Urlaub auf dem Wasser bis 29. Oktober 2018

Lutz Möller 8x57IS Munition

Jagdgeschichten 13

Pfad / Heimat / 8-mm / 8x57IS Seite 12

Lies vorher 8x57IS | 8x57IS 1 | 8x57IS 2 | 8x57IS 3 | 8x57IS 4 | 8x57IS 5 | 8x57IS 6 | 8x57IS 7 | 8x57IS 8 | 8x57IS 9 | 8x57IS 10 | 8x57IS 11 | 8x57IS 12

Inhalt 8x57IS Satz | Abstand zum Hülsenboden | Einstellung | Waffe streut | Fortschritt | Gasstrahl stört | Unverständlich | Anfänger hat's schwer | 8x57 IS Flitzer kurz | Andere Hülsen = andere Ladung

8x57IS Satz 2017

8x57IS-FlitzerSatz-2017-geschnitten

8x57IS Satz 2017 für 56,8 mm kurze Hülsen

Abstand zum Hülsenboden

8x57IS Flitzer Satz 2017 L6

8x57IS Satz 2017 für 56,8 mm kurze Hülsen. Der einzustellende Abstand zum Hülsenboden beträgt 4,00 mm. 8x57IS Satz 2017 Setztiefe und L6 sind für 56,8 mm kurze Hülsen eingerichtet. Siehe 8x57 Flitzer Satz PDF groß!

8x57Is Dreifaltigkeit Satz

8x57IS Dreifaltigkeit Satz

Ein Setzer und ein Halswürger bilden einen 8x57IS Satz! Für beste Ergebnisse gehören beide Teile zusammen. Benutze beide nacheinander. So halten Deine Hülsen deutlich länger. Setze mein Geschoß ohne weitere Einstellungen gleich richtig.

Der Halswürger (auch Halskalibriermatritze genannt) pflegt benutze Patronenhülsen, indem er deren Hälse nur so eng wie nötig eingewürgt! Geringere Walkarbeit härtet weniger, so daß die Hälse weicher bleiben, nicht so schnell verspröden, länger halten - bis die schlußendlich reißen.

Wirtschaftlichkeit und Genauigkeit ergänzen sich so.

Ohne Fummelei setzt der Setzer mein MJG mittig und fluchtend genau in die richtige Länge. Die Hülsenschulter liegt im Setzer an, zentriert so die Hülse und gibt den passenden Sitz vor. Nichts klappert. Kein Spiel tritt auf. Vollkommener Rundlauf folgt! Alles zusammen bürgt für beste Genauigkeit.

Lies zum 8x57IS Satz die Einstellanleitung, bevor Du unten weiter liest

Einstellung

Sehr geehrter Herr Möller,

vielen dank für die Zusendung des 8x57IS Setzers und der Halswürgers. Es hat zwar lange gedauert, sie hatten ja über die Gründe berichtet.

Das Ergebnis hinsichtlich Rundlauf und Setztiefe ist gegenüber den Konkurrenzprodukten beeindruckend gut. Bei neuen Hülsen (SHM, RWS, S&B) funktiniert der Geschoßsetzer konkurrenzlos, könnte man sagen. Auf der Hülsenoberfläche sind kaum Reibspuren zu erkennen.

Bei gebrauchten halsgewürgten Hülsen sieht das etwas anders aus. Die sind ja nach dem Schuß ab dem Hülseboden etwas gedehnt, haben einen leichten „Bauch“ bis 11,90 mm und lassen sich „nicht“ in den Geschoßsetzer einführen.

LM: So? Die Maßtafel gibt für P1 Patrone 11,94 mm und P1 Lager 11,97 mm Ø an. Wie sollen 11,90 mm in 11,97 mm nicht reinpassen? Groß in klein kann klemmen. Klein in groß fällt rein.

Grobe Gewalt will ich nicht anwenden. Das käme wohl eine Rekalibrierung des Hülsenkörpers bis zur Hülsenschulter gleich.

LM: Ja.

Was kann ich für halskalibrierte Hülsen tun?

LM: Mein Halswürger und Setzer weisen innen Maße des kleinsten Patronenlagers nach Maßtafel auf. Damit Sie tatsächlich auf diese Maß würgen, muß der Abstand zum Hülsenboden genau 4,00 mm betragen. Siehe 8x57 Flitzer Satz PDF groß! Wenn Sie den Abstand so einstellen, klappt's

Soll ich einen weiteren Setzer kaufen und den im Innendurchmesser den Halskalibrierten Hülsen anpassen?

LM: Nein. Lies die Einstellanleitung! Lassen Sie die Werkzeuge wie sie sind. Deren Sinn ist ohne Einstellungen den Zweck zu erbringen. Vermutlich muß ich noch Hülsenhalter mit 4 mm Abstand bauen, damit auch das klappt. Seufz☺

Bitte nur mit Initialen veröffentlichen.

IBW, Samstag, 4. August 2018 08:35

Betreff: Geschoßsetzer 8x68S bestellen

Sehr geehrter Herr Möller,

haben Sie auch Geschoßssetzer im Kaliber 8x68S?

LM: Ja. Für meine Geschosse für RCBS Gesenke diesen RCBS Setzer mit Ausstoßer

Könnten Sie bitte eine Kundenanfrage machen oder diese Anfrage für Ihre Kunden mit dem Kaliber 8x68S als solche zu verwenden?

Bitte nur mit Initialen veröffentlichen.

IBW, Samstag, 4. August 2018 08:40

SetzerSehr geehrter Herr Möller,

das mit den 4 mm ist mir klar. Alles gut.

Es geht in meiner Beschreibung um den Durchmesser der Hülse. Der ändert sich ja nach dem Schuß. Somit ist die Hülse etwas weiter (Durchmesser) als die "neue" Hülse und für den Setzer zu groß.

Ich dachte für die 8x68S eher an einen Setzer in der gleichen Bauart wie für die der 8x57IS.

IBW, Samstag, 4. August 2018 11:44

Waffe streut

Sehr geehrter Herr Möller,

seit längerer Zeit verwende ich Ihre Munition im Kaliber 8x57 IS zur vollsten Zufriedenheit und habe damit vom Reh-, Schwarz- und Rotwild im heimischen Revier bis hin zum Eland in Namibia alles erlegt. Deswegen habe ich auch die zuletzt erhaltene Charge direkt und bedenkenlos zur Jagd genutzt. Doch plötzlich stellten sich unerklärliche Treffpunktabweichungen ein. Natürlich kann das immer mal passieren, weshalb ich mich zunächst über mich und nicht über Patrone oder Waffe ärgerte. Als ich jedoch einen Fehlschuß auf ein knapp 130 Schritt entferntes Schmalreh bei bester Auflage und ruhigem „kommen lassen“ des Abzuges erlebte, wurde es mir doch zu spanisch. Ich bin gestern mit der Büchse zum Schießstand gefahren und konnte meinen Augen nicht trauen: die neue Charge streut unkontrolliert über die Scheibe – Foto schicke ich Ihnen gerne per Mail. Ein vorheriges Schießen im Revier ergab eine noch höhere Streung, die Treffer lagen teils 15 cm auseinander. Um einen Fehler an der Waffe (oder am Schützen) auszuschließen, feuerte ich fünf Schüsse meiner alten GECO PLUS ab. Sie gruppierten auf einem 5-Mark-Stück, sogar ohne vorherige Laufreinung. Einer von den fünf liegt etwas außerhalb, was an mir lag. Den Wackler habe ich im Moment der Schußabgabe bemerkt. Da ich in knapp zwei Wochen zu einer Auslandsjagd aufbreche, bin ich nun notgedrungen auf eine andere, schneller verfügbare Patrone umgestiegen.

LM: Schneller? Ich liefer ab Lager. Was kann da schneller sein?

Von Ihnen erhoffe ich mir eine Erklärung und einen Lösungsvorschlag. Mir fiel auf, in der neue Charge sind die Geschosse höher gesetzt als vorher. Kann es daran liegen? Zur Büchse: Ich nutze einer Sauer 202 mit Heavy-Medium-Matchlauf und bin mit der Präzision generell sehr zufrieden.

Beste Grüße Julian Kutzim, Mittwoch, 8. August 2018 13:58

Tag Herr Kutzim,

zunächst lies Waffe streut und Oh Schreck und Spannung!

Wenn Sie auschließen können, daß einer der genannten oder ähnlich Ursachen, einschließlich Ihrer selbst, die Streuung verursachen könnten, nenne ich Ihnen einen Waffensachverständigen, der die fragliche Muntion prüfen würde und, wenn er Mängel feststellt, mir empfehlen würde, mangelhafte Munition zu ersetzen. Ich finde Sie unter diesem Namen allerdings nicht in meinen Kundendaten. Bitte nennen Sie Bestellnummer unter der Sie die Munition vorn mir erwarben. Ich würde seinem Rat folgen, wenn die Munition von mir geliefert wurde.

Waidmannsheil, Lutz Möller

Fortschritt

Hallo Herr Möller,

8x57 IS Flitzer erhalten. Vielen Dank. Die Patronen machen einen sehr guten Eindruck. Noch besser als mein letztes 100er Los von 2014. Die Sollbruchstellen sorgen für ein bestimmteres Zerlegen als bei der 2014er Variante, richtig?

Mit freundlichen Grüßen, Kai Oestermann, Donnerstag, 9. August 2018 18:16

8 mm Flitzergeschichte

8 mm Flitzergeschichte 2018.

Herr Ostermann,

ich freue mich nach Jahren mal wieder von Ihnen zu hören. Inzwischen ist einiges geschehen. Lies Lutz Möller Geschichte.

Flitzer offen

Die Erklärung zu den Kerben lies in Splitter. Damit bestimmer ich Splitterwucht und Splitter-Tiefenwirkung. Also alles!

Waidmannsheil, Lutz Möller

Gasstrahl stört

Sehr geehrter Herr Möller,

vor etlichen Monaten erwarb ich Ihre 8x57IS Flitzer Munition. Die ist wunderbar genau.

LM: Schön

Aber das ist nicht erwähnenswert.

Auf Ihren Hinweis ließ ich bei dem von Ihnen empfohlenen Büchsenmacher ein Gewinde auf dem Lauf anbringen und erklärte ihm, ich wolle eine Ihrer Rückstoßbremsen zu erwerben. Er empfahl mir in diesem Zusammenhang den Lauf zu kürzen. Da Sie die 8x57 als kurzlaufgeeignet bezeichnen, willigte ich ein.

Er empfahl mir dann noch eine selbst konstruierte Rückstoßbremse,

LM: Hä?

So nahm ich auch jene. Nun gab es noch einige Schwierigkeiten mit der ZF-Montage. Mittlerweile ist eine EAW Schwenkmontage aufgebaut. Nun belästigen mich beim Schießen zurückströmendene Gase am Auge.

LM: Von der gewissen von ihm selbst „konstruierte“ Bremse. Tolles Ding! Warum wählten Sie denn ein fremde Bremse, statt meiner ?

Daher leiden auf dem Stand auf den laufenden Keiler meine Schießleistung sehr. Ich frage mich, ob der Laufkürzung zuzustimmen, klug war.

LM: Hm. Wie lang ist der 8x57IS Lauf denn noch geblieben?

Ich frage Sie, ob Lutz Möller Bremsen in gleicher Weise Gase rückstrahlen.

LM: So daß Ihre demaßen belästigten Augen tränen? Nein! Da hat einer mal wieder unötig und zweckwidrig übertrieben.

Ist die Benutzung einer Schießbrille die einzige Lösung?

LM: Nein

Ich frage Sie, ob ich, nun in Sachsen möglich, ich einen Knalldämpfer eintragen lassen sollte, . . .

LM: Ja. Beachte WBK-Voreintrag

. . ., um den Gasstrahl nach hinten zu vermeiden.

LM: Ja

Welcher wäre am besten geeignet?

LM: Lies Welchen Dämpfer soll man wählen?

Ich danke herzlich für die Unterstützung und eine Empfehlung!

Mit freundlichen Grüßen Walter Brehm, Samstag, 25. August 2018 14:26

Unverständlich

Sehr geehrte Herr Möller,

bezüglich genereller nur bedingter Tauglichkeit der fertigen Patrone kann vollends auf die Empfehlungen ihrer voller kleiner Wissenschätzen bestückten Seite verlassen werden?

Mit freundlichen Grüßen Benjamin Faller, Dienstag, 11. September 2018 16:42

Guten Tag Herr Faller,

ich bin ein Mann. Insofern paßt „geeherte“ nicht zu mir.

Sie schreiben „bezüglich genereller nur bedingter Tauglichkeit der fertigen Patrone kann vollends auf die Empfehlungen ihrer voller kleiner Wissenschätzen bestückten Seite verlassen werden“. Satzbaulich ist das eine Aussage.

Sie stellen aber ein Fragezeichen „?“ dahinter. Damit soll ich das Vorstehende wohl als Frage erkennen.

Beides paßt nicht zusammen. Ich kann Sie (auch sachlich) daher nicht genau verstehen. Was wollen Sie sagen? Was wollen Sie wissen?

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Zu : Unverständlich, der Zuschrift von Herrn F.

Sehr geehrter Herr Möller,
sehr geehrter Herr Faller,

aus dem Volksmund ist zu hören, „daß es hin und wieder von Vorteil ist, wenn man lesen kann!“ Ich ergänze, „wenn man denn lesen und daraus lernen will“! Man muß nicht jede Erfahrung selbst machen; über die Erfahrungen anderer Menschen zu lesen, zu hören und daraus auch für sich selbst etwas zu gewinnen, bildet durchaus!

Die Möller’sche Seite beschreibt, ebenso unmißverständlich wie glaubhaft, alles, das mit Büchsen, Munition, Patronen, Geschossen und deren gewährleistete Wirkung, so wie den dazu ggfs. erforderlichen Ladewerkzeugenzu tun hat!

„Nachteile“ dieser Seite, strenggenommen für den Leser:

• Man sollte ein Mindestmaß von Kenntnissen der Vorgänge in einer Waffe beim Schuß (s.g. Innenballistik),

• so wie der Flugbahneigenarten von Geschossen (Außenballistik) und

• deren Wirkungsweisen (Zielballistik) mitbringen, um die komplexen Zusammenhänge zu erkennen,

• um sich danach zu richten, also die notwendigen Schlüsse für das eigene Handeln zu ziehen(!),

• selbst wenn diese Kenntnisse nur laien- (ohne jeden Vorwurf!) = lückenhaft vorhanden sind, (nicht Jeder ist ein ausgemachter Fachmann auf diesen Gebieten), kann man auf dieser Seite, im Gegensatz zu den nichtssagenden Hochglanzblättern der „jagdlichen Regenbogenpresse“, geschweige denn den selbstverherrlichenden Prospekten aller Waffen-, Geschoß- und Munitionshersteller, weltweit, ungeheuer viel dazulernen! Letztere erweisen sich – bei kritischer Betrachtung – allzu häufig als leere Versprechungen = Propaganda, um nicht zu sagen, als hohle Phrasen.

• Der frühere Herausgeber des Nachrichtenmagazins „Focus“, Helmut Markword forderte einmal hart und ehrlich „Fakten, Fakten, Fakten!“

Ich wünsche dem Fragesteller viel unterhaltsame und zugleich lehrreiche Lektüre!

Mit freundlichen Grüßen und viel Erfolg, Wolfgang Louen, Dienstag, 11. September 2018 17:53

Anfänger hat's schwer

Sehr geehrter Herr Möller,

als „Wiederladefrischling“ begann ich in diesem Jahr meine 8x57IS zu laden. Im Gegensatz zur 7x57, bei der mir auf Anhieb 5er-Gruppen mit 22 - 26 mm gelangen, . . .

LM: 26 mm auf Anhieb | Sonntag, der 26. August 2018

. . . streute die lang gesetzte 8x57IS über die Scheibe.

Wackelei

Wackelei

Lutz Möller 8 mm Flitzergeschichte 2018

Lutz Möller 8 mm Flitzergeschichte 2018

8008 Versuch

8008 erster Versuch

Lutz Möller 8 mm Flitzer über 8005

Lutz Möller 8008 über 8005 / 2012

 8-mm-Flitzer-ueber-8005-MJG

8-mm-Flitzer-über-8005-MJG

Mit Ihrer alten 8005er Munition / 2012 schoß die Waffe Loch-an-Loch.

Ihrem Vorschlag auf Ihrer Seite folgend . . .

LM: Welchem? URL?

. . . setzte ich nun kurz, literte die Hülsen nochmals aus und berechnete die Ladung neu.

8x57 IS Flitzer kurz

8x57IS Flitzer kurz

8x57IS Flitzer kurz

Treffer

Treffer mit Wackelei

Mit 56,8 mm L3 und 76 mm L6 sowie 3,15 g RS40 schoß die Waffe wieder Loch-an-Loch. Die beiden Schüsse rechts von den vier Treffern Loch-an-Loch gingen auf meine Wackelei zurück. Ihre alte Munition war auch kurz gesetzt. Die vielen Informationen auf Ihrer Seite, insbesondere zu Problemlösungen, brachten mich hier weiter.

LM:  Wie schön☺

Nun kann die erste Schachtel eigener Munition hergestellt werden.

LM: Na denn man viel Erfolg dabei! Ich lese gern wieder von Ihnen.

Mit freundlichem Gruß und Weidmannsheil, DRL, Sonntag, 23. September 2018 18:07
p.s. Bitte nur Initialen.

Andere Hülsen = andere Ladung

zu 8x57 IS Flitzer kurz

Sehr geehrter Herr Möller,

Sie fragten in Ihrer Antwort nach dem Hinweis, der steht hier

LM: Von nur 76 mm langen 8x57 IS Flitzer kurz steht dort aber nichts.

Beim Herstellen der nächsten Patronen (nach der streuenden Trefferlage), konnte ich beim Laden bei drei von fünf Patronen die Kammer nicht schließen. Mein Verdacht fiel somit auf den o.a. Hinweis des Klemmens im Patronenlager.

LM: Lies zum 8x57IS Satz die Einstellanleitung und siehe auch Fehler der Einstellung. Ich vermute Ihren Fehler in einer zu langen Schulter, zu weit vor, zu wenig zurückgesetzt, falsch einstellter Würger, zu großer Verschlußabstand.

Auch Ihre Mahnung, bei Veränderungen alles neu zu rechnen, trifft voll zu. Die PPU-Hülsen zeigen, aus meiner Waffe verschossen, 4,11 ml Pulverraum, die hier nun verwendten neuen SHM-Hülsen sind deutlich dickwandiger, weisen aus gleichem Patronenlager nur 3,95 ml Raum auf. Ohne Anpassung der Ladung auf den Pulverraum und Kürzung der L6 auf 76mm wäre rechnerich ein Druck von rund 4.500bar enstanden.

LM: Dem halten SHM-Hülsen gewiß stand. Die sind gute Patronenhülsen. Lies Höchstgasdruck zu ermitteln

Ohne gründliches Messen und Analyse könnte u. U. eine Menge schief gehen. Die Anschaffung eines Ballistikprogramms, wie QuickLoad, ist für den Wiederlader wohl unabdingbar.

Mit freundlichen Grüßen, DRL, Sonntag, 23. September 2018 21:01

8005 857 früher

Herr Möller

bei der letzten Lieferung 2014 wurde das 8005 Geschoß nach meiner Messung auf  77,2 mm Patronenlänge gesetzt.

8005

Alte 8005 857 Patrone, 77,2 mm lang

Meine Waffe ist eine Sauer 202

Eberhard Gessner, Dienstag, 9. Oktober 2018 18:02

8 mm Geschichte 2018

8 mm Geschichte 2018

Tag Herr Gessner,

so sehen die Längen aus.

hintenvorn

 

857 Längen

von oben nach unten: 857 Flitzer | 857 Kreuzer | 8 mm Kreuzer | 857 8005 MJG

Längen

von oben nach unten: 857 Flitzer | 857 Kreuzer | 8 mm Kreuzer | 857 8005 MJG

Inzwischen schritt die Weiterentwicklung fort. Wenn bei Ihrer Waffe das Magazin für Flitzer-Patronen zu kurz ist, empfehle ich Kreuzer zu laden. Siehe 8x57IS Kreuzer. Die sind kürzer. Die können Sie ohne Weiteres in Ihr kurzes Magazin laden.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

 Springe zum Anfang