Neue Setzer

werden Ende 2018 kommen

Lies vorher Setzer

Pfad / Heimat / Munition / Setzer / Neue Setzer

Inhalt 8x68S Satz Halswürger + Setzer | Neue Setzer - Maße | 9362 NS | Neue Setzer für andere Patronen | Warner Tool Company | Wechselbuchsen | IBW Kalibrierdorn für „Neue Setzer“ | Die Treppe hoch | 9,3x62 Neuer Setzer erhalten | Länge in Stufen einzustellen | Industriepassungen sollen helfen

8x68S Satz Halswürger + Setzer

Sehr geehrter Herr Möller,

ich würde gern einen Satz (Halswürger und Setzer) für das Kaliber .30-06 und 8x68S bestellen.

LM: Erstere bestellen Sie selbst im Laden.

Der 8x68S Satz wie der .30-06 Satz und der 8x57IS Satz.

Die Setzer und Halswürger anderer Hersteller erreichen Ihre Präzision und Ergebnisse leider - oder „Gott sei Dank" ☺ nicht. Ich bin mir sicher, auch nach dem dritten Versuch an unserer Drehbank werde ich die Maßhaltigkeit und notwendigen Toleranzen für den gewünschten 8x68S Satz nicht erreichen werde.

LM: Ich werde mal darüber nachdenken, wenn ich weiß wie die tatsächlichen Hälse unsere 8x68S Hülsen aussehen, bzw. wie dick deren Wände sind, oder ob ich besser einen Satz mit Wechselbuchsen für wechselnde Wandstärken bauen soll. Mir scheint, das könnte der Königsweg werden.

IBW, Sonntag, 12. August 2018 15:02

Wie lang darf die Patrone denn werden?

Guten Morgen Herr Möller,

91 mm, setzte 90,50 mm und konnte das Magazin füllen als auch störungsfrei laden und auswerfen.

IBW, Montag, 13. August 2018 06:35

Hallo Herr Möller,

Die Waffe ist ein 98er mit Heym Lauf. Das Magazin wurde verlängert. Das System habe ich aus Österreich bekommen, den Heym Lauf einsetzen lassen. Auf Wunsch knipse ich gern ein paar Bilder.

IBW, Montag, 13. August 2018 19:05

Neue Setzer - Maße

Moin Lutz,

heute Nachmittag maß ich einiges:

9,3x62 - PPU:
Hülsenhals leere Hülse ohne Grat: 9,62 - 9,69mm
Hülsenhals leere Hülse mit Grat: 9,72 - 9,85mm
Materialstärke am Hülsenhals ohne Grat: 0,20 - 0,25mm
Hülsenhals geladene Patrone : 9,76 - 9,80mm

8x68 - RWS
Hülsenhals leere Hülse ohne Grat: 8,86 - 8,89mm
Materialstärke am Hülsenhals ohne Grat: 0,36 - 0,41mm
Hülsenhals geladene Patrone : 8,99 - 9,01mm

8x68 - SHM
Hülsenhals leere Hülse ohne Grat: 8,86 - 8,89mm
Materialstärke am Hülsenhals ohne Grat: 0,45 - 0,47mm

8x57 - PPU
Hülsenhals leere Hülse ohne Grat: 8,80 - 8,82mm
Hülsenhals leere Hülse mit Grat: 8,86 - 8,89mm
Materialstärke am Hülsenhals ohne Grat: 0,35 - 0,39mm
Hülsenhals geladene Patrone : 8,92 - 8,95mm

Die neuen Setzer hattest du ja schon gezeichnet.

NS NS mit Scheiben

Gut daran ist, daß die Einsätze bis auf die Schulter herunter gehen. Dadurch ergibt sich ein Kegel, der den Grat beim Setzen anlegen dürfte.

B., Dienstag, 14. August 2018 15:59

Als erster Setzer wird der 857 NS mit Wechselbuchsen erschienen. Ich arbeit derzeit daran. Zugehörige Halswürger bleiben unverändert.

9362 NS

Derzeit arbeite ich an einem Neuen Setzer für die 9,3x62. Für meine Geschosse werde ich zwei Längen fertigen. Die eine, lange, für empfohlene Setztiefe. Die andere, kurze, nach C.I.P. Maßtafel. So könnten die aussehen: lang: blau, kurz: grün. Wechselbuchsen rot dargestellt, tatsählich stahlfarben.

9362-NS-Flitzer-lang-kurz.JPG

9,3x62 Neue Setzer lang und kurz

9362 NS Flitzer lang kurz

9362 NS Flitzer lang kurz

9362 NS Dreifaltigkeit lang

9362 NS Dreifaltigkeit lang

9362 NS Dreifaltigkeit lang

9362 NS Dreifaltigkeit lang

9362 NS Dreifaltigkeit lang mit Splitterentwicklung

Lutz Möller, Montag, der 10. September 2018

Neue Setzer für andere Patronen

Sehr geehrter Herr Möller!

Soeben entdeckte ich auf Ihrer Seite, Sie arbeiten an Neuen Setzern, also Setzern und Halswürgern.

LM: Ja, für meine Vorzugspatronen, allerdings anders aufgebaut und zusammengestellt. Mehr siehe weiter unten

Schön wäre, die auch für die von Ihnen ja so gelobten 7x57, 7x57R und 7 mm Rem. Mag. zu bekommen. Planen Sie derartige und, wenn ja, ab wann?

LM: Derzeit nicht. 9,3x62 NS kommt als Erster. Dabei werde ich nur einen Leib mit Wechselbuchsen und Setzer anbieten. Die Wechselbuchsen baue und bestimme ich teils zum Einwürgen (enger), teils zum Setzen (weiter). So entfällt ein sonderer Würger. Setzer und Leib bekommen, anders als die Alten, ein Gewinde, so daß alles nach den Anforderungen passend gewechselt werden kann.

WH, H.S., Dienstag, 25. September 2018 14:57

Warner Tool Company Wechselbuchsen

Servus Lutz!

Im Netz stieß ich zufällig auf eine Matrize von Warner Tools. Was meinst du dazu?

Gruß aus Österreich, Karl, Freitag, 5. Oktober 2018 11:13

Moin Karl,

die Wechselbuchsen von Warner gab es schon, kannte ich schon, als ich meine entwarf. Hier, beim 9362 NS sind die Wechselbuchsen, die meine Neuen Setzer auf handelsübliche, unterschiedliche dicke Hülsenhälse einstellen, rot dargestellt. Sieh Dir das an!

857 NS, zweiter Versuch

857 NS, zweiter Versuch, Wechselbuchse mit zwei Kegeln, um Wechselbuchse (rot) und Setzer (grün) ineinander und zum Leib mittig und fluchtend zu führen, damit das Geschoß (hier Flitzer) dann mittig und fluchtend in die Hülse gesetzt wird.

Dieselbe Aufgabe gebiert ähnliche Lösungen. Meine Lösung gestalte ich einfacher als Warner, damit besser.

Gruß Lutz

IBW Kalibrierdorn für „Neue Setzer“

Hallo Herr Möller,

ich habe mir für Ihren 8x57IS Setzer, bei dem der Klebstoff nicht ausreichte, einen Kalibrierdorn gedreht.

W1W2

Wenn die zu kalibrierende Hülse in dem Setzer fesgehalten ist, drücke ich den Kalibrierdorn von oben in den Setzer und drehe ihn dabei. Der Dorn formt so Hülsenmund und Hals gleichmäßig aus. Das sieht man deutlich, wenn man die Hülse wieder herauszieht. Auch fällt sofort auf, wenn unter- oder übermaßige Hülsen bearbeitet werden. Vielleicht eine Kleinigkeit, die Sie für Ihre Neuen Setzer als Zubehör mit anbieten könnten.

IBW, Montag, 8. Oktober 2018 15:15

Die Treppe hoch

Betreff: Theorie und Praxis

Sehr geehrter Herr Moeller,

in einem französischen Forum las ich folgende Erklärung, deren Übersetzung ich Ihnen nicht vorenthalten möchte,  zu Theorie und Praxis.

Die Theorie: In der Theorie weiß man alles, aber nichts funktioniert.
Die Praxis: In der Praxis funktioniert alles, aber man weiß nicht warum.
Ich wende die Theorie in der Praxis an: nichts funktioniert und ich weiß nicht warum.

LM: ☻

Solche Gedanken gehen mir auch durch den Kopf, wenn ich versuche Geschosse konzentrisch zu setzen, die gewünschte Präzision selbst unter Verwendung Ihres Matritzensates in 9,3 x 62 nicht (gut genug) hinkriege. Aber Übung soll den Meister machen.

LM: Nicht nur, nicht ohne Grund baue ich Neue Setzer mit Wechelsbuchsen für veränderliche, untermaßige Hülsenhälse. Da liegt der Hund begraben. Verzweifele nicht. Warte auf NS! Sind auf der Maschine, kommen bald ☺ in den Laden. Ich warte ebenso

Mit freundlichen Grüßen, Harald Giesen, Mittwoch, 7. November 2018 13:36

9,3x62 Neuer Setzer erhalten

Sehr geehrter Herr Möller,

den Neuen Setzer 9,3x62 habe ich dankend erhalten.

Die Buchse zum Halswürgen ist mit 8,63 beschriftet. Der Innendurchmesser ist aber 9,63 mm. Das gibt einen Durchmesser des eingewürgten Hülsenhalses an PPU Hülsen von etwa 9,1 mm, stimmt somit mit dem Ergebnis Ihres Halswürgers, altes Model, überein. Handelt es sich um einen Beschriftungsfehler? Oder entgeht meinem Verständnis ein wesentlicher Zusammenhang?

LM: Siehe 9362 NS Lieferumfang

Alle drei Buchsen kann ich nicht weit genug in den Körper einschieben. Der Setzer, egal welchen ich verwende, zieht sich fest, wenn noch etwa zwei Gewindegänge ausserhalb des Körpers herausstehen. Innen ist dann ein dunkler Ring der verbleibenden Lücke zu sehen. Um nichts zu beschädigen, habe ich den Körper in der linken Hand gehalten und den Setzer mit Imbusschlüssel mit der rechten Hand angezogen. Größere Kraft unter Zuhilfenahme eines Schraubstockes habe ich noch nicht angewendet, um die Buchsen nicht im Körper zu verklemmen. Wozu raten Sie?

LM: Molybdänsulfidfett und Kraft

Mit freundlichen Grüßen, Harald Giesen, Mittwoch, 5. Dezember 2018 20:56

Nun sind sie da 30-06 NS | 8x57IS NS und 9,x62 NS

Länge in Stufen einzustellen

Betreff: Verbesserungsvorschlag Neue Setzer

Guten Tag Herr Möller,

leider vermisse ich bei ihren Setzern die Möglichkeit die Patronenlänge variabel einzustellen. Ein Vorschlag von mir, ohne Ihre Kegel auf Kegel Variante zu ändern, ist die Möglichkeit der Unterbringung einer Distanz-Buchse, -Scheibe. Zu diesem Zweck muß nur eine Anlage geschaffen werden. Selbige kann dann als Distanzanlage genutzt werden, muß aber auch nicht. Will ich eine andere Patronenlänge herstellen, kann ich durch Einsetzen eines Zwischenmittels die Patronenlänge nach eigenen Wünschen bestimmen. Vorschlag für Abstufung der Zwischenmittel = Führbandabstand. Zur besseren Erklärung. Bilder sagen mehr als Worte.

Stufen

Lücke für Zwischenmittel in Stufen

Mit freundlichen Grüßen, WW, Mittwoch, 19. Dezember 2018 10:32
ps Veröffentlichung bitte nur mit Initialen.

Moin WW,

Solange zwischen den koaxialen Kegeln kein Zwischemittel (länger als die Lücke in Achsrichtung) gelegt wird, stimmt Ihre Aussage 

„ohne Ihre Kegel auf Kegel Variante zu ändern,“,

aber wenn das verlängernde Zwischenmittel länger als die Lücke wird, trennt es die aufeinaderliegenden Kegel und Ihre Aussga

„ohne Ihre Kegel auf Kegel Variante zu ändern,“,

wird falsch, trifft nicht mehr zu.

Sinn meiner Kegel-auf-Kegel-Bauart ist die Auflage herzustellen, aber nicht zu lösen. Zweck meiner Kegel-auf-Kegel-Bauart ist,  der Setzer bringe beim Einschrauben Spannkraft die Kegel gegeneinder zu verspannen, so daß die koaxial sitzen. Gelöst Kegel bieten dies Koaxialität aber nicht mehr. Daheer kann auf die Kegel-zu-Kegel-auflage nicht verzichtet werden.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Wechsel

Betreff: Länge in Stufen einzustellen

Hallo Lutz,

gern möchte ich zu WWs Beitrag Länge in Stufen einzustellen“ auch meine Gedanken abgeben. Selbige Überlegungen hatte bzw. habe ich auch noch.

Beispiel: Als ich im Sommer mit meiner 7x57R von MJG 7006 auf die neuen MJG 7007 umgestellt hatte, mußte ich zunächst erst einmal sehen, wie die neuen Schußgruppen liegen. Hierzu fertigte ich zwei Ladungen mit selber Schüttmenge aber geringfügig unterschiedlicher Länge L6. Aufgrund vorheriger Schußergebnisse wußte ich, in jenem Bereich war mit einem guten Ergebnis zu rechnen. Ein Schußbild war das gesuchte, beeindruckend; wie ich finde, recht.

Das ich sagen möchte ist, wir Wiederlader sollen / wollen die Möglichkeit zu  basteln im möglichen Rahmen nutzen. Der Gedanke, die Setztiefe Deiner neuen Setzer geringfügig verändern zu können, ist richtig und gut.

LM:🤣

Richtig ist natürlich auch Deine Bemerkung. Daher hier meine Überlegung für eine Anfertigung unterschiedlicher Setzer, die entweder unterschiedlich lang sind, oder Kegel-auf-Kegel Elemente, die zwischengelegt werden und so stets für notwendige Spannkraft sorgen. Aber vielleicht ist, sofern der Kunde seine exakte L6 kennt, auch eine Anfertigung individueller Setzer-Längen preiswert möglich ?

LM: Nein 🤑, das geht gar nicht.

Viele Grüße, Martin, Mittwoch, 19. Dezember 2018 19:25

Industriepassungen sollen helfen

Betreff: Länge in Stufen einzustellen

Hallo Herr Möller,

ich ändere an der Funktion ihrer Konstruktion nichts. Sie sind davon überzeug und das soll auch so bleiben. Ich biete mit meinem Verbesserungsvorschlag Länge in Stufen einzustellen nur eine weitere Möglichkeit an. Selbstverständlich werden dabei die Kegel getrennt. Anders geht es nicht. Jetzt bin ich in der Lage durch Zwischenmittel andere Setztiefen auszuführen. Alle Bauteile sind Rotationskörper. Die Seelenachse ist immer mittig. Sie haben eine Kegel-auf-Kegel-Passung. Eine weitere Passung bilden Ihr Setzer und die Buchse im Leib.

LM: Kegel auf Kegel! Null Spiel😊

Wenn Passung von Buchse und Setzer im Leib, wie sie selbst schreiben, sehr eng toleriert sind, dann können Setzer und Buchse nur mit diesem „Klappermaß“ zum Rundlauffehler beitragen.

LM: Richtig.

Ich überlasse Ihnen gern den Rundlauffehler bei einer möglichen ISO-Passung z. B. h7 zu berechnen. Dieser Ergebniswert ist marginal.

LM: Eben nicht! Lies Genauigkeit alt. Dort stehen Maßzahlen für erlaubten Rundlauf für beste Genauigkeit, wie z.B. für den 10 mm Verein erforderlich. Ihre h7 Passung schaft daß indr größtenAusprägung nicht mehr. Deshalb Kegel auf Kegel ohne Spiel!  

Ich verspreche mir durch Setzen des Geschosses nahe an den Übergangskegel einen Vorteil.

LM: Glaube Liebe Hoffnung

--- aber ---

Bei selbst festgelegter Setztiefe wäre auch zu achten, daß die Patronen noch ins Magazin paßt. Bei meiner Sauer 80 kann das Magazin 90 mm lange Patronen mit weiterem Luftspalt aufnehmen. Außerdem soll das Geschoß noch genügend Klemmfläche im Hülsenhals haben. Bei kurzem Hülsenhals, wie bei meiner .300 WM, kann der Geschoßhalt schnell kbapp werden.

Aber wie bereits gesagt, mein Vorschlag ist nur eine Möglichkeit. Man kann [Wenn die Lücke (Anlagefläche) denn vorhanden wäre] sie nutzen, muß aber nicht.

Ich wünschen ihnen und ihrer Familie ein geruhsames Weihnachtsfest, WW, Samstag, 22. Dezember 2018 16:09

LM: Danke ebenso🎄

Veröffentlichung bitte nur mit Initialen.

Springe zum Anfang