7x64 in Afrika

Versuche Juli 2007

Wasser

Wir bauen Fleischersatz aus Wasser auf

Leider lag die dritte Pulle schon abseits der Schußbahn

Wieder hingestellt: Die ersten zwei Behälter geplatzt. Der letzte verfehlt

Marius baut schön säuberlich ein Reihe neu auf

Das sieht gut aus!

Aber das sieht noch besser aus

Das wollen wir sehen: Links ein 7 mm KJG und rechts ein 7,6 mm Sierra Game King

Oben 7x64 , unten .308" Win. Bleikram

Tara-Tara-Wassergeschosse-7x64+308-1.jpg

Oben 7x64 , unten .308" Win. Bleikram

Das Graue auf dem rostigen Stahlträger war ein zerstobens Bleigeschoß

Lutz Möller KJG-Loch

7 mm KJG im Loch, das ein ebensolches stanzte

7x64 KJG Patrone vor deren Loch in Stahl

Das Loch von achtern

Loch mit Patrone

Der Stahl ist fingerdick

Ein anders Loch ist fingergroß

Blei auf Stahl

Marius schießt die .308" Win. mit Sierra Game King auf Stahl

Er trifft wie angesagt. Der Geschoßmantel fliegt 20 m zurück und mit ans Bein

Das Papier war die Zielmarke, Bechmantel liegt

Blechmantel von oben

Der nächst Versuch auf gut 2 cm Gußeisen geht nicht durch. Das Lutz Möller KJG plattiert die Delle

Delle

Bereit für einen neuen Versuch

Der Folgeschuß erzeugte einen kupferplattierten Krater mit Innenkegel!

Innenkegel in Schrägansicht

Wieder darunter färbt eine Bleitreffer die Oberfläche grau

Rückwärts zeigst sich ein Riß

Leana möchte auch mal

Sie richtet . . .

. . . und trifft genau ins vorhandene Loch. Das Bleigeschoß stäubt auf dem rostigen Stahl herum

Katrin am Rohr

Sie richtet und putzt die Wasserflasche weg, wie es sein sollte

Busch

Zielmarke am Busch. Man blickt nicht durch!

Links die vordere, rechts die hintere Zielmarke.

Bottis regte an den Busch zu durchschießen, damit er sehen könne, wie sich das Lutz Möller Geschoß bei Hindernissen und Zweigen verhalte. Da ich nicht hinreichend durch den Busch hindurchblicken kann, wird das Eingangs- und Ausgangsziel mit dem Gewehr auf einen Strahl einzurichten Glückssache.

So verfehle ich das Endziel. Splitter erreichen es dennoch.

Ein Durchschuß im Busch

Noch ein Durchschuß

Dickerer Ast durchschossen

Auf dieser Höhe war der Ast nach 3 m Hartholzbusch.

Bottis ist vom Lutz Möller KJG für das Buschfeld nun vollends überzeugt!

Makroaufnahmen zu Haus

7,6 mm Sierra Game King in Wasser seitlich

7,6 mm Sierra Game King in Wasser von unten, Feldabdrücke sind gut zu erkennen

Links Rest eines 7,6 mm Sierra Game King, auf einen Stahlträger geschossen, siehe Blei auf Stahl. Der Mantel löste sich, kehrte sich um, sowohl in der Flugrichtung als auch in der Stülpung und flog mir gegen das Schienenbein.

Umgestülpter und zurückgeflogener Mantel enes 7,62 mm Sierra Game King. Die Feldabdrücke sind innen, die Bleischicht außen. Das heißt, der Mantel hat sich im Auftreffen vom zerspritzenden Blei gelöst und ist umgestülpt zurückgeflogen

Tombakmantel des Blei auf Stahl geschossenen 7,62 mm Sierra Game King. Die ehemalige Innenseite mit dem Blei ist nun außen. Die Feldabdrücke sind inne. Das mal zu der Meinung ein dünnes Tombakmäntelchen könne Blei bei ernsthaften Treffern zusammenhalten. Dem ist nicht so - gar nicht. Bleigeschosse sind „Weichtiere“.

Das Blei durchschlug den Stahl gleichwohl. Der Impulssatz gilt eben immer und der Schwung selbst flüssigen Metalles vermag im Hindernis den vorgefundenen Werkstoff über die Versagensgrenze hinaus zu belasten und ein Loch durchzuspritzen.

Grüner Pfeil. Hafthohlladung gegen feindliche Panzer
Bildquelle

Die Hohlladungen unsere Panzerknacker, hier oben eine Hafthohlladung gegen Panzer, nützten das schon vor Jahrzehnten und heut immer noch

Neue Bunkerfaust

Die Hohlladung spritzt sehr schnelles ( im Bereich einiger km/s) flüssiges Metal (meist Kupfer) gegen das Ziel, das daraufhin nachgibt.

Lutz Möller 3. September 2007

Afrika