Lutz Möller 7x57R Munition, Seite 4

Lutz Möller 7x57R Munition

Jagdgeschichten Seite 4

Pfad / Heimat / 7 mm / 7x57R IV

Lies 7x57R | 7x57R-1 | 7x57R-2 | 7x57R-3

Inhalt 7x57R für Niederwild | Vorfreude | 7x57R+ | 7 mm Flachkopf | 7 mm genügen | 7x57R Neuer Setzer (NS) | Sorgfalt geht vor Eile | Lehre für Neuen 7x57R Setzer | 757 NS Liste | 757 NS Buchsenmaße | Triebel Preise | 757 SHM Hälse gemessen | 757 NS Bilder | Norma Hülsen gemessen | 8,08 mm Ø Buchse für PPU zu weit

7x57R MJG 7007 Lutz Möller Patrone

7x57R für Niederwild

Hallo Herr Möller,

ich stoße immer wieder auf Ihre Seite, die vielfältig und interessant ist.

Bisher setze ich eine St. Barbara 98er System in 30-06 mit RWS UNI CLASSIC ein. Beim Reh... uijuijui, beim Schwein okay. Meine jagdlichen Erfahrungen sind nicht überwältigend, aber ich bin an dem Thema SCHUSS und WIRKUNG sehr interessiert und möchte mich verbessern.

LM: Lies Neukunde, Möller Geschosse wirken anders und Kleiner ist feiner

Deshalb die Anfrage nach 30-06 in Flitzer und Kreuzer. Ich pirsche gern im Niederwildrevier und suche eine BBF mit 7x57R. Ist die Patrone Kaliber für Reh, Fuchs, Marder zu mächtig?

LM: Meine nicht! Beachte gute Zielwahl und trage brachbare Treffer an!

Was halten Sie von Blaser BBF95?

LM: Wenn sie Ihnen liegt, nehmen Sie die meinetwegen „Der Schütze schießt, aber der Schaft trifft!“, sagt man. Nehmen Sie die in die Handd. Schlagen Sie die an. ZielenSie. Sie muß Ihnen leigen. Das ist was wichtigste!

Mit freundlichen Grüßen aus Niedersachsen, LW, Montag, 4. Februar 2019 18:41

Vorfreude

Hallo Herr Möller,

der am Besserwerden interessiert ist, kommt doch irgendwie nicht an Ihrer Seite vorbei.

Am Sonntag sprach ich mit dem 8x57-Jagdkollegen, der mir berichtet hatte, beim ersten Forschen auf Ihren Seiten gebe es Vieles zu verarbeiten. So ging es mir vor Monaten auch (und wohl auch bei meiner ersten Bestellung). Immer mal wieder rein zu schauen und im Alltagstrott weiter zu machen. Seit meinen schrecklichen Ausschüssen bei Rehwild bin ich häufig auf Ihren Seiten. Ich danke Ihnen an dieser Stelle ausdrücklich für Ihr Engagement.

LM: Gern. Bitte ☺

Mein Bestreben, ohne meine Waffe tauschen zu müssen, einen sauberen und wirksamen Schuß anzutragen, scheint durch Sie möglich bzw. besser möglich zu werden. Meine Ideen nach großen und schnellen Patronen habe ich fallen lassen.

LM: Kleiner ist feiner – klüger sowieso

Statt dessen - durch Sie - 7x57R. Wohl bekommts. Der Wunsch nach einer BBF in dem Kaliber ist gestärkt und das gute Gefühl, damit, ohne auf etwas verzichten zu müssen, das Richtige zu tun und dabei noch angenehm schießen zu können ist vorhanden. Ohne Kopfkino . . .

LM: Der treffen will, braucht Seelenfrieden

. . .

gut gerüstet für alles hiesige Wild - Sie berichten mehrfach darüber - kleiner ist feiner, usw.. Sobald erste Erfahrungen mit Einschiessen, Feld- und Wildschüssen vorliegen, melde ich mich wieder. Gern auch mit Bildern.

LM: Dafür halte ich Platz vor! Noch sind rund 73 GB frei.

Bilder von Rehen oder anderem Wild mit Kratern haben Sie ja schon,

LM: Ja. Lies Bergen 2005

Damit halte ich mich jetzt zurück.

Ich freue mich auf 30-06 Flitzer für meinen Repetierer und auf meine BBF in 7x57R, die noch kommen muß. Bis dahin gebe ich allen interessierten Jagdkollegen Ihre Informationen oder Links weiter.

LM: Sie müssen nicht missionieren. Sie sind doch Jäger, aber nicht Prediger.

Nochmals vielen Dank - alleine schon für die Vorfreude auf Ihre Munition und weiteres Wissen.

Waidmannsheil, LW (bitte im Netz anonym), Mittwoch, 13. Februar 2019 10:02

P.S. Muß ich meine 30-06 vor dem Wechsel von RWS UniClassic auf Ihre Flitzer besonders reinigen lassen oder reicht das Durchziehen mit dem "BoreSnake", wenn ich danach Ihre dargestelle Vorgehensweise anwende?

Nein. Lies Rohr frei

7x57R+

Betreff: 7x57R+ und Totgesagte leben länger im Urlaub ☻ | Mittwoch, der 10. Juli 2019

Guten Tag Herr Möller!

Schön zu sehen, daß Sie noch leben! :-)) Was wurde eigentlich aus der 7x57R+ / 2015? Verfolgen Sie die noch weiter, oder gibt's keine Nachfrage?

LM: Nein, es gab keinen hinreichenden Widerhall

Wie würde sich bei Verwendung eines 65 cm Laufes und den Ladedaten für Ihre 7x57R+ (RS40 3,15 g) die Leistung einer herkömmlichen 7x57R darstellen ?

LM: Vermutlich gar nicht. Soviel Pulver wird eine unaufgeblasene 7x57R kaum fassen. Alles weiter erzäht Quickload!

Mit freundlichem Gruß, H. S., Freitag, 12. Juli 2019 11:26

7 mm Flachkopf

Betreff: 470 Geschosse für Dickhäuter

Hallo Herr Möller!

Bewegt las ich „470 Geschosse für Dickhäuter“. Wie würde ein entsprechendes Flachkopf – Geschoss in 7 mm aus einer 7 mm Rem. Mag. oder 7 x 57 R wirken?

LM: Verhältnismäßig ähnlich. Beeachte Flächenlast und Tiefenwirkung-Grundlagen und endlich Tiefenwirkung oder Poncelet

LM: (26,2 g / π ¼ 9,5 mm²) / (6,85 g / π ¼ 5 mm ²) = 0,369 g/mm² / 0,34 g/mm² = 1,06 fast gleich

Sollte die Wirkung / Leistung ähnlich sein, wäre der entscheidende Vorteil, zu schießen sollte bedeutend angenehmer sein (Rückstoß, Hochschlagen der Waffe) und dadurch zu Treffen besser gelingen könnte als mit der dicken 470 oder 425.

Wegen der ausbleibenden Splitter wäre solch ein Flachkopf–Geschoss in 7 mm sicher auch für Nachsuchen in heimischen Revieren nützlich.

LM: Nein Der Übertiefenwirkung wegen würde das Geschoß alles Wild durchschlagen und dahinter jeden Hund (auch mehrere) gefährden, bzw. in gerader Linie durchschlagen.

WH, H. S., Montag, 19. August 2019 15:05

7 mm genügen

Betreff: Vorzugspatronen - Neue Setzer

Guten Tag Herr Möller!

Soeben las ich Ihre aktuellen Beiträge. Ich stimme Ihnen vollkommen zu. Mit Ihren 7 mm Geschossen kann alles Wild bejagd werden und die lassen sich auch noch angenehm schießen.

Die 7 x 57 und die 7 x 57R sind mit Ihren Geschossen die einzigen Patronen, die man verwenden muß. Der weiter hinaus will, sollte mit der 7 mm Rem. Mag. wunderbar zurecht kommen.

Wirklich zu begrüßen wäre es allerdings, wenn für diese drei Patronen auch Ihre Neuen Setzer zu bekommen wären. Vielleicht schafft ja das Angebot die Nachfrage.Das kommt durchaus vor.

Vielen Dank für Ihre tolle Arbeit. H. S., Donnerstag, 24. Oktober 2019 09:19

7x57R Neuer Setzer (NS)

Für unsere eigenen Zwecke und PPU Hülsen werden derzeit 7x57R NS gefertigt

Lutz Möller, Donnerstag, der 21. November 2019

Sorgfalt geht vor Eile

Die ersten 757R NS Muster wiesen einige Fehler auf, da ich in Eile und nicht sorgfältig genug zeichnete. Der Fertiger machte nur das von mir Vorgegebene. Da mein NS aus Einzelteilen gesteckt und geschraubt wird, ist das nicht ganz so schlimm. So kann ich z.b. einzelne Buchsen ändern, bzw. neufertigen, um am Ende die gewünschte Maße zu bekommen.

Bislang war der Widerhall eher verhalten. Bevor ich also (über die fünf Muster hinaus, von denen ich drei selbst brauchen werde) eine Reihe auflege, möchte ich gern wissen, wer denn NS will. Ähnlich wie beim Titan, der ob seiner Leisigkeit für Aufmerksamkeit sorgt, werde ich eine Liste anlegen, um alle NS Bedürftigen darin einzutragen. Erst dann werde ich NS fertigen lassen.

Also bitte, der einen 7x57R Neuen Setzer möchte, schreibe mir das!

Waidmannns Heil, Lutz Möller, Dienstag, der 25. November 2019

Lehre für Neuen 7x57R Setzer

Hallo Lutz

für mich bitte auch einen 7x57R NS. Schön wäre auch ein 4 mm Zwischenstück für den Hülsenhalter, um den NS richtig genau einzustellen.

LM: Kluger Gedanke. Mache ich.

Wmh, Jens aus N., Mittwoch, 27. November 2019 08:45

Betreff: NS 7x57

Moin lieber Lutz,

mir wäre ggf. an dem Neuen Setzer 7x57/R gelegen. Hierzu bentworte mir bitte noch drei Fragen bzw. habe ich auch einen Vorschlag für Dich. Vorschlag zuerst. Auf der Suche nach allgemeinen Informationen zum NS fällt auf, es gibt kein eigenen Register zum NS, in dem man alle wichtigen Informationen zusammen auf einen Blick hätte,gibt.

LM: Siehe auch Neue Setzer (etwas alt, die Geschichte)

So muß man sich alles mühsam in den Kalibergruppen „herauspicken“.

LM: Dann habe ich ja Einiges zu tun!

Nun zu den Fragen. Ich suche den Hinweis wie die Matrize die Hülsen als Ganze einwürgt.

LM: Der Leib enspricht dem kleinsten  Patronenlager nach Maßtafel, würgt daher übergroße Hülsen aus übergroßen Lagern mit ein.

Entspricht die Kalibrierung einer Vollkalibrierung?

LM: Nein, da ich nur behutsam zurücksetze

Oder lassen sich auch beschossene Hülsen, um sie in selbiger Waffe wieder zu verschießen, lediglich halskalibrieren?

LM: Ja, wenn deren Patronenlager nicht übergroß ist

Veränderliche L6 ist wohl ausgeschlossen?

LM: Ja, die L6 legt mein NS für die jeweilige Patrone mit meinem Geschoß aus guten Gründen fest, kann nicht sinnvoll frei geändert werden.

Du schreibst „Für unsere eigenen Zwecke und PPU Hülsen werden derzeit 7x57R NS gefertigt.“ Sind die neuen NS 7x57/R nur auf PPU Hülsen abgestimmt?

LM: Nicht der Leib, aber die Buchsen. Dank geteiltem NS-Aufbau können aber jederzeit andere Buchsen erstellt werden

Danke und viele Grüße, Martin H., Mittwoch, 27. November 2019 09:5

757 NS Liste

Betreff: Neuer Setzer 7x57R

Sehr geehrter Herr Möller,

falls Sie sich entschließen den neuen Setzer zu fertigen, werde ich auch einen 7x57 R NS nehmen und möchte auch ein ein 4 mm Zwischenstück als Lehre. Sollte Ihre Entscheidung für den neuen Setzer ausfallen, schicken Sie dann automatisch ein Angebot, das man annehmen kann?

LM: Guter Gedanke. Das werde ich machen.

Über Ihre Antwort würde ich mich freuen..

Mit freundlichen Grüßen, Timm Lochmann, Mittwoch, 27. November 2019 17:19

Herr Lochmann,

bislang tragen ich jeden, der einen 757 NS will, in eine Liste ein. Ich werde noch eine Weile abwarten, wie viele 757er sich noch bei mir melden. Dann werde ich anbieten.

Waidmanns Heil, Lutz Möller, Mittwoch, der 27. November 2019

Betreff: NS 7x57

Hallo Herr Möller,

ich lese gerade, Sie planen bzw. schon Muster fertigen einen Matrizensatz für die 7x57. Wenn Sie für die 7x57 Werkzeug fertigen werden, würde ich ebenfalls einen Satz bestellen. Ich würde mich über eine pos. Antwort freuen.

LM: Ich setze Sie gern auf die 757 NS Liste. Wir vermessen gerade PPU Hülsen, damit alles gut und genau paßt!

WMH Jürgen Gierke, Mittwoch, 27. November 2019 21:42

Betreff: 7 x 57R NS

Hallo Herr Möller,

auch ich möchte Ihren 7 x 57R NS mit einer 4 mm-Lehre erwerben. Bitte setzen Sie mich mit auf die Liste!

LM: Erledigt

Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Vorweihnachtszeit!

LM: Danke, ebenso

Mit freundlichen Grüßen, G. Schneekloth, Montag, 2. Dezember 2019 08:52

Krumme Hülse

Betreff: Halswürgen PPU 7x57R mit Redding

Moin Lutz,

eine (krumme) PPU Hülse würgte ich mit dem Redding Halswürger ein. Aus 0,12 mm Rundlauffehler wurden 0,02 mm (!). Der Halsdurchmesser beträgt jetzt 7,82 mm. Im Neuzustand waren es 7,98 mm (beide Maße mit Digitalmikrometer gemessen). Am Hülsenleib zeichnet sich im unteren Drittel eine Anlegemarkierung ab. Ich meine, ein Zeichen, daß die Hülse vorher krumm war.

Ich schicke Dir die eingewürgte Hülse.

Gruß Mathias, Donnerstag, 28. November 2019 12:59

Buchsenmaße

Betreff: NS 7x57R

Moin Herr Möller,

verstehe ich richtig, der 7x57 NS Leib paßt für alle Hülsenfabrikate, aber für andere als PPU müssen die Buchsen neu ausgemessen und gesondert hergestellt (und bezahlt) werden?

MfG, Robert Villis, Donnerstag, 28. November 2019 14:55

Moin Herr Villis,

ob Sie für Ihre Hülsen andere Buchsen als wir für unsere PPU Hülsen brauchen, bestimmt der Halsdurchmesser der geladenen Patrone. Ist der unserem eigenen Maß gleich, nehmen Sie dieselben Buchsen wie wir. Weichen Ihre Maße wesentlich ab, kaufen Sie entweder von mir PPU Hülsen (im 200er Beutel) oder ich muß für Sie neue, abweichende Buchsen fertigen lassen. Möglich ist beides.

Wie die Preisgestaltung und der Lieferumfang des 757 NS gesteltet wird, ist jetzt noch nicht bestimmt. Unsere Versuch sind noch nicht am Ende. Fertig sind wird, wenn meine neuen Waffe (Heym Bockbüchse B26) damit immer wieder auf den Punkt trifft. Da wir noch nicht am Ende sind, können die Läufe auch noch nicht verlötet werden. Erst wenn wir hineichend kleinen Rundlauf erzeugen können, wird das geschehen. Noch müssen wir bauen. Ich bitte um Geduld!

Waidmannsheil, Lutz Möller

Mal darüber nachgedacht 308 NS? Waidmannsheil, Lutz Möller

Triebel Preise

Hallo Herr Möller,

ja, habe ich, bin aber mit meinen auf meine Patronenlager angepaßten Triebel-Sätze so zufrieden, das ich da nix ändern will und werde.

LM: Na prima. Wieviel € verlangt Triebel für solch angepaßten Gesenke?

Für die „normalen RCBS Anwender“ ist das natürliche eine Verbesserung um Lichtjahre. Danke für die Ware, kam heute schon gut an. Vielen Dank für die Matrizen. Die gebe ich an einen „neu Wiederlader“ aus meinem Freundeskreis weiter. Durch mich ist der auch ein völlig zufriedener Anwender Ihrer Geschosse.

LM: Wie schön☺

Gruß Hubertus Balke, Gesendet: Donnerstag, 28. November 2019 17:27

Hallo Herr Möller,

ich bin Ihnen noch eine Antwort schuldig. Für das Umarbeiten der Matritze allein verlangt Triebel 150 €.

LM: Er verdoppelt damit den Anschaffungspreis, oder?

Gruß Hubertus Balke, Freitag, 6. Dezember 2019 09:59

757 SHM Hälse gemessen

Sehr geehrter Herr Möller,

wie auf Ihrem Netzpaltz zu lesen, beabsichtigen Sie im NS 7x57(R) für unterschiedliche Hülsenhalsdurchmesser angepaßte Buchsen zu fertigen. Das veranlaßte mich meine Patronen und Hülsen zu messen:

SHM Hülse neu Hals außen: 7,98 cm - 8,00 mm

Kino SHM Patrone Hals außen: 8,09 mm

Kreuzer SHM Patrone Hals außen: 8,10 mm

Flitzer SHM Patrone Hals außen: 8,09 mm

Flitzer PPU Patrone Hals außen: 7,98 mm

SHM-Hülse Hals außen abgefeurt: 8,29 mm

Buchse BR-Halskalibriermatritze Triebel Maßfertigung für SHM-Hülse innen: 8,08 mm

LM: Danke

Mit der Triebel-Buchse geht das Teilkalibrieren sehr leicht, mit der RCBS ist viel Kraft nötig, vor allem wenn der Innenaufweiter durchgezogen wird.

LM: Einwürgung und anschließende Aufweitung walken die Hälse unnötig hin und her. Zu viel. Damit fördern Sie Hülsenreißer!

Die Kosten für einen kompletten Satz mit Vollkalibrierer, BR-Teilkalibrierer und BR-Setzmatritze bei Triebel beträgt nahe 500 €.

LM: Klar. Sonderanfertigungen sind teuer.

Die Paßarbeiten für die Buchse und Lieferung eines passenden Setz-Stempels sind als Kulanz kostenfrei. Den Rundlauf bekomme ich hiermit auf 0.0254 mm hin. Bei Ihrem 8x57 Satz alt nur 0,0127 mm Schlag.

LM: Sag ich ja. Purdeys Fehler in den gewissen Gesenken stört!

Fünfer Schußgruppen sind mit RCBS 25-30 mm möglich, mit den Triebel-gesetzten Patronen das Kleeblatt. Wenn der 7x57 NS fertig gestellt ist, würde ich gern auch die Abstandslehre sowie eine Buchse für PPU und SHM angepaßt (wenn möglich) nehmen.

LM: Ja klar. Ich empfehle zwar PPU, aber die Entscheidung, welche Hülse Sie wählen, liegt bei Ihnen. SHM fertigt sehr gute Hülse, allerdings auch zu einem stolzen Preis. Der selbst Munition lädt, zahlt das gern. Wenn sich die Hülsen oft widerladen lassen, fallen die einmaligen Beschaffungskosten auf Dauer nicht so ins Gewicht. Aber Jäger, die fertige Munition kaufen, die nach dem Schuß die Hülse wegwerfen, sehen das wohl aus einem anderen Blickwinkel.

LM: Kein schöner Schalgbolzeneindruck, auch außermittig! Da sollte an der Waffe mal was geschehen!

Weiterhin habe ich Ihnen das Meßprotokoll für meine verwendete Ladung in der 7x57 mit Hülse SHM und 2,88 g RS beigefügt. Die Ladung schießt sehr gut (Kleeblatt) aber der Druck lag leider, entgegen der QL-Berechnung (mit Hülsenvolumen nach Abfeuern) doch etwas über 3.900 bar bei guter Standardabweichung. Waffe: 98er neu gefertigtes System von FZH, Lauf Heym 60 cm

LM: Für neu ist der Schlagbolzen aber nicht bestens.

Zur bei der DEVA Messung gehen nur vollkalibrierte Hülsen, . . .

LM: Mit oder ohne ist für die Messung ganz gleich

. . . , die ich mit RCBS Standard (viel Kraft nötig) kalibrierte.

LM: Falsch. Hülsen wieder unnötig gewalkt. Lassen Sie das künftig.

Nach meiner Abschätzung werde ich, um unter 3.900 bar zu kommen, wohl mit der Ladung runter müssen,

LM: Wozu?

Dann sollten noch 990 m/s rauskomen. Mit dieser Ladung maß ich 1.030 m/s mit dem Magnetospeed.

LM: Herrlich!

Die Hülsen zeigten m.E. keine Überdruckzeichen. Am Hülsenende sieht man gut das Ende des Patronenlagers. Ich werde nochmal messen lassen. Insgesamt freut es mich, daß es noch genug Anhänger der 7x57 und 7x57(R) gibt.

LM: Sieben stehen auf meiner Liste. Dazu gibt es noch eine Jäger der sich eben für meine 7x57R von Heym eine Dopplbüchse bauen lies. Mach acht.

Mit dem 7007 MJG sind wir erfreulicherweise auch flott unterwegs.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil, DL, Donnerstag, 28. November 2019 21:07

(bitte nur Initialien)

Betreff: 7x57 R NS

Sehr geehrter Herr Möller!

ENDLICH bieten Sie Ihre Neuen Setzer auch für die 7x57 R an. Natürlich interessiere ich mich für dieses Angebot mit allem nötigen Zubehör. Ich beabsichtige damit SHM - Hülsen mit Ihren Geschossen zu bestücken.

Dann fehlt mir nur noch die Möglichkeit, mit Ihren Neuen Setzern die beste Patrone 7x57 und die Weitschußpatrone 7 mm Rem. Mag. zu bauen. Wird es die auch in absehbarer Zeit geben?

LM: Ich überlege

Beste Grüße und vielen Dank für Ihre tolle Arbeit.

H. S., Freitag, 29. November 2019 11:50

Hallo Herr Möller!

Soeben bin ich auf Ihre Überlegungen zu einer Ladepresse gestoßen. Zu Ihren Neuen Setzern auch eine Ladepresse zu entwickeln ist ein logischer Schritt. Ich bin gespannt wie es hier weitergeht.  Da ich irgendwann eh eine eigene Presse benötige, werde ich diese Entwicklung aufmerksam verfolgen und hoffe auf entsprechende Berichte auf Ihrer Seite.

Beste Grüße H.S.

Betreff: 7x57NS

Guten Abend Herr Möller,

bitte merken Sie mich für Ihren 7x57NS vor.

Bleiben Sie gesund, J. Metge, Freitag, 29. November 2019 17:58

757 NS Bilder

Zu SMH Hälse gemessen, fällt mir auf, nach 7x57R Maßtafel sind im Lager H1 und H2 Ø 8,27 und 8,28 mm weit. DLs Messung mit 8,29 unterstreicht das. Obige Hülse „in der 5,10 mm Ø Setzbuchse mißt dort 8,08 mm. Am Hals klaffen wahnsinnige 0,2 mm Ø-Unterschied oder 0,1 mm Luft auf jeder Seite. Das ist grauenhaft.

Bei neuen Hülsen wird man damit leben müssen. Hier bei 7x57R Setztiefe ist das geringe Spiel meiner 7 mm Flitzer im maßhaltigen Lager zu sehen, nämlich Null. Lager sind aber alle übermaßig.

Wenn ich der Würgebuchse bei H1die Rundung über die gegeben 0,5 mm Radius vergrößerte, würde ein Hülse am Schulterübergang nicht so weit eingewürgt, dort im Lager das Spiel mindern. Das würde den Patronensitz im Lager enger gestalten, wäre immerhin ein Schritt in die richtige Richtung enger Passungen. Ich zeichne das mal und melde mich damit dann später wieder.

Einige RWS- und einge PPU-Hülsen bei P1 gemessen ergaben für PPU im  Ø 11,99 mm Ø aber bei RWS nur 11,94, also 0,04 mm dünner. Bei mindesten 12,08 mm Ø Lagermaß bei RWS eine P1 Klapperpassung. Nicht gut. Neue PPU Hülsen füllen das Lager besser, wenn auch nicht ganz. 

DL bitte mal P1Maß Ihre abgeschossen Hülsen zu übermitteln.

Lutz Möller, Sonntag, der 1. Dezember 2019

Norma gemessen

Betreff: 757 NS

Hallo Lutz,

ich beobachte 757NS. Hierzu kann ich Dir auch Daten meiner Waffe und Munition geben. Ich schieße eine Heym 55BF mit derzeit Norma Hülsen. Nachfolgende Werte konnte ich abgeschossenen Hülsen entnehmen.

Norma Hülsen

P1 11,96 11,92 11,92 11,94 11,92 11,92 11,92 11,92 11,92 Durchschnitt 11,926

P2 11,02 11,02 11,02 11,02 11,02 11,03 11,02 11,03 11,02 Durchschnitt 11,022

H1 8,34 8,34 8,32 8,30 8,31 8,34 8,30 8,32 8,34 Durchschnitt 8,323

H2 8,30 8,27 8,30 8,28 8,30 8,28 8,28 8,30 8,30 Durchschnitt 8,290

Viele Grüße, Martin, Sonntag, 1. Dezember 2019 13:07

Betreff: 7x57 P1 SHM

Sehr geehrter Möller,

Ihre Feststellung bezüglich der P1 kann ich bestätigen:

P1 7x57 SHM: 11,80 mm

P1 7x57 PPU: 11,99 mm.

Die PPU-Hülsen gehen auch im RCBS-Hülsenhalter Nr. 30 sehr stramm rein, während die SHM dort ein merklich größeres Spiel haben.

Mit freundlichen Grüßen, DL, Sonntag, 1. Dezember 2019 14:58

8,08 mm Ø Buchse für PPU zu weit

Klicke auf das Bild für Vollauflösung. Links eine alte Patrone 604 | rechts fünf neue Flitzer PPU Patronen

Klicke auf das Bild für Vollauflösung. Dann siehst Du die unveränderten Hälse der PPU Hülsen. Sowohl die 8,10 mm als auch die 8,08 mm innen Ø Setzbuchse lassen sich ohne Kraft und ohne den Mundwulst einzuwürgen auf die geladen Patrone bis zur Schulter stülpen – frei mit zwei Fingern, nicht im Gesenk in der Presse mit Hebel. Erwartete Mundwulstverschmierungen = gelbe Streifen - sind nicht zu erkennen. Der Hals sitzt in beidenBuchsen mit Spiel. Das bedeutet, die beiden Buchsen oben sind für die tatsächlichen PPH Hälse und meine 7 mm Flitzer zu weit.

Ich werde engere Buchsen anfertigen lasssen. Die nächstkleinere Buchse wird 8,06 mm Innen Ø bekommen.

Dazu gebe ich ihr einen größeren r2 Radius zu etwa 2 mm, damit der Wulst bei mäßiger Kraft gut angelegt wird und die abgeschossen Hülse bei H2 im Lager weniger Spiel bekommt. Bei tatsächlichen 8,06 mm Halsaußen-Ø und beobachteten 8,34 mm Lagerinnen-Ø klappert (gräßlich!) die Hülse im Lager und scheppert, wie eine leere Blechdose, die die Müllkippe runtergestoßen wird. Deshalb dieser kleine Trick den Hals an passender Stelle zu weiten. Dazu erstelle ich später dazu noch eine Zeichnung und Bilder. Ich muß erst den geignetenRadius für den vorigen Zweck ermitteln.

DIESE 7x57R PPU Hülsen sind meist 56,8 mm lang.

Lutz Möller, Dezember 2019

Springe zum Anfang | Lies weiter 7x57R | 7x57R-1 | 7x57R-2 | 7x57R-3