Vom vom 21. April bis 2. Mai werde ich in Afrika jagen

 Tikka T3

Reptierbüchse aus Finnland

Tikka T3 mit Harris Zweibein

Pfad / Neuigkeiten / Waffen / Sako / T3

Lies auch Tikka T3 Namibia 2016

Inhalt Kein Vergleich | Kupferfliege mit Tikka | unten | Tikka in 6,5 x 55 schwedisch Mauser | 8x57 IS aus Tikka T3 | Tikka T3 in 7 mm Rem Mag

Kein Vergleich

Hallo Herr Möller,

Ich lese sehr viel und sehr gerne auf Ihren Seiten.

Mein Vater hat auf seiner 8x68S eine ihrer hdp-Rückstoßbremsen, um die ich ihn sehr beneide, montiert.

8 mm MJG | 8 mm hdp | 8 x68S Patrone

Kein Vergleich zu der Orginalbremse die ich auf meiner Tikka T3 (.300" Win. Mag.) habe. Die beiden Waffen sind bis auf 150 Gramm gleich schwer.

2 Bilder der Sako Rückstoßbremse an einer Blaser LRS2. Gewinde ist M18 x 1.

Im Waffenbereich kann ich noch nicht so mitreden, aber ich hätte ein paar Vorschläge für ihr CSS zur Darstellung des Menues. (-;

Martin Enders , Donnerstag, 21. Juni 2007 15:20

Ja das kenne ich mich von der Sako TRG-42.

Waidmannsheil, Lutz Möller,

Kupferfliege mit Tikka

Lies Kupferfliege

Tikka in 6,5 x 55 schwedisch Mauser

Hallo Herr Möller,

ich muß hier nun mal meinen Frust ablassen. Immer wenn ich auf Ihren Seiten stöbere bekomme ich Ärger mit meiner Freundin, ich sitze ihr immer viel zu lange vor dem Rechner und mein Arbeitgeber wird mir wohl bald den Internetzugang sperren, wenn ich also einsam und joblos bin, sind Sie der Schuldige ;-))).

LM: Schuld ist ein christlicher Begriff.

Ihre Seite ist eben ein unerschöpflicher Pfuhl an Nachrichten, nicht nur für Jäger.

Ich bin Sportschütze und schieße seit einiger Zeit, (mehr aus Spaß) auf 300 Meter, mit dem Gewehr 98 und einem K98k mit Zielvier (ich mag diese Waffen einfach). Da mich aber der Ehrgeiz, mal ein paar bessere Ergebnisse zu erzielen, nun ein wenig gepackt hat, habe ich mir ein Tikka T3 Varmint in 6,5x55 zugelegt (wobei bei der Kaliber und Waffenwahl ihre Jagdgeschichten auch nicht ganz unschuldig sind ;-)). Ich habe die Waffe im Mai 2007 bestellt und sie jetzt im August bekommen. Für die .308" W. Patrone wäre es wohl schneller gegangen, aber das haben ja alle.

Also schoß ich erstmal auf dem 100 Meter Stand ein und versuchte dann am letzten Samstag mal die 300 Meter. Die ersten 10 Schuß mit S&;B VM lagen tellergroß verteilt im 10 Uhr Bereich der Scheibe. „Na gut. Dann halte ohne die Einstellung zu ändern mal ein bißchen anders an“. Das geht mit dem Mil-Dot Absehen. Das Glas ist ein Nikko Sterling 4-16 x 50. Es gibt bestimmt bessere. Mehr gab die „Kriegskasse“ aber nicht her ;-).

Die nächsten 10 Schuß mit Lapua Trainer lagen für mich Klasse.

6,5x55-Lapua-Trainer-Tikka-T3-Boostedt-25.08.07.jpg

6,5x55 Lapua Trainer aus Tikka T3 auf 300 m am 25. 8. 2007 in Boostedt

Gut, es mag Leute geben, die so etwas und besser reihenweise hinlegen, aber ich war für das erste Mal schon ein bißchen stolz auf mich, wenn ich da so an die Schußbilder mit dem Gewehr 98 denke.

Ich habe nun die Möglichkeit auch mal auf 600 Meter zu schießen und hätte an Sie die Frage, ob Sie mir eine Munitionsempfehlung geben könnten? Die 600 m Meter gehe ich erst an, wenn das mit den 300 Ergebnissen so weiter klappt, sonnst hätte das wohl wenig Sinn. Ist so etwas mit normaler Fabrikmunition machbar. Ich bin kein Wiederlader?

LM: Neben Lapua baut auch Norma hervorragende 6,5x55 schwedisch Mauser Jagdmatch-Munition. Die sollten Sie auch berücksichteigen.

Ich würde dann auch gern mal Ihre LM-Sportgeschosse nutzen, falls sie es in diesem Kaliber gibt?

LM: LM-Sportgeschosse benötigen besondere Läufe. Sie sind nicht für herkömmliche Läufe bestimmt. 

Aber Tikka verschießt die Lutz Möller MJG auch nicht gerade ungenau, siehe oben Kupferfliege.

Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen. So und nun werde ich noch ein bißchen in Ihrer Internet Seite lesen. Oh Gott, meine Freundin wird mich hassen.

Viele Grüße, Frank Dedelow, Dienstag, 28. August 2007 10:39

8x57 IS aus Tikka T3

Guten Tag Herr Möller,

nachdem ich schon seit einigen Monaten unregelmäßig bei lutz-moeller-jagd.de mitgelesen habe, ergeben sich durch einen evtl. ZF Neukauf Möglichkeiten, die Ihre LM Munition sehr reizvoll für mich machen könnten. Kurz zur Sachlage: Ich bin Jäger mit einem Waldrevier und regelmäßiger Gastjäger in einem Revier, ca. 40% Feld - 60% Wald. Wild: Reh- und Schwarzwild. Ich nutze mit Begeisterung unsere Deutsche Jagdpatrone 8x57IS. Je nach Jagdlage und gerade aufgebauten ZF nutze ich bsiher SAKO Hammerhead 13g oder S&B Sierra GK 14,3, beziehungsweise bis vor kurzem auch PRVI GROM (in meiner TIKKA T3 sehr präzise). Meine bevorzugte Büchse ist eine TIKKA T3 Battue lite (führig und leicht) Lauflänge 51 cm. ZF : Zeiss 3-9x36 (mein geliebtes Afrika Pirsch ZF), ein Drückjagd ZF 1-4x24 LP und bis vor kurzem ein S&B 3-12x50 L4. Für das gängige Jagdgeschehen bin ich mit damit, abgesehen vom S&B ZF mit dem ich mich nicht anfreunden konnte und deshalb verkauft wurde, sehr zufrieden. Ich bin kein Wiederlader !

Nun zur neuen Möglichkeit: Ich habe sehr günstig ein Zeiss Victory 6-24x56 T* mit FL Vergütung angeboten bekommen. Dabei begeister mich insbesondere die FL Vergütung im Bezug auf Abbildung und die Leistung in der Dämmerung - auch die Möglichkeit die höchste Vergrößerung des ZF als Spektiv zu verwenden. Dieses ZF ermöglicht mir erstens meine übliche Schußentfernung, die Waffen - Munition - ZF bedingt bisher bei weitest 130 m lag, zu erweitern. Das ZF allein macht mir das nun nur optisch möglich. Die Büchse und die Munition bleiben weiterhin erhalten. Was ich noch stellen kann, ist die Munition. Da kommen Sie bzw. ihre Munition ins Spiel. Das ich dort über die Zeit gelesen habe und insbesondere die Daten der käuflichen LM Munition sprechen für sich. Mein Ziel ist es sicher an und über die 200 m Grenze zu kommen.

LM: Das ermöglich ich Ihnen.

Harmoniert  Ihre Munition mit dem Lauf (Drall?) ein TIKKA T3?

LM: Ja.

Ich möchte natürlich Munition erwerben die mir auf größere Reichweite auch die notwendige Präzision und dadurch auch Sicherheit gibt.

LM: Gibt sie.

Wenn möglich, würde ich gerne von Ihnen eine Stellungnahme bezüglich TIKKA T3 Battue lite und Präzision auf die angezielte Distanz der von Ihnen angeboten 8x57IS Munition bekommen.

LM: Das bestimmen ganz allein Sie, der Steuermann. Sieh z. B. Kupferfliege.

Mit freundlichen Grüßen, W, H., Freitag, 17. August 2012 14:51

Tikka T3 in 7 mm Rem Mag

Hallo Herr Möller,

ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Tikka T3 im Kaliber 7 mm Rem Mag zuzulegen. Was mich etwas verwundert ist, Sako bietet die Super Varmint  zwar für diese Munition, aber nur mit 60 cm langem Lauf an. Bei meinen Recherchen las ich, Remington führte die 7 mm Rem Mag Patrone 1962 zusammen mit der Remington 700 Büchse ein. Remington sah dafür einen 66 cm Lauf vorgesehen. Nun meine Fragen, für deren Beantwortung ich Ihnen sehr dankbar wäre:

Für welche Lauflänge gelten die ballistischen Daten Ihrer 7 mm Rem Mag. LM Munition?

LM: 65 cm.

Haben Sie Erfahrung mit der Tikka T3 in 7 mm Rem Mag ?

LM: Nein, aber siehe ♣ 7 mm Rem Mag Afrika 2012  ♣ und  7 m Rem Mag Kormoran !

Kennen Sie eine andere Büchse, die bei vergleichbarem Budget höchste Präzision bringt?

LM: Da sollte es viel geben, wie z. B. die Merkel KR1!

Die Waffe möchte ich mit einem Swarovski 2,5-15x56 Z6i P BT L  verbinden, um dann neben der GEE Ihrer Munition (250 m) auch auf 325 m, 400 m und 475 m Fleck halten zu können. Ist das eine wirklichkeitsnahe Vorstellung, oder liege ich vollkommen daneben ?

LM: Wenn das Absehen fein genug ist nicht.

Im Übrigen repetiert meine neue M1A  Ihre Munition einwandfrei. Zusammen mit dem DoctorSight III ist es eine exzellente Drückjagdkombination.

Gruß, Neukunde, Freitag, 2. November 2012 15:01

Angebot Tikka T3 in 7 mm Rem Mag

Tikka T3 Vamint | KKC-Schaft | Schmidt& Bender 3-12x50 PM II double turn Mil Dot ZF | MAK Aufkippmontage | 7 mm Rem Mag | Feuerschlucker FS7 / Stahl für härtesten Dauergebrauch | Originalschaft | Harris Zweibein.

Diese Waffe war Mitte 2016 neu, ist jetzt gebraucht. Sie hat knapp 150 Schüsse durch (< drei Schachteln). Dies ist ein privater Verkauf.

Preis (mit Originalschaft und Zweibein) 5.000 €, nur gegen EWB

Tikka T3 Vamint KKC

Tikka T3 Vamint | KKC-Schaft | Schmidt& Bender ZF 3-12x50 PM II double turn | 7 mm Rem Mag | Feuerschlucker

KKC

KKC Schaft rechts

MAK Aufkippmontage

MAK Aufkippmontage

KKC links

KKC Schaft links

Harris Zweibein

Originalschaft rechs

Originalschaft links

Diese TIkka T3 mit dem norwegischen KKC Schaft liegt durch den wohlausgeformten Pistolengriff sehr gut in der Hand (schmeichelnd). Das gilt sowohl im Sitzen wie beim Liegendschießen mit Zweibein. Durch den dicken Varmintlauf bleibt sie,wenn man Reihenfeuer schießt, lange kühl. Die Luft flimmert über dem Lauf nicht schon nach wenigen Schüssen. Die Waffe liegt durch Ihre Masse und den Feuerschlucker im Schuß ruhig.

Die 7 mm Rem. Mag. ist bei mir „das schnellste Schiff der Flotte“. Sie eignet sich mit meinen Flitzern für sehr weite Schüsse auf alles Wild, auch großes, wie z. B. in Afrika. Sie kann auch erfolgreich in Wettbewerben eingesetz werden. Das Magazin fast 4 Patronen, zusammen mit einer Patrone in der Kammer sind das fünf.

 Der Flintenabzug steht trocken, läßt sich gegen den KKC-Pistolengriff gut und sicher abziehen.

Die bekannte Genauigkeit der bewährten Tikka T3 Waffen bürgt für hervorragenden Erfolg (lies Kupferfliege), insbesondere mit meiner Munition.

Lutz Möller, Dezember 2016