Merkel KR1 Zündfehler

Merkel KR1 Zündfehler

Zündfehler

Pfad / Heimat / Munition / Zündfehler / Merkel KR1 Zündfehler

Inhalt Häufige Fehlzündungen | Fehlzünder | Immer wieder dieselbe Pleite | Thuner .30-06 Militäfertigung zumVergleich | 7x64 Norma mit RWS 5341 zum Vergleich | Zündfehler | Merkel KR1 8x57IS | Versager | Zündfehler ermitteln | Merkel KR1 Zündfehler behoben | KR1 Zündfehler abgelichtet | Merkel hilft

Hallo Herr Möller,

Mit Ihrer 6,5x55 und 8x57IS machten wir in unserem ersten Jagdjahr gute Erfahrungen.

Übrigens hatte ich bisher zwei Zündfehler, einen auf dem Schießstand, einen auf der Jagd (dennoch konnte ich das flüchtende Reh noch weidgerecht strecken), auch Zündfehler 2 S&B und 1 Norma. Das lag aber wohl an der neuen Merkel KR1, deren Schlagbolzen verkantete wohl etwas, schlug demnach nicht mit dem erforderlichen Impuls auf das Zündhütchen; das Schlagzentrum lag auch etwas außermittig. Merkel behob diesen Mangel zwischenzeitlich im Rahmen der Gewährleistung.

Waidmannsheil, J. S., Mittwoch, 2. Mai 2007 22:25

Häufige Fehlzündungen in meiner KR1

Hallo Herr Möller,

gestern abend konnte ein Bock im letzten Moment abspringen, weil ich mal wieder eine Fehlzündung hatte, siehe Zündfehler. Die Merkel KR1 8x57IS war deswegen bereits vor einem Jahr bei Merkel. Merkel hatte meines Wissens auch mit diesen Waffen ein solches Problem, da sich nach Aussage von Herrn Brandt der Schlagbolzen leicht verkanten konnte. Dieser Mangel sollte aber behoben worden sein. In der RSA Garlstorf hatten wir auch zwischenzeitlich mehrere tausend Schuß S&B ohne Schwierigkeiten verfeuert. Im jagdlichen Einsatz hatte ich insgesamt mindestens sechs Fehlzündungen von etwa 35 Schuß mit Ihren Patronen. Einige dieser Blindgänger konnte ich auf dem Schießstand dann doch noch zünden. Einige versagten ganz den Deinst. Sind Ihnen solche Schwierigkeiten bekannt?

LM: Ja, von Ihnen mit eben der Merkel KR1 Waffe, siehe Zündfehler.

Die letzte nicht gezündete Patrone liegt noch irgendwo im Gras unter der Kanzel. Ich werde sie nächste Woche mit einem Metalldetektor suchen. Glücklicherweise sind diese Patronen nahezu verbraucht. Wenn ich es mir jetzt so überlege, möchte ich diese Munition auch nicht mehr einsetzen.

LM: Falsch wäre nur auf die Munition zu sehen, Beachte Die Wahrheit über Zündfehler

Mit freundlichen Grüßen, Jens S., Mittwoch, 8. August 2007 14:23

Fehlzünder

Den in der Merkel KR1 punktierten 5,4 mm Ø Zündhütchen in den Remington 8x57IS Patronenhülsen ist ohne weiteres der zu geringe Schlagbolzeneindruck als Versagensursache anzusehen.

Lutz Möller 15. August 2007

Immer wieder dieselbe Pleite

Himmel

Leider lassen Wolken den Sonnenschein nicht immer durch

Der Feuerdorn reift auch bei gelegentlichem Schatten, z.B. nachts

Aber technische Bilder mit großer Tiefenschärfe brauchen mehr Dampf. Nikon hat da schon was zu bieten.

Bild 1: 8x57IS neu | 8x57IS in KR-1 abgefeuert | 8x57IS KR-1 Zündfehler | 8x57IS S&B KR-1 abgefeuert

Bild 2: 8x57IS neu | 8x57IS in KR-1 abgefeuert | 8x57IS KR-1 Zündfehler

Bild 3: 8x57IS in KR-1 abgefeuert | 8x57IS KR-1 Zündfehler | 8 x 57 IS S&B KR-1 abgefeuert

Man erkennt deutlich den zu geringen Zündstifteindruck. Als Fehlerursachen ist ein zu kurzer Merkel KR-1 Zündstift zu erkennen.

Thuner .30-06 Militärfertigung zum Vergleich

Abgefeuerte Thuner .30-06 Hülsen, Militärfertigung

Abgefeuerte Thuner .30-06 Hülsen, Militärfertigung ohne jede Druckzeichen an den Hülsen

links originales Thuner Zündhütchen recht platt | Mitte und rechts wiedergeladen, nicht so platt aus CZ abgefeuert. Einwandfrei: So muß das aussehen!

7x64 Norma mit RWS 5341 zum Vergleich

Bild 1: 7x64 mit RWS 5341 aus Steyr Mannlicher abgefeuert zum Vergleich. Links neu mit rechts zwei verschieden Ladungen

Bild 2: 7x64 mit RWS 5341 aus Steyr Mannlicher abgefeuert zum Vergleich. Links neu mit rechts zwei verschieden Ladungen

Lutz Möller

Links Merkel KR 1 in 8x57IS in Loimaa

Rechst Merkel KR 1 in 8x57IS in Loimaa

Zündfehler

aus Ulis Merkel KR 1 in 8x57IS

Hier groß

Verschiedene Zündhütchen aus verschiedenen Waffen | ↑ Oben Voere in 6,5x47 Lapua | Mitte Merkel KR1 8x57IS ↓ unten Heym SR20G 9,3x64.

Voere ersetzte inzwischen den sich verjüngenden Schlagbolzen, gegen einen sich nicht verjüngenden. Dabei blieb ich verletzungsbedingt außen vor.

Dank Voeres kundigen Büchsenmachers, Herrn Weiß, gelang fernmündlich ohne schriftliche Bedienungsanleitung und ohne Schraubstock zu dritt den Schlagbolzen zu wechseln. Danke noch mal für die Hilfe! Nachdem der neue, sich nicht verjüngende, Schlagbolzen auf mit dem Lineal eher geschätzte als gemessene 27,1 mm Vorstand vor dem Mutteranschlag eingebaut wurde, schoß die Voere LBW ohne einen weiteren Kapseldurchbläser. Das wird nun weiter beobachtet werden.

Waidmannsheil, Lutz Möller 19. Februar 2009

Merkel KR1 8x57IS

Zündfehler zeige bereits früher mal ein andere Merkel KR1, siehe Häufige Fehlzündungen. Auch der befragte Zündhütchenhersteller RWS meldete sich damals zufriedenstellend zu Wort. Die Zündfehler sind zwar bekannt. Merkel hat aber scheinbar bislang versäumt, die Ursache zu beheben. Scheinbar deshalb, weil die folgend beschrieben Merkel KR1 einige Jahre beim Großhändler Wischo im Lager stand und erst kurz vor Weihnachten 2008 geliefert und in Betrieb genommen wurde.

Zündfehler, von einer Merkel KR1 nicht gezündetes Zündhütchen einer 8x57IS Patrone. Zu vergrößern klicke auf das Bild! RWS schreibt zu Funktionsstörungen bei Zündhütchen durchaus lesenwert und mit Zahlen (sehr zu begrüßen).

Herr Dunkel,

schauen Sie mal unten, wie eine gut gezündete Hochdruckpatron nach dem Schuß aussieht.

von einer Heym SR 20 G sicher gezündete und abgefuerte 9,3x64 KJG Patrone im Dunkeln

So sieht der Schlagbolzenabdruck auf dem Zündhütchen einer 9,3x64 Volldampfpatrone für ♣ Büffel Afrika 2008 und ♣ Büffel Australien 2008 ♣ aus.

Gutes Bild von Zündhütchen vor und nach der erfolgreichen Zündung

Links drei neue LM Patronen | Mitte drei abgefeuerte LM Patronen | rechts drei Zündfehler

Patronen wie oben, aber schräg abgelichtet. Die unterschiedlichen Eindrücke des Zündstiftes zeichnen sich deutlich ab | links neu | Mitte erfolgreich gezündet, rechts Zündfehler

neue LM Zündhütchen

erfolgreich gezündete LM Zündhütchen

Zündfehler: Der im Vergleich geringere Eindruck des Zündstiftes zeichnet sich deutlich ab, vermutliche Ursache des Zünfehlers

Wenn eine Schußwaffe beim beabsichtigten Schuß nicht schießt heißt das zu versagen. Zündfehler stören die Jagd. Im obigen Falle versagte die Waffe, bzw. die Munition mal aber mal auch nicht. Seltsam! Da hier dieselbe Waffe - im Schießkino - verwendet wurde, bleibt nach einer möglichen Zündfehlerursache zu fragen, die die Waffe ausschließt, sofern mal nicht angenommen wird, die Munition sei an sich mangelhaft. Die wahrscheinlichste Ursache für eine nicht hinreichend austretenden und entsprechend ungenügend einschlagenden Zündstift ist ein nicht ganz geschlossener Verschluß. Gute Waffen verfügen über eine Sicherung, die verhindern soll, daß nur teilweise geschlossene Verschlusse eine Patrone zünden können. Die dazu benutze Steuerkurve gibt erst bei dem ganz geschlossenen Verschluß den Zündstiftweg ganz frei.

Alle guten Zündhütchen werden mit drei genau bemessenen und als Stichprobe geprüften Empfindlichkeiten bezüglich des Zündimpulses hergestellt. Mit abnehmen dem Impuls sieht das so aus. Erstens: muß zünden. Zweitens: un gewiß . Drittens: darf nicht zünden. So erklären die Bilder erfolgreich und Zündfehler aus dem von erfolgreich zu versagend abnehmendem Zündstifteindruckdurchmesser und -tiefe den beobachtete Sachverhalt hinreichend. Die versagenden Zündhütchen haben einfach nicht genügend Zündimpuls erhalten.

Ein weitere Ursache für ungenügenden Zündstifteindruck könnten auch zu kurze Patronenhülsen mit folgend zu großem Verschlußabstand sein. Ich habe das in eigener Sache selbst nicht geprüft, aber möglich ist das von unabhängiger dritter Seite , z. B. beim Beschußamt oder der DEVA. Wer soll prüfen?

Waidmannsheil, Lutz Möller Freitag, den 20. Januar 2012

Zündfehler ermitteln

Hallo Lutz,

das Problem mit dem Zündfehler und der Fragen, ob die Hülse zu kurz oder der Schlagbolzen zu schwach oder kurz sind bekannt. Bevor man deswegen den ganzen Krempel zur DEVA schickt, was ja nicht wenig aufwändig ist, sollte man versuchen, die Patrone zusammen mit zwei oder drei Schnipseln Papier, die man vorher zwischen Kammer und Patrone legt, zu repetieren. Falls das funktioniert, ist die Hülse zu kurz, bzw. der Verschlußabstand groß. Geht der Verschluß nicht zu, ist die Hülse gut und der Schlagbolzenweg oder dessen Kraft zu gering.

Liebe Grüße, Jan G., Freitag, 20. Januar 2012 16:13

Merkel KR1 Zündfehler behoben

Neben der immer Ärger verursachenden Handspannerkonstruktion (Federweg zu kurz, Feder zu schlapp), die alle Handspanner plagt, gab es bei der Merkel KR1 für Zündfehler eine weitere grundlegende Fehlerursache. Bei größtem Verschlußabstand ragte der Zündstift nicht weit genug heraus. Ich lies mir von Merkel ein am Ansclag um 0,1 mm abgedrehet Schlagbolzen zusenden. Schon waren die Störungen Geschichte.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Sehr geehrter Herr Möller,

ich habe jetzt eine Packung 8x57IS Flitzer sauber auf den Drückjagden durchgeschossen mit besten Ergebnissen und ohne Fehler.

In dieser Woche erhielt ich die neue Charge und hatte gleich bei der ersten Patrone einen Zündfehler. Ich spannte nochmals. Beim zweiten Abschlagen ging es dann. Ich hatte das schon einmal, aber mit anderen Geschossen. Für mich liegt der Fehler in zu tief gesetzten Zündhütchen.

LM: Falsch

Wie wollen wir nun verfahren? Soll ich noch weitere versuchen, um zu sehen daß es nicht nur ein Einzelfall war oder nehmen sie diese Packung zurück und senden mir eine in der vorherigen Qualität?

Mit freundlichen Grüßen, und Weidmannsheil, Samstag, 30. November 2019 10:45

Welche Waffe?

Merkel KR1. Merkel tauschte bereits Schlagbolzen und Feder. Für mich als Schweißhundeführer ist diese Waffe lebensgefährlich. Ich kann die so nicht hinnehmen.

LM: Für lebensgefährliche Jagden auf wehrhaftes Wild nimm eine Doppelbüchse mit zwei unabhängigen Schlössern und Abzügen

Mit freundlichen Grüßen

Herr,

Merkel KR1 mit Zündfehlern kenne ich selbst, hatte ich selbst (Waffe wie Fehler). Den Schlagbolzen zu tauschen nützt allein  gar nichts. Sie müssen bei einem neuen Schlagbolzen den Anschlag um 0,1 mm bis 0,15 mm abdrehen (kürzen) lassen, damit der Schlagbolzen weiter vorspringt. Merkel kann und macht das. Das ist die Lösung gegen Zündfehler in der Merkel KR1.

Herr: Aber warum mußte ich das bei der Charge vorher nicht?

Doch, mußten Sie schon lange, wußten Sie nur nicht. Siehe auch Merkel KR 1 Zündfehler

Lutz,

die Sache, das „tief gesetzte Zündhütchen“ sicher nicht das Problem sind, sondern die Lösung, verstehen nur wenige unter den Jägern.

LM: So ist es

Beste Grüße, Stefan Simm, Sonntag, 1. Dezember 2019 19:41

Hallo Herr Möller,

ja ich habe es alles so machen lassen wie Sie es mir damals schon geraten haben. Gern mache ich morgen noch ein Foto von den zwei unterschiedlichen Chargen, wenn gewünscht. Da sieht man schon Unterschiede.

LM: Bitte

Mit freundlichen Grüßen, Sonntag, 1. Dezember 2019 20:16

KR1 Zündfehler abgelichtet

1 Charge ohne Beanstandung.JPG2 Einschlag ohne Ausloesung.JPG

Bild eins: links Charge ohne Beanstandung | Bild zwei: rechts Einschlag ohne Auslösung.

3 Patrone aus Bild 2 Vollansicht.JPG

Bild drei: Patrone aus Bild zwei Vollansicht.

li Patrone alte Carge, re Patrone neue Charge und nicht ausgeloest.JPG

Bild vier: links Patrone alte Charge | rechts Patrone neue Charge nicht ausgelöst

oben li alte Carge, der Rest ist die neue.JPG

Bild fünf:  oben links alte Charge | Der Rest ist die neue

Vergleiche oben li(alte) mit oben re(neue).JPG

Bild sechs: Vergleiche oben links (alte) mit oben rechts (neue)

Herr,

soweit ich das von diesen Bildern beurteilen kann, erscheint mir der Schlagbolzeneindruck nicht ausgelöster Zündungen duchaus mangelhaft. Ein – von Ihnen fälschlich bemängelter – Zündhütchenrücksprung ist durchaus zulässig, denn Boxer-Zündhütchen müssen nicht mit deren Stoßboden eben zum Patronenboden sitzen, sondern der Amboß muß abstandslos auf den Zündglockenboden drücken. Darauf kommt es für sichere Zündung unbedingt an. Dabei tritt durchaus ein Rücksprung zwischen Zündhütchen und Patronenboden auf. Siehe unteres Bild rechts! (allerdings sind dort Berdan-Anzündhütchen abgebildet. Bei denen ist der Amboß Teil der Patrone, aber nicht des Hütchens)

Beim Boxer-Zündhütchen ragt der Amboß aus dem Hütchen unten heraus. Der Zündglockenboden ist leicht gerundet. Achtung: Der Amboß muß fest, d.h. ohne jeglichen Abstand, ohne jedes Spiel gegen den Zündglockenboden drücken. Wichtig! Nur dann findet der Schlagbolzen den Amboß als harten Widerstand vor. Wenn das Zündhütchen zu weit draußen steht, sein Amboß kein festes Widerlager findet, verbracht der Schlagbolzen seinen Wucht in der Reibung, das Hütchen tiefer zu setzen. Wenn dann der Boden erreicht ist, sich Widerstand aufbaut, kann die notwendige und hinreichende Kraft schon teilweise in der Reibung verbraucht worden sein, der verbleibende, geringere Schub das Hütchen nicht mehr zünden.

Gleichwohl kann man Ihre Lose (einschließlich der Zündfehler) gewiß prüfen. Dazu müßten wir die allerdings in Händen halten. Ich sende Ihnen eine Anschrift zur Einsendung. Dort wird zunächts mit richtigen Gerät abgelichtet. Danach geht die Prüfung andernortes weiter. Eine Merkel KR1 mit (wegen Zündfehlern) verlängerten Zündstiftvorsprunges (siehe Merkel KR1 Zündfehler behoben) steht auch zur Verfügung. Wie Sie weiter oben lesen können, ist das für Zündfehler bei der KR1 die Lösung.

Waidmannsheil, Lutz Möller

Merkel hilft

Betreff: Merkel KR1 Zündfehler

Hallo Herr Möller,

an welche Adresse soll ich die Schlagbolzen schicken?

Mit freundlichen Grüßen, Montag, 9. Dezember 2019 14:59

MERKEL Jagd- und Sportwaffen GmbH
Schützenstraße 26
98527 Suhl

Springe zum Anfang