Seitenwind

Seitenwind

Geschoßabweichung im Winde

Pfad / Heimat / Ballistik / Seitenwind

Inhalt Winddrift | Gegen den Wind langt man weiter raus

Winddrift

Guten Abend Herr Möller,

hier stelle mal wieder eine Frage, die vielleicht nicht so einfach zu beantworten ist, für die aber eigentlich nur eine einfache Antwort jagdtauglich wäre. Es geht um die Frage der Seitenwindabweichung. Mir ist klar, daß hier eindeutige Aussagen zu treffen sehr schwer ist. Mal von wirklich starkem Wind, bei dem eigentlich keiner mehr auf weitere Entfernungen >100 m schießt abgesehen mochte ich wissen in welcher Größenordnung sich die Abweichungen bei leichtem Wind (Blätter auf den Bäumen bewegen sich, Äste nicht, Zigarettenrauch wird deutlich in Windrichtung abgelenkt) bewegen.

LM: Also Stärke 2 - 3 oder 1,6 - 5,4 m/s

Auch hier gibt es sicher Kaliber- und V-Abhängigkeiten. Aber vielleicht haben sie mal eine Auswahl an Beispielen für einige gängige Patronen und für leichten Seitenwind (ich habe wirklich keine Ahnung, über wieviel m/s wir da reden). Falls Ihnen die Frage zu doof vorkommt, schimpfen Sie nicht mit mir, sondern löschen diese email. Ich bekomme schon Schimpfe genug von meinen Jagdkollegen, wenn ich Inhalte Ihrer geschätzen Seite wiedergebe bzw. vertrete. Teilweise lähmt Tradition auch.

Liebe Grüße, Jan Großterlinden, 17. August 2007 21:42

Lieber Herr Großterlinden,

die Frage verläßt vernünftige Bahnen. Der weit schießen will, muß vernünftig auflegen. Das tut er meist auf dem Hochsitz. Den wiederum bewegt der Wind. Deshalb gilt der Satz

Wenn der Wind im Walde jagt,

den Jäger lang Weile plagt!

Des weiteren verläßt sich das Wild neben Geruch auf sein Gehör. Windgeräusche stören das. Deshalb wird Wild bei Wind heimlich. Aus genannten Gründen sich als Jäger Gedanken über Winddrift zu machen ist daher müßig.

Die 8x68S KJG alt Ladungen zeigt noch die Winddrift bei 4 m/s. Bei den neuere Tafeln verzichte ich die anzugeben, weil man den Wert ja doch nicht benötigt. Die eigene Ablenkung übersteigt die Geschoßwinddrift bei weitem. Insofern schießt der Jäger bei Wind nicht sondern bleibt zu Haus.

Alle anderen, die das doch tun, benötigen große Erfahrung, um einigermaßen zurecht zu kommen. Die Winddrift zu rechnen ist nicht so schwierig. Den Wind über die ganz Strecke zu ermitteln schon. Insofern schießen die Leute in einer anderen Klasse, z. B. mit dem LM-105.

LM-105
LM-105

Waidmannsheil, Lutz Möller

Gegen den Wind langt man weiter raus

S.g. Hr. Möller!

Danke für Ihre wie immer schnelle Antwort. Außenballistik | Wind | Seitenwind sah ich. Grundsätzlich haben Sie mit der Aussage, bei Wind solle der Jäger zu Hause bleiben, recht, nur bleiben wir dann in diesem Revier leider 360 Tage im Jahr zu Hause. Daher stellt sich hier die Frage welche Windstärke ist NOCH vertretbar was Vergrämung und Treffen anbelangt.

LM: Versuchen Sie genau gegen den Wind zu schißen. Dann stört der nicht.

Ihre zweite Antwort mit der Weite („soweit Sie treffen“) gefällt mir.

LM: Lies dazu auch Geschoßwirkungen. wenn es Geschosse gibt, mit dnen man verantwortungsvoll erfolgreich weit rauslangen kann, dann meine (Flitzer)!

Ich schieße bis 450 Meter auf Gemsen. Weiter lasse ich das bleiben. Bis dahin muß man es fast schißen, weil man meist nicht näher ran kommt. Wenn die Auflage (meist im Gelände liegend ) paßt, das Vertrauen zum Gewehr – Optik und Munition entsprechend vorhanden ist (was derzeit bei der von mir verwendeten Barnes TTSX Munition nicht der Fall ist) . . .

LM: Klar

. . . , meine Tagesverfassung (Kondition, Nervösität usw.) ebenfalls paßt, wage ich den Schuß. Bisher hat es mit der RWS TMS bis auf eine Ausnahme immer mit einem Schuß gepaßt.

Gibt es die Flitzer auch in 270 Win? Ich habe die gestern auf Ihrer Seite nicht in diesem Kaliber gesehen, hier „nur“das normale MJG.

LM: Meine Dreifaltigkeit : Kino | Kreuzer | Flitzer biete ich erst ab 7 mm an. Das Geschoß gegen den Wind ist mein LM-105, siehe Lapua Sniper Competition, aber mit einem Sako TRG 42 Gewehr mit 90 cm Lauf dafür,

TRG-42

wollen Sie nicht in die Berge.

Siehe Afrika 2009 und Texas 2009

Aber mit den Gewehren wollen Sie nicht Berge erklimmen!

1500 m

Das weiße Ziel hinten ist 1500 m entfernt. Wir trafen dort gut. Unser Lehrer ist der beste!

LG, G. Rehn, Dienstag, 7. Januar 2020 10:56

Springe zum Anfang