Merkel K3 Tar GT

sportliche Kipplaufbüchse

Pfad / Neuigkeiten / Waffen / Merkel / K3 Tar GT

Merkel K3 Möglichkeiten und Preise

Inhalt Merkel K3 Möglichkeiten und Preise | Beschreibung | Merkel K3 Sport | Einsatzreichweite | Möllers Regel | Anlieferung | LM7 | LM7 Sitz | LM7 Ladung | LM7 Ladung | Schußtafel | Genauigkeit der K3 Tar-GT | K3 TAR-GT MGJ 7004 | Kipplaufbüchse_für_weite_Ziele

Merkel K3 Möglichkeiten und Preise

Hallo Herr Möller,

beiliegend sende ich Ihnen die Daten „Merkel K3 Möglichkeiten und Preise“. Ich hatte noch einmal nachgefragt. Eine .30-06 mit 60 cm langem Lauf gibt es auch für die TAR-GT (ohne Aufpreis). Den Schaft habe ich noch nicht kapiert. Nicht geschränkt, aber die Backe seitlich einstellbar.

LM: Falsch. Der Rücken ist in der Höhe zu stellen!

Das macht für mich bezüglich Schulter-Lauf-Auge-Geometrie keinen Sinn. Aber für vergleichsweise kleines Geld gibt’s Maßschäfte bei Merkel - laut Liste wieder nicht für die TAR-GT - aber das wäre sicher auch eine Anfrage wert.

LM: Können die gewiß auch. Guter Gedanke. Wird aber teurer.

Waidmannsheil CF, Freitag, 15. April 2016 17:10

Beschreibung

Merkel K3 Tar GT Leica

Merkel K3 Tar GT mit Leica Zielfernrohr. Klicke für großes Bild

Merkel K3 Tar GT Kipplaufbüchse

Merkel K3 Tar GT mit Leica Zielfernrohr. Klicke für großes Bild

„Die auf Präzision optimierte K3-Kipplaufbüchse verfügt über einen Semiweight-Lauf mit Laufgewinde, eine höhenverstellbare Backe, eine Zweibein-Aufnahme am Vorderschaft. Sie ist mit Nußbaum- oder Schichtholzschaft erhältlich. Für Jäger und Schützen, die das Besondere suchen. “ schreibt die Werbung.

Ich suche nun vorwiegend nicht das Besondere sondern das Handliche. Der Zweck ist die an einem Wettkampf in Namibia teilzunehmen. Dort wird jagdlich auf große, unbekannte Entfernungen bis 350 Meter geschossen. Hier sind Filme aus Bloemfontain 2014 zu sehen. Suche nach "Youtube Bloemfontain hunting championship 2014".

Lutz Möller März 2016

Merkel K3 Sport

Hallo Herr Möller,

haben Sie für die angekündigte K3 Sport schon Informationsmaterial (PDF)? Lauflänge(n)?

LM: Sie heißt Merkel K3 Tar GT

Gewinde ab Werk? LM: M15x1

Kaliber?LM: 300 WM,7 mm rem Mag

Gewicht? LM: Leicht

Basküle Stahl/Alu? LM: Duraluminium

Ob auf diese K3 Ihr Schalldämpfer passen wird?

LM: Ja

Ich finde nichts im Netz.

LM: Ich habe Merkel gleich mal Bescheid gesagt!

Waidmannsheil … CF.Freitag, 8. April 2016 20:56

Einsatzreichweite

Betreff: Merkel K3 Tar GT Kipplaufüchse

Ja, das ist ja ein Schöns Ding!

Ich schätze aus meiner Erfahrung mit der 7 mm RM wenn Du mit 6 cm hoch auf 100 m einschießt, kannst Du auf die Weite Fleck halten. Das ist dann ja fast zu einfach ☺.

LM: Deshalb meine 7 mm Rem Mag bis 350 Meter! Übrigens: Der weiteste Pavian der je von meiner Munition aus dem Baum fiel (2016 erlegt von Thomas Schönfelder) war 569 m weg! Es geht also!

Beste Grüße, Stefan Simm

Möllers Regel

Herr Möller,

ihre .222 Rem. schießen sehr gut. Die Verpackung war ja nicht gut. Ich habe schon  vier Rehe von 70 bis 180 Meter Schußentfernung damit erlegt.

Wohl habe ich noch eine Frage. Die Merkel K 3 TAR GT hat in 7 mm Rem ja nur einen 60 cm langen Lauf.

LM: Leider, aber verkürzten Läufe können in maßen ausgeglichen werden:

Was die Länge nicht bringt, muß der Druck liefern!

LM: Mit Kippblockverschluß geht das.

Ich bin gespannt, möchte auch diese Waffe.

LM: Kaufe! Merkel hat noch mehr davon - allerdings nur mit Lieferzeiten. Die sind gefragt.

WMH René Sinderdinck, Freitag, 18. März 2016 12:19

Anlieferung

Merkel auf Tepich

arabische Lieferung auf fliegendem Teppich besonders schnell

doppelt verpackt

Merkel K3 Tar GT doppelt verpackt - die Spannung steigt

ganz neu

Merkel K3 Tar GT - ganz neu

K5012

Merkel K3 Tar GT Kippblockverschluß. K5012: Schicke Nummer - ich kann sie jetzt schon auswendig. Die vergesse ich nie mehr.

Springbacke

Merkel K3 Tar GT Springbacke. Leider springt sie noch nicht. Also muß mir Merkel noch helfen. Das tun die gern.

LM7Geschoß für Windhuk 2016

Genauigkeit der K3 Tar-GT

Betreff: K3 TAR-GT 7mm RemMag

Hallo Herr Möller,

waren, sind Sie mit denn der Präzision Ihrer Merkel K3 TAR-GT zufrieden?

300 m Ziel

LM: Ja. Links hinten das 300 m Ziel vor der Färbung

300 Meter

LM: Ja. Oben ein  – nicht so schickes – Selbstbildnis aus dem Handy zweier 300 Meter Treffer mit LM7 bei Querwind in Folge

Blick zurück

LM: Blick vom 300 m Ziel zurück auf den Schützenstand am Waldrand unter der linken Rückennase

Mittwoch erhielt ich meine K3 TAR-GT 7 mm Rem Mag. Heute versuchte ich voller Vorfreude die einzuschießen. Leider ich mit der Treffergenauigkeit überhaupt nicht zufrieden sein. Diese K3-Variante wird mit besonderer Genauigkeit beworben. Ich möchte die Waffe auf Gams führen. Vorgesehen war (und ist) die Abstimmung der Waffe auf Ihr Geschoß LMG 7007. Ich hatte dazu von Hartmut Ernst, Wiederlade Zentrum Döllnitz auf 1.067m/s und 3.874 J geladene Munition erworben.

LM: Warum nicht von mir?

Diese Munition ist gegenüber den - allein der kurzfristigen Verfügbarkeit halber gewählten - mit der Waffe geschossenen beiden anderen Munitionen Geco Express und Sellier&Bellot nun ausgerechnet die unpräziseste.

LM: Bemerkungen zu Herrn Ernst in der Vergangenheit waren bislang gut.

Haben Sie evtl. eine Idee woran dies liegen könnte?

LM: Schützem Waffe, Munition, ZF-Anbringung, ZF. Siehe Waffe streut!

Können Sie sich evtl. als Ursache vorstellen, daß die doch sehr starke Ladung der Patrone den 60 cm Lauf überfordert?

LM: Aus meiner Merkel KR 1 erreiche ich bei hochem Gasdruck 1.170 m/s. Deren Lauf ist dünner.  Damit kann ich auf 200 m auch kleineZiel treffen. Siehe Kormora 2012.

Hintergrund ist die Beobachtung eines Mündungsfeuers gerade bei der Hartmut Ernst-Munition mit LM 7007.

Bremse

LM: Feuer deutet eher auf eine schwache Ladung hin. Ich mach mal folgendes. Ich sende Ihnen zur Minderung des Feuers und des Rückstoßes ein meiner Rückstoßbremsen. Die schrauben Sie fest drauf und schießen die nur mit Gehörschutz! Ich empfehle Ihnen einen meiner Knalldämpfer, den Si uaf der Jahd uch ohnen Geschöschutz shcißen können. Dazu sende ich Ihnen einige Patronen einer 7004 Munition (Das Komorangeschoß)

Streubild

Einschußbild BüMa

LM: Sagen Sie das, nämlich wer schoß, doch gleich. Warum soll der BüMa Munition, die er nicht verkaufen kann,  durch ein gutes Schußbild empfehlen. Dazu hat er gar keinen Grund, aber jeden Grund dagegen. Bei der Lage liegt Streuung doch ganz nahe. Mehr dazu siehe Feindpropaganda. Schießen Sie selbst ein. Alles andere ist Blödsinn.

Mit der herzlichen Bitte um Überlegungen zur Ursache und aufbauende Vorschläge!

Freundlicher Gruß! MH, Gesendet: Samstag, 23. April 2016 22:12

Publikation auf Ihrem Netzplatz ad libitum, dann aber bitte mit Initialen

Hallo Herr Möller,

die Munition habe deshalb von - dem durch Sie selbst ja gut beleumundeten - Herrn Ernst, aber nicht von Ihnen, weil ich unbedingt geschlitzte Geschosse der 5ten Erbfolge) haben wollte und ich Ihrem Netzplatz zu entnehmen glaubte, Sie würden Ihre 7 mm Rem. Mag. Munition erst im Laufe des Jahres auf das neue Geschoß umstellen.

LM: Nein. Nach 7 mm Rem Mag Maßtafel paßt das 7007 nicht in die G1 Buchse im Übergangsgkegel. Wenn das 7007 Ihnen doch rein paßt, ist Ihr Übergang weit.

Eine hdp 15x1 Mündungsbremse hatte bei Ihnen bereits für diese K3 erworben und diese war von Anfang an aufgeschraubt. Ein Knalldämpfer war, ist in Bremen (mein Wohnort) schwierig und in Niedersachsen (mein Revier) noch verboten.

LM: Nun gut. Dann senden Sie die neue Bremse mir bitte zusammen mit den abgeschossenen Hülsen zurück. Da in der angebrochenen Schachtel bereits einige solche sind, bitte ich Sie unabdingbar die Patronen mit einem farbigen Marker eindeutig als aus Ihrer Waffe verschossen zu kennzeichnen, denn ich will diese prüfen.

Als Optik ist ein Swarovski Z6i 2.5-15 44 BT mit der originalen Merkel-Klemmmontage auf der Waffe; ich glaube, da kann man nicht viel falschmachen.

Der Büchsenmacher Bruns von der Frankonia Filiale Stuhr hatte nur den ersten Montageanschuß (S&B) durchgeführt (1.Bild vorige Mail); ich habe selbst gestern nachmittag 12 Schüsse geschossen und dabei eine dritte Munition (Geco Express) gegen die Hartmut Ernst/LMG gestellt (Bilder 2 und 3).

Ein gewisses Resentiment gegen Sie und Ihre Geschosse/Munition seitens des BüMa kann ich natürlich nicht ausschließen, aber da ich meine Munitionen ohnehin nur zu einem geringen Teil bei Frankonia kaufe und - sie erinnern sich vielleicht an das Problem mit meiner R8 und Ihrer Munition - als zwar etwas unbequem und LMG-Fan, dabei aber guter und wichtiger Kunde gelte, halte ich eine vorsätzliche Schußstreuung für abwegig.

Für die Zusendung einiger Kormoranpatronen als interne Referenz danke ich Ihnen im Voraus.

Die Fa.Merkel habe ich auch bereits angeschrieben und über die Lage berichtet; ggf. muß die Waffe ja zur Genuigkeitsprüfung wieder nach Suhl zurückgeschickt werden.

LM: Die Leute dort sind hilfstbereit und sachkundig.

Mit freundlichem Gruß, MH, Sonntag, 24. April 2016 12:10

K3 TAR-GT MGJ 7004

Hallo Herr Möller,

ich möchte Ihnen von meinen heutigen Schußreihen mit den von Ihnen freundlicherweise zur Verfügung gestellten „Kormoranpatronen" mit dem Ihrem 7004 Geschoß erichten. Zunächst sitzend aufgelegt:

1

Bild 1
Die ersten vier Schüsse mit Mündungsbremse waren sehr erfreulich, rechts unten der Kaltschuß.

LM: Der Ölschuß gehört nicht auf die Scheibe sondern in den Sand!

Dann drei Schüsse mit einem von einem Freund zur Verfügung gestellten Knalldämpfer Hausken JD 184

2

Bild 2

Enttäuschend!

LM: Verwende meinen Knalldämpfer, S241 oder TTV200!

Dann wieder 4 Schüsse mit Mündungsbremse

LM: Welche?

3

Bild 3

Schlechter als am Anfang.

Dann noch einmal mit Zweibein sitzend:

4

Bild 4

oben drei Schüsse Geco Expreß (oben) mit passablem Ergebnis
unten abschließend 4 Schüsse 7004 Mitte auf die selbe Scheibe, etwas schlechter

LM: unbrauchbar!

Die leeren (von mir geschossenen mit einem grünen Strich farbig markierten) Hülsen und die zweite (unbenutzte) Mündungsbremse sind schon auf dem Postweg an Sie zurück.

LM: Die werde ich mir genau ansehen und vermessen!

Ich werde - um meinen vermutlich anteiligen Schützenfehler auszuschließen bzw zu mindern - die Waffe im Juli noch einmal zusammen mit einem beruflichen Präzisionsschützen und Schießausbilder auch auf > 250m überprüfen.

LM: Bitte ohne Zweibein und vorn und hinten auf weicher Gewehrauflage!

Falls sich dann keine verläßliche, d.h. sicher gamsjagdtaugliche Genauigkeit erzielen lassen sollte würde ich meine K3 zur Überprüfung und ggf. Korrektur zu Merkel nach Suhl schicken. Dazu möchte ich von Ihnen gern 100 Patronen mit dem LMG 7004 bzw.

LM: 7 mm Rem Mag mit 7004 ab Lager

- sofern geschoßseitig sicher die 7mm RemMag CIP-Maßtafel erfüllt - auch LMG 7005 oder 7006 erwerben.

LM: Ich lade in den engeren amerikanischen 7 mm die 7004, aber in den weiteren deutschen 7 mm 7007! Die in den Munitionsbezeichnungen benutzen „7 mm“ sind Namen, keine techneischen Maßangeben. Je nach Munitionsbezeichnung verbingt sichdahinter etwas anderes.

Mit bestem Dank für Ihre Hilfe bis hierhin!

LM: Gern geschehen.

MH, Samstag, 30. April 2016 13:36
(wie gehabt: Netzplatzveröffentlichung ad libitum, aber bitte nur mit Initialen)

Kipplaufbüchse für weite Ziele

Herr Möller,

ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Kipplaufbüchse zuzulegen. Diese sollte für weite Ziele bis 350 m aber auch für die Ansitzjagd geeignet sein.

LM: Wählen Sie die Merkel K3 Tar GT in 7 mm Rem Mag

Ihre 7 x 57 R scheint eine passende Patrone zu sein. Schlägt nicht hoch, mäßiger Rückstoß usw.

LM: Gewiß, allerdings sollten Sie damit einen Entfernungsmesser benutzen. dann paßt auch das!

Von daher verfolge ich auch eigene Interessen mit der Frage nach dem Polygonlauf. Wenn die Patrone ihre guten Eigenschaften behält aber evtl die Leistung (Schnelle, Weite und Zielwirkung) erhöhen kann durch die Verwendung eines Polygonlaufes evtl. in LL 65 cm dann wäre das beinahe schon die "eierlegende Wollmilchsau".

LM: Gibt's nicht.

Und ich dachte, daß die Überlegung mit dem Polygonlauf auch Ihnen bei der Findung einer Lösung zum Wettbewerb helfen könnte.

LM: Theoretisch schon, aber tatsächlich nicht, da es die Läufe nicht gibt.

Weidmanns Heil, H.S., Gesendet: Donnerstag, 16. Juni 2016 14:30