Hecker & Koch MR308

Selbstladebüchse

Sturmgewehr 44

Sturmgewehr 44 unsere Wehrmacht Klicke mich gößer Vorläufer des G3

Heckler & Koch G3

Heckler& Koch G3 – meine Dienstwaffe bei der Bundeswehr

Heckler & Koch MR308 13

Heckler & Koch MR308 13

Heckler & Koch MR308 16,5

Heckler & Koch MR308 16,5

Heckler & Koch MR308 20

Heckler & Koch MR308 20

 Die MR308 A3 Selbstladebüchse im AR-10-Design mit dem zuverlässigen G36-Gaskolbensystem im starken Kaliber .308. Jetzt vollständig beidseitig bedienbar. Für etliche statische und dynamische Langwaffendisziplinen geeignet.

Merkmale

  1. Slim Line Handschutz mit HKey-Schnittstellen

  2. Transparentes Kunststoffmagazin als 2-, 5-, 10- oder 20-Schuß-Magazin erhältlich

  3. Beidseitig bedienbarer Verschlußfanghebel mit Schutzwall gegen unbeabsichtigtes Auslösen beim Ablegen der Waffe mit offenem Verschluß

  4. Beidseitig bedienbarer Magazinauslösehebel

  5. Längenverstellbare Slim-Line-Schulterstütze mit 5 Rastpositionen

  6. Hartverchromtes Rohr

  7. In den Farben Schwarz oder RAL8000 erhältlich

Heckler & Koch MR 308 Ladehemmung

Hallo H. Möller,

das passiert nach jedem Schuß!

Dreher

Dreher

Stecker

Stecker

MagazinZielscheibe

gutes Magazin mit Schulteranlage | fünzig Meter stehend freihändig

Keller

Warum nur?

Waidmannsheil, MK, Donnerstag, 26. Oktober 2017 19:02

Moin Herr MK,

zunächt mal sende ich Ihnen gern meinen Glückwunsch zu Ihre 50-m-stehend-freihändig-Scheibe. Sehr schön! Siehe auch freihändig zu schießen Um sich dort weiter zu vervollkommneen, empfehle ich oft und wenig zu schießen. Also nicht öfter als jeden zweiten Tag oder so, aber nie mehr als zwanzig Schüsse hintereinander. Zehn genügen auch. Schießen Sie jeden einzelnen Schuß, als wäre gerade dieser der wichtigste in ihrem Leben!

Wiederholungen und Pausen bedingen Lernerfolg! Übertreiben Sie's nicht. Nicht viel, sondern öfter und in zeitlichen Abständen zu schießen bringt's! Lies mehr dazuin Entmuckung

Wenn Sie Spaß wollen, bringen Sie neun Tontauben als Ziel an. Die passen gut auf eine kleinen Träger. Die putzen Sie dann nacheindander weg. Weil die im Schuß zerspringen, freuen Sie sich sofort. Solche unmittelbare Rückmeldung hilft Ihnen zu lernen. 

Selbstlader sind ein verzwickte Sache, die wenige besser als Heckler & Koch beherrschen, meine ich. Bei Munition ist das bei mir nicht anders, wissen Sie selbst.

So eine bewegliche Wärmekraftmaschiene, wie ein Selbstladegewehr benötigt bestimmte Munition zur Funktion (Abbrand, Gasdruckverlauf, usw. usf.) Davon abweichende Munition bewegt die Teile anders. Um zu gemeinsamer Funktion zu gelangen, müssen Munition und Waffe aufeinder abgestimmt werden. Heckler und Koch wird dazu gewiß rechnen und Hochgeschwindigkeitslichtbildnerei benutzen, um sich das dann lebend anzusehehen.

Das alles hat hier mit Ihrem Gewehr und meiner Munition nicht stattgefunden. Ein Model Ihre Waffe haben wir nicht. Also können wir nicht rechnen. Uns (nur Ihnen genau genommen) bleibt, die Munition selbst zu laden und die Ladungen so lange zu verändern, bis die Funktion sichergestellt ist. Als werden Sie selbst Wiederlader!

308 Setzwürger in Teilen

308 Setzwürger in Teilen, hier mit Flitzer (sollte besser Kreuzer und Kino sein, werde ich noch ändern)

 308 Dreifaltigkeit

Für Übunszwecke günstiger wäre 308 Kino Munition mit derselben Schußentwicklung (Druck, Zeit, Beschleunigung, Bewegung, wie Sie der Selbstlalder„sieht“. Das bietet Ihnen (außer mir) sonst kein anderer Munitions- oder Geschoßhersteller! Nur ich.

Oben sind jeweils glatte und gewürgte Hülsen der Dreifaltigkeit nebeneinander dargestellt.

308 Setzwürger

308 Setzwürger für Kino | Kreuzer | Flitzer (für letztere nicht empfohlen)

308 Setzwürger Kreuzer Schnitt

308 Setzwürger Kreuzer Schnitt

308 Kreuzer übereinander

308 Kreuzer übereinander oben glatt | unten gewürgt

Für Selbstlader empfehle ich die 308 Hülsen zu würgen, um beidem heftigen Ladevorgang das Geschoß fest in der Hülse zu halten.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Selbstlader einzustellen

Michael meinte, bei manchen Gasdruckladern ließe ich die Zapfmenge einstellen. Die MR308 „mit dem zuverlässigen G36-Gaskolbensystem“ könnte das auch haben.

 Zuschrift zu : "Selbstladebüchsen einzustellen"

Sehr geehrter Herr Möller,

alle durch Gasentnahme angetriebenen Selbstladebüchsen, gleich welcher Bauart (ob durch Direktantrieb oder über seinen separaten Steuerstab, (gemeinhin „Gasdrucklader“ genannt) besitzen einen s. g. „Gas-(entnahme)block“, der vom Hersteller über der entsprechenden Bohrung des Laufes festgelegt ist. Dieser Gasblock hat in aller Regel auch eine durch eine Schraube einstellbare „Düse“, die aber vom Hersteller einreguliert wird auf eine allgemein verfügbare Munition, die den Leistungsanforderungen entspricht und so festgelegt wird, daß man sie – ohne sie zu beschädigen – nicht verändern kann, dergestalt, daß diese Schraube eingeklebt und versiegelt ist.

Sollte sich jemand daran zu schaffen machen, ist das eine Veränderung des Waffensystems, die

  1.  einer entsprechenden behördlichen Genehmigung bedarf (weil sicherheitsrelevantes Bauteil) und

  2.  sofort die Herstellergarantie zum Erlöschen bringt!

Dieser beiden Umstände sollte sich jeder bewußt sein, bevor er Hand anlegt! Die originale Bedienungsanleitung, die zu jeder solchen Waffe gehört, mit der betreffenden Waffe ausgeliefert wird und bei einer Veräußerung auch dem Erwerber mitzugeben ist, sieht eine solche Manipulation aus nachvollziehbaren, o. g. Gründen nicht vor!

Bleibt also dem Besitzer einer solchen Waffe nur, die Munition auf das gegebene System abzustimmen; der einzig richtige und zugleich sichere Weg dazu ist, die Munition auf das Waffensystem abzustimmen, indem er eine Ladungsleiter erarbeitet und aus seiner Waffe schießt! Dabei kann der „Grat“ zwischen sicherer Funktion des Systems und der erzielbaren Präzision sehr schmal sein! Hier hilft nur sauber und sorgfältig zu arbeiten.

LM: Wie immer ☺!

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Wolfgang Louen, Sonntag, 29. Oktober 2017 10:33

H&K MR308 Gaszapfer

Moin Herr Möller,

ähnliche Schwierigkeiten bereite mal eine Browning BAR. Diese ließen sich durch schrittweises Öffnen der Gasentnahme beheben. Die Heckler & Koch MR308 hat meines Wissens keine verstellbare Gasentnahme. Allerdings gibt es diese  nachzurüsten!

Malte Hoeft, Sonntag, 29. Oktober 2017 19:06

Selbstlader abzustimmen

Moin Herr Möller,

bemerkenswert fand ich in der Darstellung von Herrn Louen der rechtlichen Seite beim Verstellen von Gasentnahmen.

LM: Das kann, muß man aber nicht so sehen.

Zu den Ausführungen von Herrn Louen möchte ich zu bedenken geben, daß meiner Erfahrung nach die Störungen bei Selbstladebüchsen mit Ihrer Munition dadurch bedingt sind, daß zu wenig Gasdruck in den Lademechanismus gelangt.

LM: Oder zu viel, oder zur falschen Zeit, oder . . .  . Wer weiß das außer dem Hersteller schon?

Ich vermute als Grund Ihre leicht laufenden Führbandgeschosse. Laden Sie Ihre Munition bis nahe an den zulässigen Gasdruck?

LM: Wir nutzen den (genormten) Gebrauchsgasdruck.

Wie kann also anders zu laden hier Abhilfe schaffen?

LM: Andere Ladungen entwickeln sich anders. Wenn das Gewehr unverändert, gleich bleibt, kann nur die Ladung gestellt werden.

Gruß, Malte Hoeft, Montag, 30. Oktober 2017 12:06