Jagd und Sportgewehre. Weniger Rückstoß bringt bessere Genauigkeit."> 7,6 mm hdp-Rückstoßbremse

Während des Urlaubes ruht der Betrieb. Im August geht's weiter!

7,6 mm hdp Rückstoßbremse

bremst den Rückstoß der Waffe für genaues Schießen

hdp = hexagonal dichte Packung = Loch auf Lücke!

Pfad / Neuigkeiten / Bremsen / 7,6 mm hdp Rückstoßbremse

Inhalt: 7,6 mm hdp Rückstoßbremse | Bremsfilm | Erster Bock mit hdp-Bremse | Erste Sau mit hdp-Bremse | Geht das überhaupt | Geht das überhaupt | Knall | Brauchtum | Patronenzoo | Bremse anzubauen | Bremse und Dunkle Kraft zu wechseln | Sauer 202 Anbau | 7,62 oder 8 mm S Bremse für .300 WSM | Schießen mit Ihrer HDP - Bremse / Norwegen | Fragezeichen | Bremse abzudrehen

7,6 mm hdp Rückstoßbremse mit Schraubanschluß für M15 x 1 Feingewinde auf 12 mm Länge hilft gegen Mucken und nimmt Schußangst. Für das selbe Gewinde gibt es auch auch Mündungsfeuerdämpfer und Schalldämpfer. Stahl, blank oder schwarz, Masse 47 g, Länge über Lauf 39 mm, Rückstoßbremsung je nach Ladung und Vergleich 41 - 48%, siehe Messungen.

Erster Bock | Erste Sau | Kurzer Lauf | Knall | XR41 | Brauchtum | Patronenzoo | Niro angebaut | Voere 2185

7,6 mm Lutz Möller Geschoß | 7,6 mm hdp Bremse | .300" WM Patrone

Bremsfilm

Hallo Lutz,

habe jetzt endlich den Schwedenmauser mit der Bremse testen können. Ich bin sehr zufrieden. Butterweich ist wohl der richtige Ausdruck. Bei Tageslicht habe ich absolut keinen Feuerstoß wahrnehmen können. Die Gase waren erst auf dem Filmchen zu erkennen. Die Büchse zog die Optik tatsächlich ins Ziel zurück. (LM: Er meint der Fokus wurde wiederhergestellt, daß er scharf sehen konnte). Siehe den Bremsenfilm:

Ich kann scharf beobachten, wie das Wild im Treffer zeichnet. So habe ich es mir vorgestellt. Schön. Nochmals - Danke.

MfG, Michael, Mittwoch, 18. März 2009 17:32

Tag Herr Möller!

Die Rückstoßbremsen arbeiten einwandfrei. Ich habe Ihnen über die 7 mm Rem Mag bereits einen kurzen Erfahrungsbericht (auch mit Foto) gesendet. Bei der .300" Win Mag ist es ähnlich. Der Rückstoß wird seit dem Aufbau der Rückstoßbremse erheblich gemindert und ich bin von der Technik begeistert. Ich habe die Rückstoßbremse schon weiterempfohlen (für Kal .300" Ultra Magnum bzw .378" Weatherby Magnum).

Gruß aus der Steiermark, Karl Sungi, Freitag, 19. Januar 2007 11:58

Guten Tag Herr Möller

Das ging ja schnell. Herzlichen Dank für die schnelle Lieferung. Ich habe gestern mit der montierten Bremse die .300"Weatherby geschossen. Sagenhaft! Ich hätte nicht gedacht, daß dieses kleine Ding soviel bewirken kann.

Nochmals besten Dank.

Mit freundlichen Grüssen, Othmar Zurbriggen, 9. März 2007

Erster Bock mit hdp-Bremse

Guten Tag Herr Möller!

Ich beziehe mich auf unseren Mailverkehr vom letzten Jahr zum 30-06 Bandscheibenvorfall. Nach langer Wartezeit konnte ich nun endlich meinen ersten Bock mit meinem mit hdp Bremse aufgerüsteten R93 schießen.

Der Bock zog auf etwa 120 m unterhalb von mir an einem Hang mit etwa 70% Steigung entlang. Meine sonst recht guten Schießkünste hatte ich an dem Tag wohl zu Hause gelassen, das Prvi Partizan GROM traf genau die Wirbelsäule und produzierte einen für dieses Geschoß ungewöhnlich großen Ausschuß von etwa 6 cm Durchmesser. (Nun gut, was bei einem so massiven Knochentreffer wiederum nicht wirklich verwundern sollte.)

LM: Mit Lutz Möller Lutz Möller Geschoß hätte der Ausschuß besser ausgesehen.

Der Bock lag zwar sofort im Feuer, für die Küche hätte ich mir aber einen schöneren Schuß gewünscht.

Anbei finden Sie ein paar Fotos.

Jäger mit Beute

Der letzte Bissen

Die Qualität läßt leider zu wünschen übrig, da ich nur über eine Handy-Kamera verfüge. Ich hoffe demnächst noch einmal bessere Bilder machen lassen zu können.

Mit freundlichen Grüßen, Peter Hinsberg, Mittwoch, 11. Juli 2007 13:48

Bremse, nah
p.s. Ich hätte mir wohl etwas mehr Mühe geben sollen den Kornsockel anzupassen

Waffe, gesamt

Waidmannsheil, Herr Hinsberg,

besser ein Händibild als gar keins. Danke für den Bericht. Er zeigt mal wieder, wie wir Jäger mit das Unvorhergesehene meistern müssen. Da ist Ihnen ja offensichtlich gelungen. Mit dem Lutz Möller Lutz Möller Geschoß wäre der Ausschuß kleiner gewesen.

Erste Sau mit hdp-Bremse

Guten Tag Herr Möller!

Es gibt was neues von meiner 7,6 mm hdp-Bremse: Ich habe meine erste Sau (♂ Frischling, 35 kg aufgebrochen) mit meinem R93 erlegen können.

Zum Hergang: Es war das letzte Treiben der Drückjagd. Ich wurde an einem Weg abgestellt, links des Wegs waren Sträucher und junge Bäume. Es ging eine Böschung von etwa 4 - 5 Meter steil runter zu einem Bachbett. Rechts des Wegs ging es bergauf, vom Bewuchs aber die selbe Lage.

Das Treiben ging schon etwa eine halbe Stunde, bis mein Nachbar mich durch einen Schuß darauf aufmerksam machte, daß etwas im Gange sei. So vorgewarnt spannte ich schon mal die Waffe (R93) und ging auf das Gebüsch in 15 m Entfernung links des Wegs in Anschlag. Wie sich schnell herausstellte, vermutete ich bezüglich der Richtung aus der ich das Wild erwartete richtig, schätzt die Entfernung aber leider falsch.

In etwa 30m Entfernung flog ein Schwarzkittel von geschätzt 50kg über den Weg. Bache? Keiler? Überläufer? Keine Ahnung! Kugelfang? Alles sehr vage, wie ich im Nachhinein zugeben muß. „Gut, dann eben nicht.“, dachte ich mir. In der Vorahnung, dies sollte sicher nicht das einzige Stück Schwarzwild gewesen sein, daß wechseln würde, blieb ich im Anschlag und verhielt mich ruhig. Diesmal auf dem vermeintlich richtigen Fleck. Sehr schnell wurde ich belohnt. Es raschelte und knackste. Allerdings nicht in 25 oder 30m Entfernung, sondern 5 - 10 m schräg links vor mir.

Immer noch die Waffe im Anschlag guckte ich links die Böschung hinunter. Unsere Blicke trafen sich. Die Sau verharrte ein kurze Schrecksekunde. Die Entfernung betrug nun etwa nur noch 5 Meter. Ich dachte: „Gut. Braunton in der Schwarte = Frischling. Für einen Frischling ein bißchen groß geraten, aber eindeutig. Steht leider spitz, aber da tut sich wohl gleich noch was“. Was der Frischling dachte weiß ich natürlich nicht, aber das Ergebnis seiner Überlegung war, er fing an Gas zu geben - genau auf mich zu. Also ältere Sauen... Gut. Das kennt man ja, aber so ein Halbstarker? Zum Glück drehte der Frischling in seinem Lauf kurz nach rechts ab. Ob er es sich anders überlegt hatte, oder ob es am Untergrund lag - Keine Ahnung. Ich ließ mich jedenfalls nicht zwei mal bitten, hielt kurz hinter den Teller und ließ das 7,6 mm Lutz Möller Geschoß fliegen. Der Frischling kippte sofort um.

Ich blieb noch etwa 1 Minute im Anschlag, falls das Stück nochmal hoch kommen oder weiteres Wild wechseln sollte. Da nichts mehr geschah schulterte ich die Waffe und ging die wenigen Schritte über den Weg Richtung Stück (Keine Aufregung bitte. Die Zone in der ich mich bewegt habe gehörte noch zu meinem Stand).

Auf Höhe des Stückes angekommen, sah ich wie sich das Stück noch bewegte (zuckte) und sich - wie ich dachte - wohl wieder aufrichten wollte. Da die Kurzwaffe schneller zur Hand war griff ich nach dieser und gab schnell zwei Fangschüsse ab, einen auf den Nackenansatz, einen auf das Haupt.

Als das Stück dann geborgen und aufgebrochen war, sah ich das 7,6 mm Lutz Möller Geschoß hatte bereits die Halswirbelsäule durchtrennt.
Die Bewegung sich vermeintlich wieder aufzurichten war nur Täuschung, weil der Frischling die Böschung herunterrutschte.

Im nachhinein betrachtet, wären die Fangschüsse also nicht notwendig gewesen, aber bevor ich mich mit einer angeschweißten Sau anlege - auch wenn es nur ein Frischling ist- nehme ich dann doch lieber ein wenig Wildbretentwertung in Kauf.

Mit freundlichen Grüßen, Peter Hinsberg, Montag, 17. Dezember 2007 21:13

Waidmannsheil, Herr Hinsberg,

Sie haben ganz richtig gehandelt! Sicher heil zu bleiben ist immer besser, als womöglich angeflickt zuwerden!

Also dann mit besten Grüßen weitere so! Lutz Möller

Geht das überhaupt?

LM: Nicht gut!

Hallo Herr Möller,

Munition und Bewaffnung sind Philosophien, die weder schwarz noch weiß kennen habe ich als Jungjäger schnell gelernt. Nun bitte ich auch um Ihre Meinung: Mir ist für wenig Geld ein 98er Mauser in .300 Win. Mag. begegnet. 52 cm Lauf,

LM: Für die Patrone mit dem Öffnungsverhältnis zu kurz = krank!

An der Waffe sind Drückjagdschiene und Leuchtkorn. Sie ist nahezu neuwertig. Mißtrauisch aber neugierig erfuhr, die Kosten für Munition lägen beinahe im wirtschaftlich darstellbaren Bereich. So konnte der Versuchung nicht widerstehen.

LM: Aha: Erst gekauft, dann gefragt - vorschnell.

Ich habe die Waffe mit Geco TMR 11 g geschossen. Aufgelegt war die Waffe von mir auf 50 m nicht zu kontrollieren.

LM: Ach ja?

Hier fehlt mir wohl noch die Technik. Streukreis von etwa 40 cm. Freihändig auf die gleiche Entfernung gelang mir ein „Schußbild“ innerhalb eines 15 cm Durchmessers.

LM: Rückstoß läßt sich stehend immer besser ertragen.

Grundsätzlich empfinde ich die Waffe als führig und hätte Spaß an der Zähmung, um sie möglicherweise als nützliche Drückjagd- oder Durchgehwaffe einzusetzen. Ich bin bisher weder Selbstlader noch Fachmann und bitte daher um Informationen für den experimentierfreudigen Neueinsteiger.

LM: Gern.

Die Patrone verstehe ich eigentlich als Weitschußpatrone. Sind ein kurzer Lauf und die beschriebene offene Visierung daher Ausschlußkriterien die Waffe wie erwähnt zu führen?

LM: Ein kurze Waffe auf einer Drückjagd führen zu wollen ist kein Fehler. Eine Weitschußpatrone mit hoher Mündungsgeschwindigkeit ebenfalls nicht, da somit der Vorhaltewinkel sinkt. Der Fehler ist der für die Patron zu kurze Lauf. Der verursacht auch den ekligen Rückstoß und Krach.

Ist die kurze Bauweise grundsätzliche ein Ausschlußgrund diese Waffe auf größere Weiten sinnvoll einzusetzen (Natürlich unter Verwendung einer entsprechenden Optik)?

LM: Solche Patronen in setzen die Pulver eher in Krach und Blitz als Beschleunigung um. Insofern wird das Ding keine besonders gestreckte Flugbahn aufweisen.

Was bewirkt das oben erwähnte Geschoß auf einer Entfernung von 30 m tatsächlich im Wildkörper?

Lies: Zielwirkung, Wundwirkung, Wirkungsquerschnitt und Kraftstsoß

Welches Geschoß würden Sie empfehlen?

LM: Nur das Lutz Möller Lutz Möller Geschoß !

Das viel gepriesene Lutz Möller Lutz Möller Geschoß! Wenn ja, warum?

LM: Lies Lutz Möller Geschoß Art und Nutzen | Lutz Möller Geschoß wirken anders | Lutz Möller Geschoß Genauigkeit | Hindernisse und Zweige

Ein gewisser Rückstoß ist der Waffe nicht abzusprechen. Schafft hier eine weiche Schaftkappe bereits merkliche Linderung?

LM: Die kann nicht verkehrt sein.

Wäre eine Rückstoßbremse eine sinnvolle Hilfe?

LM: Auf jeden Fall. Gerade bei viel Pulver und zu kurzem Lauf wirkt die ganz besonders gut!

Wenn ja, welche?

LM: Diese.

Ich freue mich auf Antworten und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Andreas Pietsch, Samstag, 29. September 2007 22:57

Knall

Sehr geehrter Herr Möller,

Ich bin Besitzer einer Blaser R93 für die .300 Win Mag Patrone mit 57 cm Lauf.

LM: Zu kurz.

Wie viel Leistung geht aufgrund des kurzen Laufs im Vergleich zu einem 65 cm Lauf verloren? ( rws 10,7 dk)

LM: Nur RWS kennt die Ladung. Zu RWS Munition fragen Sie bitte dort nach! Oder messen Sie selbst die Geschwindigkeit! An einer Meldung wäre mir gelegen.

Kann eine hdp-Bremse diesen Verlust ausgleichen?

LM: Nein.

Ist die Waffe extrem lauter mit Bremse?

LM: Üblicherweise nach vorn etwa 6 db(A) leiser, seitlich etwa 7 dB(A) lauter, zum Schützen etwa 6 dB(A) lauter

In wie weit vermindert die Bremse bei dieser Waffe den Rückstoß?

LM: Vom 7,6 mm 10,7g DK zum 7,6 mm 8g Lutz Möller Geschoß in der .300" WM Lutz Möller Geschoß Munition zwischen 45 und 50%

Mit Freundlichen Grüßen, Florian Hüttner, Donnerstag, 25. Oktober 2007 15:00

Brauchtum

Hallo Herr Möller,

Vielen herzlichen Dank für die Rückstoßbremse. Das Päckchen ist gestern Angekommen - hat allerdings bei einer Nachbarin übernachtet, die das Päckchen freundlicherweise entgegengenommen hat.

In „Das jagdliche Brauchtum“ von Frevert las ich gelesen, von Vorteil sei wenn eine Jungfrau über das Gewehr springe - man würde dann angeblich nie mehr vorbeischießen.

Wie sich das mit der Jungfräulichkeit meiner Nachbarin verhält weiß ich nicht, und ich auch nicht ob sie mal über die Bremse
gesprungen ist, und ob das auch für Rückstoßbremsen gilt. Aber wenn die Bremse jetzt gut funktioniert werd liegt's entweder an hervorragender deutscher Ingenieursleistung oder meine Nachbarin ist noch Jungfrau ☻.

Gruß, Martin, Dienstag, 18. Dezember 2007 13:55

Patronenzoo

Sehr geehrter Herr Möller,

den Patronenzoo bekommt am nach und nach. Die .222 erwarb ich als ich als Jungjäger in einem Niederwildrevier. Die .30-06 war zu hart und mein Jäger-Vater konnte mir plastisch zeigen das die .222 für Rehwild einfach das bessere Kaliber war.

Im Zusammenspiel mit der M.O.P. - Methode (Midde op de Panz) lagen auch wirklich fast alle Stücke in einem Umkreis von 5 Metern von der Stelle an der das Wild unter Beschuß genommen wurde - das war aber mit meiner 30-06 nie der Fall, auch wenn das Stück nicht einmal mehr eine Spur einer Kammer aufwies.

LM: Das kenne ich von der .30-06-Patrone!

Die .30-06 war eine dringende Empfehlung unseres Ausbilders als Allzeit-Immer Bereit-Waffe ...

LM: Das kenne ich auch, lies Jungjäger mit .30-06!

Ich empfinde die Patrone als recht unangenehm zu schießen und sehe den Erwerb als nunmehr als Fehler ...

Zu der .45-70 kam ich, als ich mich nach einer Waffe umschaute, die ich zum kirren und nachsuchen mitnehmen konnte, als ich auf einer Drückjagd jemanden mit einer Marlin in diesem Kaliber in Action sehen konnte. Die Wirkung des Querschnittes empfand ich als recht eindrucksvoll, so daß ich mir eine solche Waffe zulegte - zumal auch der Preis recht günstig war ...

Meine Lieblingskaliber ist die 9,3 mm weil diese meiner Ansicht nach recht angenehm zu schießen ist.

LM: Das sagen Viele besonders von der 9,3x62 LM Munition mit dem 9,3 mm 10 g Lutz Möller Geschoß!

Die 6,5 mm war ein Kauf, als ich eine Jagdbeteiligung im Raum Dahlem angetreten habe, und die Wiesenflächen teilweise Schüsse auf Schwarzwild bis zu 250 m erforderlich machten - Allerdings komme ich nunmehr eher zu der Einsicht eine 8x68S wäre wohl die bessere Wahl gewesen, aufgrund des größeren Querschnittes ...

LM: Ja, unsere Deutsche Magnum is ganz wunderbar, einfach herrlich, 68 Jahre alt und bei beherzten Patronenstopfern mit dem 8 mm Lutz Möller Geschoß inzwischen bei 1.265 m/s v0 angekommen. Das streckt Flugbahn und Reichweite, sorgt für Wirkung!

Nunmehr möchte ich nochmals auf mein Aufgeben zurück kommen:

Können Sie mir einen Büchsenmachermeister im Raum Köln benennen ?

LM: Siehe Bremse anzubauen!

Nachdem nun die DHL auch keine Waffen mehr befördert (LM So?), stellt dies eine Schwierigkeit dar.

LM: Erstens gibt noch andere Beförderer und zweitens befördert die Post sehr wohl Waffen.

Wo kann ich die HDP-Rückstoßbremse erwerben, oder kann der Büchsenmacher diese nach Ihren Zeichnungen nachbauen?

LM: Soll er nicht. Die Zeichnungen bekommt er nicht. Zur Bezugsquelle habe ich Ihnen geschrieben!

Ich würde auch lieber eine geschraubte als eine geklebte Lösung bevorzugen.

LM: Ja, siehe oben!

Recht herzlichen Dank !

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter nachstehender Rufnummer zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen, Michael Schmitz-Hackländer, Freitag, 4. Januar 2008 12:26

Bremse anzubauen

Guten Abend Herr Möller,

ich muß gestehen, von der Zunft der Büchsenmacher ein wenig enttäuscht zu sein, denn keiner traut sich an das Laufgewinde für die hdp-Bremse heran. Ich denke deren Aussagen werden Sie zur Genüge kennen und so spare ich mir die Zitate… Die Jungs haben mir Preise gesagt die den Waffenpreis um einiges überschreiten. Haben Sie einen Tipp für mich? Wenn möglich im Umland. Ich befürchte fast ich werde nur auf Gummischaftkappe und Ihre empfohlenen Geschosse zurückgreifen. Letztere werde ich wohl morgen für verschiedene Waffen ordern - jetzt haben Sie mich wirklich neugierig gemacht.

Besten Gruß, Andreas Pietsch, Montag, 1. Oktober 2007 23:20

Tag Herr Pietsch,

mach sogenannter Büchsenmacher ist leider nur ein Kartonschieber und Rechnungssteller = Waffenhändler. Nichts gegen die, aber dann sollten Sie die passende Geschäftsbezeichnung führen.

Büchsenmacher, die Bremsen anbauen finden Sie in Bremsenanbau

Lutz Möller,

Bremse und Dunkle Kraft zu wechseln

Sehr geehrter Herr Möller,

wir hatten letzte Woche telefoniert. Bitte senden Sie mir eine 7,62 mm hdp-Rückstoßbremse für eine Mauser M03 im Kal .300" Win. Mag. zu. Ich habe einen Jagdmatchlauf ohne Visierung genommen. Es wäre am schönsten, wenn die Bremse brüniert wäre.

Eine Frage noch: Die Feuerschlucker rührt mich grundsätzlich auch an. Kann man die auch nachträglich für diese Waffe (wenn dann die Bremse drauf ist) einsetzen?

LM: Sowohl die 7,6 mm hdp-Rückstoßbremse als auch die Feuerschlucker benötigen für den Bremsenanbau ein 12 mm langes metrisches M15x1Feingewinde. Daherkönnen Sie beide Geräte im Wechsel nutzen, aber nicht gemeinsam.

Besten Dank und Gruß, S. Hartwig, Freitag, 16. Januar 2009 15:58

Sauer 202 Anbau

So schön kann die 7,6 mm hdp Rückstoßbremse das aussehen an einer Waffe aussehen. Hier von einem zufriedenen Jäger

Lutz Möller, 4. Juni 2009

7,62 oder 8 mm S Bremse für .300" WSM?

Hallo Lutz !

Da ich beabsichtige mir einen Steyr Pro Hunter Cal. 300 WSM zu kaufen und eine Hdp Bremse montieren möchte hätte ich einige Fragen an den Fachmann LM.

Wähle ich für .300" WSM die 8 mm hdp oder 7,6 mm hdp Bremse?

LM: Bernhard, beide Bremsen sind baugleich. Ich unterscheide lediglich die Geschichten dazu, damit die einzelnen Aufsätze knapper sind und weil ich glaube, die meisten schauen nach ihre Patrone.

Ist die .300" WSM Patrone im Pro Hunter mit 60 cm Lauf und Lutz Möller Lutz Möller Geschoß überhaupt sinnvoll?

LM: Ja, das paßt alles gut zusammen. Die .300" WSM ist innenballistisch eine gut gelungene Patrone und wird auch von guten Anbietern gefertigt - nicht nur Winchester, von deren Hülse ich wenig halte. Die Schulter ist auch nicht zu steil, so daß die gut nachzuladen ist. Ich kann zwar deren hinterschnitten Rand; ohne den die höhere Stoßbodenkräfte und höhere Gasdrücke für kräftiger Beschleunigung für höher Leistung  mehr Druck vertragen würde, nicht leiden, aber die zugelassen Gasdrücke vertragen die Hülsen.

Gibt es sinnvolle andere Möglichkeiten, auch preislich?

LM: gewiß jede Menge. Nu  wonach fragst Du genau? Waffe, Patrone, Bremse - Geschoß sicher nicht den ein besseres als das Lutz Möller Lutz Möller Geschoß wirst du nicht finden - nirgends!

Danke für Deine Fachkundigen Antworten, Weidmannsheil Bernhard, Samstag, 16. Januar 2010 16:30

Hdp - Bremse und Feuerschlucker für Norwegen

Sehr geehrter Herr Möller!

Nachdem ich viele Male Gutes von Ihrer Hdp - Bremse gelesen und gehört hatte, entschloß ich mich eine solche zu bestellen. Sie kam auf eine wundervolle, äußerst präzise Varberger in 300 WM mit 66 cm Lauf. Diese Büchse benutze ich (sehr) häufig sowohl auf der Schießbahn als auch zur Jagd. Nach vielen Serien > 30 Schüssen ist „Erleichterung“ für die Schulter nicht verkehrt. Die Bremse wurde vor 2 Wochen in Norwegen angabeit, da ich seit fast 14 Jahren meine zweite Heimat habe. Die Arbeit wurde von einem sehr bekannten, kundigen norwegischen Buechsenmacher schnell und in allerbester Qualitaet ausgefuehrt. Håvard Sønju in Skotselv, Buskerud.

Übrigens paßt die Bremse auch zufällig volkommen zum Laufdurchmesser wie eine Custombremse, der Anblick ist einfach klasse!

LM: Erbitte Bilder!

Da hier in Norwegen Schalldämpfer frei verkaeuflich sind und deswegen eine dementsprechende beliebt sind (jeder Dritte hat einen!), habe ich auch Feuer gefangen und möchte gern wissen, ob wohl möglich wäre einen Schalldämpfer nach Norwegen zu kriegen?

LM: Ja gewiß .

Sowie ich die ersten tatsächlichen, belastbaren Erfahrungen mit der Hdp auf der Jagd, Bahn gemacht habe, werde ich mich wieder melden.

LM: Gern (mit Bildern und Zielscheibe).

Bis dahin verbleibe ich mMit freundlichen Grüßen, Jens Gaus, Freitag, 22. März 2013 18:44

Schießen mit Ihrer HDP - Bremse / Norwegen

Sehr geehrter Herr Möller!

Nun hatte ich endlich Gelegenheit auf dem Schießplatz „Eplerød“ des - Holmestrand & Omegn Skytterlag - meine Varberger in 300 WM mit Ihrer wundervollen Bremse einzuschiessen. Rückstoß findet fast nicht mehr statt, auf dem Niveau zwischen einer .243 Win. und .308 Win.! Zielbeobachtung ist genau möglich, falls die aufgewirbelten Staubwolken das zulassen. Zur Erkläung, wir schießen in Norwegen fast immer im Liegendanschlag.

Die Trainingsschiessen waren enorm eindrucksvoll, soviel kann ich sagen. Fuer das Training benutze ich, da kein Wiederlader, meistens Rem. Cl und Hornady Interlock, beide mit 180gr. Auf 100 m war keine 5' er - Schussgruppe > 20 mm, egal mit welcher Laborierung. Auflage war ein einfacher und ziemlich derangierter Sandsack.

Heute versuchte ich mich auf 200 m. Anbei können Sie die Bilder der elektronischen Scheiben sehen. Papier wird bei uns nicht mehr angewendet. Eine 3er - Schußgruppe, die auf eine Ein-Krone-Münze paßt.

Dann eine Gruppe von 8 Schüssen, sehen Sie selbst. Auflage wieder ein einfacher Sandsack, benutzte (Fabrik-) Munition war Hornady Interlock.

Fazit: Ihre HDP - Bremse ist vom Feinsten und wärmstens zu empfehlen. Ihre Bremse verbesserte meine Treffergenauigkeit klar besser. Dabei bin ich ein erfahrener, oft übender Schütze und Jäger. Der Staubentwicklung wegen wünsche ich mir zukünftig von Ihnen eine Bremse mit seitlichen Öffnungen.

LM: Mal sehen!

Nächstes Vorhaben wird ganz sicher ein Stocker 250 und LM - Munition in 300 WM, wollen doch mal sehen, wie die gemeinsam treffen und wirken.

LM: Besser.

Mit freundlichen Grüßen, Jens Gaus, Dienstag, 14. Mai 2013 23:23

Fragezeichen

Haenel Bremse

Da entsteht gerade für einen Lauf für die Wehrtechnik eine besondere Bremse mit M18x1 Anschluß für den Unterschalleinsatz, ein wenig Staub aufwirbelnder Seitenbläser. Frage: Warum hat die Bremse hinten wohl noch ein M27x1,5 Außengewinde? Was paßt da gut drauf?

Lutz Möller, Donnerstag, der 19. Dezember 2013

Bremse abzudrehen

Hallo Herr Möller,

ein gutes und vor allem Gesundes neues Jahr wünsche ich Ihnen noch!

Ihre HDP - Bremse für  .308 WIN duchmißt außen 19 mm. Anbau soll an einer Sauer 101 erfolgen. Gewinde M15 x1 12mm lang. LAUF außen 16,5 mm Ø. Aus optischen Gründen möchte ich folgende Ansicht bilden:

16,5-mm-Bremse-an-Sauerlauf.PNG

Kann ich die Bremse außen um 2,5 mm Ø auf 16,5mm Ø abdrehen?

LM: Ja!

Ohne daß mir Leistung verloren geht . . .

LM: Nein. Abgedreht nimmt der Bremsenknall nimmt (verglichen mit meiner unveränderten hdp Bremse) ab, aber der Rückstoß nimmt zu. 

. . . bzw. mir das Teil um die Ohren fliegt!

LM: Das nicht.

Danke für ein kurze Rückantwort.

Mit freundlichen Grüßen, WM und Waidmanns Heil, abu,  Sonntag, 15. Januar 2017 11:33

7 mm hdp | 7,6 mm hpd | 8 mm hdp |  | 9,3 mm hdp | 9,3 mm Kornsockel

Rückstoßbremsen | Rückstoßmessung | Schalldämpfer