Munitionsversand ruht (wegen Urlaub im Versand) vom 11. bis 21. Januar 2019

Lutz Möller .30-06 Flitzer Munition (bevorzugt)

217 m GEE | ± 5 cm Reichweite 251 m

Pfad / Heimat / 7,6 mm / .30-06 | Vorher war 30-06 7627 | Sieh auch das .30-06 delta L Problem

Lies auch 30-06 Kino oder 30-06 Kreuzer

Inhalt .30-06 Flitzer | .30-06 Flitzer Sitz | .30-06 Neuer Setzer | Die Lage | Die Lösung | N² 7,6 mm Setzer | .30-06 NS aufgerieben | .30-06 Dreifaltigkeit | .30-06 gegen 308 unwirtschaftlich | .30-06 Lauflänge

.30-06 Flitzer

7,6 mm Flitzer Splitterentwicklung

Lutz Möller 7,6 mm Flitzer Splitterentwicklung und Restbolzen für Tiefenwirkung

.30-06 Maßtafel | Etikett | Lies Setztiefe und Zündhütchen

7,6 mm Flitzer aus 30-06 Patrone, 60 cm Lauf ⇒ | GEE 217 m, ± 5 cm Reichweite 251 m

Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
3,55 101,6 4.048 608 99,1 993 empfohlen
3,55 101,0 4.041 593 99,9 995
3,55 103,0 3.991 599 99,0 985  
3,43 94,4 4.017 590 99,7 990 empfohlen
Flugbahn
0 50 100 150 200 250 300
997 956 917 878 841 805 765
-4,5 +1,3 +4,5 +4,8 +1,8 -4,7 -14,8
Leistungen
            > 50
            > 10

7,6 mm Flitzer ist die 5te Erbfolge in 7,6 mm: 32,5 mm lang, 7,8 g schwer, BC 0,410, für vier Splitter geschlitzt

Bei 830 m/s durchdringen die vier Splitter > 9 cm Fleisch

.30-06 Flitzer Sitz

.30-06 Flitzer Sitz

30-06 Maßtafel Lies 30-06 delta l Problem und Setztiefe

Vorhaltemaß auf bewegtes Wild

Gib ein V0 m/s V100 m/s
Gib ein Troll
m/s
Flucht
m/s
Weite

Vorhaltemaß in [m]

20 m m m
40 m m m
60 m m m
80 m m m
100 m m m

.30-06 Dreifaltigkeit

In 7 mm | 7,6 mm | 8 mm | 9,3 mm biete ich drei Geschoßarten, nämlich Kino zur Übung, Kreuzer für Drückjagden und Flitzer für weite Schüsse. Auf nahe Ziele treffen sie gleich.

Lutz Möller 30-06 Dreifaltigkeit

Lutz Möller Dreifaltigkeit | .30-06 Kino | .30-06 Kreuzer | .30-06 Flitzer Sitz

30-06-Dreifaltigkeit Sitz

Lutz Möller Dreifaltigkeit | .30-06 Kino 16 | .30-06 Kreuzer | .30-06 Flitzer Sitz

.30-06 Neuer Setzer

vorher war 30-06 Satz (alt) und RCBS und so weiter und so fort.

7,6 mm Hülsen, geladen

7,6 mm PPU Hülsen, geladen

Die Lage

Im Handel erhältliche Patronenhülsen sind kleiner als nach CIP erlaubt. Siehe .30-06 Maßtafel. Für das Geschoßsetzen kommt es dabei besonders auf die Schulter und den Hals, bzw. den Mund an. Bei der 30-06 gibt es noch das 30-06-delta-L-Problem, kurz gesagt, paßt die größte 30-06-Hülse mit Verschlußabstand nicht in das kleinste 30-06-Patronenlager. Ein irrsinnige Norm(!), die, bei allen schlechten Folgen, mir aber auch eine gute Möglichkeiten bietet. Statt zu betonen, der Patronenboden rage zu weit aus dem Lager, daß sich das Gewehr nicht laden lasse,  heraus, sondern dabei klemme, sage ich, die Schulter ist zu weit vorn. Damit kann ich was anfangen.

Was stört bislang beim Setzen? Herkömmliche (nicht meine) Setzgesenke (RCBS & Co.) weisen weiten Halsdurchmesser, der sich nach der Norm richtet, auf. Da Hülsen aber nie (nach CIP Größtmaß) normgerechten geliefert werden, sondern  dünner, sind alle herkömmlichen Setzgesenke für die tatsächlich vorhandenden Hülsen zu weit. Beim Setzen kann zwar, wenn das Gesenk richtig eingestellt ist, das Gesenk die Hülsenschulter fest halten, aber der untermaßige Hals hängt frei in der Luft. Beim Geschoßsetzen kann das Geschoß den Hals verdrücken. Das Geschoß sitz dann schief. So trifft es dann auch. Merke:

Genauigkeit erfordert das Geschoß mittig und fluchtend vor den Lauf zu setzen!

Ohne mittigen und fluchtenden Geschoßsitz gelingt kein Rundlauf. Ohne Rundlauf keine Genauigkeit!

 links 8x68S ohne Krempe | Mitte 9,3 x64 mit Krempe von RCBS-Mundkegel | rechts 375 Hölderlin ohne Krempe

Die mittlere 8x68S KJG Patrone von 2005  setze ich in einem herkömmlichen RCBS Gesenk. Die sind nicht Ohne! Man muß wissen, RCBS stellt keine geraden, zylindrischen Raum für den Hülsenhälse her, sondern baut am Hülsenmund einen zulaufenden Kegel (Kante gerundet) ein. Man könnte dazu auch „Fase“ sagen. Dieser Kegel, oder diese Fase würgt der Hülse den Mund ein (nur wenn dafür Platz ist). Für diese Mundwürgung waren die folgenden ollen Bleigeschosse (und ähnliche) mit Würgerille bestimmt.

KS Geschoß

RWS Geschoß mit Kremprille

RCBS Gesenke weisen am Hülsenmund diesen Kegel auf, der den Hülsenmund erst an das Geschoß anlegt, aber dann, beim weiteren Einschieben, den Mund einwürgt, gewissermaßen zwar auch festhält, aber das kann beim Geschoßsetzen nur gut gehen, wenn das Geschoß an der Stelle, an der der Hülsenmund zu sitzen kommt, eine (gerollte) Kremprille aufweist.

Hornady

Hornady Geschoß mit Kremprille

Würgt man ohne Kremprille den Hals in das Geschoß dennoch ein, kann der Hals nicht in die fehelnde Rille ausweichen, sondern staucht den Hals. Das gibt Krunkelhälse!

gestaucht

Krunkelhälse gestaucht, schief, kaputt

Die Lösung

Meine „Neuen Setzer“ nutzen einen Leib als Aufnahme für verschiedene, enge, Buchsen und einen Setzer, je nach Zweck in verschiedenen Größen. Für die Innen-Ø meiner Setzbuchsen nehme ich am Hals (nicht Mund) bereits mit meine Geschossen geladenen PPU-Hülsen ab. Die Setzbuchse baue ich in dem gemessen Ø, und noch mal einen Tick größer. Die Einwürgbuchse ist, auf die Setzbuchsen bezogen, noch mal kleiner.

Der Leib und der zugehörige 4,00 mm Bodenabstand berücksichtigen das 30-06-delta-L-Problem, so daß mit all meinen Neuen Setzern die Hülse beim Setzen fest im Schulterkegel anliegt, vom Leib zentrisch gehalten wird, die Setzbuchse den Hals spielfrei führt und hält, weil der, bei neuen Hülsen oft vorhandene, Mundgrat oder - Wulst, als Puffer zwischen Setzbuchse und Hals wirkt. Die Setzbuchsen stelle ich in 0,02 mm Schritten her, so daß, wenn Du die richtige Buchse wählst, die Hülse nie weiter als 0,02 mm ausweichen kann. Der Rundlauf kann damit nie schlechter werden. Ein kleiner 0,02 mm Rundlauffehler genügt noch für den 10 mm Verein. Genauer muß ein Jäger, um einen brauchbaren Treffer zu landen, nicht treffen. Nur schießen muß er können. 

30-06 Neuer Setzer Schnitte

.30-06 Neuer Setzer Schnitte Leib grau | Buchse grün | Setzer blau dargestellt

30-06 NS alle

Kleine 8,33 mm Buchsen zum Einwürgen, große 8,53 und 8,55 mm Buchse zum Setzen, ein Leib für alles

Lieferumfang

.30-06 Neuer Setzer Lieferumfang

30-06 NS

7,6 mm Kino Kreuzer Flitzer weisen alle die gleiche vordere Rundung auf. Ein Setzer genügt

links 30-06 Kino Patrone, daneben 8,55 Buchse auf Hülse | rechts Setzer auf Kino

Leib mit Hülse

Leib mit Hülse, kleine 8,33 mm Buchse zum Einwürgen, große 8,53 oder 8,55 Buchse zum Setzen

30-06 NS

NS Teile in Reihe mit Flitzer

NS Teile in Reihe mit Flitzer. Buchsen zum Einwürgen und Setzen biete ich an

30-06 NS

Alle NS Teile werden in Reihe gesteckt und am Ende geschraubt

30-06 NSSetzer auf Geschoß

Der 30-06 Setzer paßt für 7,6 mm Kino Kreuzer Flitzer

GewindeInbus

Der 30-06 Setzer spannt die Buchse im Leib. Schraube den Setzer hinter der gewählten Buchse in den Leib ein. Dazu nimm einen 4 mm Innensechskantschlüssel

30-06 NS Kino Kreuzer Flitzer

30-06 NS Kino Kreuzer Flitzer

Neuer Setzer Bezeichnungen

Neuer Setzer Bezeichnungen

30-06-NS-Kino-Kreuzer-Flitzer-Bodenabstand

30-06-NS-Kino-19-Kreuzer-Flitzer-Bodenabstand 4,00 mm

N² 7,6 mm Setzer

30-06 drei in eins weit

30-06 drei in eins weit, neuer Neuer 7,6 mm Setzer (N²S)

4 mm Lehre

Hülsenhalter

4 mm Bodenabstand kann man u.a. mit solcher 4-mm- Lehre gewährleisten

Die Spannung der Teile über 90° Kegel in Leib - Buchse - Setzer - Reihe stellt Mitte und Flucht, eine unabdingbare Voraussetzung für Genauigkeit, her.

verschraubt

Das Bild zeigt: Alle Teile sind mit hoher Oberflächengüte gefertigt (innen poliert). Die Passungen sind eng. Alles sitzt saugend, schmatzend, fest.

Der Kniff meines 30-06 NS besteht nun gerade darin, daß ich die (Setz-)Buchsen kleiner als übliche Gesenke wähle. Wähle die Buchsen passend zu den (regelmäßig untermaßigen) Hülsen, daß beim Setzen kein Spiel bleibe. Dann legt der Kegel in Verbindung mit der Rundung etwaige Grate oder Wulste an. Das sieht man (hier an 9,3 mm Hülsen gezeigt)

30-06-Huelse-in-NS-einschieben

30-06 Hülse in NS bis 4,00 mm Bodenabstand einschieben

30-06-Huelse-in-NS-einschieben

30-06-Huelse-in-NS-einschieben bis 4,00 mm Bodenabstand genau erreicht ist

Kino

30-06 Kino, herkömmlich gesetzt (nicht mit NS).

Hülse Buchse Setzer

Hülse Buchse Setzer

Die 8,55 mm Buchse paßt über den Hals, aber die 8,53 mm Innen-Ø würde den Wulst am Hülsenmund einwürgen. Dafür ist die da. Damit gesetzt würde der Setzvorgang spielfrei ablaufen. Das genau ist der Sinn meiner Neuen Setzer. 

Kreuzer

30-06 Kreuzer, herkömmlich gesetzt (nicht mit NS)

Die 8,55 mm Buchse paßt über den Hals, aber die 8,53 mm Innen-Ø würde den Wulst am Hülsenmund einwürgen. Dafür ist die Buchse da. Mit der kleineren Buchse gesetzt, würde der Setzvorgang spielfrei ablaufen. Das genau ist der Sinn meiner Neuen Setzer.

30-06 NS Hülse

vorn 30-06 Hülse mit NS eingewürgt.

Gelbe Streifen erscheinen nach dem Einwürgen abgeschossener Hülsen, oder bei neuen Hülsen, beim Setzenim NS. Die aufgetragenen Streifen (keine ausgehobenen Kratzer) waren mal störender Grat oder Wulst am Hülsenmund. Die enge Buchse legte die Mundüberstände ohne jede zusätzliche Arbeitsschritte einfach beim Setzen mit an den Hals an, so daß die Störung behoben ist. 

9362 NS Hälse

9362 NS Hälse

Die scheinbaren, hellgelben „Kratzspuren“ sind von der harten, polierten Buchse verschmierte Grate, bzw. Wulste vom Hülsenmund neuer Hülsen. Die gelben Streifen sind kein Mangel der Buchsen, sondern beweisen im Gegenteil die bestimmungsgemäße Wirkung meiner engen Buchsen. Da eiert nichts. Vollkommener Rundlauf folgt. Der bürgt für beste Genauigkeit. Dieses Werkzeug gibt es nur bei mir, aber nirgend sonst.

Lies auch 8x57IS NS und 9,3x62 NS. Dort beschreibe ich meine Neuen Setzer mit anderen Bildern und Worten.

Waidmanns Heil, Lutz Möller, Dezember 2018

7,6 mm Geschichte

7,6 mm Geschichte

7627

7627

7627 30-06 Patrone mit 8,55 mm Buchse

Bild rechts:  alte 7627 30-06 Patrone mit 8,55 mm Buchse um den Hals

Lutz,

für fabrikneue PPU Hülsen paßt die 8,55 mm NS Buchse auch bei meiner alten 30-06 7627 Munition - siehe Bild rechts. Mit der „Erleichterung für das Setzen“ hast Du recht.

Abgeschossene Hülsen aus einem übermaßigen Patronanlager müssen allerdings in der Presse vorher mit Fett und Kraft eingewürgt werden. 

Waidmannsheil Mathias, Samstag, 8. Dezember 2018 15:51

.30-06 NS aufgerieben

Moin Lutz,

wie telefonisch besprochen, habe ich eben den NS .30-06 von unten 15 mm tief auf 12 mm H7 aufgerieben.

30-06 NS

Boden

Nun flutschen aus meiner R8 verschossene Hülsen hemmungslos hinein, sodaß die 4 mm Abstand zwischen Deinem Setzer und dem Hülsenhalterboden ohne vorherige Würgerei eingestellt werden können.

LM: Danke für die Bilder✨

Mathias, Donnerstag, 20. Dezember 2018 16:05

.30-06 gegen 308 unwirtschaftlich

Hallo Lutz,

die .30-06 Flitzer Ladedaten für RS40 Pulver verglich ich zwischen 308 Win und .30-06. Mir fiel auf, die .30-06 braucht 30% mehr RS 40 Pulver für das gleiche Geschoß, als die 308 Win. Aber Leistung und Geschwindigkeit steigen nicht mal um 2 %, obwohl die .30-06 fast 22% mehr Hülsenvolumen bietet. Woran liegt das?

LM: Du sagst es doch schon selbst im „Betreff“. Gegen die 308 Patrone betrachtet, ist die .30-06 unwirtschaftlich.

Danke im voraus, Liebe Grüße P. M., Samstag, 26. September 2015 17:12

.30-06 Lauflänge

Sehr geehrter Herr Möller,

ich habe mir nun eine neue Sauer 202 XT in .30-06 zugelegt. Die Waffe hat  56 cm Lauflänge. Kann ich damit sinnvoll ihre Munition verschiessen, oder wäre besser zu einem längeren Lauf zu wechseln?

LM: Ja. Lies .30-06 gegen 308 unwirtschaftlich und Lauflänge

Mit freundlichem Gruß, M. E., Samstag, 27. Oktober 2012 13:16

Hallo Herr Möller,

nachdem mein Munitionsvorrat langsam aber sicher zur Neide geht, denke ich natürlich wieder über eine Bestellung bei Ihnen nach. Nun kenn ich nur die Vorgänger. Ich war damit in der Vergangenheit mehr wie zufrieden. Wenn ich jetzt aber lese, zur .30-06 Benutzung ist ein Lauf unter 60 cm Länge weniger geeignet, frage ich mich, ob dann eine Bestellung für mich überhaupt Sinn macht.

LM: Gewiß!

Zur Waffe, ich führe eine betagte Heym Keilerbüchse in .30-06. Als Wiederlader benutzte ich Ihre damals empfohlene Laborierung mit R 902. Wie schon gesagt, fände ich sehr schade, wenn ich mich bei der Munition umstellen müßte. Ich denke die Munition meiner Frau, Blaser BBF95 Kal. 7x65 R , wird auch nicht mehr so lange reichen. Da stellt sich uns ob der Lauflänge die gleiche Frage. Wenn Sie mir also eine Empfehlung zur Munition aussprechen würden, wäre ich Ihnen dankbar. Natürlich möchte ich nach Möglichkeit mein restliches R 902 zur Ladung benutzen.

Danke und Waidmannsheil, H.-P. Pollmann, Donnerstag, 15. Dezember 2016 20:43

Herr Pollmann,

lange Patronen schießen aus kurzen Läufen zwar unwirtschaftlich, aber sie schießen. Mit dem verladenen Geschoß hat das rein gar nichts zu tun,sondern mit der Patrone. Aus kurzen Läufen verballern Sie mit der 30-06 lediglich das viele Pulver, ohne die an sich von der Patrone aus einem längeren Lauf zu erwartende Leistung zu bekommen. Das wußten Sie aber bereits, als Sie sich die Waffe anschafften. Wenn Sie die nun mal haben, schießen Sie halt damit. Für Neuanschaffungen rate ich zu passenenden Lauflängen. Lies Vorzugspatronen. Die Leistung können Sie noch mehr Pulver ausgleichen, solange die Zündhütchen nicht rausflieigen. Sie müssen also selbst mittels vorsichtiger Versuche den Ihrer Waffe zuträglichen Höchstgasdruck ermitteln. Dann schießen Sie auf GEE ein und gut ist.

Ihre ½ m Lauf Heym SR30 Keilerbüchse wird die RS 40 Hochdruckladung vermutlich gut vertragen. Lies dazu  Heym hält 10.000 bar stand.

Waidmannsheil, Lutz Möller

Herr Möller,

Ich führe eine Steyr SM 12 mit knapp 56 cm Lauflänge. Paßt die für Ihre Patrone?

56 cm passen nie zu einer 30-06, ganz gleich, von wem. Das wird laut und langsam!

Georg Brandstetter, Donnerstag, 14. September 2017 23:24

Herr Möller,

verlängern kann ich den zu kurzenLauf leider nicht ;-). Schieße derzeit eine RWS H-Mantel und würde gern wechseln.

LM: Klar!

Macht das trotz des kürzeren Laufes Sinn?

LM: Ja

Haben Sie Daten, wie sehr sich dadurch die GEE verringert?

LM: Ähnlich der 308

Da ich einen Ballistikturm habe, bin ich beim Einschießen aber ohnedies einigermaßen flexibel.

LM: Schießen Sie auf geringe GEE ein, sagen wir mal 200 Meter. Lies Einschießen! Dann haben Sie auch ohne Gefummel am Turm Ruhe bis knapp 245 m ±5 cm Reichweite!

Waidmannsheil, Georg Brandstetter, Freitag, 15. September 2017 12:48

Springe zum Anfang | Lies weiter .30-06 1 | .30-06 II | .30-06 III | .30-06 IV | .30-06 V | .30-06 VI | .30-06 VII | .30-06 VIII | .30-06 IX | .30-06 X | .30-06 XI | .30-06 XII | .30-06 XIII

rechts