AZF Prüfung bestanden☺

Bogenmaß

Millirad, Grad, Minuten

Winkelgröße x(y,z, ...) als Verhältnis der Bogenlänge b zu dem Radius r; x = arc alpha

Einheit: 1 rad (ein Radiant); x hat die Größe 1 rad wenn b = r; 1 Millirad (mrad) = 1/1000 Rad

Gib ein
und staune

Das Bogenmaß ist das natürliche Winkelmaß des Kreises und daher zu bevorzugen. Grad und Minuten sind dagegen willkürlich festgesetzt und stören mit krummen Umrechnungen. Flaches Langstreckenschießen mit Büchsen fordert nur kleine Aufsatzwinkel im Milliradbereich. Wenn Abstand - zu - Bogen im Bereich 100 : 1 oder gar 1000 : 1 liegen, läßt sich ohne nennenswerte Fehler der Bogen durch die Sehne ersetzen. Bei den kleinen Winkeln stehen Abstand und Sehne nahezu rechtwinklig aufeinander.Also ersetzen wir beim Schießen im rechtwinkeligen Dreieck (mit 180° oder p Winkelsumme) entlang der Ankathete den Bogen durch die Gegenkathete und, wie schön, kommen mit millirad zu dem ganz einfachen Zahlen

1 mrad / 100 m = 10 cm

1 mrad / 1000 m = 100 cm

1 mrad / x m = x/1000 m oder x/10 cm

Weite 100 m 300 m 500 m 600 m 800 m 1.000 m 1.500 m 2.000 m 2.500 m
1 mrad 0,1 m 0,3 m 0,5 m 0,6 m 0,8 m 1 m 1,5 m 2 m 2,5 m
1,74 m 5,23 m 8,75 m 10,4 m 13,9 m 17,4 m 26,1 m 34,9 m 43,6 m
1' 0,029 m 0,087 m 0,14 m 0,17 m 0,23 m 0,29 m 0,43 m 0,58 m 0,72 m
1 mrad 3,4377 '
1 ° 17,45 mrad
1 ' 0,290 mrad
1 rad 57,269°
¼ ' 0,72 cm 2,18 cm 3,63 cm 4,63 cm 5,81 cm 7,27 cm 10,9 cm 14,5 cm 18,1 cm
0,0727 mrad
½ ' 1,45 cm 4,36 cm 7,27 cm 8,72 cm 11,6 cm 14,5 cm 14,5 cm 29,0 cm 36,3 cm
0,1454 mrad

Falls jemand noch einen anderen Winkelrechner möchte, sage der bitte Bescheid!

Lutz Möller, 4. Mai 2010