Lutz Möller 6,5x47 Lapua Munition

Inhalt 6509 | Drall | 6506 | 6,5 mm und Stocker 170 | Aus der Schweiz | 6,5x47 2008 in Finnland | Stocker 170 hält und 6,5 MJG fällt alles! | Anfänger sucht Rat | 6507 Splitter

6509

Lutz Möller 6,5 mm MJG 6509

6,5x47 Lapua Maßtafel | Maßtafel

Lutz Möller 6,5 mm MJG 6509 | Ein gewerblicher Wiederlader fertigt damit 6,5x47 Munition. Ich aber nicht.

Lutz Möller 6,5x47 6508 MJG Patrone

Lutz Möller 6,5x47 6508 MJG Patrone

6,5x47 6508 MJG Sitz

6508 in 63 mm langer 6,5x47 Lapua Patrone aus 60 cm Lauf → GEE 228 m; ± 5 cm Reichweite 265 m

Masse [g] Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
2,50 97,1 4.301 580 99,87 1.009 empfohlen
2,31 93,5 4.337 522 100 994 nachts
2,50 101,2 3.869 586 98,75 981  
Flugbahn
0 50 100 150 200 250 300
1.009 982 956 930 905 880 856
-4,5 +1,2 +4,4 +4,9 +2,6 -2,7 -11,2
Leistungen bis 300 m
            > 50
            > 10

Drall

Betreff: Frage zum 6508 aus der 6,5x47 Lapua

Hallo Herr Möller,

ist möglich Ihr 6508 aus einem 6,5x47 Lauf mit 7,8" bzw 198,12 mm Drall und engerem Feld mit 6,45 mm Bezeichnung Tac - genau zu verschießen, oder ist der Drall zu kurz?

Mit freundlichen Grüßen, Christoph Karch, Donnerstag, 23. Februar 2017 18:18

Herr Karch,

die 6,5x47 Lapua Maßtafel nennt 6,50 mm Feld- und 6,70 mm Zug-Ø. Das ist zwar enger als die weiten 6,50 und 6,73 mm der schwedischen 6,5x55 Maßtafel, entspricht aber den 6,45 und 6,70 mm Ø der deutschen 6,5x57 Maßtafel. Mein 6508 ist dafür geignet, ebenso für die amerikanische 260 Rem Maßtafel mit 6,50 und 6,71 mm Ø.

Meine Geschosse sind bis zu 9° steile Drallwinkel bestimmt. Ihr Drallwinkel beträgt nur flache 6,07°. Paßt also!

Waidmanns Heil, Lutz Möller

6506

6506 in 66 langer 6,5x47 Lapua Patrone aus 60 cm Lauf → GEE 222 m; ± 5 cm Reichweite m

Masse [g] Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
2,52 97,3 4285 575 99,94 1.051  
2,37 90,1 4318 529 100,0 1.039  
2,64 98,81 4274 599 98,81 1.050  
Flugbahn
0 50 100 150 200 250 300
1.050 1.004 959 916 874 833 793
-4,5 +0,7 +3,9 +4,4 +2,1 -3,6 -12,8
Leistungen bis 300 m
            > 50
            > 10

 6,5 mm und Stocker 170

Angenehmer geht es nicht!

Guten Abend Herr Möller,

nachdem ich den Stocker 170 mit Stocker 250 auf dem Schießstand verglichen habe und fast keinen merklichen Unterschied feststellen konnte, habe ich heute Abend im Weinberg ein schmalreh mit ihrem 6,5 mm MJG aus meiner S202 mit 600 mm Lauf aus der 6,5x47 Lapua erlegen können. Ein angenehmeres Schießen als mit ihrem MJG und Stocker wird es kaum geben. Das Schmalreh fiel im Knall

Schmalreh Mai 2014

Schuß mittig hinter's Blatt, Lungentreffer und die halbe Leber war kaputt - ansonsten kein Wildbretverlust.

Reh von innen

Rehkammer von innen

Whm CK, Montag, 5. Mai 2014 22:23

Aus der Schweiz

Sehr geehrter Herr Möller

Besten Dank für Ihre Daten.

Der SchmalrehAbschuß von heute freut mich, weil mit 6,5x47 Lapua (ein Entwicklung aus der Schweiz) getätigt. Diese Patrone ist auch in meinem Blickfeld. Bitte klären Sie mit CK, wer CK den Lauf in 6,5x47 Lapua gebaut hat.

LM: Soeben weitergeleitet.

MFG, Kuno Winkelhausen, Montag, 5. Mai 2014 23:42

6,5x47 2008 in Finnland

Damals wählte ich die lütte schweizer-finnische 6,5x47 Patrone für ein Schalldämpfergewehr, weil die Sportpatrone klein und - in Bezug auf das eingesetze Pulver - wirtschaftlich  ist. So leben die Läufe lange. hoher Druck aus kleinem Raum bringt ohne viel Pulver, ohne viel Gas gute Leistung , eignet sich damit besonders gut zu dämpfen, wenig Knall zu verursachen. Das Gleiche gilt für die 6,5x51 (auch als 260 Rem bekannt), oder 7x51 (auch als 7 mm 08 bekannt), ebenso. Letzer3 Hülsen sind weiter verbreitet und besser zu beschaffen, laden sich außerdem in Reptierbüchsen aus dem Magazin besser nach, so daß für die Jagd die Wahl eher auf die fallen wird. Sportler werden die lange Lebensdauer von 6,5x47 Läufen höher schätzen und, da die meist Einzellader schießen, sich um das Nachladen aus dem Magazin wenig kümmern.

Magazin

6,5x47 Lapua Scenar im verkürzten Magazin

Elchmütze

Uli 2008 mit Elchmütze

im Hafen

Uli undKarl im Hafen beim Einkaufen

Voere

Abendansitz im Schnee

Blick

Blick auf die Futtertonne

Lampe

Nachsuchausrüstung. LED Lämpchen zur Beleuchtung Sony Ericcson K 800 i (Das Gute) zum Knipsen

1

Schweiß

2

mehr Schweiß

3

weniger Schweiß

4

Eingriffe

5

Beute. Das Tier lief einmal im Kreis und lag schlußendlich fast amAnschuß, allerdings nicht ohne vorher noch eine Fluchtstrecke hingelegt zu haben.

Stocker 170 hält und 6,5 MJG fällt alles!

Hallo Herr Möller ,

zu meiner Freude hält der Stocker 170 weiter! Ich konnte in den letzten Wochen noch 2 Jährlinge und 3 Sauen mit der 6,5 x47 Lapua strecken.

Alles Rehwild fiel bis jetzt mit Höhem Lungenschuß und sehr geringer Wildbretentwertung am Platz. Die Sauen liefen bei Schüssen hinters Blatt mit deutlicher Schweissfährte noch 20-40 m.

Die 6,5x47 ersetzt mir gerade meine geliebte 9,3x62.

LM: Ganz mein Reden. Großkaliberwahn adé!

Von der Wirkung sind beide sehr ähnlich. Nur schießt sich die 6,5 noch angenehmer und zerstört bei ähnlicher Wirkung weniger - was mir jedoch aufgefallen ist , die Splitter der 6,5 sind deutlich kleiner als bei der 9,3 ( nur 1/3 so groß ) liegt das an der höheren Geschwindigkeit?

LM: Nein, an der Geschoßgröße.

Anbei Bilder der 55 kg Sau, die mich bis auf 10 m angewechselte, etwas bemerkte, ein paar schnelle Schritte machte, sich beruhigte und dann das 6,5 mm Geschoss hinters Blatt bekommen hat:!

Schweißsfährtenbeginn

1. Schweißfährtenbeginn

2. Schweißfährt

2. Schweißfährte

3. Schweißfährte

3. Schweißfährte

4. Schweißfährte

4. Schweißfährte

5. Schweißfährte

5. Schweißfährte

5. Sau mit Patrone im Einschuß

6. Sau mit Patrone im Einschuß

7. Patrone im Ausschuß - kleiner ist als der Einschuß!

7. Patrone im Ausschuß - der kleiner als der Einschuß ist!

LM: Klar.

Beute mit Waffe

8. Beute mit Waffe

Die Sau kam mit diesem Schuß noch 30 m weit. Erlegt habe ich sie hinter den Häusern auf der Suche nach gefallenen wilden Mirabellen!

9 Jährling

9. Jährling fiel mit Höhem Lungenschuß am Platz .

CK, Freitag, 4. Juli 2014 13:22

Anfänger sucht Rat

Hallo Herr Möller,

ich habe vor mir eine Waffe in 6,5x47 Lapua bauen zu lassen und Ihre Jagdgeschosse zu verschießen. Deshalb habe ich ein paar Fragen an Sie: Welche Drallläge sollte, auch in Anbetracht der Weiterentwicklung ihrer MJGe, verwendet werden?

LM: 200 mm, siehe Maßtafel.

Was ist ein Rachetlauf?

LM: Nie gehört

Ich denke an einen kannelierten Lauf mit Threegroove in 65 cm Länge und 19 mm Mündungsdurchmesser + Mündungsgewinde 17x1.

LM: Maßtafel sagt 6 Felder. Ich auch. Dicke Läufe sind schwer. Wozu? Bei dem wenigen Pulver benötigen Sie keinen besonders langen Lauf, aber schaden tut's nicht.

Meinen Sie, mit solcher Ausführung ließe sich bezüglich des Schwingungsverhaltens in absehbarer Zeit eine gute Ladung finden?

LM: Gewiß.

Was wäre, mit richtig geladenem MJG vom Stoßboden bis zur Geschoßspitze, die Länge dieser Patrone?

LM: Siehe 6508 und Setztiefe.

Ich bin 20, angehender Jungjäger und beschäftige mich schon ziemlich lange mit Patronen. Nun hätte ich mich entschlossen, so bald wie möglich, den Wiederladeschein zu machen

LM: Gut.

Ich will mit der Lapua das Schießen erlernen!

LM: Kaufe Dir besser ein KK und lerne damit stehend freihändig zu schießen. Das ist billiger, läßt sich leichter aushalten, und übt Dich ebenso, wie eine Große. Wenn Du mit einer Großen üben möchtes, kaufe Dir besser eine für 308 und verschieße mililätrische Überschußmunition, die in Mengen billig angeboten wird. Die Lauflebensdauer beträgt mit einer 6,5x47 etwa 7.000 Schüsse, mit einer 308 etwas 10.000 und ein KK ist kaum kaputt zu kriegen, auch billig zu beschaffen.

Auch Ihre Seite habe ich schon des Öfteren mit Begeisterung besucht und mich belesen, dennoch werde ich die richtigen Stellen, auf die Sie mich auch gern noch einmal verweisen können, erneut lesen. Ich hoffe auf Verbindung und Ihre Ansichten.

MFG Winter Samstag, 5. Dezember 2015 18:21

6507 Splitter

Betreff: 6507 aus 6,5 x 47 Lapua

Werter Herr Möller,

hier sende ich Ihnen Bilder meines letzten Schmalspießers.

EinschußAusschuß

Einschuß | Ausschuß

Auf 75 m mit meiner Rößler T6 in 6,5 x 47 mit Waltherlauf geschossen. Der Jahrling fiel und lag im Feuer.

Ladung 2,66 g N140, Lapua Hülsen, CCI 450 Zünder, v3 993 m/s gerechnet, zw. 985 & 1003 m/s gemessen.

EinschußEinschuß

Einschuß ohne Blatt | Auschuß

Einschuß innenAusschuß innen

Einschuß innen | Ausschuß innen

Man beachte den Ausschuß des Restbolzens und die zwei weiteren Ausschüsse von Splittern im Umkreis von etwa 8 cm; ein kleiner Splitter trat sogar in der Mitte des Brustkorbes aus.

6507 Splitter

Diese drei 6507 Splitter barg ich unter der Decke auf der Ausschußseite. Sie wiegen 0,42g | 0,3 g | 0,06 g

mfG., H.U, Freitag, 26. Juni 2015 20:29

PS: Bei Veröffentlichung nur Initialen bitte

6,5 mm Creedmore

Lies dazu aus der Zeitung und die Maßtafel

6,5 mm Hülsen

Hallo Herr Möller,

ich hätte gerne 6,5 Creedmoor aus einer Ruger RPR mit 61 cm Lauf geladen. Haben Sie bereits irgendwelche Erfahrungen mit den 6,5 Creedmoor für mich? Ich neige zu Reload Swiss Pulver. Vermutlich gibt es nur bisher in Deutschland nur Hornady Hülsen.

LM: Über die Patrone ist mir nichts bekannt. Haben Sie eine bemaßte Zeichnung für mich?

Mit freundlichen Grüßen, Bruno Hain, Mittwoch, 11. Januar 2017 23:58

Hallo Herr Möller,

jetzt, da ich endlich alles beisammen habe, um mit dem Vorhaben zu beginnen send eich Ihnen hier die Maße der 6.5 Creedmoor. Eine von den Patronen, die man nicht hätte erfinden müssen, da es bereits 6.5mm Patronen für den Weitschuss gibt. Trotzdem holt die Patrone viel aus dem Pulver heraus und scheint diesbezüglich sehr effizient im Vergleich zur .308 zu sein.

Geschossdurchmesser 6.72 mm
Halsdurchmesser 7.49 mm
Schulterdurchmesser 11.73 mm
Bodendurchmesser 11.95 mm
Hülsenlänge 48.8 mm
Gesamtlänge 71.8 mm
Hülsenvolumen 3.40 cm³
Gasdruck 435 MPa

Mit freundlichen Grüßen, Bruno Hain, Dienstag, 18. Juli 2017 09:20

Tag Her Hain,

wie Sie aus der Zeitung lasen, ähnelt die 6,5 mm Creedmore der 6,5x47 Lapua. Sie ist eine kleinen Tick größer. Mal angenommen die Patronen wäre mit meinem 6509 Geschoß 65 mm würden 2,73 g RS 40 die 3,474 ml Hülse zu 93,6% füllen, 434 MPa Druck entwickeln und aus 61 cm Lauf 1036 m/s schnel werden. Das Pulver verbrennt im Lauf. Also sieht das alles zusammen sehr gut aus. Lies bei Zündhütchen über RS Pulver.

Waidmanns Heil, Lutz Möller