Lutz Möller 308 Win. Munition

308 Jagdgeschichten, Seite 18

Pfad / Neuigkeiten / 7,6 mm / 308 Seite 18

7611 Flitzer

Lies vorher 308 | 308 I | 308 II | 308 III | 308 IV | 308 V | 308 VI | 308 VII | 308 VIII | 308 IX | 308 X | 308 XI | 308 XII | 308 XIII | 308 XIV | 308 XV | 308 XVI | 308 XVII

Inhalt Übung | Mal wieder 308 delta L Probleme | Dreck | Danke | 308 Mündungsfeuer aus Stutzen

7,3 mm Splitterentwicklung

Übung

Hallo Herr Möller,

wir sprachen heute morgen fernmündlich. Danke für die Tips, und, wie besprochen, ein paar Zielscheiben.
Übung.

308

308 Dreifaltigkeit

LM: Gute Leistung! Noch besser treffen Sie mit meiner Zielscheibe.pdf

Im Juli 2017 hatte ich zum ersten Mal ein Gewehr in der Hand. Bilder sind von April – Mai 2018. Dreifaltigkeit mit Lutz Möller MJG in 308 auf 100 m mit Sauer 404. Waffe ist auf 308 Flitzer auf 4 cm Hochschuß auf 100m eingeschossen.

LM: Bei 4,5 mm Visierhöhe über Seele benötigen Sie für 210 mm GEE aber 4,6 cm auf 100 m!

Ingo Lütz, Freitag, 8. Juni 2018 15:58

Mal wieder 308 delta L Probleme

Sehr geehrter Herr Möller,

Anfang April erwarb ich eine Schachtel 308 Flitzer. Da es sich die Lieferung der Zielfernrohrmontage sehr lange hingezogen hatte, war heute nun endlich der Tag, um meine Steel-Action Repetierbüchse mit Ihrer Munition einzuschießen. Im Vorfeld habe ich mich viel belesen und war von ihren Flitzern sehr angetan. Doch das Ergebnis von heute enttäuschte sehr. Drei Patronen waren verschossen. Dann bei der vierten aus der Verpackung entnommene Patrone - ließ sich der Verschluß nicht mehr vollkommen schließen und nur mit sehr großer Kraftanstrengung wieder öffnen. Was war los?

LM: Lies 308 delta L Problem

Zur Sicherheit luden meine Waidgenossen und ich dann alle verbliebenen Patronen durch. Das Ergebnis war, bei 28 Patronen ließ sich der Verschluß nicht vollständig schließen. Das bedeutet, bei nur 22 Patronen (einschl. der 3 bereits verschossenen) schloß Verschluß vollständig.

Einer der Kollegen hatte seine Sauer 101 im Kal. .308 dabei und wir prüften die 28 Flitzer, die bei der Steel-Action hemmten. Das Ergebnis: 20 funktionierten (einige davon mit etwas mehr Kraftaufwand) und bei 8 Patronen ließ sich der Verschluß auch bei dieser Waffe nicht vollständig verschließen.

Mit einem Teil der verbliebenen Flitzern, die für Steel-Action brauchbar waren, schoß ich meine Waffe dann mit dem ZF ein. Am Ende bleiben mir noch 9 Ihrer Patronen, um diese auf der Jagd einzusetzen. 28 von 50 Patronen des MJG von Lutz Möller sind für mich unbrauchbar. Ich bin sehr enttäuscht, obwohl ich große Erwartungen an Ihre Munition hatte. Was sind die Ursachen?

LM: Lies 308 delta L Problem. Prüfen Sie den Verschlußabstand Ihrer Waffe und teilen mir das Ergebnis mit

Maßhaltigkeit der Patronen? Ich bin kein Experte. Die 20 mit der Sauer 101 verwendbaren Patronen, habe ich dem Kollegen überlassen. Das Trefferbild war übrigens tadellos.

LM:  Mein Rat ist, von unahängiger Seite (nicht von dem Waffenhersteller oer Händler) wie Beschußamt, DEVA, den Verschlußabstand prüfen zu lassen und sich dann wieder bei mir zu melden. Die richtige Vorgehensweise ist hinreichenden Verschlußanstand herzustellen. Die schluderige Weise, wäre die Schulter der Munition etwas zurückzusetzen.

Viele Grüße und Weidmannsheil, Peter Peuker, Freitag, 8. Juni 2018 20:32

Hallo Herr Möller,

habe just den Leserbrief über das 308 delta l problem mit einer Steel Action gelesen. Da ich ebenfalls dieses Modell mit Ihren 308 Flitzern einschießen möchte, hoffe ich, daß der Kelch an mir vorüber geht! Ich werde berichten.

Meine Voere in 30-06 hatte mit ihren Flitzern Gott sei dank bislang keine Hemmer.

Viele Grüße, C. Bäumer, Sonntag, 10. Juni 2018 13:24

Dreck?

Lies auch Klemmer

Betreff: Beratung Flitzer

Hallo Herr Möller,

ein Bekannter lud mir Ihre Flitzer Geschosse in 308 PPU Hülsen  Der Repetiervorgang in meiner R8 ist damit ungünstig. Beim Schließen der Kammer sind die letzten zwei cm deutlich schwerer als mit anderer Munition zu bewältigen. Mein Bekannter lädt seine Flitzer selbst in der selben Art, auch mit PPU Hülsen, hat mit seiner R93 keine Probleme.

LM: Die können bei der R93 aber, mit deutlich schwereren Auswirkungen als nur einem ungünstigen Ladevorgang, nämlich einem ungünstigen Entladevorgang, wenn der Schuß nach hinten losginge, noch kommen.

Wie kann ich dem Abhilfe schaffen? Liegt es an den Hülsen oder an der Art des Ladens?

LM: Ist die Waff in sich sauber, oder steckt in dem Mechanismus möglichwerweise Dreck (Sandkorn, Fichtennadel)? Zunächst prüfe, ob die abgeschossen Hülsen vorn lidern, oder aber das Patronenlager und die Hülse verschmauchen. Dann hemmte Dreck den Ladevorgang. Abhilfe wäre zu putzen. Das schadet nie. Als nächstes streiche mit nackten Finger um den Hülsenmund, um zu erfühlen, ob sich dort ein Grat befinde. Der kann gelegentlich bei der Herstellung vom Ablängen stehen bleiben. Er sollte, wenn er vorhanden wäre und störte, vor dem Laden entfernt werden.  Nachträglich würde Sandpapier helfen, den Grat abzuschmirgeln.

Mit freundlichen Grüßen, Sebastian Piesker, Sonntag, 24. Juni 2018 20:32

Danke

Herr Möller

Danke☺!

Mal schauen, daß ich die 308 sauber hinkriege. Meine alte CZ hat wenigstens einen 600 mm Lauf. Ich hoffe mit Ihrem 308 Satz dann die Geschosse richtig zu setzen und eine gute, gleichmäßige Trefferlage zu erzielen. Als Jungjäger darf ich den alten Füchsen nicht viel vormachen und muß/soll mich etwas gedeckt halten.

Gern bedanke ich mich auch für Ihre Arbeit, die Sie in die Seite gesteckt haben und noch werden.

LM: So wie Arbeit nie alle wird, oder man nicht auf Vorrat duschen kann, wird mein Netzplatz immerwährender Pflege bedürfen und erhalten. „Es eilt die Zeit im Sauseschritt. Wir sausen mit.“ Wilhelm Busch.

Bei keinem anderen Hersteller sind solche Informationen abzuholen resp. verfügbar. Mitunter ist das der Grund für den Entscheid Ihre Geschosse zu verwenden.

LM: Na wenn sich das sogar lohnt, schreibe ich um so lieber☺. Derzeit überarbeite ich alte Beiträge, beginne mit den Vorzugspatronen.

Weidmannsgruß aus der Schweiz, Claudio Morello, Dienstag, 26. Juni 2018 12:35

308 Mündungsfeuer aus Stutzen

Waidmannsheil Lutz!

1. Ich erlegte vorgestern ein Wildkalb mit 7,6 mm Flitzer - hoher Lungenschu, brach am Anschuß zusammen, zuckte dreimal. Das war´s. Es funktioniert einfach immer wieder, Treffersitz ist das Um und Auf! Lutz Möller ist die Messlatte für alles andere.

2. Mündungsgewinde auffräsen: In meiner Stadt fand ich nun einen Sondermaschinenbauer, der das so wie Deiner machen kann. Wenn die Arbeit fertig ist und ich sie überprüft habe, werde ich Dir berichten.

3. Flitzer flammt stark: Deine 308 Flitzer schoß ein Jagdkamerad vor 6 - 8 Wochen in neuer Sauer 404 mit 500 mm Lauf ein: etwa 150 - 200 mm langes Mündungsfeuer, selbst bei Tageslicht gut sichtbar. Ich dachte, Deine 308 wäre so geladen, daß sie bei den üblichen Kurzläufen fast vollständig verbrennt. Ev. wäre die Ladung zu überdenken, denn ein derart starkes Mündungsfeuer hilft dem Rest der Rotte, den Jäger zu orten.

Liebe Grüße, Alex!, Sonntag, 5. August 2018 11:01

Alex,

lies Doppelbasige Pulver, dann weißt du, das Pulver mag zwar vollständig umgesetzt sein, aber die wegen Sauerstoffmangel in sich brennbaren Pulverschwaden doppelbasiger Pulver  können an Luft entflammen und nachverbrennen. Bei den Vihtavuori N5xy Pulvern habe ich schon melonegroße apfelsinenfarbig Feuerbälle vor der Mündung, gleich ob mit oder ohne Bremse, beobachten und auch darüber bereichtet. Deshalb empfehle ich für geringes  Mündungsfeuer hochnitrierte = sauerstoffhaltige Bofors Pulver!

Für hohe Leistung kommt man an doppelbasigen Pulvern  nicht vorbei. Deren Schwaden flammen dann bei unbewehrten Mündungen.

Feuerdämpfer

Will man an Luft mit den heißen, brennbaren Schwaden kein Mündungsfeuer anzünden, keine Flammenwerfer, benötigt man entweder meine hdp Bremsen (allerdings mit ungesundem Bremsenknall, Feuerdämpfer, oder Schnellverschluß für den TTV 200 oder besser gleich einen richtigen Dämpfer. All diese, meine Vorrichtungen behindern die Nachverbrennung, beugen so dem Feuerball vor.

Waidmanns Heil, Lutz Möller

Bergara 308 42 cm Lauf

Bergara BA13

Herr Möller,

ich habe eine Bergara BA13  in 308 mit 42 cm Stutzenlauf und Dämpfer. Ich schwanke zwischen R901 oder RS36, wie ist Ihre Meinung?

LM: Verwenden Sie meine Empfehlung. Finger weg von RS 36 in einer derartig schwachen Kipplaufbüchse und auch sonst in der 308!

MfG und WMH SK, Samstag, 11. August 2018 10:13

Springe zum Anfang