Lutz Möller 5,6x57 Munition

veraltet, nicht für Neubauten | 5,6x57 CIP Datenblatt

Lutz Möller MJG 5608

Lutz Möller Geschoß 5608

69 mm lange 5,6 x 57 mit 65 cm Lauf GEE 239 m; ± 5 cm Reichweite 274 m

Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
2,64 97,0 4.370 766 99,68 1.218
2,64 97,0 4.382 742 100,0 1.219 empfohlen
2,77 100,1 4.406 809 99,14 1.236
2,70 93,5 4.389 773 99,71 1.225
2,65 97,3 4.368 762 99,96 1.216 auch gut
2,82 104,2 4.276 796 99,36 1.221
2,86 99,0 4.404 789 94,84 1.212 flammt
2,90 99,9 4.380 711 97,82 1.282 empfohlen
Flugbahn
0 50 100 150 200 250 300
1.220 1.130 1.047 968 894 824 753
-4,5 +0,7 +4,0 +5,0 +3,5 -1,2 -9,4
Leistungen
            > 50
             > 10

Vorhaltemaß auf bewegtes Wild

Gib ein V0 m/s V100 m/s
Gib ein Troll
m/s
Flucht
m/s
Weite Vorhaltemaß in [m]
20 m m m
40 m m m
60 m m m
80 m m m
100 m m m

MJG für 5,6x57

Guten Abend Herr Möller,

nun habe ich die ersten 60 Stk Ihres Geschosses in .30-06 verladen und mit Freude auf Zielscheiben in 100 u. 200 m verschossen. Ich bin wirklich sehr zufrieden, da bei 5 Schuss die Streuung auf 100m 2,2 cm beträgt und dies bei einem Kugeldrilling mit 2 x .30-06 und 1 x Hornet. Auf 200 m liegt die Streuung beim Hauptlauf und 5 Schüssen bei 5cm. Nun meine Fragen:

Ich würde gern Ihr MJG für 5,6x57 verladen, und zwar in einem Steyr Mannlicher L Repetierer. Kann das Geschoß überhaupt für die 5,6x57 Munition verwendet werden ?

LM: Ja.

Könnte dieses Geschoß auch in der Hornet verschossen werden ?

LM: Ja.

freundlichst, BM Ing. René Theisen, Montag, 15. August 2011 17:30

5,6 x 57 Lutz Möller Geschoß

Hallo Herr Möller.

Ich habe Ihnen vor ein paar Tagen geschrieben, aber leider noch keine Antwort bekommen (vielleicht ist mein E-mail gar nicht angekommen). Inzwischen habe ich meine Frage durch Ihre Seiten Warzenkeiler mit der 222 usw) und durch einen sehr erfahrenen Büchsenmacher und Hundeführer (der zwar schon mit einem anderen Kupfergeschoß, nicht jedoch mit Ihren Lutz Möller Geschoß , sehr schlechte Erfahrungen auf Rotwild machte), selber beantwortet und möchte die Lutz Möller Geschoß im Kaliber 5,6 für die 5,6X57-Repetierbüchse Krico 600 mit 60 cm langen Lauf, einfach mal selber versuchen.

Lieferung nach Südtirol.

Martin Peer, Sonntag, 29. Oktober 2006 12:31

5,6 mm Geschoßwahl

Hallo Lutz,

ich bin vor einiger Zeit in Besitz einer gebrauchten Krico 600 für die 5,6 x 57 Patrone gekommen. Bisher stand die Gute nur im Schrank. Ich gerade bin dabei den Schaft freizuschneiden und ein paar Schönheitsreparaturen durchzuführen. Ebenfalls braucht es eine Generalreinigung. Ich glaube für den kommenden Rehwildabschuß, damit eine gute Büchse im Schrank zu haben.

LM: Ja wohl!

Gestern habe ich nun nach dem 5,6 mm Lutz Möller Geschoß Ausschau gehalten. Da ich davon ausgehe (ich überüfe das aber auch nochmal) daß es sich um 250 mm Drallänge handelt, komme ich nicht recht klar mit dem richtigen Geschoß. Wenn ich auf die Seite mit dem normalen Geschoß gehe und dann auf der 5,6x57 klicke, lande ich immer beim Kurzdrallgeschoß. Ist das so gewollt, oder muß ich das normale Geschoß wählen.

Gruß und Waidmannsheil, Stephan, Dienstag, 15. Januar 2008 12:01

Stephan,

die 5,6 x 57 Lutz Möller Munition fehlt leider. Ich werde die ergänzen. Danke für den Hinweis. Für 250 mm Drallänge benötigst das herkömmliche 5,6 mm Lutz Möller Geschoß.

Gruß Lutz,

5,6x57 Lutz Möller Geschoß Erfahrung

Hallo Herr Möller,

Ich sah, Sie änderten Ihre Internetseiten. Bekomme ich dennoch bei Ihnen die Lutz Möller Geschosse?

LM: Ja.

Ich habe inzwischen mit dem 5,6 mm Lutz Möller Geschoß im Kaliber 5,6x57 einen Gamsjahrling und einen Murmel geschossen und war im Guten sehr überascht. Der Jahrling lag im Feuer, Schuß auf 120 m hoch über das Blatt, guter Ausschuß, keine Wildpretentwertung. Ich habe auch Bilder.

LM: Oh bitte, schicken Sie die doch gleich her.

Murmel 165 m, Schuß durch Rücken, lag im Feuer, Ausschußzerstörung sehr gering.

Grüße aus Südtirol, Peer Martin, Donnerstag, 13. September 2007 13:53

Tag Herr Martin,

Ihre 5,6x57 ist ein viel zu wenig genutzte leistungsfähige Patrone. Ich würde mich freuen hier einige zu dieser Patrone zu zeigen (gern auch groß)

Waidmannsheil nach Süddtirol, Lutz Möller,

5,6x57 Lutz Möller Geschoß auf Gams - Bilder

Caldonazzo

5,5x57 Lutz Möller Munition auf Gams

5,5x57 Lutz Möller Munition auf Gams

5,5x57 Lutz Möller Munition auf Gams

5,5x57 Lutz Möller Munition auf Gams

5,5x57 Lutz Möller Munition auf Gams

5,5x57 Lutz Möller Munition auf Gams

KS? Nicht zufrieden!

Sehr geehrter Herr Möller,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Seite! Wenn man einmal anfängt zu lesen sitzt man immer mehrere Stunden vorm PC.

Ich habe seit 2 Jahren den Jagdschein und auch schon einiges Wild gestreckt. Vor einem Jahr habe ich mir eine Mauser 66 im Kaliber 5,6x57 mit einem 6x42 Zeiss gekauft. Nun habe ich gute Gelegenheit auf Böcke in Brandenburg und dort muß sehr weit geschossen werden. Ich habe mir deshalb ein Zeiss Diavari VM 5-15x42 gekauft und anbauen lassen.

Ich bin ich mit dem 4,8 gr KS von RWS nicht zufrieden.

LM: Warum?

Um nun das Mögliche an Leistung aus herauszuholen, will ich Ihr Lutz Möller Geschoß versuchen. Ein Bekannter hat es mir sehr empfohlen. Ich bin kein Wiederlader! Kann man bei Ihnen auch fertige Patronen erwerben und was würden die kosten?

LM: Ich stelle selbst keine Patronen her und biete auch keine an, schreib Ihnen aber gern ein zuverlässig Quelle.

Geben Sie vielleicht einen Schülerrabatt?

LM: Nein.

MfG und kräftigem Waidmannsheil! Karsten Hilburg, Mittwoch, 4. Februar 2009 22:30

KS erzeugt Blutergüsse auf der Einschußseite

Hallo Herr Möller,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Ich bin mit dem KS von RWS nicht zufrieden, da kein einziges Stück im Feuer gelegen hat, und was noch viel schlimmer war, es gab fürchterliche Blutergüsse! Aber komischer Weise nur auf der Einschußseite.

LM: Ja selbstverständlich. Dort zerlegen sich die weichen Bleidinger, sie platzen. Dabei zerfetzt der Bleistaub mit größtem Wirkungsquerschnitt oberflächlich das Fleisch und zerreißt dabei alle Adern auf. Aus denen strömt das Blut dann in die Wunde.

Das Lutz Möller Geschoß in 5,6x57 hat sich nun auch erledigt, da ich die Waffe verkaufen werde. Ich habe nämlich eine Mauser 66S in 6,5x68 angeboten bekommen. Diese Patrone ist einfach „vernünftiger“ als die 5,6x57. Mit der 6,5x68 kann und darf man auch noch Schwarzwild und anderes Hochwild bejagen. Die 5,6x57 hingegen ist ein Spielzeug auf Fuchs und Rehwild.

Ihr Lutz Möller Geschoß erscheint mir auch für dieses Kaliber als die perfekte Lösung!

LM: Ja, das ist es!

Walter kann dieses Kaliber doch bestimmt auch laden, oder?

LM: Ja!

Ich hoffe, ich werden Ihnen dann zur Bockzeit einige Abschußberichte und Bilder schicken!

Wmh K. Hilburg, Dienstag, 10. Februar 2009 21:48

Streusachen

LM: Schießen die aus der 5,6x57 besser?

Nee, genau aus der 5,6 x 57 streut das KJG wie ´nne Giesskanne, hab ich Ihnen doch geschildert, oder haben SIE meine mail nicht gekriegt ?

Hingegen die .220 Swift Patrone schiesst mit Möller wie Gift ( 1 cm Streuung auf 200 m).

Wenn ich wegen der Fuehrbänder nicht die Moeglichkeit habe meine L6 und somit den rotattionslosen Geschoßweg auf die Buechse abstimmen zu koennen, ist reiner Zufall daß die Geschosse auch genau fliegen.

LM: Das macht wenig aus.

Ist doch erstes Gebot aller Benchrester. Alles Übrige geht in die Hose.

LM: Ich vermute einen bereits teilweise augebranten Übergangskegel. Lies Lauflebensdauer! Wie viel Schüsse hat der Lauf bereits hinter sich?

Wie bereits geschrieben mit Sierra Geschoss und 1 mm roatationslosem Geschoßweg schießt die 5,6x57 Patrone 1,5 cm Streuung auf 200 m. Ich werde noch ein bißchen rauf und runter mit der Ladung gehen, um auch diese Streuung zu verkleinern um auf 300 sicher die Elster zu verdampfen.

Also an der Führbänderverteilung liegt der Hacken, so isses!

Richard S., Sonntag, 18. September 2011 14:29

Herr Moeller

hab SIE doch ausdruecklich gebeten nicht meinen vollen Namen einzustellen, wenn dies nicht moegich ist bitte sagen SIE mir Bescheid um zukuenftig nix mehr zu schreiben.

Ihre Vermutung is rein falsch,Buechse is nagelneu und kein ausgbrannter Kegel,was soll der Stumpfsinn? Die Geschosse koennen wegen der Fuehrbaender nicht so gesetzt werden um das Freebore bei 1 mm zu halten.

LM: Und das, meinen sie, sei des Rätsels Lösung?

MfG R.
 

LM: Mit einer Vorlage ohne vollen Namen ist leichter keinen Fehler in dieser Hinsicht zu machen. Ich kann mir doch nicht von Allen merken, was jeder einzelene will!

1.290 m/s V0

Hallo Herr Möller,

die Geschosse sind angekommen - alles ist gut.

Ich wollte noch fragen: Ich habe einen Repetierer im Kaliber 5,6X57 und eine Bockbüchsflinte Zoli im gleichen Kaliber. beide Patronen gleich geladen - 2,62 g Norma 203B:

V0- Repetierer (65 cm Lauf) 1.220 m/s
V0-Bockbüchsflinte (60 cm Lauf) 1.290 m/s! 3 Schuß ca 10 Cent - Super!

Ich dachte der V0 Messer spielt verrückt aber dann bin ich nach Hause gefahren mit QuickLoad durchgerechnet (das erste Mal habe ich 5,6X57R ausgewählt da ich immer von Ihrer Seite gewohnt war 5,6x57(R) ). Was sagen Sie dazu?

LM: Sag ich doch! Sie erleben ja nur das, was ich geschreiben habe. Gut - die V0 liegt in einem Falle etwas drüber und im andern Fall etwas drunter. Aber so ist das. Genau kennt man die Werte erst nach der Messung, nie vorher! Die BBF scheint den engeren Lauf zu haben.

Mit freundlichen Grüßen, Peer Martin, Samstag, 1. Oktober 2011 23:20

Richtigstellung

Hallo Herr Möller,

vergessen Sie alles wieder - es hat mir bei Quick Load automatisch bei der 5,6X67R 55cm Patronelänge genommen - deshalb der hohe Gasdruck. Anscheinend hat sich doch der V0 Messer geirrt.

LM: Welcher?

Ich habe auch bei der randlosen Patrone den Fehler gemacht die alte Patronenlänge von 66,9 mm wie für die alten 5,6 Geschosse statt für die neuen 69 mm und ich kann sie auch nicht „verlängern“ (habe über 25 St.geladen) aber anscheinend schießen sie trotzdem gut.

Mit frl. Grüßen und Waidmannsheil, Peer Martin, Sonntag, 2. Oktober 2011 11:17