Drückjagd in Hainich

November 2005

Hainich

Hallo Lutz,

ich kam gerade aus dem Nationalpark Hainich zurück. Dieses mal gab es Schweine und ich hatte einen Guten Stand. Die erste Rotte konnte ich nicht beschießen , da mein Hund mitten drin war. Für die Kamera hat die Zeit leider nicht gereicht ☺ weil ich natürlich noch das Gewehr in den Händen hatte. Aber ein Frischling von 40 Kg hat den Anschluß verpaßt und kam mir auf 37 m im Troll. Das paßte genau und er lief mit dem Blattschuß noch 10 m in eine Schwarzdornenhecke. Das Bergen war nicht einfach und ab und zu ziehe ich noch einen Stachel aus meinen Sachen. Danach wollte sich ein Fuchs hinter mir verdrücken. Den bekam ich nur im Augenwinkel mit und konnte ihn auf 97 m den Texasherzschuß antragen.
Die Ergebnisse kannst du auf den Bildern sehen.

Morgen bin ich wieder in Marksuhl in einem anderen Revierteil.

Gruß Klaus, 15. November 2005

Stand

Pirschzeichen

. . . wieder Pirschzeichen

Einschuß hinterm Blatt: Da liegt der 40 kg Frischling nach 10 Metern (aus der Hecke gezogen)

9,3 mm MJG Ausschuß mittig von außen

Einschuß des 9,3 mm Zerstörers in der Kammer von innen

Ausschuß des 9,3 mm Zerstörers aus der Kammer von innen

Kammer mit Herz

zerschossene Leber

zerschossen Lunge

Der Fuchs kam nicht mehr weg!

Die Strecke wird verblasen

Waidmannsheil Klaus,

du sahest beim Schwein den Erfolg ähnlich eines Leberknotenschusses, obwohl das 9,3 mm MJG nur die Kammer durchdrang.

Gruß Lutz,

Hallo Lutz,

die Sauen oben habe ich gerade am Maisfeld erlegt. Näheres zu den Umständen sende ich morgen.

Nur soviel: Deine Geschosse halten, was Du versprichst!

Gruß Klaus Rechtacek, Mittwoch, 16. November 2005 22:19