Schiefes Gewinde

Schräge Rückstoßbremsen verändern den Treffpunkt

Guten Tag Herr Möller,

ich bedanke mich für die flotte Antwort und würde gerne 100 Geschosse im Kaliber 7,62 .308" der Sorte Lutz Möller KJG mit 9 Gramm Gewicht bestellen.

Ich habe den Bericht über das Gewehr 06 bereits gelesen, aber mein Traum wäre zerlegbar (TAKE DOWN) flexibel im Kaliber daher mittlerweile Dakota (.300, .338, .375) da alle die gleiche Ausgangshülse besitzen und für weltweit alles Wild geeignet wären (auch da wo .375 vorgeschrieben ist.

Mit freundlichen Grüßen jr

Sehr geehrter Herr Möller, hallo Lutz

Ich tue mir schwer die richtige Anrede zu finden.

Ich möchte gerne 2 Rückstoßbremsen bei Dir bestellen. Eine für 8x68 und eine für 9,3x62. Da beide von Sauer für eine Take-down Hatari beschichtet werden müssen, brauchen sie nicht brüniert sein. Sind sie es doch wäre da auch gleich. Ich habe mich nun für serienmäßige Bremsen entschieden, da ich eh nicht weiß, wie die Oberfläche beschaffen sein muß, um sie zu beschichten. Also überlasse ich diese Arbeit auch gleich Sauer.

Mit bestem Dank jr

Hallo Lutz

ich bleibe einfach beim kameradschaflichen Du.

Ich habe letztes Jahr zwei hdp-Bremsen bei Dir bezogen, eine für 9,3x62 und eine für 8x68S. Jetzt sind beide Läufe von Sauer auf denen die Bremsen montiert wurden gekommen. Zum Glück wurden die Läufe anscheinend ohne Bremse geschossen, sonst wäre Sauer aufgefallen, daß die 9,3 Bremse schief sitzt. Der Grund ist, daß das Gewinde der Bremse schief geschnitten wurde.

Schiefes Gewinde auf Sauer 1

Schiefes Gewinde auf Sauer 1

Schiefes Gewinde auf Sauer 1

LM: So? Der Bremse? Nicht des Laufes? Woher woher willst Du das denn so bestimmt wissen?

Wenn ich die Bremse aufschraube eiert diese. Wie soll ich nun weiter verfahren? Über einen kurzen Anruf oder eine Mail würde ich mich freuen und verbleibe mit einem

Waidmannsheil JR, Sonntag, 3. Februar 2008 13:01
Wenn du diese Mail online stellst bitte nur mit Kürzel jr

JR,

ich hoffe Du hast Sauer noch nicht voll bezahlt!

Schiefe Gewinde in einer 9,3-mm-Bremse sind zwar nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich. Die Bremsen werden in Reihe auf CNC-Automaten hergestellt, sollen also untereinander gleich sein. Von der letzten 9,3-mm-hdp-Bremsen-Reihe wäre das die erste, die fehlerhaft wäre. Das legt nahe zu schließen, der Fehler liegt am Laufgewinde. Du solltest also künftig etwas vorsichtiger mit Postüberschriften, wie „Fehlerhafte Bremse“ sein.

Ich werde mal mit meinem Fertiger, der von Mechanik mehr als ich versteht, sprechen, wie man den ursächlichen Fehler ermessen kann. Wir reden nach dem Rosenmontag darüber. Bremsenanbau ist Vertrauenssache.

Soweit mir bekannt ist, hat Sauer bislang einwandfrei Arbeit geleistet. Aber Fehler kommen leider immer wieder mal vor, bei jedem. Wir werden der Sache auf den Grund gehen. Sprich mit Sauer, wie die ihr Gewinde prüfen können und teil mir die Antwort dann mit.

Gruß Lutz,

Hallo Lutz.

Das mit der Überschrift war nicht böse oder anmaßend gemeint. Ich denke es liegt an der Bremse aus zwei Gründen:

  1. Wenn ich die 8 mm hdp-Bremse der 8x68S darauf schraube paßt alles bestens

  2. Die Bremse eiert beim Schrauben. Wenn das Gewinde schief wäre, würde ich die Bremse einfach nur schief abschrauben. Ist aber das Gewinde der Bremse schief, so sitz die Bremse eben je nachdem wie weit sie aufgeschraubt wird in jede Richtung schief. Ich hoffe meine Gedankengänge sind richtig

    Fehler passieren und müssen eben beseitigt werden. Sauer hat eh vergessen die Bremsen zu beschichten. Also muß ich eben noch ein bißchen warten.

Mit freundlichem Gruß jr, Sonntag, 3. Februar 2008 18:23


Moin JR,

wenn, wie Du schriebest, 8 mm hdp-Bremse der 8x68S bestens paßt, muß ich wohl vernünftiger Weise vermuten, die gewisse 9,3er ist fehlerhaft gefertigt. Das läßt sich ja leicht prüfen. Ich sende Dir nach Rosenmontag eine neue und du prüfst deren Sitz und berichtest.

Einverstanden?

Gruß Lutz,

Guten Abend Herr Möller,

Ich wollte mich mal wieder auf Ihren NEUIGKEITEN umsehen und bin auf das im Betreff erwähnte Thema gestoßen.

Schiefes Gewinde auf Sauer

LM: So? Der Bremse? Nicht des Laufes? Woher woher willst Du das denn so bestimmt wissen?

Wenn ich die Bremse aufschraube eiert diese. Wie soll ich nun weiter verfahren? Über einen kurzen Anruf oder eine Mail würde ich mich freuen und verbleibe mit einem…

Also ich meine, wenn der Mann die Wahrheit sagt und die Bremse beim aufschrauben wirklich „eiert“ während der Lauf fest liegt (und das ist entscheidend) kann es nur an der Bremse liegen. Wäre das Laufgewinde schief, würde die Bremse schlicht schief vor dem Lauf sitzen.

Freundliche Grüße, Ernst Schläppi, Sonntag, 3. Februar 2008 18:40

LM: Stimmt, daran habe ich noch gar nicht gedacht - zu viel Post und Arbeit! Aber die Lösung ist ja vermutlich bereits gefunden.

Hallo Lutz,

klar bin ich einverstanden. Wenn ich alles beisammen habe, werde ich Dir auch ein paar schöne Bilder meiner Sauer Take Down Hatari mit Bremsen schicken. Das kann aber etwas dauern, da ich im März nach Namibia reisen werde. Aber auch dort nehme ich etwas von Dir mit. KJ-Geschosse in .375 H&H

Viele Grüße jr, Sonntag, 3. Februar 2008 18:52

Lies auch RückstoßbremseEinige Rückstoßbremsen MündungswolkeFeuerschlucker7,62 mm hpd | 7,62 mm hdp SAKO TRG | 8 mm hdp | 9,3 mm hdp | 10,3 mm hpd Achtkant | 10,3 mm Kornsockelseitenbläser | Schiefe Gewinde Achtung Fälschung!