Lutz Möller .300" Weatherby Munition

selten

Pfad / Neuigkeiten / 7,62 mm / 300 Weatherby

Lutz Möller 7,6 mm MJG 7611

Lutz Möller Geschoß 7611 | 300 Wby CIP Maßtafel

93,8 mm lange .300" Weatherby Patrone, 65 cm Lauf, GEE 244 m, ± 5 cm Reichweite 283 m

Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
5,06 93,5 4.386 781 100,0 1.134 empfohlen
5,40 100,9 4.216 815 99,79 1.131  
5,66 101,3 4.397 836 97,22 1.138 flammt
Flugbahn
0 50 100 150 200 250 300
1.134 1.087 1.043 1.000 958 917 878
-4,5 +0,8 +4,0 +5,0 +3,5 -0,6 -7,7
Leistungen
            > 50
            > 10

Lutz Möller 300 Weatherby Patrone 7611 MJG
 

Vorhaltemaß auf bewegtes Wild

Gib ein V0 m/s V100 m/s
Gib ein Troll
m/s
Flucht
m/s
Weite Vorhaltemaß in [m]
20 m m m
40 m m m
60 m m m
80 m m m
100 m m m

Lieber Lutz Möller,

danke für die schnelle Antwort. Wie ich der Antwort entnehmen kann, soll das neue Lutz Möller KJG, mit schwarzer Plastikspitze dann wohl auch aus der .300" Weath. Mag. Patrone auf Rehwild taugen, oder? Gibt es Erfahrungen in diesem 7,62 mm Kaliber.

Waidmannsheil und Grüsse aus Neuss Georg, Mittwoch, 13. Juni 2007 12:12

Ja, lies Lutz Möller Geschosse wirken anders und viel andere Beiträge hier auf diesem Netzplatz.

Rottweilpulver

Hallo Herr Möller,

die Lutz Möller KJG sind heil angekommen, vielen Dank für die schnelle und zuverlässige Lieferung, Ich habe nochmals beim Kaliber .300 Weatherby nach Ladedaten geschaut. Kann man das Norma Pulver 204 durch RWS 904 ersetzen?

LM: In etwa.

Oder durch ein anderes RWS-Pulver?

LM: Wenn Rottweil, dann nehmen Sie R903. Die andere flammen.

Norma URP, welches Pulver entspricht dem in der RWS Nomenklatur? Oder gleich Norma?

LM: URP hat bei Rottweil keine Entsprechung. Mehr siehe Pulverlebhaftigkeiten.

Pulver sind hier in der Niederlausitz alles andere als leicht zu beschaffen, so vier Wochen Vorlauf sind ganz normal, bis der Großhändler hier vorbeifährt. Für alle Niederlausitzer und Südbrandenburger, die FA Gessner aus Thalberg, Elbe-Elster ist allerdings sehr hilfsbereit.

Beste Grüße, Björn Conrad, Freitag, 27. März 2009 09:12

Pulverwahl

Hallo Lutz,

immer wieder fragen Wiederlader bei Dir nach Pulveralternativen nach.

LM: Siehe Pulverlebhaftigkeiten.

Man kann dann mit Hilfe von Brömels Quickload die Nachbarpulver mal durchspielen und erhält oftmals überaschende Ergebnisse. Ich kann nur gebetsmühlenartig wiederholen:

Der seriös wiederladen will, braucht Quickload!

LM: JA. So ist das.

Björn hat recht, teure Pulver, wie z.B. NORMA sind oftmals schwer zu beschaffen. Als ich letztens bei Frankonia Norma 203B wollte, schaute mich auch der Verkäufer an, als hätte ich gerade nach einer heißen Nacht mit seiner Frau gefragt. "Die letzte Büchse vor 12 Jahren hat er dann gebrabbelt...."

Gruß Rainer R;. Freitag, 27. März 2009 10:11

Argali from Kyrgyzstan

Dear Lutz,

I hope this email finds you well!

A few days ago I returned from the Tien Shan Mts. where I shot the very beautiful Ovis Ammon Karelini whose picture I wanted to share with you. It has been a life dream finally come true!

I would like to buy 100 of your tipped .308 KJG bullets for the rifle on the photo, a 300 Weatherby built by Lex Webernick for me. It is a very light and very accurate gun!

I also need 100 of your 6,5 mm KJG for my Blaser Kipplauf and for a new 6,5 WSM I am having built.

Best regards from spain, Alvaro, Samstag, 1. Dezember 2007 21:18

Hallo Alvaro,

Waidmannsheil!

You don`t shoot an Argali every Year. Most Hunters never do that at all. I love those Mountain pictures! I just returned from Gamsjagd und Loimaa '07 - II and had some Snow and Sunshine too, of Course not in such Height. Well I belive I still have something to long for in my Life. The Bullets shall sail next Week. I never heared of 6,5 mm WSM; is that a Standard or a Wildcat?

Regards Lutz,

Zufrieden

Tag Herr Möller,

Nachdem ich mit Ihrem Lutz Möller KJG in den Kalibern 6,5x65R, 7x65R und .300 Weath.Mag. super zufrieden bin möchte ich nunmehr auch bei meiner Sako im Kaliber 9,3x62 auf das Lutz Möller KJG umsteigen. Bitte um Bekanntgabe wo ich die Geschoße bestellen kann und was sie kosten. Würde gerne 100 Stück bestellen.

Mit freundlichen Grüßen, Ing. Franz Veit , Freitag, 25. Januar 2008 11:38

Rückstoßbremse

Guten Tag Hr. Möller,

Frage zu einer Blaser R93 Offroad in .300 Weatherby Magnum: Gibt es dafür eine gut wirkende Rückstoßbremse und wie hoch die Kosten dafür? (Kickstopp ist im Kunststoffschaft bereits verbaut)

LM: Ja, nämlich die 7,62 mm hdp Rückstoßbremse. Sieh auch dazu Bremsenanbau. Zu den Kosten werden Sie Post erhalten. Ihre Patrone mit dem großen Öffnungsverhältnis ist sehr geeignet gasdynamisch gebremst zu werden. Meine Bremse nimmt hier erheblich Der Rückstoßimpuls; Messungen siehe Rückstoß.

Welche Lutz Möller KJG und welche Ladung empfehlen Sie für diese Waffe ?

LM: Das 7,62 mm KJG in der die .300" Wby Ladung.

Danke für die Hilfe, Günther Ulm , Dienstag, 10. Februar 2009 16:24

.300-Weatherby Streukreis

Guten Tag Herr Möpller,

ich war vorige Woche bei uns in Österreich in einer Kettner Filiale und erkundigte mich nach dem neuen Blaser R8. Mein Wunschkaliber wäre eine .300 Weatherby. Der Verkäufer meinte,  diese Patrone läge nie unter 7 - 8 cm Streukreis. Da er eine Menge Läufe einschösse, erzählte er mir keinen Blödsinn, meinte er.

LM: So, meinte der.

Da mir dieser Streukreis nicht paßt und ich keinen Jagdkollegen habe der eine Weatherby führt, richte ich meine Frage an Sie, da Sie als absoluter Spezialist für mich gelten.

# Haben Sie die selbe Erfahrung mit dem Kaliber .300 Weatherby.

LM: Nein.

# sollte das mit dem Streukreis stimmen, welches Kaliber und welches Geschoß würden Sie mir empfehlen ( Kaliber über .300 Win. Mag. )

LM: 8x68S

Vielen Dank und Weidmannsheil mit freundlichen Grüßen, Mario Gutenbrunner, Dienstag, 2. November 2010 15:03

Tag Herr Gutenbrunner,

die .300 Weatherby ist von dem sinnlosen Gürtel her keine besonders anzuempfehlende Patrone und auch der bei Weatherby immer sehr lange rotationslose Geschoßweg muß nicht sein, bzw. erfordert gewisse Kniffe beim Geschoß und dem Laden. Allerdings weiß ich von Einigen, die mit Weatherby-Patronen des Rückstoßes wegen nicht gut zurecht kamen. Aus dem Grund rate ich beider Patron dringend zu einer 7,62 mm hdp Rückstoßbremse. Als Geschoß wählen Sie das Lutz Möller KJG.

Waidmannsheil, Lutz Möller

Plögers Patronen treffen

Hallo Herr Möller,

meine Blaser R93 Offroad im Kaliber .300 Weatherby mit 65 cm Lauf schießt trotz Magna-Port mit den noch von Walter Plöger geladenen KJG-Patronen auf 100 m nahezu Loch in Loch.

Mit Waidmannsheil, Wolfram Ortlieb, Dienstag, 2. November 2010 18:50

Hallo Lutz,

Zu dem Kollegen mit der Frage nach der Schußleistung der .300 Wby - in meiner R 93 mit vielen Ladungen super; mit KJG nie über 2 cm. Das hängt natürlich auch vom Schützen ab. Wg. des rotationslosen Geschoßweges muß ggf. etwas mit der Setztiefe gebastelt werden.

Grüße, Rolf

„Die Wurzel allen Übels“

Sehr geehrter Herr Möller,

ich schieße selbst eine .300 Weatherby und Streukreise um die 7 – 8 cm habe ich nicht einmal mit dem 8 g Nosler Ballistic Tip hinbekommen (Streukreise bis 2,5 cm). Seit dem ich auf Ihr Lutz Möller KJG umgestellt habe, schießt das gut Stück praktisch Loch in Loch. Allerdings habe ich einige Zeit damit verbracht, alle Fehler, wie sie schon auf Ihrer Seite aus-reichend dargelegt sind, ab zu stellen. (Zum Beispiel: Spalt Lauf zum Vorderschaft, Magazinschacht und vor allem die Zielfernrohrmontage). Ich hatte eine Schwenkmontag, mit Überwurfmutter hinten. Die würde ich für eine solche Waffe nicht empfehlen, da sie die Wurzel allen Übels war.

Mit freundlichem Gruß, U. Freitag, Mittwoch, 3. November 2010 09:20

PS. Wenn Sie wollen, können Sie diese E-Mail an Herrn Gutenbrunner weiter leiten.

LM: Schon erledigt!

Guten Tag Herr Möller !

Danke für die Weiterleitung der Mail. Kettner in Österreich vertreibt mittlerweile auch schon Ihr KJG . Der Verkäufer der Filiale in Linz schießt eine 300 Win Mag. und ist von diesem Geschoß sehr begeistert und hat uns dieses auch empfohlen. Ich selbst werde am Samstag meine 5,6x50R mit Ihrem KJG neu einschießen. ( Bisher RWS 3,6g ).

Schöne Grüße, Mario Gutenbrunner, Mittwoch, 3. November 2010 11:08

Winddrift im Gebirge

der 300 Wby Mag

Hallo Herr Möller,

ich habe eine sauer 202 in .300 Weatherby Magnum und schieße auf 400 m Entfernungen im Hochgebirge Gams- wild, Rotwild, Rehwild. Ich sah Ihre Munition und möchte wissen, ob die geringe Gewichtanzahl ihrer Geschosse auch einen sicheren Treffer auf 350 - 400 m bei Wind gewährt (Flugbahn). Welches Geschoß könnten mir empfehlen?

Ich danke ihnen im voraus. Mit freundlichen Grüßen, Thomas Hillebrand, Freitag, der 9. Mai 2014

 Schußtafel bei nicht-Std. Atmosphäre
 Schießstandhöhe ü.NN : 2000 m
 Luftdichte           : 1,0065 kg/m³
-------------------------------------------------------------------------------------
 Waffe / Munition     : 300 Wetherby Magnum
 Geschoßtyp           : 7.83, 7.76, Lutz Möller 7,6 mm 7627
 Geschoßmasse  t      : 7,78 Gramm
 V0                   : 1.150 m/s
 Drallänge            : 279,4 mm  (RH)
 Gyroskop.  Stabilität: 1,75
 Seitenwind           : 4,5 m/s 
 Ballistische(r) Koeffizient(en) (G1) :
 C1_1=0.408@V>800 m/s; C1_2=0.358@V>400 m/s; C1_3=0.311@V>340 m/s; C1_4=0.384@V>300 m/s; C1_5=0.373@V>0 m/s;

 Tabelle verschiedener Fleckschußentfernungen - Flugbahnen zur Visierlinie in cm
 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Entfernung            50 m    100 m    150 m    200 m    250 m    300 m    350 m    400 m    450 m    500 m 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  50 m   Fleck          X       +2,5     +2,9     +1,0     -3,3    -10,3    -20,0    -32,7    -48,8    -68,4   
 100 m   Fleck         -1,3      X       -0,9     -4,0     -9,6    -17,8    -28,8    -42,8    -60,1    -80,9   
 150 m   Fleck         -1,0     +0,6      X       -2,8     -8,2    -16,1    -26,8    -40,5    -57,5    -78,1   
 200 m   Fleck         -0,3     +2,0     +2,1      X       -4,6    -11,8    -21,8    -34,8    -51,1    -71,0   
 250 m   Fleck         +0,7     +3,8     +4,9     +3,7      X       -6,3    -15,4    -27,4    -42,8    -61,8   
 300 m   Fleck         +1,7     +5,9     +8,1     +7,9     +5,3      X       -8,0    -19,0    -33,3    -51,2   
 350 m   Fleck         +2,9     +8,2    +11,5    +12,5    +11,0     +6,9      X       -9,8    -23,0    -39,8   
 400 m   Fleck         +4,1    +10,7    +15,2    +17,4    +17,1    +14,2     +8,6      X      -12,0    -27,5   
 450 m   Fleck         +5,4    +13,3    +19,2    +22,7    +23,8    +22,2    +17,9    +10,6      X      -14,2   
 500 m   Fleck         +6,8    +16,2    +23,4    +28,4    +30,9    +30,7    +27,8    +22,0    +12,8      X     
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 252 m   GEE           +0,7     +3,9     +5,0     +3,8     +0,2     -6,1    -15,1    -27,1    -42,4    -61,4   
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geschw.         m/s  1111,3   1073,8   1037,4   1002,0    967,7    934,3    901,7    870,0    839,0    808,8   
Energie       Joule  4802,1   4483,4   4184,5   3904,2   3641,2   3394,1   3161,6   2942,9   2737,1   2543,3   
Seitl. Drift     cm    -0,3     -1,3     -2,9     -5,1     -8,2    -12,0    -16,5    -21,8    -28,1    -35,4   
Windkorrek. MOA/m/s  -0,052   -0,101   -0,148   -0,197   -0,252   -0,308   -0,364   -0,420   -0,480   -0,544   
Flugzeit          s   0,044    0,090    0,137    0,186    0,237    0,290    0,344    0,401    0,459    0,520   

So sieht das aus!

Waidmannsheil, Lutz Möller, Freitag, der 9. Mai 2014

Keine Weatherby Munition von Möller

Hallo Herr Möller!

Ich wollte nach einiger Zeit nochmal nachfragen, wie es jetzt mit der .300" Weatherby Mag. Muni aussieht? Wie schon besprochen würde ich 2 - 3 Pkg. abnehmen.

LG Gruber, Dienstag, 8. Juli 2014 09:15

Nein, Herr Gruber,

Weatherby Munition werde ich nicht anbieten. Die Hülsen sind einfach zu teuer und zu schwierig zu beschaffen.

Waidmanns Heil, Lutz Möller