Maifeier

Maibock 2007

Maibock 2006

Zahmer Rehbock Rambo an der Fütterung

Rambo nah

Hornady SST Light Magnum

auf Maibock

Moin Herr Möller,

hier der erste Maibock mit der Hornady-Light-Magnum (Lauflänge 50c m): .30-06, Geschoss SST, ~ 110 m, hinterm Blatt rein, auf dem anderen Blatt raus. Man sieht ja, wie die gewirkt hat! Das Herz ist in maximal 3 cm große Teile zerfetzt worden - bumm um!

Waidmannsheil, Lukas, Dienstag, 1. Mai 2007 10:24

Einschuß

Auschußkrater

Verwüstung

kaputt

Ja Lukas,

Gratulation. Das ist der erste Maibock in diesem Jahr 2007. Man sieht wie die wirkte, nämlich wie die Bleierne Sippe. Also ich möchte meine Rehe nicht so behandeln. Man kann die bleifrei auch schonender zur Strecke bringen, auch mit Blattschüssen. Womit, muß ich ja wohl nicht mehr ausdrücklich erwähne, oder doch? Im übrigen soll man bei so einem Treffer die Zielwahl überdenken.

Lies MJG wirken anderes!

Waidmann heil, Lutz Möller

1. Bock mit MJG

7 x 64 KJG alt

Hallo, Herr Möller,

ich habe heute meinen ersten Bock mit dem 7x64 MJG, 7,5 g, 3,67g R 903, geschossen. Schußentfernung 60 m. Der Bock lag im Knall. Um eine Nachsuche zu beginne wäreAnschuß wäre erstklassig gewesen. Die war aber gar nicht erforderlich.

Anschuß und Einschuß

Schweiß amAnschuß

Mehr Schweiß amAnschuß

Ausschuß

Gruß, H. Greife, Bramsche/Nds. Dienstag, 1. Mai 2007 22:09

Waidmannsheil Herr Greife,

da werden Sie sich ja sicherlich freuen, wenn der Bock heil in die Küche kommt, nicht so kaputt wie vom Hornady SST verwüstet. Merke, ein Reh muß nicht zerschossen werden, um ohne Flucht zur Strecke zu kommen. MJG wirken anderes!

Lutz Möller

Bock mit Canon

Bock, Canon G5 mit einem 1,7-fachen Telekonverter, HSE

Noch ein Bock mit Canon

Bock (Ausschnittvergrößerung)

Moin Lutz,

mach Dir nichts draus, ich sehe auf dem Foto auch nur die Lichter, es war ein Schönr Jährling, über Lauscher hoch, gegabelt, zu schade ihn totzuschießen.

WaiHei Ralf, Samstag, 5. Mai 2007 13:56

9,3x64 MJG-S Maibock

Hallo Herr Möller!

Ich schoß heute das erste Stück Rehwild mit den neuen 9,3 mm MJG-S in 9,3x64. Die Wirkung trat wie erwünscht ein. Null Wildbretzerstörung, keine Hämatome und null Flucht. Schußentfernung 140 m. Präzision wie die alten MJG, fast Loch in Loch! V0 gemessen 1.090 m/s. 5,22 Gramm Accurate 2520.

Mit besten Grüßen und Weidmannsheil, Albert Z., Freitag, 11. Mai 2007 23:02

Anbei die Bilder vom Stück, erstes Bild Einschuß, die anderen 2 Ausschuß.


Reh auf 140 m mit 9,3 mm MJG S aus 9,3x64, Einschuß

Reh auf 140 m mit 9,3 mm MJG S aus 9,3x64, Einschuß

Reh auf 140 m mit 9,3 mm MJG S aus 9,3x64, Einschuß

Waidmannsheil Herr Z.,

das lese und sehe ich gern (Der Ausschuß ist aber etwas weit hinten). Weiterhin alles Gute! Die 1.100 m/s schaffen Sie auch noch. Die 9,3x64 ist doch kein Bummeltante mehr! Schnelle schafft!

Lutz Möller.

Driburger Maibock

Driburg Bock Mai 2007

Lies weiter: Die zugehörige, etwas längere Geschichte steht hier in #Maibock">.270" Winchester # Maibock

9,3x64 MJG-S Maibock 2

Moin Lutz,

die Bilder wollte ich Dir längst schon geschickt haben, komme aber erst heute dazu.

9,3x64 MJG-S Maibock 2

Gruß Hartmut,

Lutz Möller

Bockjagd Mai 2007 in Brandenburg

In meinem brandenburger Revier habe ich letzte Woche 3 Böcke erlegen können. Die Waffe war eine R93 Camo Professional mit Semiweigthlauf im Kaliber .270" WSM. Die ersten Geschosse in der alten MJG Ausführung hatten Sie mir vor ~ einem Jahr angefertigt. Leider jetzt erst zum Einsatz gekommen. Die Ergebnisse waren zur vollstens Zufriedenheit verlaufen. Präzision wie immer . . . top! Wirkung auch. Selbst bei Schüssen durch beide Blätter, nur geringe Wildbretzerstörung. Diese Treffersitze, auch schräg geschossen, werden von mir bevorzugt. Sie töten zuverlässiger als jeder Schuß hinter das Blatt. Einen Schuß aus ~ 50m Entfernung habe ich bewußt eine Handbreit hinter das Blatt gesetzt um die Wirkung zu testen. Das Stück überschlug sich nach ~ 30m Fluchtstrecke und hat auf der Fluchtstrecke deutlich Schweiß hinterlassen.

Bis auf Weiteres...

MfG, H. Bayer, 14. Mai 2007

4 Böcke aus Ungarn

Braver Bock aus Ungarn

Mit der 6,5x68 wurden in Ungarn 4 Böcke MJG Beute, berichtet Harald Baier hier am 15. Mai 2007

Maijährling

Hallo Lutz,

anbei drei Bilder einer Jährlingserlegung. Es ist das erste Stück Rehwild mit der 7x65 R 7,5 gramm MJG (noch) alt.

Es handelt sich um einen Jährlingsbock aufgebrochen mit Haupt 12,5 kg, erlegt am 23.Mai. 2007.

Stephan, 24. Mai 2007

Die ganze Geschichte folgt in 7x65R # Maijährling

Lutz Möller

Maiböckchen

Guten Tag sehr geehrter Herr Möller.

hier nachfolgend noch ein wenig Anschauungsmaterial zu der Wirkung des 9,3 mm MJG alt - mit der Patrone in 9,3 x 62.

Das Böckchen wurde am Morgen des 17. Mai 20007 bei einem „bewaffneten Spaziergang“ bestätigt und dann angepirscht. Ich hatte Gelegenheit bis auf ~ 70 Meter an das Stück heranzukommen, und dem vertraut äsenden Bock dann die Kugel anzutragen. Um Fluchtstrecke wg. des nahen und sehr dichten Bestandes zu vermeiden, hatte ich einen Blattschuß gewählt. Der Treffer lag auf dem rechten Blatt. Die Kugel trat wegen meines um ~ 4 Meter höheren Standortes unter dem linken Blatt wieder aus. Der Bock wurde durch den Treffer umgerissen, schlegelte noch kurz und war dann verendet.

Beute, Böckchen, Trefferseite

Gabler

Beim Aufbrechen zeigte sich dann, daß die Lunge zusammengefallen war, das Herz einen kleinen Ritz abbekommen hatte und alle anderen Organe unverletzt geblieben waren. Gewicht aufgebrochen mit Haupt 13,5 Kilogramm. Bilder bzgl. der Wirkung anbei.

Bock, Einschuß rechts in der Decke

Bock, Ausschuß links aus der Decke

Böckchen rechte Seite aus der Decke

BöckchenAusschuß rechte Seite aus der Decke

Zu der Patrone noch die folgende Anmerkung: Es handelte sich wie schon erwähnt um die Patrone in 9,3 x 62 mit meinem MJG –alt-, nach ihren Vorgaben (Pulver R901) geladen. Da ich ausschließlich „Anwender“ und kein Wiederlader bin, habe ich die von ihnen als gut befundene und empfohlene Ladung bestellt und bin damit auch sehr zufrieden. Wieder einmal ist mir aber aufgefallen, daß die Waffe (eine R93 mit Standardlauf) bei Schußabgabe „wie Teufel“ qualmt. Der Pulverqualm am Tage ist fast so unangenehm wie der Mündungsblitz in der Nacht. Ich vermute die Ursache dieses Umstandes ist der recht kurze Blaser – Lauf. Hier der Hinweis: Trotz allem Gedöns um die R93, ich mag die Waffe sehr.

Noch eine Anmerkung zu ihrer Seite: Zu fast jedem Thema der Jagd – und darüber hinaus- findet man sehr informativen Stoff auf ihren Seiten. Das ist gigantisch und sonst nicht zu finden.

Mit herzlichen Grüßen, einem Waidmannsheil und den Wünschen für ein Schöns Pfingstfest

Olaf Hempel, Samstag, 26. Mai 2007 14:27, NS: Bitte Mail-Adresse nicht einstellen.

Tag Herr Hempel,

Emailanschriften veröffentlich ich nie im Netz, da sie sonst zu stark dem Mißbruch ausgesetzt sind. Wenn ein Leser mit einem anderen in Verbindung treten möchte, stelle ich die Verbindung gern her. Schließlich sollen wir Jäger zusammen halten. Dazu dient das Gespräch. Keiner weiß alles. So können wir voneinander lernen. Durch solche fleißigen und aufmerksamen Leser wie sie, die mir Ihre Erfahrungen mitteilen und ihre Meinung äußern, wächst dieser Platz in Laufe der Zeit hoffentlich mal zu einer erschöpfenden Antwort auf die jagdlichen Fragen der Zeit. Ich beabsichtige langfristig den ganzen Netzplatz dazu einfacher aufzubauen und bessere Suchen anzubieten und für die LiMa Wiederladetechnik einen Laden einzubauen. Außerdem soll die Darstellung auf kleineren Geräten verbessert werden. Ich werde also nicht umhin komme mich mit PHP und MySQL zu beschäftigen.

Die jagdfremden Bereiche mal unter eigener Anschrift auf eigene Füße zu stellen ist ein Gedanke, den ich auch schon mal hatte und vermutlich im Lauf der Zeit auch verwirklichen werden. Allerdings muß ich erst mal alle Seiten auf HTML 4 strikt umschreiben, sprich die Formatierungen aus den Seiten nehmen und über CSS anlegen, und dann alle Fehler beseitigen, so daß bis zum neuen modernen Netzplatz noch einiges Wasser die Elbe herunterfließen wird.

Vectan Tubal 2000 vor den neuen 2007er spitzen 9,3 mm MJG mit schwarzer Kappe vermeidet Pulverqualm und Mündungsblitz auch bei kurzen Sutzenläufen, nicht nur in der 9,3x62, 8x57 IS oder .308" W. ebenso wie das gute Boforspulver Norma 200, daß aber leider oft schwierig zu beschaffen ist. Insofern bieten die Franzosen von Eurenco, unter deren Dach sich inzwischen beide Werke befinden, hier eine gute anderweitige Lösung gegen Ihre Unannehmlichkeiten, wie ich selber feststellen konnte.


EURENCO Bofors


EURENCO France


EURENCO Vihtavuori


  • Single base propellants for medium caliber ammunition, mortar increments, small arms ammo, hunting and sporting cartridges
  • Multi base propellants
  • High explosives and compositions
  • New energetic molecules
  • Pyrotechnics (Bofors BEPAB subsidiary)
  • Double base premix paste

  • Spherical powders (PB Clermont subsidiary)
  • Base bleed grains
  • Combustible items
  • Cast PBX charges for I.M.
  • High explosives and compositions
  • New energetic molecules
  • Reactive armor kits
  • Cetane Number Improver (2-ethylhexyl nitrate)
  • 2,4-DCNB

  • Single base propellants for medium and large caliber ammunition, mortar increments, small arms ammo, hunting and sporting cartridges, reloading powders
  • Nitrocellulose
  • Double base premix paste

Waidmannheil, Lutz Möller

Asunto: Guadalajara

Solche Viercherln schießt der Waidmann im Schönn Spanien.

Average buck from Central Spain. ;-)

25 cm de largo.
16 cm de luchadera.
18 cm de roseta.

12. Juni 2007

Steirische Familientragödie

Vater & Sohn

WH & Gruß, +steinerirg+, Montag, 15. Oktober 2007 21:02