner Schnellverschlüsse ist den Dämpfer von der Waffe schnell zu lösen, zu entfernen, verschwinden zu lassen.

Klebeflächen müssen trocken, staub- und fettfrei sein. Glatte Flächen sind aufzurauen. Mische Binder und Härter im Verhältnis 1:1 (gleich lange Stränge). Trage Klebstoff einseitig, bei rauen Materialien beidseitig, auf. Füge Teile paßgerecht ohne zu pressen zusammen. Die Verarbeitungszeit (Topfzeit) beträgt etwa 90 Minuten. Härtezeit und Endfestigkeit sind temperaturabhängig, bei Raumtemperatur härtet die Klebung binnen 12 bis 24 Stunden aus.

Zweikomponenten Epoxyd-Harz-Kleber aus Binder und Härter sollen 100°C heiß (Heißluftföhn) ausgehärtet werden, damit die Arbeit schneller geht (10 Minuten statt 12 Stunden) und der Kleber fester wird. Nur heiß ausgehärtet erreichen Uhu plus endfest Kleber ihre höchste Scherfestigkeit zu 17 N/mm².

Henkel Loctite 276Schraubensicherung Loctite 276 (rot) bietet Henkel an, härtet schnell aus. Scherfestigkeit auf Stahl > 20 N/mm²

Vollkommen falsch

Betreff: Gewinde lose = Treffer weichen ab

Hallo Herr Möller,

danke für Ihre Nachricht. Ich habe den Schnellverschluß damals „nach Ihren Anweisungen“ in den TTV geklebt. Zumindest da klappert nix.

LM: Irrsinn! Entweder lasen Sie meine Anweisungen TTV Anbau nicht, oder Sie verstehen nicht was ein Schnellverschluß und was ein Lauf sind. Schnellverschluß und Dämpfer gehen nur lösbare Verbindungen ein, können sauber leicht geölt oder gefettet werden, dürfen aber auf gar keinen Fall verklebt werden. Sinn meiner Schnellverschlüsse ist die Verbindung zum Dämpfer schnell zu lösen, wenn der Dämpfer schnell verschwinden soll  oder zu verbinden, wenn der Dämpfer in der Manteltasche mit der dämpferlosen Waffe schnell für einen Schuß bestückt werden soll. Der Schnellverschluß muß auf dem Lauf festgeklebt werden, aber nicht mit dem Dämpfer

Herzliche Grüße schönes Wochenende und WMH, A. DÜRR, Freitag, 19. Oktober 2018 09:40

Heize mit Thermometer

zu TTV Anbau

Herr Möller,

Kostenpunkt?

LM: So hole Dein Lutz Möller Angebot ein

Gewicht vom Stocker 241? (hab ich auf die Schnelle nicht gefunden)

LM: Eile schadet oft. Lies dort oben nach!

Gibt es eine Art 'Dunkle Kraft' um den Schnellverschluß zu schützen?

LM: Nein.

Es ist immer wieder irgendwas unterwegs, das Gewinden den Garaus macht. Lesenwerte Anlaitung zum Dämpferanbau. Da versucht man im Zuge von gnadenloser Selbstüberschätzung jeden Cent zu sparen, weiß nicht was man tut, versteht die Zusammenhänge nicht und klagt aber anschließend über das Ergebnis!

Was ich vermisse ist der Hinweis das 2K Klebstoffe, vor allem der UHU (egal welcher der Drei), beim Erhitzen mit dem Heißluftgebläse (t e m p o r ä r !! ) dünn wie Wasser wird und adhäsive Fähigkeiten entwickelt.

LM: Jetz ist er nun da. Im Übrigen versteht sich das von selbst.

Selbige erleichtern dann auch den Ab- bzw Einfluß und Verteilung der FLüssigkeit. Aber dieser Zustand hält nicht dauerhaft an, sondern endet beim Erkalten schnell! Da viel nicht immer viel hilft, empfiehlt sich auch ein Infrarotthermometer um zu überwachen, wie heiß man denn alles gemacht hat. Kaum zu glauben, aber man kann den Kleber mit Hitze auch wieder lösen, bzw. so verändern, daß er nicht mehr hält.

LM: Ja. Siehe Falsch verklebtes Gewinde geöffnet

Es gilt peinlich darauf zu achten, daß der flüssige Kleber bei Verwendung zu großer Menge in einem Loch, das nicht dafür gedacht ist, landen kann. Über die Auswirkungen kann man dann mal wahrschauen. Auf jeden Fall soll man nach dem Verkleben die Mündung und das Rohr auf darauf überprüfen!

Warnung! Bevor Schaden an Material oder Personen entsteht, möge die Fraktion 'Los Diletantos' zum Fachmann gehen .

Grüße, O. Schönberg, Mittwoch, 12. Dezember 2018 14:13

Lose streut

Lies vorher Vollkommen falsch

Hallo Lutz,

gestern habe ich den Dämpfer Teil zum ersten Mal geschossen. Erst vier mal mit dem Schnellverschluß allein und dann gemeinsam mit dem Dämpfer. Mit dem Schnellverschluß allein gab es einen Streukreis von 45 mm - völlig unbefriedigend.

TTV Trefferbilder ohne Klebung

Mit zusammengebauten Gerät verbesserte sich der Streukreis auf 21 mm. Mich erstaunte auch die Lage mitten inder Innenzehn. Das Ergebnis berauscht zwar nicht, reicht jagdlich aber aus.

Nach Abbau und Neuanbau verlagerte sich der mittlere Treffpunkt um 15 mm nach links oben und brachte einen Streukreis von 16 mm über alles. Ich meine, daß alles paßt. Nur die Befestigung muß ich ändern. Entweder muß ich den Schnellverschluß kleben, . . .

LM: Ja, die unbedingt. Ohne den Schnellverschluß zu kleben, hält der nicht. Siehe TTV Anbau!

. . ., oder mit der Mutter kontern.

LM: Nein. Die Flucht muß unabdingbar die plane Mündung herstellen, aber nie das Gewinde!

Dabei ginge aber ein Stück Gewinde verloren und ich weiß nicht, ob die Stabilität dabei leiden würde. Wie ist Deine Meinung? Zu kleben wollte ich vermeiden.

LM: Du mußt unbedingt kleben. Dafür sind die Schnellverschlüsse bestimmt. „Anners geit dat nich!“, sächt de Hamborger.

Beim Aufschrauben des Geräts mit dem Linksgewinde löse ich jedes Mal die Bremse.

LM: Locker streut immer. Befestige den Schnellverschluß mit geeignetem Klebstoff am Lauf!

Die Leistung ist gut. Wenn ich die Munition noch anpasse, sind bestimmt auch engere Streukreise möglich.

LM: Gewiß wirst Du mit dem TTV 200 bald in den 10 mm Verein aufgenommen werden - so wie Du schießt!

Gruß, Uller

Der Ullers obigen Bericht liest kommt möglicherweise zunächst auf gar keinen bösen Gedanken. Wie sich später herausstellte, hatte er meine Anweisung TTV Anbau nicht befolgt, indem er den Schnellverschluß auf den Lauf klebte, sondern er beging den Irrsinn, den Schnellverschluß in den Dämfper zu kleben. Das war das genaue Gegenteil von richtig, nämlich vollkommen falsch! Da er mir das zunächst nicht erzählte und ich das weder wußte noch annahm (warum auch?) suchten wir uns die Finger nach dem Fehlverhalten der Waffe wund. Dieses Fehlverhalten äußerte sich immer in einem Ausreißer je fünf Treffern und zwar immer der erste kalte Schuß. Die  Erklärung folgt unten

Richtig oder falsch zusammengebaut?

Dieses Schußbild entsprang dem Irrsinn. Uller hatte den Schnellverschluß statt (richtig) auf den Lauf zu kleben, (falsch) in den Dämpfer geklebt.

Beim häufigem und lang anhaltenden Übungsgschießen für Bloemfontein 2018 heizten die Pulverschwaden den innenliegenden Schnellverschluß mehr als den außenliegenden   Dämpfer. Der geheizte, ungekühlte Schnellverschluß wird sehr viel heißer als der außenliegende Dampfer, den die Umgebungsluft kühlt, der auch Wärme abstrahlt.

heiß und kalt

Schnellverschluß und Dämpfer sind aus dem gleichen DurAL-Werkstoff gefertig. Bei gleicher Temperatur dehen die sich gleich aus. Bei verschiedener Temperatur dehnen die sich aber verschieden aus. Den TTV heiß zu schießen verspannt die Teile gegeneinander.

Kegelspannung

Uller bestrich beide Flächen („Dopppeltes Linksgewinde“ und „Kegel“) mit Kleber. Der aufgetragene Kleber begründete einen Klebespalt. Heißgeschossene Schnellverschlüsse dehnen sich gegenüber dem Dämpfer aus, spannen mit sehr großen Kräften gegen das doppelte Linksgewinde und den Kegel. Kleber wird in Hitze weich, fließt unter Last (weg). Wenn sich solch ein heißgeschossener Irrsinn (vollkommen falsch geklebter Schnellverschluß) später wieder abküht, zieht die Kälte den Schnellverschluß wieder in sich zusammen, aber der Kleber fließt  dabei nicht wieder in den Klebe spalt zurück.

Die in Vollkommen falsch „Ich habe den Schnellverschluß damals „nach Ihren Anweisungen“ in den TTV geklebt“ geäußterte Behauptung „Zumindest da klappert nix“ ist falsch. Sie trift nach dem ersten Heißschießen nicht mehr zu. Durch falsches Kleben und Heißschießen entsteht nach dem Wiederabkühlen im sich wieder öffnenden Klebespalt eine Lücke, die im Schuß klappert. Die falschen Klebeflächen sind kalt und geschrumpft zwar immer noch etwas klebrig, aber nur noch lückenhaft. Das bißchen Restkleber widersteht zwar Handkräften (Verbindung scheint fest), aber nicht Schußkräften.

Der falsche Eindruck „da klappert nix“ mag bei Handprüfung zwar entstehen. Er trifft aber für Schußkräfte nicht zu. Auf diese, viel größeren als Handkräfte, kommt es an. Alle gefügten Teile müssen Schuß-, nicht nur Handkräfte, halten. Mit jedem TTV 200, falsch zusammengebaut, reißt der erste Schuß aus! Warum?  

Ausreißer

Ich zeige oben jeweils fünf Schüsse mit (falsch in den Dämpfer geklebtem Schnellverschluß) meiner Heym SR 30 mit 223 Rem auf hundert Meter in schneller Folge. Wenn nach dem TTV Zusammenbau „doppeltes Linksgewinde“ und „Kegel“ nicht auf Spannung sitzen, sondern Luft haben, ein duch Heißschießen entklebter Klebespalt vorliegt, klappert die kalte Fügung. Der erste Schuß mit einem falsch geklebten kalten Schnellverschluß zeigt sich im Vergleich zu schnellen Folgeschüssen mit heißem Schnellverschluß als Ausreißer auf der Zielscheibe. Zu schießen heizt innen mehr als außen, der heiße Schnellverschluß längt sich mehr als der kältere Mantel, spannt „doppeltes Linksgewinde“ und „Kegel“  nun wieder gegeneinander (wie das schon kalt hätte sein sollen): Folgeschüsse sitzen dann einwandfrei eng beieinander. Siehe unten

richtig

Mit dem TTV 200 richtig zusammengebaut kann ich mit meiner Heym SR 30 mit 223 Rem solche Trefferbilder schießen. Fünf Schüsse in Folge auf hundert Meter. So sieht der Unterschied zwischen Irrsinn und Frohsinn aus!

Ergänzung zu UHU endfest für TTV

Besonders Höhe Klebefestigkeiten erzielt man, wenn die Härtung bei erhöhter Temperatur im Bereich zwischen 70 °C und 180 °C erfolgt. Hierzu bestehen folgende Temperatur- und Zeitverhältnisse als mindeste Härtungszeiten:

45 Minuten bei 070 °C
30 Minuten bei 080 °C
20 Minuten bei 090 °C
10 Minuten bei 100 °C
07 Minuten bei 120 °C
06 Minuten bei 140 °C
05 Minuten bei 150 - 180 °C

Weil Temperaturen über 200 °C Klebefestigkeit und Stabilität der Substanz beeinträchtigen, sind die weder bei Härtung noch bei späterer Beanspruchung der Klebung  zu überschreiten!

Sehr geehrter Herr Möller,

Gewiß, Anwärmung steigert die Bindung des UHU Endfest 300 Klebers, aber nach fünf Tagen bei Raumtemperatur erreicht er genauso die 17 N/mm² und dabei besteht keine Chance, etwas beim nicht fachgerechten Anheizen zu ruinieren. Warum ich das schreibe? Im Schützenwesen sind leider viel zu viele willige Laien unterwegs, die dann mit Lötlampen statt mit Heißluft heizen. Leute wie wir können sich gar nicht vorstellen, welcher Unsinn da versucht wird. Es wäre zu überlegen, die Empfehlung „fünf bei Tage Raumtemperatur aushärten zu lassen" Ihrem Text zuzufügen.

LM: Einfacher ist ohne zu heizen zu kleben, aber mit Heizung bindet der Kleber fester!

Die Einzelheiten zum Nachprüfen meiner Behauptung stehen im Datenblatt.

Liebe Grüße und Waidmannsheil! AW, Sonntag, 17. April 2016 14:05

Keramikpaste

KeramikpasteSehr geehrter Herr Möller,

vor dem ersten Schuß durch den TTV 200 trennte ich alle Bauteile vorsichtig und reinigte und sorgfältig von allen Bearbeitungsresten (kleinste Späne). Dann schmierte ich sämtliche Gewinde mit der unten genannten Keramikpaste satt ein und verband wieder richtig. Der Erfolg: Nach über hundert Schüssen konnte ich den Mündungsdeckel wieder abschrauben. Die Paste verhindert u. a. das Festbrennen und - weil metallfrei - den elektrischen Stromfluß.

ad-Keramikpaste, metallfrei, geeignet für Temperaturbereich -40 bis +1.400 °C
CARAT GmbH & Co. KG, 68163 Mannheim

Mit freundlichem Gruß und Waidmannsheil, Stefan Koziol, Gesendet: Donnerstag, 19. Januar 2017 21:50

Verschiedene Laufdurchmesser

Ein Kunde schrieb

Ich möchte drei meiner Büchsen mit einem Dämpfer von Ihnen ausstatten. Kann man einen Schalldämpfer für drei unterschiedliche Laufdurchmesser verwenden?

Ja, immer mein TTV 200 mit seinen Schnellverschlüssen. Der TTV 200 erstreckt sich nur nach vorn. Solange das passende Feingewinde (M15x1 bevorzugt) auf den Lauf zu schneiden ist, spielt der Laufdurchmesser kein Rolle mehr.

Im Stocker 241, der von der Mündung nach hinten den Lauf umfaßt, begrenzet das Innenrohr zu dicke Läufe aufzunehmen. Mein Stocker 241 hat 20 mm Ø Freibohrung).

Warnung

TTV200 Einzelteile werden mit hochgenauen, eng gepaßten Feingewinden sinnig händisch zusammengeschraubt. Ebenso sinnig wird der Anschluß mit Feingewinde mit Klebstoff auf den Lauf geschraubt.

Die Klebung gewährt sicheren Halt, auch wenn die Gewinde nur händisch angezogen werden. Werkzeug stört hier.

Der nicht sinnig und gefühlvoll schrauben kann, weder Gefühl für das richtige Ansetzen und folgendes Schrauben in den Gängen - nicht darüber - hat, oder ihm an eigener geübter mechanischer Erfahrung mangelt, soll das Schrauben bleiben lassen und die Arbeit besser einem erwiesenen Fachmann - z. B. Markus Beyer überlassen.

Rohe Kraft kann Feingewinde dauerhaft zerstören, besonders wenn Stahl auf Aluminium trifft! Schief „aufgewürgte“ Knalldämpfer können innen angeschossen werden, daß die krumm biegen. Das schafft teuren, unbrauchbaren Schrott.

Also noch mal mein ernster Rat: Vorsicht. Der's nicht kann, soll's lassen!

Andere Dämpfer sind zu schwer

Sehr geehrter Herr Möller,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Ich möchte fragen, ob Sie von dem TTV200 auch einen für Versuche haben?

LM: Ja. Auch andere (S 151, TTV 158 oder Stocker 241) für einen Vergleich.

Ich würde den TTV200 gern schießen wollen, bevor diese doch erhebliche Investition tätige.

LM: Klar.

Ich habe seit zwei Jahren die Genehmigung für Schalldämpfer und benutze einen Obermeier. Da dieser mit 1,2 kg Gewicht viel zu schwer ist, hätte ich gern eine leichtere und vielleicht bessere Variante.

LM: Da sind Sie ganz richtig zu mir gekommen. Auf Masse achte ich ganz besonders. Ich baue so leicht und klein, wie sich diese Forderungen noch mit guter Dämpfung vertragen.

Danke im Voraus für Ihre Mühen.

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Wengert, Mittwoch, 13. Januar 2016 10:51

Andere Dämpfer drehen die Waffe

Hier versucht ein Forstmann, der viel zu jagen hat, herauszufinden, welcher Knalldämpfer für ihn der richtige sei. Im Wechsel schießt er 308 Waffen mit verschiedenen Dämpfern von mir und fremde. Den Film zu sehen ersetzt nicht, die Dinger selbst zu schießen. Nur dann ist möglich selbst zu erleben, zu erfühlen, welcher, wie wirkt. Alles andere ist Schall und Rauch. Bei der Wahl des passenden Dämpfers kommt es auch auf die Waffe und den Mann an. Beide müssen zusammen passen. Je nach Gestallt (Arm- und Halslänge) hält jeder Jäger sein Waffe anders. Jeder Jäger bracht für Erfolg auf der Pirsch (ohne Verrenkungen) ein Waffe auf der Führhand in der Wage. Kurz gefaßt, schnell bewegt und ausgewogen muß sie sein, die gute Waffe für die Bewegungsjagd.

Vorher hatte der Mann ein leises Eisen, das allerdings 1,2 kg wog. Meine Dämpfer wiegen davon nur ein drittel bis ein viertel. Bei der Pirsch drehte die schwere Masse seines alten Klumpens an der Mündung, mit dem Lauf als Hebel, die Waffe von der Schulter runter in den Dreck. Das stört! Deshalb kam er zu mir, denn ich baue kleine und leichte Knalldämpfer.

Die Kaufentscheidung diese Praktikers fiel für einen Dämpfer mit Schnellverschluß, der bei 1½ Umdrehengen gelöst oder befestigt, auf verschiedenen Waffen geführt wird und auch mal schnell in der Manteltasche verschwindet - mein TTV200

Lutz Möller Februar 2016

Warnung zwei

Hallo Lutz,

Ich habe nach dem Zerlegen die „Zentrierhülse“ (silbernes Teil) bis zum Anschlag reingeschraubt.

TTV Gewinde

LM: Ganz falsch! Lies meinen Rat. So– wie hier oben – kämmen die TTV Gewinde richtig!

Dadurch konnte der Dämpfer nicht mehr ganz aufgeschraubt werden

LM: Das hätte Dir zu denken geben sollen. In dem Augenblick wäre der Griff zum Telefon der einzig richtige gewesen. Man kann über alles reden – und zwar vorher!

Ich versuche das in einem Bild darzustellen
Gewinde kaputt

Gewinde kaputt

Der erste Schuß riß dann den ersten halben Gewindegang raus und brach den ab.

LM: Ich schrieb oben „Der vordere Teil des Dämpfers ist mit 1½ Umdrehungen schnell befestigt oder wieder gelöst“. Nur wenn das Gewinde ganz trägt, trägt es die Last. Sonst reißt es!

Der Dämpfer lag dann 40 Meter weiter weich gebettet im Moos. Außer dem halben abgebrochenem Gewindegang (rote Kringel) habe ich keine Beschädigung feststellen können. Ich habe die 'Zentrierhülse' (silbernes Teil) dann nach oben an den ersten Ring geschraubt und noch einen Versuch gestartet. Danach hat der Dämpfer super gedämpft und blieb auch mit dem Gewehr verbunden.

LM: Werner Mehl sagt dann „Kaum macht man's richtig. Schon geht's.“

Gruß, Martin, Gesendet: Montag, 2. Mai 2016 14:32

PS: Ich hätte mal Deinen Rat befolgen und mich beim ersten Schuß filmen sollen - da hätte ich sicher ein lustiges Gesicht gemacht ☻!

Mein Rat

Ich rate Allen, die von Mechanik wenig verstehen, den TTV-Dämpfer nicht zu zerlegen, sondern einfach nur zu benutzen.

Großer Fehler, kleiner Schaden

Lies vorher Warnung zwei

Folgende Bilder zeigen eine abgescherten Gewindegang eines TTV-Schnellverschlußgewindeganges

Gewinde abgeschert

Außengewinde

Scherung

Innengewinde

Diese doppelgängige Verschraubung legte ich auf den ganzen Flanken zu tragen aus, damit sich die Kraft über die Flanken verteilt, nur mäßig drückt, den Werkstoff nicht überspannt.

Hier wurde ganz falsch aufgeschraubt, vielleicht nur ¼ Umdrehung, statt 1 ½. Entsprechend wenig Flankenfläche konnte tragen, riß unter Last weg. Da kaum Flanke abgeschert wurde, können die Teile - richtig verschraubt - uneingeschränkt weiter benutzt werden.

Lutz Möller Dienstag, der 3. Mai 2016

Betreff: TTV Warnung zwei

Hallo Lutz,

lesen, aufmerksam lesen; aufmerksam sein und das Gelesene umzusetzen scheint mir in weiten Teilen der Bevölkerung zunehmend kein gepflegtes Gut zu sein. Mann o mann!

Beste Grüße, Stefan Simm, Dienstag, 3. Mai 2016 12:30

Betreff: Glück im Unglück

Hallo Lutz,

Vielen Dank für die schnelle Begutachtung und den unverzüglichen Rückversand.

Wäre möglich für die „Zentrierhülse“ einen Anschlag zu schaffen, bzw.. das Gewinde 'kurz' genug auszuführen, um falsches Zusammenbauen zu verhindern?

LM: Möglich ja, beabsichtigt, nein. Besser ist Teile, die nicht getrennt werden sollen, unberührt zusammen zu lassen. Lies TTV Zusammenbau!

Gruß, Martin, Dienstag, 3. Mai 2016 17:09

Kanten runden sich

Betreff: Schnellverschluß

SV Kante

im Bild ist innen ein weißes Papier

Hallo Lutz,

im Schnellverschluß sieht es in den Bohrungen so aus, als seien Kanten weggebrochen. Ich hoffe, das ist so normal, oder muß ich mir Sorgen machen? Ich dachte, ich frag lieber mal, und hoffe daß es nicht stört, weil er schon richtig fest verklebt ist :-).

Weidmannsheil, Helmut, Samstag, 7. Mai 2016 21:32

Nein, Helmut,

sorge Dich nicht, dämpfe!

Wenn Teile in Ihre Dicke irgendwo gegen Null gehen, steigen unter Last dort die örtlichen Kräfte ins Unendliche. Diese Kräfte und überspannen an den Kanten den Werkstoff. Das Überspannte fliegt dann weg. So schafft sich das Teil seine eigene erträgliche Gestalt, oder besser ausgedrückt, gestaltet das Gas seinen hinhaltenden Widerstand. Mein Vorteil ist, ich muß die Rundung nicht spanen. Das Gas schafft sich die notwendigen Rundungen selbst.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Guten Abend Herr Möller,

ist das Ihr Ernst? Sehr gut!

Wir melden uns dann mit Erfahrungsbericht ggf. auch Knalldämpfer wieder bei Ihnen.

Den SV für TTV200 durch kleben gegen verlieren zu sichern, gefällt dem Maschinenbauer in mir auf Anhieb nicht. Ist da wirklich nirgends ein Sechskant unterzubringen, auf den mit einem Drehmomentschlüssel gewirkt werden kann? Normgerechte Schraubverbindungen werden immer über Drehmoment bzw. Vorspannen gegen lösen gesichert.

LM: Nicht an fertigen Teilen im Lager! Wenn Ihnen zu kleben nicht gefällt, dann schrumpfen Sie. Gib Lauf in flüssigen Stickstoff, SV in kochendes Wasser. Schraub' zusammen (Handschuhe nicht zu vergessen - sonst Blasen): Fest und Schluß!

Die Entwurfsmerkmale des Schnellverschlusses mit Zentrierung gefallen sehr gut. Den Reibwiederstand am Kegel der Zentrierung zur Erhöhung der Selbsthemmung des Schnellverschlußsystemes auszunützen, ist genial.

LM: Danke ☺

Mit freundlichen Grüßen! Ing. Werner Rüf, Donnerstag, 2. März 2017 21:03

Autorenpreis der Woche

Sehr geehrter Herr Möller,

als passionierter Berliner Jungjäger achte ich auch bei der Auswahl des Schmuckes für meine Frau auf thematischen Bezug zum Waidwerk. Gern würde ich ihr die Einzelteile eines Deko-TTV200 auf einen Lederriemen fädeln und das Ganze als Kette um den Hals hängen. Als Schnellverschluß der Kette würde sich der 15x1 anbieten. Bitte machen Sie mir ein Kostenangebot - der Lederriemen ist bereits vorhanden.

RH Berlin, Mittwoch, 6. September 2017

Berlin genehmigt derzeit seinen Jägern, die mehrheitlich im umliegenden Brandenburg jagen, keine Knalldämpfer. Vollkommen blödsinnig finde ich das. Gleichwohl ist mir schon klar, was hinter dieser Anfrage steckt (jedenfalls nicht die Dekoration eines Weibes) und ein Ferngespräch mit dem jungen Manne ergab, sein Vater ist Jäger und wohnt – oh Wunder – in Brandenburg (umgibt Berlin, hat – anders als Berlin – große bejagbare wildreiche Flächen). Also riet ich ihm, seinen Wohnsitz zu seinem Vater in Brandenburg zu verlegen und dann bei zuständigen Brandenburger UJB seinen WBK Voreintrag für den Dämpfer zu beantragen. Binnen einer Woche kann er so legal seine Ohren und die seines Hundes schützen.

Manchmal ist das Leben einfach. Diese Zuschrift verdient jedenfalls den Autorenpreis der Woche. Er sei hiermit gewährt☺!

Lutz Möller im September 2017

TTV läuft super!

Moin Herr Möller,

bei Ihnen erstand ich einen TTV200. Der läuft SUPER. Ich würde diesen gern auch auf eine andere Büchse schreuben. Dazu brauche ich einen weiteren SV in 15x1.

mfg RK , Montag, 22. Januar 2018 08:52

Gegen Knalltrauma

Moin Herr Möller,

meine restlichen 73 Flitzer in 308 bekam ich vom Vorbesitzer meines überarbeiteten FR-8 , der die bei Manfred Ernst in verschossene PPU Hülsen wiederladen ließ. Ich bin mittlerweile voll und ganz von Ihrem Geschoß, sowie der Logik hinter „eine Büchse in 308 reicht für alles Wild aus“ überzeugt. Sie haben mir damit wahrscheinlich auch ohne Dämpfer das Gehör gerettet, da mein Knalltrauma mit Opa's 7x64 statt der .308 wahrscheinlich richtig übel ausgegangen wäre.

LM: Lies Lutz Möller Reinton-Audiogramm (jedes Jahr auf's Neue)

Die ganze Knallerei mit Opa's 7x64 habe ich ganz eingestellt, der ebenfalls geerbte 98er mit 1909 Intermediatesystem 7x57 wird mangels brauchbarer Munition und aufgrund von „Überlänge und Gewindemangel“ auch nicht mehr genutzt, bleibt aber aufgrund des toll laufenden Systems im Bestand, da ich für die Zeit nach dem Studium von einem Umbau auf Basis des Systems träume (evtl. leichter 308er Lauf mit schöner Kontur)

LM: Ich liefer 7x57! „Die beste Patrone“☺

Ich erwarte innerhalb der nächsten Tage meinen WBK-Voreintrag für Schalldämpfer, mit Wohnort Elsfleth / Wesermarsch / Niedersachsen war es etwas schwierig, aufgrund eines leichten Gehörschadens (4000 HZ, -25 dB) resultierend aus einer Nachsuche ohne Gehörschutz aber, mit sauberem Attest und Genehmigung für SD-Einsatz aus meiner bayerischen Zweitheimat, dann im Endeffekt machbar.

Zur Dämpferauswahl bleiben noch zwei Modelle in der engeren Wahl,

Ihr TTV 200 als leichte Option und laut den mir bekannten Tests in der einschlägigen Presse irgendwo bei 25Db, veträglichkeit Kino und Serie 10 beim Keiler mir unbek.

LM: Lies Reihenfeuer mit Dämpfer

und

 AseUtra SL7i-BL ebenfalls mit Schnellverschluß und irgendwo bei 28 dB, dafür Stahl, sehr schwer, damit quasi vollgasfest und zum Üben im Kino und auf den Keiler vermutlich gut, zumal ich wöchentlich rund 20 Schüsse meiner selbstgestopften LOS Messing, da auf 50 m zum Üben ausreichend und sehr günstig, fliegen lasse.

LM: Andere Dämpfer sind zu schwer und Andere Dämpfer drehen die Waffe

Hier also meine Frage, fällt Ihnen eine Möglichkeit ein, wo ich den TTV 200 mit meiner Büchse mit 15x1 im Freien schießen könnte?

LM: Ja, bei mir.

Hat z.B. Christian Neitzel zufällig einen TTV 200 im Bestand?

LM: Ich meine, er müßte einen haben.

Die Kosten scheiden Ase Utra und TTV 200 ja nicht groß. Beides tut als Masterstudent richtig weh. Jedoch möchte ich nie mehr ein Knalltrauma mit Übelkeit, Tinnitus und Gleichgewichtsstörungen, vom Hörverlust ganz abgesehen erleben. Meine slowakische Raubarthündin ist ohne 165 dB Schalldruck sicher auch glücklicher.

LM: Gewiß. Gut ist beim Knall auch an den Hund zu denken.

MFG aus Elsfleth und vielem Dank im Voraus, FH, Donnerstag, 9. August 2018 01:36

ggF. bitte nur Initialen und Ort...

Springe zu TTV 200 Anfang

rechts