Betrieb ruht Samstag bis Mittwoch wg. AZF Lehrgang

Patronenlänge

L6

Pfad / Neuigkeiten / Munition / Patronenlänge

Lies vorher Setztiefe!

Siehe auch auch Krempe | Patronenhülsen | Gasdruck | Zündhütchen | Pulverlebhaftigkeit |

Rangfolge

Inhalt Rangfolge | zu kurze Hülsen | Verkehrt | 8x68S | Zweites Führband bestimmt Patronenlänge | .300 Win. Mag. Patronenlänge | Magazin bestimmt Patronenlänge

Die Setztiefe meiner Geschosse bestimmt die Patronenlänge – nicht umgekehrt. Siehe da!

zu kurze Hülsen

Hallo Lutz,

der Setzer für die schwarzen Kappen kam heute an und ich habe gleich ein paar Ladungen fertig gestopft. Dabei fiel mir auf, daß in deinem Bild von der 6,5X55 Patrone das zweite Führband im Hülsenhals steckt. Wenn ich bei meinen neuen Lapua-Hülsen 73,3 mm L6 einhalte, steht das zweite Führband gerade vollständig heraus.

2. Führband steht vor dem Hülsenmund

Die Hülsen haben eine Länge von 54,8 mm, also 0,2 mm zu kurz. Soll ich die Patronen nun so lassen oder etwas kürzer machen, damit das Führband im Hals steckt, also ungefähr auf 72 mm? Des dadurch steigenden Druckes wegen habe ich allerdings Bedenken !

Liebe Grüße, Jan G. Montag, 16. Februar 2009 20:53

Jan,

passe die gesamte Patronenlänge L6 Lange den Hülsen an. Wenn die Hülsen zu kurz sind, ändert sich der Geschoßsitz im Hals. Damit Geschosse gleichmäßig genau fliegen, müssen die unbedingt mittig und fluchtend vor dem Kegel sitzen. Ein paar zehntel Millimeter L6 ändern den Gasdruck kaum. Das vernachlässige.

Es gibt zwei vernünftige Möglichkeiten Lutz Möller Geschosse zu setzen:

Wenn du krempen willst, dann setze das 2. Führband von vorn gerade vor den Hülsenhals. Das aus dem Hülsenmund herausgeschobene Führband hält dann zwar nicht in dem Hülsenhals, aber der eingewürgte Hülsenmund hält dann den Lutz Möller Geschoßschaft (den Teil zwischen den Führbändern),

wenn du aber nicht krempen willst, setze das 2. Führband von vorn gerade in den Hülsenhals, nämlich so

6,5x55 MJG Patrone, Das 2. Führband von vorn sitzt fest im Hals

damit vier Führbändern das Lutz Möller MJG mit längstem Abstand im Hülsenhals führen, mittig und fluchtend!

Waidmannsheil, Lutz Möller

Verkehrt

Sehr geehrter Herr Moeller,

nachdem ich von Ihnen 5,6 mm Geschosse für die .222" Rem bezog, machte ich mich daran meine Waffe ( M03 extreme mit 60 cm Solidlauf und Z6 1,7- 10 x 42 ) mit Hilfe von Ladungsleiter und Zweibein einzuschießen. Die Schußkreise waren aber nicht unter 70 mm zu bekommen, eine Vergleichsreihe mit Ballistik Tip schoß wortwörtlich Loch in Loch. Daraufhin versuchte ich Norma 201 mit 1,44g als Startladung und erreichte sofort 50 mm Streukreis. Weil ich mit meinem Latein am Ende war stellte ich daraufhin erstmal alle Versuche ein. Bei der Durchsicht Ihrer Ladedaten stellte ich fest, Sie geben 53,4 mm Patronenlänge an.

LM: Genau!

Die norwegische Ladebibel gibt aber 54,5 mm für fast alle Ladungen

LM: Für das 5,6 mm MJG?

ebenso Norma.

LM: Für das 5,6 mm MJG?

In meine Waffe kann Munition mit 55 mm Patronenlänge geladen werden. Ähnlich liegt der Fall bei der 8x57JS. Sie geben 77,5 mm Patronenlänge von für die 9g 8003 Version an, während in den o. a. Ladebüchern von 74 - 75 mm die Rede ist.

LM: Für das 8003 MJG?

Bei der letztgenannten Patrone wäre für mich die spitze MJG Gestalt die Erklärung, aber welche für die Kürze der .222" Rem?

LM: Das 5,6 mm MJG!

Wenn es Ihre Zeit zuläßt, könnten Sie meine Fragen mal bei Gelegenheit beantworten Wenn sie mir eine Anschrift nennen, kann ich Ihnen auch gerne das norwegische Pendant von PBP zusenden. Es sind Unterschiede selbst für einen Laien wie mich feststellbar.

Verschieden Geschosse → verschieden Längen. Wenn Sie die inneren Zusammenhänge nicht kennen, halten Sie sich ganz einfach an meine Empfehlungen, statt davon abzuweichen.

Weiterhin gutes Gelingen, Peter Hollmann, Dienstag, 26. Mai 2009 22:19

8x68S

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte ihr Lutz Möller MJG in 8x68 S Patronen  verladen. Ich habe zwei Patronen aus einer früheren Reihe, aber beim betrachten ihrer Seite zur genannten Patrone fiel mir ein Unterschied auf. Die vorhandenen Patronen haben eine Gesamtlänge von 87 mm, ihr Bild zeigt, daß das Geschoß bis zum ersten (letzten) Führungsring gesetzt wird. Daher meine Frage: Geschoßsetzen bis zur Maximallänge der Patrone (87 mm nach DEVA), oder wie auf ihrem Bild?

Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil ! Klaus Dieter Rischka, Donnerstag, 17. September 2009 09:55

Tag Herr Rischka,

Ihre Bildbeschreibung trifft nicht zu. Der von Ihnen behauptete Gegensatz fehlt. Die Patrone ist 87 mm land und das 1. Führband von vorn ist frei, um im Kegel anzuliegen. So sieht das oben von innen aus.

Waidmannsheil, Lutz Möller


Herr Möller,

danke für die 6 und 7 mm MJG und Geschoßsetzer Lieferung - alles gut. Ich bitte höflich um folgende Auskunft: Die L6 in Ihren Ladedaten ist immer als feste Größe angegeben.

LM: Ja.  Sie paßt zu Geschoß, Hülsenhals und Kegel

Beim Messen der Patronenlager meiner Waffen wäre es ohne weiteres möglich, das Lutz Möller Geschoß 1 - 2 mm weiter herauszusetzen und noch ausreichend rotationslosen Geschoßweg zu haben ohne in den Zügen bereits anzustoßen. Dabei ändern sich allerdings auch der Gasdruck, etc.

Was ist für die Präzision wichtiger? Die angegebene Patronenlänge einzuhalten oder das Geschoß je nach gemessenem Patronenlager zu setzen, da ja Benchrester das Geschoß ja auch einmal an den Zügen anstehen lassen.

Bitte höflich um Antwort. erg. Dr. Engelschall, Donnerstag, 4. Februar 2010 16:24

Moin Herr Engelschall,

das steht schon hier oben.

Waidmannsheil, Lutz Möller

Rückstoß längt Patronen im Magazin

Guten Tag Hr. Lutz Moeller,

ich habe bei meiner 7 mm Rem Mag mit Lutz Möller Geschoß Schwierigkeiten.

RWS-Hülsen – Hülsenmunddurchmesser 7,12mm
MJG – Durchmesser 7,24mm – 7,25mm
Rotationsloser Geschoßweg 0,5 mm
Forster (Bonanza) Bench-Rest Setzmatrize

Die Patronen im Magazin werden nach dem Schuß (Rückstoß) länger. Wissen Sie vielleicht, wo der Fehler liegt, u. wie ich ihn beheben kann.

LM: Möglicherweise liegt die Ursache an den Hülsen oder deren Behandlung. Beheben können Sie die Störung mit einer Krempe.

Bitte keinen Namen veröffentlichen. Danke!

Mit freundlichen Grüßen M.P., Montag, 30. Mai 2011 08:29

Zweites Führband bestimmt Patronenlänge

Hallo Lutz,

du gibst bei deinen Ladedaten die Patronenlänge mit an. Nicht aus purem Zufall ergibt sich immer der Abschluß des Hülsenhalses mit dem zweiten Führband. Bei manchen Lagern besteht dennoch die Möglichkeit, länger zu setzen. Aus dem Benchrest wissen wir, Geschosse sollten bis an die Felder gesetzt werden, oder jedenfalls bis knapp davor. Würdest du vor diesem Hintergrund trotzdem bei deiner empfohlenen L6 bleiben oder raten, so lang wie es geht zu setzen. Es geht hier wie gesagt um die grundsätzliche Frage. Natürlich ist mir klar, daß die optimale Setztiefe für jede Waffe unterschiedlich sein kann.

Liebe Grüße, Jan G., Sonntag, 11. Dezember 2011 13:51

Jan,

meine Geschosse sind für festen Sitz der hinteren vier Führbänder im Hülsenhals und Halt des vorderen Führbandes im Übergangskegel bei enger Passung vorgesehen. Wenn nun ein Lager besonders weit ist, könntest Du selbstverständlich die Geschosse weiter raus setzen, um die enge Passung im Kegel weiter vorn wieder herzustellen, aber nach meiner Erfahrung nützt das kaum. Je kürzer das Geschoß im Halse steckt, desto empfindlicher wird der Geschoßhalt. Das solltest Du bedenken!

Waidmanns Heil, Lutz

.300 Win. Mag. Patronenlänge

Hallo Herr Möller,

ich hoffe Sie haben eine gute Zeit in Afrika!

ich habe die neuen Geschosse (.300 Win Mag) mit meiner Tikka T3 geschossen und bin mehr als zufrieden! (auf 100 m 5 von 6 Treffern in 2,5 cm also ein zusamenhängendes Loch).

Das Patronenlager hat 88,6 cm.

LM: Was soll das denn bedeuten?

Nun habe ich verschiedene Patronenlängen geladen und geschossen. Dabei lagen die Treffer der 86,5 cm Länge fast identisch waren mit denen von 87,8 cm.

LM: Sie meinen wohl Millimeter Patronenlänge, oder?

Meine Frage ist nun, welche ich nehmen muß?

LM: Die von mir empfohlene.

Oder soll ich noch kürzere von 86,2 (wie man es auf Ihrer Seite findet) machen? Ich befürchte, daß die kürzeren das Pulver in der Hülse pressen.

LM: Na und?

Finde ich dazu Informationen auf ihrer Seite?

LM: Ja, suche.

Ich konnte bisher nichts finden.

LM: Das kommt! Im übrigen lies Zweites Führband bestimmt Patronenlänge !

Schöne Grüße und Waidmannsheil, Lukas, Dienstag, 24. April 2012 22:21

 Magazin bestimmt Patronenlänge

 Anmerkung zur "Krempe"

Hallo Herr Möller,

ich führe, Nachteile hin oder her, jagdlich die .300 Win. Mag. Patrone, da es auch mal etwas weiter fliegen muß. Sie stellt mich voll und ganz zufrieden. Die Munition lade ich mir selbst.

Vom KJG - erstmalig im Jhre 2006 -, bis zum 300-WM-7627 konnte ich mir sehr gut fliegende Munition im Rahmen der 84,84 mm Patronegesamtlänge L6 (LM: Siehe Maßtafel) laden.

Lutz Möller 7,6 mm MJG 7627

Lutz Möller 7,6 mm MJG 7627

Ich habe jede Patrone der .300 Win Mag am Hülsenmund eingewürgt, um keine Zuführungsprobleme beim Laden der Browning BAR II zu bekommen.

LM: Sieh Krempe.

Bis dato, alles gut.

Lutz Möller7,6 mm 7611

Lutz Möller7,6 mm 7611


Mit dem MJG 7611, habe ich so meine Schwierigkeiten die 84,84 mit Krempe einzuhalten. Für mich ist L6 von <84,84 mm für .300 Win Mag. wichtig.

LM: Der Zweck einer Krempe ist des Geschoß bei harten Stößen, Beschleunigungen der Patrone an seinem Platz festzuhalten, damit es weder in die Hülse hinegestaucht, noch aus ihr herausgezogen wird. Daß dieser Zweck bei Selbstladern mit deren kräftigen Patronenbewegungen verlangt wird, leuchtet unmittelbar ein.

Waidmanns Heil, Rainer Huth, Donnerstag, der 10. Dezember 2015

9,3x62 MJG 9305 Patronenlänge

Lutz Möller 9,3x62 Satz

Lutz Möller 9,3x62 Satz (Halswürger und Setzer)

Hi Lutz,

Heute wollte ich deine neue Geschosse mit deinem Setzer setzen.Ich kam auf eine L6 von 84,7 mm. Das ist zu lang

LM: Nein.

Sitz

Ich habe den Setzer bis auf Anschlag mit der Hülse rein gedreht und danach die Geschosse gesetzt.



Wenn ich den Setzer weiter runter drehe, drücke ich da die Hülse zusammen?

Der Setzer soll 4,00 mm über dem Hülsenboden beginnen.

Noch eine Kleinigkeit, Ich kann deine neue MJG Daten nicht im Quickload unter den Data Bullet´s speichern, weiß nicht warum, ich habe es regelmäßig gemacht, seit letzte Woche geht das nicht mehr. Soll ich Quickload De-installieren? Da muß ich aber die versteckte Verzeichnisse auch entfernen, die muss ich noch finden wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Ich bin nicht der Einzige der den PC nutzt, weiß nicht was passiert ist.

LM: Zur Bedienung seiner Programme schrieb Herr Brömel seine Gebrauchsanweisungen. Siehe dort nach.

Ich suche Hilfe um die neue Daten von deinen MJGen da rein zu bringen.

Gruß, Alain FRITZ, Mittwoch, 9. Dezember 2015 20:07

Lies 8x68S Einschießen | Mittelfränkische G'nackschellen | Lutz Möller Geschoß | MJG wirken anders | MJG Genauigkeit | Hindernisse und Zweige | Botschaft an die Zweifler | Waffe streut | Oh Schreck! | Querschläger