Warzenschwein

Keilertrophäen

Mein erster Warzenkeiler in Namibia 2001, 33,5 cm kleine Trophäe ohne Medaille

kleiner Keiler, flüchtiger Kopfschuß stehend freihändig in Namibia 2004

Diagonalschwein 2005

zugehörige Keilerwaffen, 36 cm, gerade eben Silbermedaille

In Namibia unterscheidet man beim Naturschutz die Fleisch- von der Trophäenjagd. Die Fleischjagd findet nur in den kalten Monaten statt, während die Trophäenjagd weiter im Jahr ausgedehnt ist.

Noch nicht montierte Keilerwaffen, von Hubert Bayer auf Okahua erlegt. Wenn jemand große Keiler will, soll er da hinfahren. Die Trophäen werden auf folgende Weise gemessen und dann in Medaillenklassen eingeteilt. Der längste Zahn wird gemessen, zunächst der Umfang an der Wurze, hier knapp 9 Zentimeter.

Dann beginnt man mit der Umfangslänge an der Wurzel und mißt außen bis zu Spitze, hier bis 37,5 cm (Nicht auf den mm genau, da mit einer Hand gehalten und der andern geknipst.

Der Naturschutz in Namibia fordert nach obigem Meßverfahren mindestens mindestens 32 cm Wurzelumfang + äußere Bogenlänge für die Trophäenjagd. Die Namibisch Berufsjägervereinigung vergibt folgende Medaillen

34 cm Bronze

36 cm Silber

38 cm Gold

Obige Keilerwaffen sind also ein gute Silbermedaille. Hubert Bayer schickte mir diese noch nicht auf Brett gebauten Waffe zum ablichten weil - na ja warum wohl - die Waffe seiner wirklich großen Okahua-Keiler auf dem Brett zu Haus an der Wand hängen. Bernie, einer der Berufsjäger dort, sagt, wenn aus 200 m Entfernung die Zähne dich nicht wie Banane anblinken, sollst du  warten, weil gewiß noch ein größere wartet.

Nils konnte nicht warten und schoß diesen (vermutlich Bronze)Keiler. Nils gib bitte bitte Maße durch. Links daneben Moses.

Nun hatte er (nur einen Tag) gewartet und siehe da, schon kam ein größere Keiler, gewiß Silber. Nils gib bitte bitte Maße durch. Links daneben Moses.

Ich hingegen schoß auf der 7 mm Jagd Juli 2012 10 Warzenschwein zu Fleischversorgung der Arbeiter. Sechs Zahnpaare wurde geborgen. Der Rest lohnte die Mühe nicht. Diese Zähne weiße folgende Maße und zugehörige Bewertungen auf

2 x 31 cm    keine Trophäe (Fleischjagd)
1 x 29 cm    keine Trophäe (Fleischjagd)
1 x 25 cm    keine Trophäe (Fleischjagd)
1 x 22 cm    keine Trophäe (Fleischjagd)
1 x 18 cm    keine Trophäe (Fleischjagd)

Kapitale Warzenschweine

Hallo Herr Möller,

in der Anlage drei Bilder von Warzenschweinen aus Namibia.

Erlegt wurden sie alle auf der Jagdfarm Kuhwerder der Fam. Kaiser. Es handelt sich um Jagd in freier Wildbahn ohne wilddichte Zäune auf rund 220.000 ha. Solche Keiler gibt's dort immer. Der linke auf dem dunkleren Bild ist ein Kapitalkeiler (ist auch auf dem Trophäenschild) mit 46 cm war er 2005 Nr. 18 in Namibia.

LM: Sagenhaft!

Ich habe ihn beim Leopardenansitz erlegt. Die Waffe war eine Blaser K77 UL in .30R Blaser, mit der ich alles in Namibia erfolgreich jage, auch Elande. Bisher noch ohne Möllergeschosse, aber das ändert sich gerade. Auch alle anderen sind hoch kapital. Übrigens erkennt man einen Kapitalkeiler auf den ersten Blick, am besten ohne Fernglas. Ist das nicht so, ist der Keiler nicht kapital. Kluger Spruch, leider nicht von mir.

LM: Den kenne ich. Wenn der Zahn auf 200 m Dich nicht anblinkt, kommt noch ein besserer Keiler: Bernie

Gruß JG, Sonntag, 22. Juli 2012 15:45

 

Afrika