Bloemfontein 2018

Ladungen

Pfad / Neuigkeiten / Schießen / Feldschießen / Ladungen

Lies vorher 6 mm Wettkampfpatrone

Inhalt Wettbewerb | 223 5607 | 223 5607 Ladung gefunden | LM 6 Svante | 243 LM 6 Svante | LM 6 3,73 Lutz | 243 6004 | Druck | Schöne Waage | Ich fasse es nicht! | LM 6 Setzer | Gamsflitzer

Lebhaftigkeit

Wettbewerb

http://internationalhuntingrifleshootingassociation.com/

Lutz,

July 15 till July 21 2018. Bloemfontein De Oude Kraal Country Estate

Botha, Mittwoch, 29. November 2017 17:30

Alle Ladungen 66 cm Lauf. Visierlinie 5,5 cm über Lauf. Eigene Ladungen für den Wettbewerb, sind nur für mich, Munition nicht allgemein zu kaufen.

223 5607

5607 seitlich

223 Maßtafel

Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
höchst vorn
1,43 92,3 4.402 385 100 1.148
  Schußtafel bei Std.ICAO Atmosphäre
-------------------------------------------------------------------------------------
 Waffe / Munition     : .223 Rem.
 Geschoßtyp           : 5.69, 2.8, Lutz Möller 5,6 mm MJG 5608
 Geschoßgewicht       : 2,85 Gramm
 V0                   : 1.148 m/s
 Drallänge            : 203,0 mm  (RH)
 Gyroskop.  Stabilität: 2,71
 Seitenwind           : 4,5 m/s rund 9 Knoten
 Ballistische(r) Koeffizient(en) (G1) :
 C1 1=0.244@V>800 m/s;  C1 2=0.210@V>400 m/s;  C1 3=0.159@V>340 m/s;  C1 4=0.202@V>300 m/s; C1 5=0.200@V>0 m/s;

 Tabelle verschiedener Fleckschußentfernungen - Flugbahnen zur Visierlinie in cm
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Entfernung            50 m    100 m    150 m    200 m    250 m    300 m    350 m    400 m    450 m    500 m 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  50 m   Fleck          X       +3,4     +4,2     +2,3     -3,0    -11,9    -25,7    -44,9    -71,2   -106,8   
 100 m   Fleck         -1,7      X       -0,8     -4,4    -11,4    -22,0    -37,4    -58,3    -86,3   -123,6   
 150 m   Fleck         -1,4     +0,5      X       -3,4    -10,1    -20,4    -35,6    -56,2    -84,0   -120,9   
 200 m   Fleck         -0,6     +2,2     +2,5      X       -5,9    -15,4    -29,7    -49,5    -76,4   -112,5   
 250 m   Fleck         +0,6     +4,6     +6,0     +4,7      X       -8,3    -21,5    -40,1    -65,8   -100,8   
 300 m   Fleck         +2,0     +7,3    +10,2    +10,3     +6,9      X      -11,8    -29,0    -53,4    -86,9   
 350 m   Fleck         +3,7    +10,7    +15,2    +17,0    +15,3    +10,1      X      -15,6    -38,2    -70,1   
 400 m   Fleck         +5,6    +14,6    +21,1    +24,8    +25,1    +21,8    +13,6      X      -20,7    -50,6   
 450 m   Fleck         +7,9    +19,2    +28,0    +34,0    +36,6    +35,6    +29,7    +18,4      X      -27,6   
 500 m   Fleck        +10,7    +24,7    +36,3    +45,0    +50,4    +52,2    +49,1    +40,5    +24,9      X     
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 237 m   GEE           +0,3     +3,9     +5,1     +3,4     -1,7    -10,3    -23,8    -42,8    -68,8   -104,1   
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geschw.         m/s  1070,9    997,9    928,9    863,4    800,9    732,0    666,4    604,2    545,4    491,5   
Energie       Joule  1635,0   1419,7   1230,1   1062,7    914,5    763,8    633,0    520,4    424,1    344,3   
Seitl. Drift     cm    -0,7     -2,7     -6,3    -11,4    -18,6    -27,6    -39,6    -54,3    -72,6    -95,3   
Windkorrek. MOA/m/s  -0,100   -0,207   -0,321   -0,440   -0,571   -0,708   -0,869   -1,043   -1,240   -1,465   
Flugzeit          s   0,045    0,093    0,145    0,201    0,262    0,327    0,398    0,477    0,564    0,661   

223 5607 Ladung gefunden

222 5607

222 5607 ist zwar ein andere Patrone, aber das Geschoß ist hier gemeint

223 Ladungen

223 Ladungen abgefeuert. Zündhütchen sitzen fest. Gasdruck paßt

Scheibe

EI 4,6 forte Ladungen zwischen 1,41 und 1,45 g. Die 1,43 g Ladung ist die beste.

Gruß, Uller, Montag, 4. Juni 2018 19:06

LM 6 Svante

LM 6 Svante

  Geschätzter Cw-Wert, BC und Stabilität, Standard ICAO Amosphäre, Meereshöhe
 -----------------------------------------------------------------------------------
  Lutz Möller LM 6 Svante Cal. 6.170 mm, 3.96 g
  Ballistischer Koeffizient für die Luftwiderstandsfunktion G1
 -----------------------------------------------------------------------------------
   Geschwindigkeit   Lufwiderstandsbei-      Drehzahl, gyro.      Maximale Drall-
                      wert, Formfaktor         Stabilität             länge
                          und BC1             Drall 32,9 Kal.        für s = 1
   Mach  m/s   fps    Cw     i    BC1         UPM        s        Kal.   in.    mm
 -----------------------------------------------------------------------------------
  1,763  600  1969  0,095  0,153  0,965     177340      0,82      29,8   7,2   184
  2,351  800  2625  0,083  0,153  0,968     236453      0,95      32,0   7,8   198
  2,939 1000  3281  0,076  0,149  0,990     295566      1,01      33,1   8,0   204
  3,526 1200  3937  0,070  0,142  1,043     354680      1,05      33,7   8,2   208
 -----------------------------------------------------------------------------------

243 LM 6 Svante

LM 6 Svante 243 Sitz

6BR Lauf, 203 mm Drallänge, 6,5 mm Setztiefe, 69,74 mm lang, 66 cm Lauf

Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
höchst vorn
2,98 96,4  4.115 618 100 1.142

LM 6 373 Lutz

Lm 6 3,73 Lutz

  Geschätzter Cw-Wert, BC und Stabilität, Standard ICAO Amosphäre, Meereshöhe
 -----------------------------------------------------------------------------------
  Lutz Möller LM 6 373 Cal. 6.170 mm, 3.73 g
  Ballistischer Koeffizient für die Luftwiderstandsfunktion G1
 -----------------------------------------------------------------------------------
   Geschwindigkeit   Lufwiderstandsbei-      Drehzahl, gyro.      Maximale Drall-
                      wert, Formfaktor         Stabilität             länge
                          und BC1             Drall 32,9 Kal.        für s = 1.5
   Mach  m/s   fps    Cw     i    BC1         UPM        s        Kal.   in.    mm
 -----------------------------------------------------------------------------------

  2,351  800  2625  0,265  0,486  0,287     236453      1,74      35,4   8,6   218
  2,939 1000  3281  0,219  0,432  0,323     295566      1,81      36,1   8,8   223
  3,526 1200  3937  0,185  0,373  0,374     354680      1,86      36,6   8,9   226

 -----------------------------------------------------------------------------------
Patrone            : .243 Win.
Geschoß            : 6.17, 3.7, Lutz Möller LM 6 373 3,73 Gramm
Brennraum effektiv : 3.239 cm³ Hülse 3,43 ml
Patronenlänge L6   : 68.50 mm
Lauflänge          : 660.0 mm
Pulver             : ReloadSwiss RS 52 | CCI 200 Zündhütchen

Tabelle mit Ladungen in 0,02 g Stufen der Nennladung

Diff    Füll. Ladung    v0     E0     Pmax  Pmünd  Abbrand  D_Zeit
 %       %    Gramm    m/s   Joule     bar    bar      %        ms

-02,0   96    2,940   1145    2464    3820    616     99,9    1,028  
-01,3   96    2,960   1152    2495    3913    617     99,9    1,018  
-00,7   97    2,980   1159    2527    4009    618    100,0    1,008  
+00,0   97    3,000   1167    2558    4108    619    100,0    0,998  Nennladung
+00,7   98    3,020   1174    2590    4208    620    100,0    0,988  
+01,3   99    3,040   1181    2621    4311    620    100,0    0,978  
+02,0   99    3,060   1188    2653    4416    621    100,0    0,968  
+02,7  100    3,080   1195    2684    4524    622    100,0    0,959  
+03,3  101    3,100   1202    2716    4635    622    100,0    0,949  

Auswirkung einer ± 10-prozentigen Los-zu-Los Pulverabbrandschwankung bei Nennladung
Abbrandgeschwindigkeit gegenüber dem Nennwert erhöht um 10%
+Ba     97    3,000   1213    2764    4986    594    100,0    0,922  
Abbrandgeschwindigkeit gegenüber dem Nennwert reduziert um 10%
-Ba     97    3,000   1098    2264    3253    626     97,0    1,100

243 LM 6 3,73

LM-6-3,75-g-Sitz-Schnitt

LM-6-3,75-g-Sitz-Schnitt

6BR Lauf, 203 mm Drallänge, 68,5 mm lang, Setztiefe, 66 cm Lauf

Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
höchst vorn
3,00 97,5 4.108 619 100,0 1.167
 Schußtafel bei Army Std.METRO Atmosphäre ZF 5,5 cm über Laufseele
-------------------------------------------------------------------------------------
 Waffe / Munition     : .243 Win.
 Geschoßtyp           : 6.17, 3.7, Lutz Möller LM 6 373 3,73 Gramm
 Geschoßgewicht       : 3,73 Gramm
 V0                   : 1.167 m/s
 Drallänge            : 203,0 mm  (RH)
 Gyroskop.  Stabilität: 2,27
 Seitenwind           : 4,5 m/s 
 Ballistische(r) Koeffizient(en) (G1) :
 C1_1=0.320@V>800 m/s; C1_2=0.262@V>400 m/s; C1_3=0.261@V>340 m/s; C1_4=0.224@V>300 m/s; C1_5=0.193@V>0 m/s;

 Tabelle verschiedener Fleckschußentfernungen - Flugbahnen zur Visierlinie in cm
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Entfernung            50 m    100 m    150 m    200 m    250 m    300 m    350 m    400 m    450 m    500 m 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  50 m   Fleck          X       +3,5     +4,8     +3,6     -0,3     -7,3    -17,9    -31,8    -50,5    -74,5   
 100 m   Fleck         -1,8      X       -0,5     -3,4     -9,1    -17,9    -30,1    -45,9    -66,2    -92,0   
 150 m   Fleck         -1,6     +0,3      X       -2,8     -8,3    -16,9    -29,0    -44,6    -64,8    -90,4   
 200 m   Fleck         -0,9     +1,7     +2,1      X       -4,8    -12,7    -24,1    -39,0    -58,5    -83,4   
 250 m   Fleck         +0,1     +3,6     +5,0     +3,8      X       -7,0    -17,4    -31,3    -49,9    -73,8   
 300 m   Fleck         +1,2     +6,0     +8,5     +8,5     +5,8      X       -9,3    -22,0    -39,4    -62,2   
 350 m   Fleck         +2,6     +8,6    +12,4    +13,8    +12,4     +8,0      X      -11,4    -27,5    -49,0   
 400 m   Fleck         +4,0    +11,5    +16,7    +19,5    +19,6    +16,5    +10,0      X      -14,7    -34,7   
 450 m   Fleck         +5,6    +14,7    +21,6    +26,0    +27,7    +26,3    +21,4    +13,0      X      -18,4   
 500 m   Fleck         +7,4    +18,4    +27,1    +33,4    +36,9    +37,3    +34,3    +27,8    +16,6      X     
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 251 m   GEE           +0,1     +3,7     +5,0     +3,9     +0,1     -6,8    -17,3    -31,1    -49,7    -73,6   
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geschw.         m/s  1107,5   1050,8    996,7    944,7    894,8    846,7    800,2    745,7    693,2    642,8   
Energie       Joule  2306,1   2076,1   1867,6   1678,0   1505,2   1347,7   1203,9   1045,5    903,4    776,9   
Seitl. Drift     cm    -0,5     -1,9     -4,5     -8,2    -12,9    -19,1    -26,7    -35,8    -47,0    -60,5   
Windkorrek. MOA/m/s  -0,078   -0,149   -0,229   -0,314   -0,397   -0,490   -0,588   -0,687   -0,803   -0,931   
Flugzeit          s   0,044    0,090    0,139    0,191    0,245    0,303    0,364    0,428    0,498    0,573   

 Schußtafel bei nicht-Std. Atmosphäre Schießstandhöhe ü.NN : 1395 m
 Luftdichte           : 1,0503 kg/m³
-------------------------------------------------------------------------------------
 Waffe / Munition     : .243 Win.
 Geschosstyp          : 6.17, 3.7, Lutz Möller LM 6 373 3,73 Gramm
 Geschossgewicht      : 58 Grains oder 3,76 Gramm
 V0                   : 1167 m/s
 Drallänge            : 203,0 mm  (RH)
 Gyroskop.  Stabilität: 2,6
 Seitenwind           : 4,5 m/s 
 Ballistische(r) Koeffizient(en) (G1) :
 C1_1=0.320@V>800 m/s; C1_2=0.262@V>400 m/s; C1_3=0.261@V>340 m/s; C1_4=0.224@V>300 m/s; C1_5=0.193@V>0 m/s;

 Tabelle verschiedener Fleckschußentfernungen - Flugbahnen zur Visierlinie in cm
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Entfernung            50 m    100 m    150 m    200 m    250 m    300 m    350 m    400 m    450 m    500 m 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  50 m   Fleck          X       +3,5     +4,9     +3,9     +0,3     -6,1    -15,7    -28,9    -45,6    -66,4   
 100 m   Fleck         -1,8      X       -0,4     -3,2     -8,5    -16,7    -28,1    -43,0    -61,5    -84,0   
 150 m   Fleck         -1,6     +0,3      X       -2,7     -7,9    -15,9    -27,2    -42,0    -60,3    -82,7   
 200 m   Fleck         -1,0     +1,6     +2,0      X       -4,6    -12,0    -22,6    -36,7    -54,4    -76,1   
 250 m   Fleck         -0,1     +3,4     +4,7     +3,7      X       -6,5    -16,1    -29,3    -46,1    -66,9   
 300 m   Fleck         +1,0     +5,6     +8,0     +8,0     +5,4      X       -8,6    -20,7    -36,4    -56,2   
 350 m   Fleck         +2,2     +8,0    +11,7    +12,9    +11,5     +7,4      X      -10,9    -25,4    -43,9   
 400 m   Fleck         +3,6    +10,7    +15,7    +18,3    +18,3    +15,5     +9,5      X      -13,1    -30,3   
 450 m   Fleck         +5,1    +13,7    +20,1    +24,2    +25,6    +24,3    +19,7    +11,7      X      -15,7   
 500 m   Fleck         +6,6    +16,8    +24,8    +30,4    +33,5    +33,7    +30,7    +24,2    +14,1      X     
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 255 m   GEE            0,0     +3,6     +5,0     +4,1     +0,5     -5,9    -15,4    -28,5    -45,2    -65,9   
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geschw.         m/s  1115,0   1065,2   1017,3    971,3    926,9    884,0    842,5    802,2    757,8    711,7   
Energie       Joule  2337,2   2133,2   1945,8   1773,7   1615,3   1469,2   1334,4   1210,0   1079,8    952,4   
Seitl. Drift     cm    -0,4     -1,7     -3,8     -6,9    -11,0    -16,1    -22,3    -29,9    -38,7    -48,9   
Windkorrek. MOA/m/s  -0,066   -0,130   -0,194   -0,265   -0,339   -0,412   -0,491   -0,575   -0,661   -0,752   
Flugzeit          s   0,044    0,090    0,138    0,188    0,241    0,296    0,354    0,415    0,479    0,547   

234 6004

243 6004 Sitz Schnitt

6BR Lauf, 203 mm Drallänge, 6,5 mm Setztiefe, 68,20 mm lang, 66 cm Lauf

Patrone            : .243 Win.
Geschoß            : 6.17, 4.6, Lutz Möller 6 mm MJG 6004
Brennraum effektiv : 3.160 cm³ Hülse 3,43 ml
Patronenlänge L6   : 68.20 mm
Lauflänge          : 660.0 mm
Pulver             : ReloadSwiss RS 52 CCI 200

Tabelle mit in 0,02 g Stufen der Nennladung

Diff    Füll. Ladung    v0     E0     Pmax  Pmünd  Abbrand  D_Zeit
 %       %    Gramm    m/s   Joule     bar    bar      %        ms

-03,5   91    2,740   1049    2534    3656    616    100,0    1,124  
-02,8   92    2,760   1056    2567    3746    618    100,0    1,112  
-02,1   93    2,780   1063    2600    3838    619    100,0    1,101  
-01,4   93    2,800   1070    2633    3933    620    100,0    1,090  
-00,7   94    2,820   1077    2666    4030    621    100,0    1,079  
+00,0   95    2,840   1083    2700    4128    623    100,0    1,068  Nennladung
+00,7   95    2,860   1090    2733    4230    624    100,0    1,057  
+01,4   96    2,880   1096    2766    4333    625    100,0    1,046  
+02,1   97    2,900   1103    2799    4439    626    100,0    1,036  
+02,8   97    2,920   1109    2832    4548    627    100,0    1,026  
+03,5   98    2,940   1116    2865    4659    628    100,0    1,015  

Auswirkung einer ± 10-prozentigen Los-zu-Los Pulverabbrandschwankung bei Nennladung
Abbrandgeschwindigkeit gegenüber dem Nennwert erhöht um 10%
+Ba     95    2,840   1121    2891    4976    600    100,0    0,991  
Abbrandgeschwindigkeit gegenüber dem Nennwert reduziert um 10%
-Ba     95    2,840   1026    2420    3292    642     98,5    1,173
 
Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
höchst vorn
2,84 94,6 4.128 623 100 1.083
 Schußtafel bei Std.ICAO Atmosphäre
-------------------------------------------------------------------------------------
 Waffe / Munition     : .243 Winchester
 Geschoßtyp           : 6.17, 4.6, Lutz Möller 6 mm 6004
 Geschoßgewicht       : 4,60 Gramm
 V0                   : 1.134 m/s
 Drallänge            : 203,0 mm  (RH)
 Gyroskop.  Stabilität: 1,91
 Seitenwind           : 4,5 m/s 
 Ballistische(r) Koeffizient(en) (G1) :
 C1 1=0.451@V>800 m/s; C1 2=0.371@V>400 m/s; C1 3=0.324@V>340 m/s; C1 4=0.380@V>300 m/s; C1 5=0.348@V>0 m/s;

 Tabelle verschiedener Fleckschußentfernungen - Flugbahnen zur Visierlinie in cm
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Entfernung            50 m    100 m    150 m    200 m    250 m    300 m    350 m    400 m    450 m    500 m 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  50 m   Fleck          X       +3,5     +4,7     +3,5     -0,3     -6,8    -16,3    -29,3    -45,7    -65,7   
 100 m   Fleck         -1,7      X       -0,5     -3,4     -8,9    -17,1    -28,4    -43,1    -61,3    -82,9   
 150 m   Fleck         -1,6     +0,3      X       -2,7     -8,1    -16,1    -27,3    -41,8    -59,8    -81,3   
 200 m   Fleck         -0,9     +1,7     +2,1      X       -4,6    -12,0    -22,4    -36,3    -53,6    -74,4   
 250 m   Fleck         +0,1     +3,6     +4,8     +3,7      X       -6,4    -16,0    -28,8    -45,3    -65,1   
 300 m   Fleck         +1,1     +5,7     +8,1     +8,0     +5,4      X       -8,4    -20,3    -35,6    -54,4   
 350 m   Fleck         +2,3     +8,1    +11,7    +12,8    +11,4     +7,2      X      -10,6    -24,7    -42,3   
 400 m   Fleck         +3,7    +10,8    +15,7    +18,1    +18,0    +15,2     +9,3      X      -12,8    -29,1   
 450 m   Fleck         +5,1    +13,6    +19,9    +23,8    +25,1    +23,7    +19,2    +11,4      X      -14,8   
 500 m   Fleck         +6,6    +16,6    +24,4    +29,8    +32,6    +32,6    +29,6    +23,3    +13,4      X     
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 253 m   GEE           +0,1     +3,7     +5,0     +4,0     +0,3     -6,1    -15,5    -28,4    -44,7    -64,5   
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geschw.         m/s  1092,1   1051,4   1012,0    973,8    936,6    900,6    865,5    831,3    797,5    758,0   
Energie       Joule  2743,4   2542,6   2355,5   2181,0   2017,9   1865,5   1722,8   1589,4   1462,8   1321,7   
Seitl. Drift     cm    -0,4     -1,4     -3,2     -5,8     -9,3    -13,5    -18,7    -25,0    -32,3    -40,6   
Windkorrek. MOA/m/s  -0,055   -0,106   -0,163   -0,225   -0,286   -0,346   -0,411   -0,481   -0,552   -0,624   
Flugzeit          s   0,045    0,092    0,140    0,190    0,243    0,297    0,354    0,413    0,475    0,539

Druck

Patrone            : .243 Win.
Geschoß            : 6.17, 4, Lutz Möller LM 6 4.00 Gramm
Brennraum effektiv : 3.390 cm³
Patronenlänge L6   : 72.00 mm
Lauflänge          : 660.0 mm
Pulver             : ReloadSwiss RS 52
Zündhütchen        : CCI 200

Tabelle mit Ladungen in 0,05 g Stufen der Nennladung

Diff    Füll. Ladung    v0     E0     Pmax  Pmünd  Abbrand  D Zeit
 %       %    Gramm    m/s   Joule     bar    bar      %        ms

+00,0   92    2,950   1111    2482    3686    632    100,0    1,075  links 1. Spalte
+01,7   93    3,000   1128    2559    3904    635    100,0    1,050  2. Spalte
+03,4   95    3,050   1145    2635    4134    637    100,0    1,025  3. Spalte
+05,1   96    3,100   1162    2711    4377    639    100,0    1,000  rechts 4. Spalte

Binnen 1½ Minuten aus kalter Waffe jeweils in der Spalte von unten beginnend nach oben weiter abgefeuerte Patronen.

Zündhütchen

1. Spalte links 2,95 g | 2. Spalte 3,00 g | 3. Spalte 3,05 g | 4. Spalte rechts 3,10 g mit CCI 200 Zündhütchen

Die 15. Patrone, 3,05 g die fünfte, zeigt um das Zündhütchen einen schwarzen Rand. Dieser schwarze Rand zeigt beginnenden Überdruck. Der Gasdruck weitet bereits die Zündglocke, so daß Schwaden austreten. In der rechten Spalte sieht man Bodenprägungen. Die Stoßbodenkräfte sind bereits weit gewachsen, daß sie den Hülsenboden wie einen weichenStempel auf den, teils ausgesparten, Stoßboden drückt. Der Boden beginnt in die Aussparungen zu fließen. Dort sieht man hinterher Erhebungen. Damit fällt die 3,10 Ladung wegen Überdruck aus.

Schöne Waage

Waage

Dieser Mann lädt für einem meiner Schützen 243 LM 6 Munition

Ich fasse es nicht!

RCBS

Was entdecke ich dort auf den Bild? Einen sog. Benchrest Setzer für fluchtenden, mittigen Geschoßsitz. Die sollen Rundlauf gewähren. Manche tun das sogar, nicht alle, aber unter gewissen Umständen manche. Der oben nicht. Begründung siehe Purdie's Fehler! Mittwoch sann ich in einer Nachtschicht auf Abhilfe. Ein richtiger Setzer mußte her:

LM 6 400 Setzer

Hülsenhälse werden untermaßig geliefert. Das Untermaß kann leicht 0,1 mm Ø betragen. Wenn beim Geschoßsetzen ein untermaßiger Hals ausweichen kann, wird er das (gelegentlich) auch tun. Möglichkeiten eröffnen Wahrscheinlichkeiten. Ausgewichene Hälse stören den Rundlauf und somit die erzielbare Genauigkeit. Das 243 Maßblatt erlaubt Hülsenhälse bis 7,01 mm Ø. Gemessene Hülsenhälse (mit geladenem LM6) zeigte Maßhäufungen zwischen 6,85 und 6,88 mm Ø. Also nahm ich 6,90 mm Ø an und zeichnete Mittwoch in einer Nachtschicht einen entsprechenden LM6 Setzer:

LM 6 Setzer

LM 6 Setzer

LM 6 Setzergruppe

Bei 6,85 mm Hülsen Ø mindert mein LM 6 Setzer die größtmöglicher 0,16 mm Setzabweichung durch schiefe Hälse in einem herkömmlichen Setzer im Mittel auf 0,05 mm. Mit ausgesuchten, größeren, 6,88 mm Ø (den größten, beobachteten) Hülsen noch weniger, bis bei 6,90 mm Hülsen auf NULL.

Wir haben nur genau eine Woche für die Vorbereitung, da wir am Freitag, den 13. Juli nach Südafrika fliegen werden; hoffentlich mit treffsicherer Ausrüstung.

So knapp, war's noch nie. Den Fortschritt werde ich berichten.

243 Hals-Ø

Ziegler

Tag, Herr Ziegler,

243 Haldurchmesser kleiner 6,90 mm

lies oben die LM 6 Setzer Zeichnung. Die bestimmte ich, wie Schrift, von links nach rechts zu lesen. Das bedeutet für die die 243 Hülse links, die nebenstehende Bedingung „243 Hülse 6,90 mm Hals Ø oder <".

Meine Geschoßdurchmesser gebe ich nach Leib- und Führband nicht bekannt.

Die 243 Maßtafel gibt für die 243 Zug und Feld Ø mit 6,02 und 6,17 mm an. Wir benutzen allerdings 6 mm BR Läufe . Die 6 mm BR Maßtafel gibt für die 6 mm BR Zug und Feld Ø ebenso mit 6,02 und 6,17 mm an, jedoch den Drall mit 203 mm kürzer an. Deshalb nutzen wir diese Läufe.

Wenn ein Geschoßfelddurchmesser (6,17 mm Ø) und die geladene Hülse außen 6,90 mm Ø, dann blieben 6,90 - 6,17 = 0,73 Unterschied. Die Halswände wären halb so dick, nämlich 0,365 mm.

Ich schrieb oben:

Gemessene Hülsenhälse (mit geladenem LM6) zeigte Maßhäufungen zwischen 6,85 und 6,88 mm Ø. Also nahm ich 6,90 mm Ø an und zeichnete Mittwoch in einer Nachtschicht einen entsprechenden LM6 Setzer.“

Da die meisten mit LM 6 geladenen 243 Hülsen 6,85 bis 6,88 mm Ø (daher stammt meine Bedingung für den LM 6 Setzer) zeigten, wird bei den vorhanden Hülsen (ein Los) tatsächlich genügend Luft zwischen Hals und Setzer bleiben, um die geladenen Patronen nach dem Geschoßsetzen wieder herauszuziehen.

Ich schrieb oben:

„Mit ausgesuchten, größeren, 6,88 mm Ø (den größten, beobachteten) Hülsen noch weniger, bis bei 6,90 mm Hülsen auf NULL.“

Nur diesen Grenzfall stellt obige LM 6 Setzer Zeichnung dar.

Neuer Setzer (NS)

Bislang noch in Gedanken . . .

Neuer Setzer (NS)

Neuer Setzer (NS)

Hier sehe ich zwei Möglichkeiten, einen Setzer für beste Genauigkeit sowohl an die Hülse als auch den Verschlußabstand für eines meiner Geschosse anzupassen. Der eigentliche Setzer (für jedes Geschoß verschieden) bekommt ein auf die Hülse zurechtgemindertes Halsmaß. Der Hülsenhalter wird in seiner Länge an den Verschlußabstand einer gewissen Waffe angepaßt.

So baue ich zu vertretbaren Preisen Setzer für herkömmliche Ladepressen an dem man nichts mehr einstellen kann und nichts mehr falschmachen kann.

Kniff an der Sache ist, die Fehlerursache „beim Setzen auswandernder untermaßiger Hals", die den Rundlauf versaut, auszuschließen, ohne Hülsenhälse abdrehen, oder untermaßige Patronenlager (In CIP Ländern verboten) zu müssen. Eine technisch und legal einwandfreie Möglichkeit die Genauigkeit zu verbessern  

243 Hülsen gewogen

243 Hülsen gewogen

Gamsflitzer

Für 2020 werde ich alles neu zeichnen und eine neue 6 mm (oder ähnliche) Patrone und Geschoß entwerfen, vielleicht ähnlich 6x62 oder 6 mm Vais / aka 6 mm-6,5x55 seligen Angedenkens. Ich brauche für meine langen Überschallflitzer nach Haack mit KL-Spitze vor allem einen längeren Hals für besseren Geschoßsitz und Geschoßhalt und kürzeren Drall für längere Spitzen (ähnlich LM 105 / 2005, nur kleiner). Wenn ich sowieso ein neuen Hämmerdorn bezahlen muß, dann kann ich auch gleich ALLE Maße nach meine Vorstellungen festlegen. 

Ich brauche mehr Pulver für Mach IV für eine sehr flache Flugbahn. Die flachste bis 400 m überhaupt. Ideal auf Gams in den Bergen! Gamsflitzer!

6 mm Hülsen

6 mm BR Norma | 6XC Dave Tubb | 243 Winchester | 6 x 55 Möller | 6 mm Remington

6 mm Hülsen

6 mm BR Norma | 6XC Dave Tubb | 243 Winchester | 6 x 55 Möller | 6 mm Remington

Ach, auch Ihrer Anregung folgend, werde ich Neue Setzer (vermutlich teuer) zeichnen, bei denen mittels einer Schar spielfrei zu tauschender Einsätze (ähnlich Schnellverschluß für meinen TTV 200) für die Dreifaltigkeit und verschiedene Hülsenahlsdurchmesser ein Mindestspiel unter 0,05 mm (bis NULL) eingehalten werden wird, so daß vollkommener Rundlauf eintritt. Das gab's noch nie. Das wird so schön☺! Der 10 mm Verein kann einpacken; der wird dann zu grob. Das Ziel ist auf den Punkt zu treffen!

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Springe zum Anfang | Lies Bloemfontein 2018