Lutz Möller Afrika 2011 750 kg Bulle

Lutz Möller Afrika 2011

750 kg Bulle Kopfschuß

Versuche 2008 | Namibian Police Import permit | Schießplatz | Einschießen | Montag | Kopfschuß auf Springbock | Trägerschuß auf Gemsbock breit | Puffotter | Schakal | 8x68S MJG Ein- und Ausschuß | Schweiß wie Sau | 338 LM Trägerschuß Oryx von vorn | Oryx Leberschuß | Visierung | Oryx hoher Lungenschuß | Oryx breit | Splitter | Hartebeest | Oryx Streifschuß | Adler | Hartebeest | Hartebeest Krellschuß | Zwei Hartebeester (Weichschuß) | Keiler | Oryx Lungenschweiß | 750 kg Bulle | Warzenschein: Durchschuß, längs | Hartebeest: hoher Lungen- und Leberschuß | Oryx: vitales Dreieck | Oryx Weitschuß auf die Kammer | Rotkatze | Oryx am Wasser | Oryx Rückgrattreffer | Pavian Bestschuß | Schluß | Sauer 8x68S MJG Nambia 2011

Freilaufende Rinder in Deutschland zu töten

Ein neuer Tag bricht an. Ein neues Glück liegt vor uns.

Mein treues Gewehr mit der weichen Auflage

Der Feuerschlucker im Morgenhimmel mit Blutspuren - sollte gereinigt sein. Verdammte Schlamperei!

Hartebeester, ihnen stelle ich gerade nicht nach. Wir haben etwas anders (friedenstiftendes) vor.

♀ Steinb�ckchen

zahme, friedliche Rinder

Oryxe hinter den Rindern. Die Rinder maskieren uns. Die Gemsb�cke merken nichts.

Kalb rechts

Kalb hinter dem Zaun

„Charly“ kommt uns besuchen

ganz nah

an uns vorbei

Hinter dem Busch ist ewas

nicht zahm genug, nicht friedlich, aufmerksam, drei viertel Tonne Lebendmasse

er kuckt

Nun steht er wieder frei

56 m weit

Da läuft ihm der Schweißaus der Stirn. Kopfschuß

Der Bulle hatt Bernardus immer geärgert, die Herde gestört. Nun freut sich Bernardus, daß das vorbei ist.

Der 8x68S MJG Ausschuß am Nacken

tot in seinem Blute

geschafft

Große Schalen

zwar kein Jagderfolg, aber ein Geschoßerfolg, auf den ich auch stolz bin

Die sind friedlich

Wenn die Schalen treten, brechen Menschenbeine

und wie Bernardus sich freut!

Der paßt nur knapp auf denWagen. Da Haupt muß angebunden werden

Abmarsch nach Hause zur Schlachtung

Der Bulle war Wild geworden und störte den Ablauf, wenn die Herde zwischend wegen sinvoller Beweidung zwischen den verschiedenen Kampen getriben werden mußte. Also mußte der sterben. Ich verpaßte ihm mit meinen Geschoß aus der 8x68S mit Feuerschlucker einen Kopfschuß, um ihm das Licht auszuknipsen, ohne die anderen Rinder zu beunruhigen. Das gelang. Ohne zu viele Krach fiel er knallged�mpft im Knall und lag. Allerdings, wie immer nach eine solchen ZNS Treffern, dauertr es eine Weile bis die Tiere ganz ruhig sind, da zum sterben keine Kraft verbraucht wurde. So schegelen die Tier oft noch eine Minute, oder länger. Bei den Schalen ist große Vorsicht angeraten. Eine unwillkürliche Bewegung des toten Tieres könnte menschliche Unterschnekel zerschmettern. Eland und Büffel bringen ähnliche Massen auf die Wage. Da lauert Gefahr!

Lutz Möller Sonntag, den 5. Juni 2011

Freilaufende Rinder in Deutschland zu töten

Sehr geehrter Herr Möller,

ich habe 2 Fragen.

Ich schieße jetzt seit einem halben Jahr Ihr Geschoß aus der .30-06 Munition und bin jagdlich sehr zufrieden.

LM: Danke!

Aber ich bin vorher auch oft auf dem Schießplatz gewesen und habe auf den laufenden Keiler schon mal gern ge�bt. 10 oder 20 Schüssesind da gar nichts. Ich habe immer eine günstige Scheibenmunition benutzt. Ihr Geschoß ist mir dafür aber entschieden zu teuer. Raten Sie mir mal, wie ich weiterhin übern kann ohne mich finanziell zu übernehmen. Ich lese ja auf Ihren Seiten, man solle zwischendurch keine andere Munition benutzen.

LM: Ja, wenn man genau treffen will. Beim Bewegungsschießen sind die Anforderungen aber nicht punktgenau zu treffen. Da langt der „Bierdeckel“!

Zweitens: Einige Male im Jahr muß ich Rinder Heckrinder und Galloways per Kugelschuß auf der Weide töten. Ich schieße dabei auf den Kopf von vorn, im Prinzip so, wie man auch ein Bolzenschußgerät ansetzt. Die Tiere fallen im Knall wie mit der Axt gefällt. Bisher benutzte ich dafür Vollmantelgeschosse von S&B.

LM: Oh, oh!

Kann ich Ihr Geschoß dafür auch einsetzen?

LM: Ja, sogar sehr viel sicherer. Lies 750 kg Bulle, Warzenschwein L�ngsdurchu�, Schulterstabilisierung, Möller-Restbolzen und Tiefenwirkung. Dazu noch einige Sch�deldurchSchüsseaus Afrika 2008. Was Sie da bislang machen, ist eher waghalsig!

Mit freundlichen Grüßen, Frank Lucke, Donnerstag, 29. September 2011 07:20 j

Versuche 2008 | Namibian Police Import permit | Schießplatz | Einschießen | Montag | Kopfschuß auf Springbock | Trägerschuß auf Gemsbock breit | Puffotter | Schakal | 8x68S MJG Ein- und Ausschuß | Schweiß wie Sau | 338 LM Trägerschuß Oryx von vorn | Oryx Leberschuß | Visierung | Oryx hoher Lungenschuß | Oryx breit | Splitter | Hartebeest | Oryx Streifschuß | Adler | Hartebeest | Hartebeest Krellschuß | Zwei Hartebeester (Weichschuß) | Keiler | Oryx Lungenschweiß | 750 kg Bulle | Warzenschein: Durchschuß, längs | Hartebeest: hoher Lungen- und Leberschuß | Oryx: vitales Dreieck | Oryx Weitschuß auf die Kammer | Rotkatze | Oryx am Wasser | Oryx Rückgrattreffer | Pavian Bestschuß | Schluß | Sauer 8x68S MJG Nambia 2011